Persönlichkeit und Karriere 26.03.2024, 14:00 Uhr

Persönlichkeitsentwicklung für Ingenieure: Was in Ihnen steckt

Persönlichkeitsentwicklung ist für Ingenieurinnen und Ingenieure genauso wichtig wie für jeden anderen. Denn die Entwicklung der Persönlichkeit bedeutet, dass sich der Mensch ändert, aus seinen Fehlern und Erfahrungen lernt.

Persönlichkeitsentwicklung betrifft nicht nur die Karriere. Foto: panthermedia.net/peshkova

Persönlichkeitsentwicklung betrifft nicht nur die Karriere.

Foto: panthermedia.net/peshkova

Persönlichkeitsentwicklung ist für Ingenieurinnen und Ingenieure besonders im beruflichen Umfeld wichtig. Bestimmte Kompetenzen wie Führungsstärke lassen sich nicht durch kognitives Wissen oder bestimmte Techniken erlernen. Sie entwickeln sich zusammen mit der Persönlichkeit. Dabei stellt sich die Frage: Was macht Persönlichkeit überhaupt aus? Und was versteht man unter Persönlichkeitsentwicklung?

Der Begriff Persönlichkeit bezieht sich auf die Eigenschaften einer Person, die sie charakterisieren und ihr Verhalten in verschiedenen Situationen beeinflussen. Dazu gehören beispielsweise Temperament, Motivation, emotionales Engagement, Wertvorstellungen und Intelligenz. Die Persönlichkeit wird durch verschiedene Faktoren geprägt, wie Gene, Erziehung, Erfahrung, sozialer Status, Kultur und Umwelt.

Top Stellenangebote

Zur Jobbörse
Westfälische Hochschule-Firmenlogo
Professur Wechselstromtechnik und elektrische Energieversorgung (W2) Westfälische Hochschule
Gelsenkirchen Zum Job 
Westfälische Hochschule-Firmenlogo
Professur Leistungselektronik und Elektrische Maschinen (W2) Westfälische Hochschule
Gelsenkirchen Zum Job 
Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg-Firmenlogo
W1-Professur für Maschinenelemente im Kontext der Elektromobilität (Tenure Track) Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg
Erlangen Zum Job 
ESTW-Erlanger Stadtwerke AG-Firmenlogo
Prokurist / Bereichsleiter (m/w/d) Produktion und technische Dienstleistungen für eine klimaneutrale Energieerzeugung der Zukunft ESTW-Erlanger Stadtwerke AG
Erlangen Zum Job 
Technische Hochschule Mittelhessen-Firmenlogo
W2-Professur mit dem Fachgebiet Biomedizinische Elektronik Technische Hochschule Mittelhessen
Gießen Zum Job 
WHZ Westsächsische Hochschule Zwickau-Firmenlogo
Professur Dezentrale Energie- und Gebäudetechnik WHZ Westsächsische Hochschule Zwickau
Zwickau Zum Job 
Hochschule Angewandte Wissenschaften München-Firmenlogo
Professur für Bauchemie, Baustoffe und Grundlagen des Bauingenieurwesens (W2) Hochschule Angewandte Wissenschaften München
München Zum Job 
Bundesanstalt für Immobilienaufgaben-Firmenlogo
Betriebsmanagerin / Betriebsmanager (w/m/d) Bundesanstalt für Immobilienaufgaben
Bundesanstalt für Immobilienaufgaben-Firmenlogo
Leiterin / Leiter der Hauptstelle Facility Management (w/m/d) Bundesanstalt für Immobilienaufgaben
Potsdam Zum Job 
Gottfried Wilhelm Leibniz Universität Hannover-Firmenlogo
Universitätsprofessur (m/w/d) für Quanten- und photonische Systeme Gottfried Wilhelm Leibniz Universität Hannover
Hannover Zum Job 

In den ersten Lebensjahren ist die Persönlichkeitsentwicklung am stärksten. In dieser Phase ist die Fähigkeit, die eigene Umwelt zu verstehen und sich anzupassen, besonders wichtig. Es beginnt damit, sich verschiedenen Erwartungen anzunähern, die von den Eltern und Familienmitgliedern aufgestellt werden. Die Beziehungen zu anderen Kindern und Erwachsenen spielen ebenfalls eine wichtige Rolle bei der Persönlichkeitsentwicklung.
In den späteren Entwicklungsjahren werden die Charaktereigenschaften durch die Erfahrungen in der Schule, im Alltag und im Beruf weiter verfeinert. Der Einfluss anderer sozialer Gruppen wird mit steigendem Lebensalter immer größer. Je älter der Mensch wird, desto mehr muss er sich mit verschiedenen Ideen, Einstellungen und Werten auseinandersetzen.

Persönlichkeitsentwicklung für Ingenieure: Kann sich die Persönlichkeit verändern?

Grundsätzlich gibt es bis heute keine eindeutige Theorie der Persönlichkeitsentwicklung, die alle Einflüsse komplett zusammenfasst. Die Persönlichkeit ist durch die eigene Individualität und die Identifikation mit sich selbst geprägt. Sie ist nicht unveränderbar, sondern entwickelt sich ein Leben lang. Bewusst wie unbewusst. Das bedeutet jedoch nicht, dass der Charakter eine komplette Kehrtwende hinlegen kann.

Aus einem introvertierten Menschen wird nie jemand werden, der gerne vor vielen Menschen große Reden schwingt. Er kann jedoch lernen, weniger Angst davor zu haben. Das gehört zur Persönlichkeitsentwicklung. Ebenso wie extrovertierte Menschen lernen können, dass in ihnen das Potenzial für ruhige Momente schlummert. Denn genau darum geht es bei der Persönlichkeitsentwicklung – auch für Ingenieure: Herausfinden und entwickeln, was in Ihnen steckt. Deshalb ist die Entwicklung der Persönlichkeit keine Frage des Alters. Zwar werden die Grundpfeiler des Charakters und der Persönlichkeitsmerkmale in Kindheit und Jugend gelegt, wer sein Potenzial ausschöpfen will, kann dies jedoch in jedem Alter machen.
Übrigens: Eine gewisse Persönlichkeitsentwicklung geht ohnehin mit dem Alter einher. So werden viele Menschen im Berufsleben automatisch gewissenhafter und pflichtbewusster, als sie es in jungen Jahren waren. Das hat mit der positiven Verstärkung zu tun, die Erfolge bei der Arbeit mit sich bringen.

Welche drei Aspekte beeinflussen die Persönlichkeitsentwicklung?

Gerade im Berufsleben beeinflusst nicht nur das Umfeld die Persönlichkeitsentwicklung für Ingenieure. Die Aspekte der Selbsterkenntnis, Selbstakzeptanz und Selbstveränderung sind von entscheidender Bedeutung und bauen aufeinander auf.

  • Selbsterkenntnis hilft, sich selbst besser zu verstehen. Sie machen sich Ihre Gedanken, Gefühle, Werte und Bedürfnisse bewusst, bewerten diese aber nicht. Die Selbsterkenntnis ist eine reine Bestandsaufnahme, die durch den Abgleich von Selbst- und Fremdwahrnehmung erfolgt. Dadurch erhalten Sie ein umfassenderes Verständnis von sich und davon, wer Sie sind.
  • Selbstakzeptanz bedeutet, dass Sie sich so akzeptieren, wie Sie sind, anstatt sich zu beurteilen oder zu kritisieren. Dies ist ein wesentlicher Bestandteil der Persönlichkeitsentwicklung, da es Ihnen hilft, Ihr „Ich“ gegenüber anderen zu respektieren und sich wertzuschätzen. Die Selbstakzeptanz ist die Stufe vor der eigentlichen Entwicklung. Wer sich nicht selbst akzeptiert, wird bei der Persönlichkeitsentwicklung immer wieder die gleichen Schutzmechanismen vorschieben.
  • Selbstveränderung ist der Prozess, durch den Sie Ihr Verhalten und Ihr Denken ändern, um beides zu verbessern. Das geschieht beispielsweise durch das Erlernen neuer Fähigkeiten, das Üben von gesunden Gewohnheiten und das Erreichen persönlicher Ziele. Erst durch Selbstveränderung können Sie Ihre Persönlichkeit bewusst entwickeln und sich besser verstehen.

Wie funktioniert Persönlichkeitsentwicklung für Ingenieure?

Bevor Sie das Potenzial Ihrer Fähigkeiten voll ausschöpfen, sollten Sie sich überlegen, wohin Sie die Entwicklung ihrer Persönlichkeit führen soll. Möchten Sie eine weitere Stufe auf der Karriereleiter nehmen? Möchten Sie mehr Erfolg bei Ihrer bisherigen Tätigkeit haben oder möchten Sie Ihren Horizont erweitern? Bedenken Sie: Es geht nicht darum, sich selbst zu perfektionieren. Sondern darum, die eigene Komfortzone zu vergrößern. Wenn Sie feststellen, wie viel erreichbar wird, sobald Sie die Initiative ergreifen, entwickeln Sie sich schneller weiter.

Bauen Sie zudem auf Ihren Erfahrungen auf. Mit jeder neuen Routine, aber auch mit jedem Fehler wächst Ihre Persönlichkeit. Das heißt nicht, dass Sie auf diese weiterbringenden Einschnitte warten sollten. Nehmen Sie die Dinge und somit Ihre Persönlichkeitsentwicklung selbst in die Hand. Dazu gibt es auch für Ingenieure viele verschiedene Möglichkeiten:

  • Lesen. Klingt altbacken, ist aber die beste Möglichkeit, den eigenen Horizont zu erweitern. Romane fördern die Fantasie und Kreativität, Sachbücher bringen Ihnen neues Wissen und neue Erkenntnisse.
  • Neues lernen. Warten Sie nicht, bis Ihr Arbeitgeber oder Ihre Arbeitgeberin Sie auf eine Fortbildung schickt. Fragen Sie danach proaktiv. Oder nutzen Sie Ihre Freizeit, um neue Fähigkeiten zu erlernen, die Ihnen im Beruf Vorteile bringen. Es fällt Ihnen schwer, sich langfristig zu konzentrieren? Sportarten wie Bogenschießen, Golf oder Yoga gelten als konzentrationsfördernd. Ein schöner Nebeneffekt: Mit Ihren wachsenden Fähigkeiten steigt Ihr Selbstbewusstsein.
  • Herausforderungen annehmen. Sie sollen eine Rede auf einem Kongress halten, haben aber keine Ahnung, wie Sie diese aufbauen sollen? Natürlich wäre es nun einfach, die Aufgabe abzulehnen und auf dem gewohnten Weg zu bleiben. Das bringt sie aber nicht weiter. Stellen Sie sich der Herausforderung. Auch wenn bei der ersten Rede nicht alles perfekt läuft, lernen Sie, was Sie beim nächsten Mal anders machen, wie Sie sich entwickeln müssen. So funktioniert die Persönlichkeitsentwicklung für Ingenieure.
  • Hören Sie zu. Der eigene Weg mag erfolgversprechend und bisher erfolgreich gewesen sein. Es ist jedoch wichtig, sich andere Standpunkte und Meinungen anzuhören. Suchen Sie ein intensives Gespräch mit Freundinnen und Freunden, Kolleginnen und Kollegen oder mit Familienmitgliedern. Wer weiß, was andere (auch über ihn/sie selbst) denken, kann nicht nur den eigenen Blickwinkel verändern, sondern die eigene Selbstwahrnehmung ergänzen.
  • Ansichten reflektieren. Aus Gesprächen kennen Sie die Standpunkte anderer. Das ist ein guter Zeitpunkt, die eigenen zu hinterfragen. Das bedeutet nicht, dass Sie Ihre eigenen Ansichten denen der anderen anpassen müssen. Kommen Sie zu dem Schluss, dass Sie bei Ihrer Meinung bleiben wollen, können Sie diese durch die kritische Auseinandersetzung festigen. Ändern Sie hingegen Ihren Standpunkt, so haben Sie eine neue Denkweise entdeckt und sich weiterentwickelt. Beides ist für die Persönlichkeitsentwicklung für Ingenieure wichtig.

Die Bedeutung von Selbstreflexion und Selbstentwicklung hat im Ingenieurwesen einen hohen Stellenwert: In einer Welt sich immer schneller verändernder Technologien ist es wichtig, sich auch persönlich zu entwickeln. Persönlichkeitsentwicklung für Ingenieure bedeutet also nicht nur eine Entwicklung des eigenen Ichs, sondern auch ein Mithalten mit den Anforderungen des Berufs.

Selbstreflexion hilft Ingenieurinnen und Ingenieuren, aus ihren Erfahrungen zu lernen und sich an neue Situationen anzupassen. So können sie ihre Fähigkeiten und ihr Wissen über Technologie, Methoden und Tools in einem schneller wachsenden und sich verändernden Umfeld aktualisieren. Persönlichkeitsentwicklung bedeutet für Ingenieure außerdem, dass sie nicht nur ihr technisches Können verbessern, sondern sich immer wieder neues Wissen aneignen und sich auf dem Laufenden halten und die Anforderungen des modernen Ingenieurwesens erfüllen.

Ein Beitrag von:

  • Julia Klinkusch

    Julia Klinkusch ist freiberufliche Texterin und Medizinautorin.

Zu unseren Newslettern anmelden

Das Wichtigste immer im Blick: Mit unseren beiden Newslettern verpassen Sie keine News mehr aus der schönen neuen Technikwelt und erhalten Karrieretipps rund um Jobsuche & Bewerbung. Sie begeistert ein Thema mehr als das andere? Dann wählen Sie einfach Ihren kostenfreien Favoriten.