Chips & Sensoren

RSS Feeds  | Alle Themen Chips & Sensoren-Visual-78467490

Chips und Sensoren sind das Herzstück einer zunehmend digitalisierten Welt. Chips & Sensoren informiert Sie zu Trends in der Chipindustrie. Welche Neuerungen bahnen sich in Chipfertigung und Halbleiter-Technologie an? Welche Fortschritte machen moderne Prozessoren gegenüber Ihren Vorgängern? Alles Wissenswerte lesen Sie unter Chips & Sensoren.

Hairware – Zwirbeln mit einer Haarsträhne
Hairware steuert Smartphone Streichen über Hightech-Haarsträhne sendet Notruf

Wenn brasilianische Frauen demnächst mit der Hand durchs Haar streichen, könnte dies einen Notruf absetzen. Oder das Gespräch wird unbemerkt aufgenommen. Die brasilianische Informatikerin Katia Vega hat eine Haarsträhne entwickelt, die bei Berührung bestimmte Befehle an das Smartphone sendet. 

mehr >

Kabel mit Magnetfeldsensoren auf dem Campus der Universität des Saarlandes
Drohnen aufgespürt Sensorkabel gibt Dieben und Terroristen keine Chance

Magnetfeldsensoren könnten künftig sensible Einrichtungen wie Atomanlagen, Flughäfen und Industriegelände schützen. Die Sensoren schlagen sogar Alarm, wenn eine Drohne über den Zaun fliegt. Erst recht geben sie ein Signal, wenn der Zaun überklettert oder durch einen Bolzenschneider beschädigt wird.

mehr >

Fernwärme- und Gasleitungen in Basel
Basel sichert Gasnetz Deutsches Frühwarnsystem rettet Menschen weltweit vor tödlichen Erdbeben

Bei Erdbeben entscheiden Sekunden über Leben und Tod. Das Frühwarnsystem eines deutschen Entwicklers schlägt bis zu 30 Sekunden vor dem Beben Alarm. Es kann sogar die Infrastruktur ganzer Städte sichern und Gasleitungen und Fahrstühle abschalten. Das erdbebengefährdete Basel sichert so sein kommunales Gasnetz.

mehr >

Unfitte Erwachsene am Ostseestrand von Binz auf der Insel Rügen
Für bessere Diagnosen Sensormütze überwacht Biofunktionen im Alltag

Wie verhält sich der Körper eines Patienten im Alltag? Antwort darauf soll ein Sensorsystem der Universität Duisburg-Essen liefern, das Herz-, Gehirn- und Muskelströme misst. Der Clou: Es ist kompakt genug für die Integration in eine Mütze oder ein T-Shirt.

mehr >

MRAM-Speicher von Everspin
Neue Kooperation TDK entwickelt MRAM-Speicher mit 7-facher Lese- und Schreibgeschwindigkeit

Der japanische Speicher-Spezialist TDK entwickelt derzeit einen Speicher mit Spin-Torque-Technik, der eine siebenmal höhere Lese- und Schreibgeschwindigkeit erreichen soll. Unterdessen haben heute Global Foundries und Everspin eine Kooperation zur Herstellung von MRAM-Speichern geschlossen.

mehr >

Beliebteste Artikel

LilyPads und Sansoren an den Ballettschuhen E-Traces
Technik in der Sohle Ballettschuhe übersetzen Tanz in grafische Muster

Mit den Ballett-Schuhen „E-Traces“ können Tänzerinnen ihre Bewegungen auf eine völlig neue Weise sichtbar werden lassen. In den Sohlen steckt eine Technik, die Bewegung und Druck über eine mobile App in grafische Muster verwandelt. 

mehr >

Kreditkarte mit Biometrie-Sensor
Zwipe Mastercard kommt 2015 Erste Kreditkarte mit Fingerabdrucksensor entwickelt

Bargeldlos zahlen ohne PIN und ohne Unterschrift: Mastercard entwickelt gemeinsam mit der norwegischen Firma Zwipe eine Kreditkarte mit einem Biometrie-Sensor. Der Besitzer soll künftig per Fingerabdruck erkannt werden.

mehr >

Gabelstapler von Jungheinrich
Hitzeprobleme bei GABELSTAPLERN Sensoren schlagen Alarm bei Gefahr platzender Reifen

Vollgummireifen können ganz schön heiß werden: Bis zu 150 Grad Celsius im Innern des Reifens sind möglich, etwa unter der Belastung eines Gabelstaplers. Die Folge: Das Material verflüssigt sich, der Reifen platzt, der Stapler fällt um. Jetzt gibt es Sensoren im Gummi, die die Hitzeentwicklung melden.

mehr >

Ortungssystem der Fledermaus
Ultraschall im Verkehr Fledermaus als Vorbild für neuartiges Navigationssystem Die Fledermaus ist Vorbild für ein ungewöhnliches Navigationssystem, mit dem künftig sogar Busse ohne Fahrer durch die Stadt fahren könnten. Forscher der Universität Erlangen-Nürnberg arbeiten an... mehr >

Arsh Shah Dilbagi demonstriert sein Kommunikationsgerät Talk
Morsen mit Atem 16-Jähriger erfindet Kommunikationsgerät für Gelähmte Arsh Shah Dilbagi ist erst 16 Jahre alt, sorgt mit seiner Erfindung aber schon für Aufsehen: Sein Gerät Talk übersetzt Atem in Wörter. Es ermöglicht Gelähmten Kommunikation, wenn sie nur noch ihre... mehr >

<< zurück 1 2 3 4 ...  10
Empfehlungen der Redaktion