Heiko Mell 01.01.2016, 20:37 Uhr

Ist es für das Arbeiten im Ausland besser den MA als Dipl.-Ing. zu haben?

Ich würde gerne wissen, ob ich mit einem Dipl.-Ing. genauso gute (oder bessere) Chancen hätte, eine Anstellung im Ausland zu finden wie ein BA- oder MA-Absolvent.

Antwort:

Pauschale Antworten dieser Art sind immer schwierig. Schon weil es „das Ausland“ als geschlossenes, einheitlich denkendes Gebiet ja gar nicht gibt. Und so können Sie in Frankreich, der Mongolei oder Uganda durchaus auf unterschiedliche Reaktionen stoßen.

Seien Sie übrigens vorsichtig mit der Abkürzung BA, insbesondere im Zusammenhang „BA-Absolvent“. Es gibt hier ja auch noch die Berufsakademie, abgekürzt BA. Ein BA-Ab­solvent ist hier also möglicherweise (noch) eher ein Dipl.-Ing. (BA) als ein Bachelor, dies nur einmal am Rande.

Top Stellenangebote

Zur Jobbörse
Westfälische Hochschule-Firmenlogo
Professur Wechselstromtechnik und elektrische Energieversorgung (W2) Westfälische Hochschule
Gelsenkirchen Zum Job 
Westfälische Hochschule-Firmenlogo
Professur Leistungselektronik und Elektrische Maschinen (W2) Westfälische Hochschule
Gelsenkirchen Zum Job 
Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg-Firmenlogo
W1-Professur für Maschinenelemente im Kontext der Elektromobilität (Tenure Track) Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg
Erlangen Zum Job 
ESTW-Erlanger Stadtwerke AG-Firmenlogo
Prokurist / Bereichsleiter (m/w/d) Produktion und technische Dienstleistungen für eine klimaneutrale Energieerzeugung der Zukunft ESTW-Erlanger Stadtwerke AG
Erlangen Zum Job 
Technische Hochschule Mittelhessen-Firmenlogo
W2-Professur mit dem Fachgebiet Biomedizinische Elektronik Technische Hochschule Mittelhessen
Gießen Zum Job 
WHZ Westsächsische Hochschule Zwickau-Firmenlogo
Professur Dezentrale Energie- und Gebäudetechnik WHZ Westsächsische Hochschule Zwickau
Zwickau Zum Job 
Hochschule Angewandte Wissenschaften München-Firmenlogo
Professur für Bauchemie, Baustoffe und Grundlagen des Bauingenieurwesens (W2) Hochschule Angewandte Wissenschaften München
München Zum Job 
Bundesanstalt für Immobilienaufgaben-Firmenlogo
Betriebsmanagerin / Betriebsmanager (w/m/d) Bundesanstalt für Immobilienaufgaben
Bundesanstalt für Immobilienaufgaben-Firmenlogo
Leiterin / Leiter der Hauptstelle Facility Management (w/m/d) Bundesanstalt für Immobilienaufgaben
Potsdam Zum Job 
Gottfried Wilhelm Leibniz Universität Hannover-Firmenlogo
Universitätsprofessur (m/w/d) für Quanten- und photonische Systeme Gottfried Wilhelm Leibniz Universität Hannover
Hannover Zum Job 

Zum Kern Ihrer Frage: Soweit ich dieses offenbar von niemandem vorab bis zum Ende durchdachte Bachelor-/Master-Thema überhaupt richtig überblicke (eventuelle Irrtümer korrigiere ich nach kompetenten Hinweisen gern), führen wir diese Berufsabschlüsse vorrangig überhaupt wegen der besseren Verständlichkeit und Akzeptanz unserer Hochschulabschlüsse im Ausland ein.

Ob das dann auch z. B. für Russland gilt, weiß ich nicht. Aber im englischsprachigen Ausland kann ein potenzieller Arbeitgeber mit einem Master of … mehr anfangen als mit einem Dipl.-Ing. (XX), beispielsweise.

Und wenn wir junge Ausländer aus bestimmten Regionen für ein Studium in Deutschland gewinnen wollen, ist es ebenfalls werbewirksamer, mit einem Abschluss zu winken, der im Heimatland der jungen Leute allseits bekannt ist.

Also sollten Ihre Chancen, als Bachelor oder Master im Ausland eine Anstellung zu finden, generell eher größer sein als vorher nach dem alten deutschen System.

Dies für den Fall, dass unsere deutschen Ingenieure nun plötzlich reihenweise beschließen, sich eine Anstellung in Singapur oder in Texas bei ausländischen Arbeitgebern nach ausländischem Arbeitsrecht zu besorgen. Bisher haben wir größte Schwierigkeiten, sie innerhalb dieses unseres Landes zum Umzug von Wiesweiler-West nach Ober-Wies­weiler zu bewegen. Aber vielleicht wird ja auch das anders, wenn wir erst überall den Master und den Bachelor haben.

Kurzantwort:

Frage-Nr.: 2048
Nummer der VDI nachrichten Ausgabe: 33
Datum der VDI nachrichten Ausgabe: 2006-08-18

Ein Beitrag von:

  • Heiko Mell

    Heiko Mell ist Karriereberater, Buchautor und freier Mitarbeiter der VDI nachrichten. Er verantwortet die Serie Karriereberatung innerhalb der VDI nachrichten.  Hier auf ingenieur.de haben wir ihm eine eigene Kategorie gewidmet.

Zu unseren Newslettern anmelden

Das Wichtigste immer im Blick: Mit unseren beiden Newslettern verpassen Sie keine News mehr aus der schönen neuen Technikwelt und erhalten Karrieretipps rund um Jobsuche & Bewerbung. Sie begeistert ein Thema mehr als das andere? Dann wählen Sie einfach Ihren kostenfreien Favoriten.