07.10.2011, 12:06 Uhr

USA: Weiterbildung ist weitgehend eine private, aber nicht persönliche Angelegenheit

Entsprechend der gesamten Struktur des US-Bildungssystems ist auch die Weiterbildung hauptsächlich eine private – aber nicht nur persönliche – Angelegenheit. Als Träger fungieren überwiegend die Unternehmen selbst sowie die jeweiligen Fachverbände. Laut einer Untersuchung des US-Bildungsministeriums werden über 45 % aller weiterführenden Kurse von dem Unternehmen durchgeführt, bei dem der Kursteilnehmer bereits beschäftigt ist. Weitere 25 % werden von den entsprechenden Verbänden durchgeführt, wobei jedoch die Teilnehmer von ihren Arbeitgebern dahin entsandt werden.

Hauptgrund für diese enge Verzahnung von Unternehmen und persönlicher Weiterbildung sind die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen. Wer nicht von seinem Arbeitgeber auf einen Kurs oder ein Seminar geschickt wird, muss dafür unbezahlten Urlaub nehmen und für die teilweise erheblichen Kursgebühren selbst aufkommen.

Doch auch, wer von seiner Firma auf eine Fortbildungsmaßnahme geschickt wird, ist nicht immer wirtschaftlich abgesichert. Das Bildungsministerium berichtet, dass knapp ein Viertel der Teilnehmer, die von Firmen entsandt werden, während der Ausbildungszeit kein Gehalt erhalten. Dieses ist vor allem der Fall, wenn die Maßnahme zu einem deutlich höheren Bildungsabschluss führt.

Komplett bezahlt werden von den Unternehmen normalerweise alle Kurse, die für eine Beförderung erforderlich sind oder die zur weiteren qualifizierten Ausübung des Jobs unbedingt notwendig sind. Firmen sehen darin Incentives, um gute Mitarbeiter zu halten. HARALD WEISS

Ein Beitrag von:

  • Harald Weiss

    Freier IT-Journalist, IT-Analyst und IT-Consultant in Kaiserslautern. Nach verschiedenen Positionen in Softwareentwicklung,  MarCom und PR, 17 Jahre President New York Reporters in New York. Seit 2016 freischaffend wieder in Deutschland.

Stellenangebote im Bereich Hardwarenahe Programmierung

OST – Ostschweizer Fachhochschule-Firmenlogo
OST – Ostschweizer Fachhochschule Professor/in für Embedded Software Engineering Rapperswil (Schweiz)
csi entwicklungstechnik GmbH-Firmenlogo
csi entwicklungstechnik GmbH Ingenieur / Informatiker als Anforderungsmanager/ -ingenieur (m/w/d) (requirements engineer) für die Fahrzeug- / Softwareentwicklung Neckarsulm
EXCO GmbH-Firmenlogo
EXCO GmbH Hardware Entwicklungsingenieur (m/w/d) Mannheim
EXCO GmbH-Firmenlogo
EXCO GmbH Senior Ingenieur (m/w/d) für Test- und Prüfsysteme Frankenthal (Pfalz)
Airbus Defence and Space GmbH-Firmenlogo
Airbus Defence and Space GmbH A400M Senior Electronic Warfare Systems Engineer (d/f/m) Manching
BAM - Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung-Firmenlogo
BAM - Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung Promovierte*r wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in (m/w/d) Ingenieurwissenschaften / Informatik / technische Softwareentwicklung / Mathematik / Physik / Data Engineering Berlin
Blickfeld GmbH-Firmenlogo
Blickfeld GmbH Embedded Software Engineer (m/f/d) LiDAR sensor München
Airbus-Firmenlogo
Airbus Systems Engineer (d/f/m) – Tornado Mission Support Systems Manching
MED-EL Medical Electronics-Firmenlogo
MED-EL Medical Electronics R&D Testing & Analysis Engineer (m/f) Innsbruck (Österreich)
Wirtgen GmbH-Firmenlogo
Wirtgen GmbH Softwareentwickler Applikationen für Baumaschinen (m/w/d) Windhagen

Alle Hardwarenahe Programmierung Jobs

Zu unseren Newslettern anmelden

Das Wichtigste immer im Blick: Mit unseren beiden Newslettern verpassen Sie keine News mehr aus der schönen neuen Technikwelt und erhalten Karrieretipps rund um Jobsuche & Bewerbung. Sie begeistert ein Thema mehr als das andere? Dann wählen Sie einfach Ihren kostenfreien Favoriten.