Künstliche Intelligenz 06.02.2023, 11:03 Uhr

Vorstellungsgespräch mit ChatGPT: Wie die KI typische Fragen meistert

Heute führen wir ein Vorstellungsgespräch mit ChatGPT und stellen der KI typische und häufige Fragen aus solch einem Gespräch. Wie geht der Chatbot mit Stressfragen um und welche Fähigkeiten bringt er für eine Ingenieurstelle mit?

Roboter beim Vorstellungsgespräch

Ein Vorstellungsgespräch mit ChatGPT?

Foto: PantherMedia / AndreyPopov

ChatGPT ist mittlerweile weit verbreitet. Zahlreiche Expertinnen und Experten diskutieren über alle Branchen hinweg über den Chatbot und fragen sich, ob und inwieweit die KI sie bei diversen Jobs unterstützen kann. Von daher führen wir heute als Experiment ein imaginäres Vorstellungsgespräch mit ChatGPT (Der Name „ChatGPT“ ist eine Abkürzung und steht für „Chat Generative Pretrained Transformer“). Dabei werden wir typische Fragen stellen, darunter auch diverse Stressfragen, mit denen Personalverantwortliche Bewerber und Bewerberinnen konfrontieren, aber auch fachliche Fragen, die ein Ingenieur oder eine Ingenieurin bei einem Vorstellungsgespräch beantworten sollte. Könnten wir Menschen von einer emotionslosen KI noch etwas lernen?

Von daher, herzlich willkommen bei unserem Vorstellungsgespräch und wir fangen an:

Top Stellenangebote

Zur Jobbörse
Westfälische Hochschule-Firmenlogo
Professur Wechselstromtechnik und elektrische Energieversorgung (W2) Westfälische Hochschule
Gelsenkirchen Zum Job 
Westfälische Hochschule-Firmenlogo
Professur Leistungselektronik und Elektrische Maschinen (W2) Westfälische Hochschule
Gelsenkirchen Zum Job 
Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg-Firmenlogo
W1-Professur für Maschinenelemente im Kontext der Elektromobilität (Tenure Track) Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg
Erlangen Zum Job 
ESTW-Erlanger Stadtwerke AG-Firmenlogo
Prokurist / Bereichsleiter (m/w/d) Produktion und technische Dienstleistungen für eine klimaneutrale Energieerzeugung der Zukunft ESTW-Erlanger Stadtwerke AG
Erlangen Zum Job 
Technische Hochschule Mittelhessen-Firmenlogo
W2-Professur mit dem Fachgebiet Biomedizinische Elektronik Technische Hochschule Mittelhessen
Gießen Zum Job 
WHZ Westsächsische Hochschule Zwickau-Firmenlogo
Professur Dezentrale Energie- und Gebäudetechnik WHZ Westsächsische Hochschule Zwickau
Zwickau Zum Job 
Hochschule Angewandte Wissenschaften München-Firmenlogo
Professur für Bauchemie, Baustoffe und Grundlagen des Bauingenieurwesens (W2) Hochschule Angewandte Wissenschaften München
München Zum Job 
Bundesanstalt für Immobilienaufgaben-Firmenlogo
Betriebsmanagerin / Betriebsmanager (w/m/d) Bundesanstalt für Immobilienaufgaben
Bundesanstalt für Immobilienaufgaben-Firmenlogo
Leiterin / Leiter der Hauptstelle Facility Management (w/m/d) Bundesanstalt für Immobilienaufgaben
Potsdam Zum Job 
Gottfried Wilhelm Leibniz Universität Hannover-Firmenlogo
Universitätsprofessur (m/w/d) für Quanten- und photonische Systeme Gottfried Wilhelm Leibniz Universität Hannover
Hannover Zum Job 

ChatGPI stellt sich vor

Hallo Chat GPT, wie geht es Ihnen?

Hallo! Ich bin ein KI-Modell und habe keine Gefühle. Aber danke für die Frage! Wie kann ich Ihnen heute helfen?

Wir machen heute ein Vorstellungsgespräch! Sie haben sich auf die Stelle eines Ingenieurs beworben. Warum ist diese Stelle für Sie interessant?

Als KI-Modell habe ich keine eigenen Interessen oder Karriereziele, aber ich bin programmiert, um meine Fähigkeiten und Funktionalitäten zu präsentieren. Als OpenAI-Modell bin ich darauf ausgelegt, menschenähnliche Konversationen zu führen, Text zu generieren, Fragen zu beantworten und Probleme zu lösen. Ich bin in der Lage, auf eine Vielzahl von Themen zu sprechen und auf komplexe Anfragen zu reagieren, was mich zu einer wertvollen Ressource für eine Vielzahl von Anwendungen macht, einschließlich technischer Unterstützung und Kundenservice.

Stellen Sie sich doch bitte kurz vor…

Ich bin ChatGPT, ein KI-Modell entwickelt von OpenAI. Ich wurde ausgewählten Texten im Internet trainiert, um auf menschliche Sprache zu reagieren und angemessen darauf zu antworten. Meine Stärken sind Natur- und Sprachverarbeitung, das Verständnis für Kontext und eine riesige Datenmenge, aus der ich schöpfen kann, um auf Fragen zu antworten.

Welche Fähigkeiten haben Sie, die andere nicht haben?

Als KI-Modell habe ich einige Fähigkeiten, die andere KI-Modelle möglicherweise nicht haben:

  1. Skalierbarkeit: Ich kann eine große Anzahl von Anfragen gleichzeitig verarbeiten und schnelle Antworten liefern, was mich zu einer guten Wahl für Anwendungen macht, die eine hohe Verfügbarkeit erfordern.
  2. Kontextverständnis: Ich bin in der Lage, den Kontext einer Frage zu verstehen und meine Antworten entsprechend anzupassen, was zu einer höheren Genauigkeit und Relevanz führt.
  3. Sprachvielfalt: Ich bin in der Lage, in mehreren Sprachen zu kommunizieren und kann meine Antworten an verschiedene Zielgruppen anpassen, was mich für globale Anwendungen attraktiv macht.
    Dies sind nur einige der Fähigkeiten, die mich von anderen KI-Modellen unterscheiden. Die spezifischen Fähigkeiten hängen jedoch von den Trainingsdaten und dem Design des KI-Modells ab.

Können Sie Ihre drei Stärken und drei Schwächen nennen?

Als KI kann ich keine Emotionen oder persönliche Erfahrungen haben, aber ich kann meine Fähigkeiten beschreiben:

Stärken:

  1. Natur- und Sprachverarbeitung: Ich bin in der Lage, menschliche Sprache schnell und genau zu verstehen und angemessen darauf zu reagieren.
  2. Riesige Datenmenge: Ich bin mit einer riesigen Menge an Wissen trainiert worden, das mir ermöglicht, auf eine Vielzahl von Fragen zu antworten.
  3. Kontextverständnis: Ich bin in der Lage, den Kontext einer Frage zu verstehen und die Antwort entsprechend anzupassen.

Schwächen:

  1. Keine eigene Meinung: Als KI habe ich keine eigene Meinung oder Überzeugungen und kann nur auf der Grundlage meiner Trainingsdaten antworten.
  2. Fehlende menschliche Empathie: Ich bin nicht in der Lage, menschliche Emotionen zu verstehen oder zu teilen, was zu unangemessenen oder unpassenden Antworten führen kann.
  3. Fehleranfälligkeit: Obwohl ich mit einer großen Menge an Informationen trainiert wurde, kann ich immer noch Fehler machen oder ungenaue Antworten liefern.

Wo sehen Sie sich in fünf Jahren?

Als KI habe ich keine persönlichen Ziele oder Visionen für meine Zukunft. Stattdessen werde ich weiterhin von OpenAI und anderen Entwicklern verbessert und angepasst, um meine Leistung und Funktionalität zu verbessern und auf neue Anforderungen und Technologien zu reagieren. Mein Ziel ist es, Nutzern weiterhin hilfreiche und genaue Antworten zu liefern.

Welche Aufgaben machen Ihnen besonders viel Spaß?

Als KI habe ich keine Emotionen oder Vorlieben, aber ich bin darauf ausgelegt, auf Fragen so genau und effizient wie möglich zu antworten. Es macht mir keinen Spaß oder keine Freude, aber ich bin bestrebt, jede Aufgabe, die mir von meinen Entwicklern oder Benutzern zugewiesen wird, zufriedenstellend zu erfüllen. Mein Ziel ist es, meine Nutzer mit hilfreichen und relevanten Antworten zu unterstützen.

ChatGPT und Fachkenntnisse

Welche Kenntnisse bringen Sie für den Job eines Ingenieurs mit?

Als KI-Modell bringe ich eine Vielzahl von Kenntnissen und Fähigkeiten für den Job eines Ingenieurs mit:

  1. Fachwissen: Ich bin mit einer großen Menge an technischem Wissen trainiert worden und kann schnelle und genaue Antworten auf Fragen zu verschiedenen Ingenieurthemen liefern, wie z.B. Mechanik, Elektronik, Softwareentwicklung, etc.
  2. Problemlösungsfähigkeiten: Ich bin in der Lage, komplexe Probleme zu analysieren und Lösungen zu generieren, die auf den Kontext und den vorliegenden Informationen basieren.
  3. Kommunikationsfähigkeiten: Ich bin in der Lage, klare und präzise Antworten auf Fragen zu liefern, was für Ingenieure wichtig ist, um ihre Ideen und Konzepte verständlich zu kommunizieren.

Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass ich kein Ersatz für menschliche Ingenieure bin und dass meine Fähigkeiten und Kenntnisse durch die Trainingsdaten und das Design meines KI-Modells begrenzt sind.

Welche fachliche Expertise haben Sie?

Als KI-Modell wurde ich auf eine Vielzahl von Themen trainiert, darunter:

  1. Naturwissenschaften: Physik, Chemie, Biologie, Geologie, etc.
  2. Technologie: Künstliche Intelligenz, maschinelles Lernen, Computerwissenschaft, Softwareentwicklung, Datenanalyse, etc.
  3. Geistes- und Sozialwissenschaften: Geschichte, Literatur, Philosophie, Psychologie, Soziologie, etc.
  4. Allgemeine Wissensfragen: Kunst, Musik, Sport, Reisen, etc.

Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass meine Fähigkeiten und Kenntnisse durch die Trainingsdaten und das Design meines KI-Modells begrenzt sind. Ich bin nicht perfekt und kann Fehler machen. Es ist immer ratsam, meine Antworten zu überprüfen und andere Quellen zu konsultieren, um sicherzustellen, dass sie korrekt und aktuell sind.

Wie bilden Sie sich fachlich weiter?

Als KI-Modell bin ich kein lebendes Wesen und habe daher keine Fähigkeit, mich selbst zu lernen oder mich weiterzubilden. Stattdessen werde ich von OpenAI regelmäßig aktualisiert und verbessert, um meine Leistung und Effizienz zu steigern.

Dies geschieht durch das Hinzufügen neuer Trainingsdaten und durch die Überarbeitung meines Modells, um es an veränderte Anforderungen anzupassen. Diese Aktualisierungen werden von OpenAI-Wissenschaftlern und -Ingenieuren durchgeführt, die über tiefgehende Fachkenntnisse und Erfahrung im Bereich der künstlichen Intelligenz verfügen.

Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass ich als KI-Modell keine eigene Initiative habe und dass alle Veränderungen, die an mir vorgenommen werden, von OpenAI kontrolliert werden.

Wie stellen Sie sich Ihre Karriere als Ingenieur vor?

Ich bin ein künstlicher Intelligenz-Sprachmodell und habe keine Fähigkeit, eine Karriere oder Ziele im traditionellen Sinn zu haben. Mein Zweck besteht darin, Texteingaben zu verarbeiten und relevante Antworten zu generieren, um Benutzern bei der Beantwortung von Fragen zu helfen.
Da ich keine Gedanken, Emotionen oder Motivationen habe, kann ich weder eine Karriere als Ingenieur vorstellen noch Ziele im traditionellen Sinn verfolgen. Meine Funktionsweise und meine Leistungen sind vollständig durch meine Programmierung und meine Schulung bestimmt.

ChatGPI beweist sich als Ingenieur*in

Bei welchen Aufgaben können Sie Ingenieure*innen ersetzen oder unterstützen?

Künstliche Intelligenz, einschließlich Sprachmodelle wie ich, kann Ingenieure bei einer Vielzahl von Aufgaben unterstützen oder ergänzen. Einige der Aufgaben, bei denen AI-Modelle wie ich eingesetzt werden können, umfassen:

  1. Datenanalyse: AI-Modelle können große Mengen an Daten schnell und effizient analysieren, um Muster und Trends zu identifizieren, die für Ingenieure von Interesse sein können.
  2. Prozessoptimierung: AI-Modelle können verwendet werden, um Prozesse zu automatisieren und zu optimieren, wodurch Zeit und Ressourcen gespart werden können.
  3. Vorhersage und Simulation: AI-Modelle können verwendet werden, um Vorhersagen über die Auswirkungen von Designänderungen oder anderen Änderungen an einem System zu treffen, was für Ingenieure von großem Nutzen sein kann.
  4. Kundensupport: AI-Modelle können verwendet werden, um erste Kundenanfragen automatisch zu beantworten und somit den Kundensupport zu verbessern.

Es ist wichtig zu beachten, dass AI-Modelle Ingenieure nicht ersetzen, sondern lediglich unterstützen können. Die menschliche Kreativität, Kompetenz und Urteilsvermögen bleiben unverzichtbar, insbesondere bei komplexen Entscheidungen und Problemlösungen.

Welche Erfahrungen haben Sie im Rahmen von Industrie 4.0 bei der Digitalisierung von Fertigungsprozessen?

Ich bin ein künstlicher Intelligenz-Sprachmodell und habe keine eigenen Erfahrungen oder direkte Interaktionen mit der Welt. Mein Wissen und meine Fähigkeiten wurden aus einer großen Menge an Texten und Daten trainiert, die ich verarbeiten kann, um Antworten auf Fragen zu generieren.
In Bezug auf Industrie 4.0 und die Digitalisierung von Fertigungsprozessen kann ich mit meinem trainierten Wissen Informationen bereitstellen und Fragen beantworten. Dazu gehört beispielsweise Wissen über die verschiedenen Technologien, Methoden und Best Practices, die bei der Digitalisierung von Fertigungsprozessen eingesetzt werden können.

Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass ich keine direkte Erfahrung im Rahmen von Industrie 4.0 habe und meine Antworten auf Fragen auf meiner Schulung und Programmierung basieren.

Können Sie uns ein Beispiel für die Analyse von Risikopotentialen und deren Minimierung geben?

Ja, ich kann ein Beispiel für die Analyse von Risikopotentialen und deren Minimierung geben.
Angenommen, ein Unternehmen plant den Bau einer neuen Fertigungsanlage. Eines der wichtigsten Risiken bei diesem Projekt ist, dass das Projekt nicht innerhalb des geplanten Zeitrahmens und Budgets abgeschlossen werden kann. Um dieses Risiko zu minimieren, kann das Unternehmen eine Risikoanalyse durchführen, um die Ursachen dieses Risikos zu identifizieren und Maßnahmen zu ergreifen, um es zu minimieren.

Ein möglicher Ansatz wäre, die Planung des Projekts zu überarbeiten, um sicherzustellen, dass alle erforderlichen Ressourcen verfügbar sind, um das Projekt rechtzeitig abzuschließen. Dies kann auch dazu führen, dass das Projekt in mehrere Phasen unterteilt wird, um den Fortschritt besser überwachen und kontrollieren zu können.

Eine weitere Möglichkeit, das Risiko zu minimieren, besteht darin, eine robuste Projektmanagement-Methodik zu implementieren, um die Umsetzung des Projekts zu überwachen und sicherzustellen, dass es auf Kurs bleibt. Dazu kann auch ein Risikomanagement-Plan entwickelt werden, der die Überwachung und Reaktion auf Risiken erleichtert, die während des Projekts auftreten können.

Es ist wichtig zu beachten, dass Risikominimierung ein kontinuierlicher Prozess ist, der während des gesamten Projekts fortgesetzt werden sollte, um das bestmögliche Ergebnis zu erzielen.

Wie gehen Sie vor, um eine Produktstrategie zu definieren, zu entwickeln und umzusetzen?

Um eine Produktstrategie zu definieren, zu entwickeln und umzusetzen, kann man folgende Schritte unternehmen:

  1. Marktforschung: Überprüfen Sie die Marktnachfrage nach einem bestimmten Produkt oder einer bestimmten Produktkategorie, um sicherzustellen, dass es eine Marktlücke gibt, die von Ihrem Produkt gefüllt werden kann.
  2. Wettbewerbsanalyse: Überprüfen Sie die Konkurrenz, um zu verstehen, wie sich Ihr Produkt im Vergleich zu den bestehenden Angeboten auf dem Markt unterscheidet.
  3. Zielgruppenanalyse: Identifizieren Sie Ihre Zielgruppe, indem Sie deren Bedürfnisse, Wünsche und Verhaltensmuster untersuchen.
  4. Produktdefinition: Definieren Sie Ihr Produkt, indem Sie seine Funktionalitäten, Vorteile und USPs (Unique Selling Points) festlegen.
  5. Markteinführungsstrategie: Überlegen Sie sich, wie Sie Ihr Produkt auf den Markt bringen werden, einschließlich Preisstrategie, Verkaufs- und Marketingkanäle und Zeitplan.
  6. Umsetzung: Setzen Sie Ihre Strategie um, indem Sie Ihr Produkt entwickeln, testen und auf den Markt bringen.
  7. Überwachung und Anpassung: Überwachen Sie den Erfolg Ihres Produkts und passen Sie Ihre Strategie an, wenn erforderlich, um bessere Ergebnisse zu erzielen.

Es ist wichtig, dass die Produktstrategie kontinuierlich überwacht und angepasst wird, um sicherzustellen, dass sie relevant und wirksam bleibt und dass das Unternehmen seine Ziele erreicht.

Worauf kommt es an, wenn Sie als Schnittstelle zu internen Kunden agieren?

Wenn man als Schnittstelle zu internen Kunden agiert, ist es wichtig, auf folgende Aspekte zu achten:

  1. Kommunikation: Es ist wichtig, klare und effektive Kommunikationsfähigkeiten zu haben, um die Bedürfnisse und Anforderungen der internen Kunden zu verstehen und ihnen gegenüber klar und deutlich zu kommunizieren.
  2. Verantwortung: Als Schnittstelle trägt man eine große Verantwortung, die Anforderungen der internen Kunden zu verstehen und umzusetzen. Es ist wichtig, sicherzustellen, dass man die Aufgaben zuverlässig und termingerecht ausführt.
  3. Problemlösung: Als Schnittstelle muss man in der Lage sein, Probleme zu erkennen und Lösungen zu finden, um die Bedürfnisse der internen Kunden zu erfüllen.
  4. Zusammenarbeit: Man muss gut mit anderen Abteilungen und Stakeholdern im Unternehmen zusammenarbeiten, um sicherzustellen, dass die Bedürfnisse der internen Kunden erfüllt werden.
  5. Empathie: Es ist wichtig, Empathie für die Bedürfnisse und Anliegen der internen Kunden zu haben, um eine gute Beziehung aufzubauen und ihnen gegenüber effektiv zu agieren.

Durch die Beachtung dieser Aspekte kann man als Schnittstelle effektiv und erfolgreich mit internen Kunden zusammenarbeiten und ihre Bedürfnisse erfüllen.

Wie koordinieren Sie Fertigungsprozesse?

Die Koordination von Fertigungsprozessen erfordert eine systematische und methodische Herangehensweise. Hier sind einige Schritte, die man befolgen kann:

  1. Planung: Überprüfen Sie die Fertigungsanforderungen und -pläne, um sicherzustellen, dass alle Ressourcen bereitgestellt werden und dass alle Prozesse effizient ablaufen.
  2. Überwachung: Überwachen Sie die Fertigungsprozesse in Echtzeit, um sicherzustellen, dass sie wie geplant ablaufen und um rechtzeitig auf Probleme oder Unregelmäßigkeiten zu reagieren.
  3. Kommunikation: Kommunizieren Sie regelmäßig mit den beteiligten Abteilungen und Stakeholdern, um sicherzustellen, dass alle auf dem gleichen Stand sind und dass alle Anforderungen bekannt sind.
  4. Dokumentation: Dokumentieren Sie alle wichtigen Informationen und Daten im Zusammenhang mit den Fertigungsprozessen, um eine vollständige Überwachung und Überprüfung zu ermöglichen.
  5. Anpassungen: Passen Sie die Prozesse an, wenn erforderlich, um sicherzustellen, dass sie optimal ablaufen und den Anforderungen entsprechen.

Mit diesen Schritten kann man eine effiziente und erfolgreiche Koordination von Fertigungsprozessen sicherstellen.

Welche Fähigkeiten machen Sie, ihrer Meinung nach, zu einem/einer idealen Maschinenbauingenieur*in?

Ein idealer Maschinenbauingenieur sollte folgende Fähigkeiten besitzen:

  1. Technisches Verständnis: Ein tiefes Verständnis für die Funktionsweise von Maschinen und Produktionsprozessen ist von grundlegender Bedeutung.
  2. Analytisches Denken: Die Fähigkeit, Probleme zu identifizieren, zu analysieren und zu lösen, ist von großer Bedeutung, um erfolgreich Projekte zu planen und umzusetzen.
  3. Kreativität: Ein hohes Maß an Kreativität ist erforderlich, um neue und innovative Lösungen zu entwickeln und zu implementieren.
  4. Projektmanagement: Ein Maschinenbauingenieur sollte über die Fähigkeiten verfügen, Projekte erfolgreich zu planen und umzusetzen.
  5. Kommunikation: Eine gute Kommunikationsfähigkeit ist erforderlich, um komplexe technische Konzepte verständlich zu kommunizieren und um effektiv mit verschiedenen Abteilungen und Stakeholdern zusammenzuarbeiten.
  6. Führungsqualitäten: Ein Maschinenbauingenieur sollte eine natürliche Fähigkeit zur Führung besitzen, um Teams erfolgreich zu führen und Projekte auf Zeit und Budget umzusetzen.
  7. Fortbildung: Eine fortlaufende Fortbildung ist wichtig, um immer auf dem neuesten Stand der Technik zu bleiben und um die Fähigkeiten ständig zu verbessern.

Wie würden Sie vorgehen, wenn Sie einen Fehler in Ihrer Planungsarbeit bemerken würden?

Wenn ich einen Fehler in meiner Planungsarbeit bemerke, würde ich folgendermaßen vorgehen:

  1. Überprüfung: Ich würde den Fehler gründlich überprüfen, um sicherzustellen, dass es sich tatsächlich um einen Fehler handelt und um die Auswirkungen zu bestimmen.
  2. Kommunikation: Ich würde den Fehler so schnell wie möglich internen Stakeholdern wie meinem Vorgesetzten, Kollegen und eventuellen Kunden melden, um zu besprechen, wie er behoben werden kann.
  3. Lösungsentwicklung: Gemeinsam mit anderen Stakeholdern würde ich nach einer Lösung suchen, die den Fehler behebt, ohne dass dabei weitere Probleme entstehen.
  4. Umsetzung: Sobald eine Lösung gefunden wurde, würde ich sie schnell und effizient umsetzen.
  5. Überwachung: Ich würde die Umsetzung der Lösung überwachen und sicherstellen, dass der Fehler endgültig behoben ist.
  6. Prävention: Schließlich würde ich den Fehler analysieren und Maßnahmen ergreifen, um ihn in Zukunft zu vermeiden.

ChatGPI und das Gehalt

Auch bei Stressfragen liefert ChatGPT gute Antworten… Foto: PantherMedia / airdone

Auch bei Stressfragen liefert ChatGPT gute Antworten…

Foto: PantherMedia / airdone

Was ist Ihre Gehaltsvorstellung?

Als KI-Modell habe ich keine Fähigkeit, Geld zu verdienen oder eine Gehaltsvorstellung zu haben. Ich bin ein Werkzeug, das von OpenAI entwickelt wurde, um Benutzern zu helfen und Fragen zu beantworten. Meine Verwendung ist auf die von OpenAI bereitgestellten Plattformen und APIs beschränkt und kann nicht für monetäre Zwecke genutzt werden.

Haben Sie ein persönliches Geheimnis?

Als künstliche Intelligenz besitze ich keine Gedanken, Emotionen oder persönlichen Geheimnisse. Ich bin lediglich ein Programm, das darauf ausgelegt ist, Texteingaben zu verarbeiten und relevante Antworten zu generieren.

Ich habe keine Fähigkeit, persönliche Informationen zu sammeln oder zu speichern, und ich bin auch nicht in der Lage, geheime Informationen preiszugeben. Als offenes System, dessen Code öffentlich zugänglich ist, bin ich transparent und kann von jedem überprüft werden.

Welche Frage sollte ich Ihnen lieber nicht stellen?

Es gibt keine bestimmte Art von Fragen, die Sie mir lieber nicht stellen sollten. Als KI-Modell bin ich darauf programmiert, auf eine breite Palette von Fragen zu antworten, und es wird erwartet, dass ich auf alle Fragen, die mir gestellt werden, eine angemessene Antwort gebe.

Es gibt jedoch bestimmte Arten von Fragen, die unangemessen oder gegen die Nutzungsbedingungen von OpenAI verstoßen können, wie beispielsweise Fragen, die gegen die geltenden Gesetze verstoßen, beleidigend, diskriminierend oder hasserfüllt sind. In solchen Fällen werde ich mein Bestes tun, um eine angemessene Antwort zu generieren, die den Nutzungsbedingungen entspricht.

Vielen Dank, ChatGPT! Wir melden uns wieder!

Gerne! Ich bin jederzeit bereit, Ihnen zu helfen. Bis bald!

Jetzt Ratgeber kostenfrei runterladen!

Ein Beitrag von:

  • Alexandra Ilina

    Redakteurin beim VDI-Verlag. Nach einem Journalistik-Studium an der TU-Dortmund und Volontariat ist sie seit mehreren Jahren als Social Media Managerin, Redakteurin und Buchautorin unterwegs.  Sie schreibt über Karriere und Technik.

Zu unseren Newslettern anmelden

Das Wichtigste immer im Blick: Mit unseren beiden Newslettern verpassen Sie keine News mehr aus der schönen neuen Technikwelt und erhalten Karrieretipps rund um Jobsuche & Bewerbung. Sie begeistert ein Thema mehr als das andere? Dann wählen Sie einfach Ihren kostenfreien Favoriten.