Hightech auf Kreuzfahrtschiffen 20.03.2014, 15:29 Uhr

Virtuelle Fenster holen spektakuläre Aussichten in Innenkabinen

Wer für eine Kreuzfahrt eine Innenkabine reserviert hat, muss nicht länger auf Ausblick verzichten. Das Kreuzfahrt-Schiff „Quantum of the Seas“ der Royal Caribbean bietet seinen Gästen einen einzigartigen Ausblick über große Displays – auch ohne Fenster oder Balkon. 

Passagiere der Quantum of the Seas können spektakuläre Ausblicke jetzt auch in ihren fensterlosen Kabinen genießen. Die Displays gleichen sogar die Schiffsschwankungen aus und helfen somit gegen Seekrankheit. 

Passagiere der Quantum of the Seas können spektakuläre Ausblicke jetzt auch in ihren fensterlosen Kabinen genießen. Die Displays gleichen sogar die Schiffsschwankungen aus und helfen somit gegen Seekrankheit. 

Foto: Royal Caribbean

Gemeinsam mit der US-amerikanischen Firma Control Group hat das Unternehmen Royal Caribbean einen virtuellen Balkon entwickelt, der neben dem Ausblick auch das Ambiente und die Geräusche des Meeres in die Innenkabinen holt.

„Ein virtueller Balkon ist ein High-Definition-Bild, das von einer Digitalkamera zu einem 80-Zoll-HD-Bildschirm geliefert wird, der sich in einer Innenkabine befindet,“ sagt Charlie Miller von der Firma Control Group. „Dabei handelt es sich um ein Echtzeit-Video, das in einem unglaublich hohen Detail und Echtzeit-Audio festgehalten wird.“ Die Bilder liefern Red-Epic-Kameras, die rund um das Schiff installiert sind. 

Die Widerstandsfähigkeit der Kameras war ein zentraler Aspekt des Projekts, da die Ausrüstung im Dauerbetrieb Aufnahmen liefern muss, während sie Sonne, Salzwasser und Wind ausgesetzt ist. Sie sind mit Weitwinkelobjektiven ausgerüstet und geben einen Panoramablick wieder. 

Virtueller Balkon soll keine Seekrankheit auslösen

Gäste, die unter Seekrankheit leiden, sollten darauf achten, dass der „Balkon“ ihrer Kabine in Richtung Bug weist. Denn dann entspricht die Schiffsbewegung dem projizierten Bild. Das reduziert die Wahrscheinlichkeit, dass es ihnen übel wird. 

Die Kabine des Kreuzfahrtschiffs Quantum of the Seas verfügt über ein virtuelles Fenster, das das Livebild der Außenkameras anzeigt. 

Die Kabine des Kreuzfahrtschiffs Quantum of the Seas verfügt über ein virtuelles Fenster, das das Livebild der Außenkameras anzeigt. 

Quelle: Royal Caribean

Das digitale Fenster greift auch die Firma Digi Gage aus Israel auf. Sie bietet ein Nachrüst-Set, mit dem ein virtuelles Fenster auch in Fahrstühle geholt werden kann. Dort kann während der Fahrt über einen Internetanschluss der Ausblick nach draußen gezeigt werden. Eine Sensorik im Display synchronisiert den Blick dabei mit der Kabinenbewegung.

Virtuelles Fenster für zu Hause reagiert auf Bewegungen des Betrachters

Eine andere Art virtuellen Fensters bietet die Firma Winscape an. Bewohner können sich einen besonderen Ausblick in die Wohnung holen. Dafür werden zwei Plasmabildschirme mit einem Mac Pro und dem Wiimote verbunden. Die Bewegungen des Bewohners passen sich dann dem Bild im Fenster an. Nähert er sich dem Fenster, kann er weiter hinausblicken. Entfernt er sich vom Fenster, wird auch der Ausblick kleiner.

Über ein Smartphone können verschiedene Ausblicke gewählt werden – etwa Aquarium, Berglandschaft oder ein Blick auf die Golden-Gate-Bridge. Das Winscape-Fenster kann ab Juli 2014 für 3000 Dollar käuflich erworben werden. 

Stellenangebote im Bereich Produktmanagement

Husqvarna Group-Firmenlogo
Husqvarna Group Elektronikingenieur R&D (m/w/d) Ulm
Lufthansa Technik AG-Firmenlogo
Lufthansa Technik AG Teamleiter (m/w/d) für den Bereich Non Destructive Testing (NDT) Hamburg
Albert Handtmann Maschinenfabrik GmbH & Co. KG-Firmenlogo
Albert Handtmann Maschinenfabrik GmbH & Co. KG Entwicklungsingenieur (m/w/d) Formsysteme Biberach an der Riss
Pro Vobis St. Gallen AG-Firmenlogo
Pro Vobis St. Gallen AG Gebietsverkaufsleiter (m/w/d) deutschlandweit (Home-Office)
Seidenader Maschinenbau GmbH-Firmenlogo
Seidenader Maschinenbau GmbH Produktmanager (w/m) Markt Schwaben
Seidenader Maschinenbau GmbH-Firmenlogo
Seidenader Maschinenbau GmbH Ingenieur im Bereich Engineering Services – Schwerpunkt Customer Service – (w/m) Markt Schwaben
heroal - Johann Henkenjohann GmbH & Co. KG-Firmenlogo
heroal - Johann Henkenjohann GmbH & Co. KG Technischer Produktmanager (m/w/d) Verl
SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG-Firmenlogo
SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG Ingenieur für Systemintegrationsprodukte / funktionale Sicherheit (w/m/d) Bruchsal
Ledlenser GmbH & Co. KG-Firmenlogo
Ledlenser GmbH & Co. KG Technical Architect / Project Manager* Solingen
Techtronic Industries ELC GmbH-Firmenlogo
Techtronic Industries ELC GmbH Ingenieur (m/w/d) technisches Projektmanagement Winnenden

Alle Produktmanagement Jobs

Top 5 Produkte

Zu unseren Newslettern anmelden

Das Wichtigste immer im Blick: Mit unseren beiden Newslettern verpassen Sie keine News mehr aus der schönen neuen Technikwelt und erhalten Karrieretipps rund um Jobsuche & Bewerbung. Sie begeistert ein Thema mehr als das andere? Dann wählen Sie einfach Ihren kostenfreien Favoriten.