Bitte wählen Sie über die A-Z-Links Ihre gewünschten Themen aus.


Bitte wählen Sie über die A-Z-Links Ihre gewünschten Branchen aus.


Bitte wählen Sie über die A-Z-Links Ihre gewünschten Fachbereiche aus.

Galileo-Satelliten 5 und 6 vor dem Start
Genaueste Zeitmessungen Fehlgeleitete Galileo-Satelliten sollen Einsteins Relativitätstheorie untermauern

Ein Schwerefeld wie das der Erde hat einen Einfluss auf die Zeit. Je nach ihrer Position innerhalb dieses Feldes zeigen Uhren unterschiedliche Zeiten an. Die seit letztem Jahr in einer falschen Umlaufbahn kreisenden Galileo-Satelliten sollen jetzt dazu dienen, letzte Zweifel an der Allgemeinen Relativitätstheorie Albert Einsteins zu beseitigen.

mehr >

Elektroschrott auf einer Mülldeponie in Ghana
Falsch entsorgt Elektroschrott ist ein riesiges Müllproblem in der EU

Die Länder in der Europäischen Union haben ein brisantes Problem: Nur ein Drittel des in der EU anfallenden Elektroschrotts gelangt in die ordnungsgemäße Verwertung. Der große Rest wird falsch recycelt, illegal ins Ausland gebracht oder einfach weggeworfen.

mehr >

Gepäcktransporter auf dem Flughafen Schiphol in Amsterdam
Flughafen Amsterdam Auch ein Handkarren meldet per GPS seinen Standort

Da kann man leicht den Überblick verlieren. Tausende von Anhängern, Gepäckwagen, Fahrgasttreppen und Hubwagen sind auf einem Flughafen im Einsatz. Oder stehen irgendwo herum. Do wo? Ein niederländisches Start-up hat ein System entwickelt, durch das alle nicht-motorisierten Fahrzeuge ihre Position an eine Leitstelle durchgeben. Der Flughafen Schiphol in Amsterdam führt die Technik gerade ein.

mehr >

Laserkanone von Boeing
2-KW-Laserstrahl Boeing überrascht mit mobiler Laserkanone zur Drohnenabwehr

Das US-amerikanische Rüstungsunternehmen Boeing hat eine mobile Laserkanone entwickelt: Sie holt Drohnen mit einem 2-KW-Laserstrahl in 15 Sekunden vom Himmel. In ein bis zwei Jahren soll sie marktreif sein.

mehr >

Forschungseinrichtung envihab des DLR
Muskelschwund bei Astronauten DLR steckt Studienteilnehmer zwei Monate ins Bett

Für die Wissenschaft im Bett liegen heißt es bald für zwölf gesunde Männer, die an einer Langzeitstudie in der Raumfahrtforschung teilnehmen. Während der zwei Monate, in denen die Probanden ihr Bett im DLR nicht verlassen, werden die Auswirkungen der Schwerelosigkeit im All simuliert. Die Hälfte der Testpersonen wird mit einem speziellen Sprungtraining fit gehalten. 

mehr >

<< zurück 1 2 3 4 ...  1378