Google Glass 2 30.10.2013, 12:44 Uhr

Nächste Datenbrille auch für Brillenträger geeignet

Googles Datenbrille Google Glass ist noch nicht auf dem freien Markt zu kaufen und schon kündigt Google eine zweite  Version noch für dieses Jahr an. Die wichtigsten Neuerungen: Google Glass 2 soll auch für Brillenträger geeignet sein und ein Kopfhörer die bisherige Audioübertragung ersetzen.

Die auffälligste optische Änderung der neuen Google-Glass-Version ist der „Knopf im Ohr“. Der Monokopfhörer ersetzt die Audioübertragung über Schwingungen des Schädelknochens. 

Die auffälligste optische Änderung der neuen Google-Glass-Version ist der „Knopf im Ohr“. Der Monokopfhörer ersetzt die Audioübertragung über Schwingungen des Schädelknochens. 

Foto: Google

Eine normale Brille oder Sonnenbrille und gleichzeitig Google Glass tragen – das war bisher nicht möglich. An diesem Mangel der Datenbrille haben die Entwickler nun gearbeitet. Allerdings können auch künftig nur bestimmte, kompatible Brillen verwendet werden und nicht jede beliebige.

Top Stellenangebote

Zur Jobbörse
Max Bögl Bauservice GmbH & Co. KG-Firmenlogo
Arbeitsvorbereiter / Bauleiter (m/w/d) Ingenieurbau Hamburg Max Bögl Bauservice GmbH & Co. KG
Hamburg Zum Job 
Max Bögl Bauservice GmbH & Co. KG-Firmenlogo
Bauingenieur / Wirtschaftsingenieur (Bau) / Bautechniker (m/w/d) im Technischen Projektmanagement Hochbau Max Bögl Bauservice GmbH & Co. KG
verschiedene Standorte Zum Job 
Max Bögl Bauservice GmbH & Co. KG-Firmenlogo
Bauingenieur / Referent (m/w/d) für RIB iTWO Max Bögl Bauservice GmbH & Co. KG
Sengenthal Zum Job 
VISPIRON SYSTEMS-Firmenlogo
Fahrzeugtechniker (m/w/d) Fahrzeugintensivtest VISPIRON SYSTEMS
München Zum Job 
Berliner Wasserbetriebe-Firmenlogo
Leiter:in Automatisierungs-/ Prozessleittechnik (w/m/d) Berliner Wasserbetriebe
Albemarle Germany GmbH-Firmenlogo
Techniker / Ingenieur Mess- und Elektrotechnik (m/w/d) Albemarle Germany GmbH
Langelsheim Zum Job 
Deutsche Rentenversicherung Bund-Firmenlogo
Ingenieur*in Elektrotechnik Starkstrom Energieeffizienz (m/w/div) Deutsche Rentenversicherung Bund
N-ERGIE Netz GmbH-Firmenlogo
Ingenieur (m/w/d) für Qualitäts- und Bilanzkreismanagement N-ERGIE Netz GmbH
Nürnberg Zum Job 
Helvetia Schweizerische Versicherungsgesellschaft AG-Firmenlogo
Risk Engineer (m/w/d) Brandschutz Helvetia Schweizerische Versicherungsgesellschaft AG
Notarkasse Anstalt des öffentlichen Rechts-Firmenlogo
Werkstudent (m/w/d) der Fachrichtung Architektur / Bauingenieurwesen Notarkasse Anstalt des öffentlichen Rechts
München Zum Job 
Forschungszentrum Jülich GmbH-Firmenlogo
Teamleitung - Komplexitätsmanagement in Energiesystemmodellen zur Planung einer erfolgreichen Energiewende (w/m/d) Forschungszentrum Jülich GmbH
Jülich bei Köln Zum Job 
Die Autobahn GmbH des Bundes-Firmenlogo
Techniker (m/w/d) im Bereich Verkehrsleittechnik und WAN-Netz Die Autobahn GmbH des Bundes
Frankfurt am Main Zum Job 
GWH Wohnungsgesellschaft mbH Hessen-Firmenlogo
Technischer Projektmanager Versorgungstechnik / TGA (m⁠/⁠w⁠/⁠d) GWH Wohnungsgesellschaft mbH Hessen
Frankfurt am Main Zum Job 
BRUNATA-METRONA GmbH & Co. KG-Firmenlogo
Projektleiter Großprojekte (m/w/d) BRUNATA-METRONA GmbH & Co. KG
München Zum Job 
Stadtwerke München GmbH-Firmenlogo
Strategische*r Einkäufer*in Anlagenbau (m/w/d) Stadtwerke München GmbH
München Zum Job 
über ifp | Executive Search. Management Diagnostik.-Firmenlogo
Werkleiter:in über ifp | Executive Search. Management Diagnostik.
Wolfsburg Zum Job 
TB & C hybrid technologies GmbH-Firmenlogo
Produktingenieur (m/w/d) TB & C hybrid technologies GmbH
Herborn Zum Job 
Stadtwerke Verkehrsgesellschaft Frankfurt am Main mbH-Firmenlogo
Teamleitung Planung Verkehrsinfrastruktur (d/m/w) Stadtwerke Verkehrsgesellschaft Frankfurt am Main mbH
Frankfurt am Main Zum Job 
TB & C hybrid technologies GmbH-Firmenlogo
Entwicklungsingenieur (m/w/d) TB & C hybrid technologies GmbH
Herborn Zum Job 
Berliner Wasserbetriebe-Firmenlogo
Ingenieur:in Anlagentechnik Auftragsprüfung / Klärwerk Wansdorf (w/m/d) Berliner Wasserbetriebe
Schönwalde-Glien Zum Job 

Ein weiterer Kritikpunkt an Google Glass war die Schallübertragung. Bislang wurden mit Vibrationen Schwingungen über die Schädelknochen in das Innenohr des Trägers übermittelt – die Tonqualität überzeugte aber nicht. Deshalb soll diese Übertragungsform jetzt durch einen Monokopfhörer ersetzt werden, der als Knopf in ein Ohr gesteckt wird. Auch der ermöglicht aber nur grundlegende Funktionen – das Hören von Musik etwa wird also auch keine Stärke von Google Glass 2 werden.

Viermal so viele Explorer wie bisher

Mit der zweiten Version der Augmented-Reality-Brille weitet der Internet-Konzern sein Testprogramm aus. Rund 10 000 „Explorer“ probieren Google Glass derzeit aus. Jeder von ihnen kann sein Testmodell der ersten Version gegen die neue Hardware umtauschen – und drei weitere Test-Personen vorschlagen. Umsonst ist das nicht: Wer mitmachen will, muss nach derzeitigem Stand 1500 Dollar (1150 Euro) für die Google Glass 2 hinblättern.

Google erhofft sich von dem erweiterten Test unter anderem Informationen über das Nutzungsverhalten und die Reaktionen im sozialen Umfeld der Datenbrillen-Träger. Zuletzt kündigte das Unternehmen an, Google Glass solle ab Frühjahr 2014 auf dem Markt für jeden zu kaufen sein. 

Datenschützer haben Vorbehalte

In Europa allerdings müssen dafür zunächst die Bedenken der Datenschützer ausgeräumt werden. Google Glass trägt auf einer Konstruktion ähnlich einem Brillengestell einen kleinen Bildschirm über dem rechten Auge, auf dem zum Beispiel Routenanweisungen oder Informationen aus dem Internet eingeblendet werden können. Die Brille reagiert auf Sprachbefehle und kann mit einer Kamera Fotos und Videos aufnehmen. Diese Funktion löste die Sorgen um den Schutz der Privatsphäre aus. Google reagierte darauf mit strengen Richtlinien für die Entwickler von Google-Gass-Software. Danach ist unter anderem verboten, Apps zu programmieren, die die Identifikation anderer Personen durch Gesichtserkennung unterstützen.

Ein Beitrag von:

  • Andrea Ziech

    Redakteurin Andrea Ziech schreibt über Rekorde und Techniknews. Darüber hinaus ist sie als Kommunikationsexpertin tätig.

Zu unseren Newslettern anmelden

Das Wichtigste immer im Blick: Mit unseren beiden Newslettern verpassen Sie keine News mehr aus der schönen neuen Technikwelt und erhalten Karrieretipps rund um Jobsuche & Bewerbung. Sie begeistert ein Thema mehr als das andere? Dann wählen Sie einfach Ihren kostenfreien Favoriten.