Easteregg 01.04.2021, 14:50 Uhr

Windows 95: Nutzer findet Geheimbotschaft nach 26 Jahren

Windows 95 ist rund 26 Jahre alt und gilt als antike Software. Doch jetzt hat ein Nutzer ein extrem gut verstecktes Easteregg gefunden.

Im Betriebssystem Windows 95 von Microsoft wurde nach 26 Jahren ein erstaunliches Easteregg gefunden. Foto: Peter Sieben

Im Betriebssystem Windows 95 von Microsoft wurde nach 26 Jahren ein erstaunliches Easteregg gefunden.

Foto: Peter Sieben

Windows 95. Der Name weckt sofort Assoziationen an längst vergangene Zeiten. Manche von uns werden vielleicht sofort einen Song im Ohr haben: Der Nerdrock-Klassiker “Buddy Holly” der kalifornischen Band Weezer war damals ebenso als Musikvideo auf der CD-ROM des Betriebssystems enthalten wie das melancholische “Good Times” von Edie Brickell. Was Microsoft damit vor allem zeigen wollte: Windows ist jetzt ein multimediales Betriebssystem. Und tatsächlich war das neue Windows ein Meilenstein – trotz vieler Ecken, Kanten, Bugs und Absturzgefahren.

Wie unsere Autoren damals vor 26 Jahren Windows 95 bewerteten, können Sie übrigens hier noch einmal nachlesen: MS-DOS ist tot – es lebe Windows 95

Doch Microsoft-Mitarbeiter haben noch etwas anders in das Betriebsystem eingebaut, an weit weniger prominenter Stelle: Im Mail-Programm von Windows 95 hat sich über Jahrzehnte eine geheime Botschaft versteckt. Passend zu den kommenden Ostertagen ist das Easter Egg tatsächlich jetzt erst gefunden worden. Der Twitter-Nutzer Albacore hat mutmaßlich als Erster diese erstaunliche Entdeckung gemacht.

„Es ist nie zu spät, Eastereggs zu finden“, meint Albacore auf Twitter. Das Easteregg lässt sich wie folgt finden: Aus dem Windows-Startmenü heraus öffnet man das Programm “Internet Mail” (schon der Programmname mutet nostalgisch an). Hier klickt man auf den Reiter “Help” und schließloch auf “About Microsoft Internet Mail and News”.

Windows 95: Easteregg extrem gut versteckt

Im Bildschirm, der sich dann öffnet, markieren Sie die Datei comctl32.dll. Anschließend tippen auf der Tastatur das Wort ”MORTIMER” ein. Daraufhin erscheint eine Übersicht der Namen der Menschen, die an dem Programm mitgewirkt haben. Solche geheimen Credits sind schon seit den 80ern in der Cracker- und Hackerszene populär. In diesem Fall haben es die Microsoft-Mitarbeitenden allerdings besonders kompliziert gemacht: Wie ein Nutzer auf diesen überaus speziellen Weg kommen soll, eine Geheimbotschaft zu finden, von dessen Existenz er nichts ahnt, ist fraglich. Nicht umsonst hat es 26 Jahre gedauert, bis das Ei entdeckt worden ist.

Nach 1990 Geborene stutzen womöglich bei diesem Anblick: In Laufwerk A einlegen? Windows 95 galt als Meilenstein – heute ist es eine antike Software. Foto: Peter Sieben

Nach 1990 Geborene stutzen womöglich bei diesem Anblick: In Laufwerk A einlegen? Windows 95 galt als Meilenstein – heute ist es eine antike Software.

Foto: Peter Sieben

So finden auch Sie das Easter Egg bei Windows 95

Wenn Sie nicht zufällig in einer sehr entlegenen Verwaltungsbehörde arbeiten oder ein Computermuseum betreiben, dann haben Sie sehr wahrscheinlich nicht mehr unbedingt Windows 95 auf Ihrem Rechner. Aber jetzt wollen Sie sich wahrscheinlich trotzdem selbst auf die Suche nach dem Osterei machen, richtig? Dachten wir uns. Hier die Anleitung: tatsächlich können sich Nutzer auf der Internetseite “Internet Archive” durch Windows 95 klicken. Für mobile User steht das Betriebssystem auch als App bereit.

Windows 10-Update: Das sind die wichtigsten Neuerungen

Und so finden Sie die versteckte Botschaft:

  • Windows-Startmenü öffnen
  • Programm “Internet Mail” auswählen
  • Zum Menüpunkt “Help” wechseln
  • Im abklappenden Dropdonw-Menü auf “About Microsoft Internet Mail and News” klicken
  • Im Bildschirm die Datei “comctl32.dll” markieren
  • Auf der Tastatur das Wort “MORTIMER” eingeben
  • Eine Übersicht der Programmier und Programmiererinnen, die hieran gearbeitet haben, erscheint automatisch

Hier wird Ihnen ein externer Inhalt von youtube.com angezeigt.

Mit der Nutzung des Inhalts stimmen Sie der Datenschutzerklärung von youtube.com zu.

Was ist ein Easter Egg?

Easter Eggs haben eine lange Tradition: Versteckte Hinweise und Geheimbotschaften finden sich schon in Kunstwerken im Mittelalter oder der Renaissance. Klassischerweise versteht man unter einem Easter Egg aber vor allem Besonderheiten in bestimmten Medien, Software (vor allem in Computerspielen) oder Websites. Entwickler haben diese Ostereier dort versteckt oder so platziert, dass sie schwer zu finden sind.

Als erstes Computerrogramm mit einem Easteregg gilt das Atari-Spiel Adventure von 1978. Der US-Spieldesigner Warren Robinett versteckte seinen Namen im Spiel – auf komplizierte Weise. Um das Ei zu finden, mussten Spieler ihre Spielerfigur – damals nicht viel mehr als vier Pixel – auf eine bestimmte Weise durch die labyrinthartige Spielwelt lenken und spezielle Gegenstände transportieren und wieder fallen lassen. Als “Belohnung” erschien der blinkende Schriftzug “Created by Warren Robinett.

Über Windows 95

Am 24. August 1995 wurde das Betriebssystem Windows 95 gelauncht. Mit dieser Software-Version begründete Microsoft vor 26 Jahren eine neue Ära. Millionen Menschen erhielten einen erleichterten Zugang zum Computer. Die Software war allerdings nicht sehr sicher und stabil. In den ersten sieben Wochen verkaufte Microsoft sieben Millionen Exemplare von Windows 95. Microsoft-Gründer Bill Gates holte den PC somit aus der reinen Nerd-Ecke und in den Mainstream.

Ein Beitrag von:

  • Peter Sieben

    Peter Sieben ist Content Manager und verantwortlicher Redakteur für ingenieur.de. Nach einem Volontariat bei der Funke Mediengruppe war er mehrere Jahre als Redakteur und Politik-Reporter in verschiedenen Ressorts von Tageszeitungen und Online-Medien unterwegs. Er schreibt über Forschung, Politik und Karrierethemen.

  • Sarah Janczura

    Sarah Janczura

    Sarah Janczura ist Content Manager und verantwortliche Redakteurin für ingenieur.de. Nach einem Volontariat mit dem Schwerpunkt Social Media war sie als Online-Redakteurin in einer Digitalagentur unterwegs. Sie schreibt über Technik, Forschung und Karrierethemen.

Themen im Artikel

Stellenangebote im Bereich Softwareentwicklung

Torqeedo GmbH-Firmenlogo
Torqeedo GmbH Entwicklungsingenieur Embedded Software (m/w/d) für elektrische Antriebssysteme Gilching
JOSEPH VÖGELE AG-Firmenlogo
JOSEPH VÖGELE AG Software-Ingenieur (m/w/d) Elektrotechnik / Technische Informatik Ludwigshafen
HUK-COBURG Versicherungsgruppe-Firmenlogo
HUK-COBURG Versicherungsgruppe Mathematiker:in zur Tarifierung und Produktgestaltung Coburg
Ravensburger AG-Firmenlogo
Ravensburger AG Prototypenentwickler elektronische Spielwaren (m/w/d) Ravensburg
Murrelektronik GmbH-Firmenlogo
Murrelektronik GmbH Applikationsingenieur / -Techniker (m/w/d) Oppenweiler
über D. Kremer Consulting-Firmenlogo
über D. Kremer Consulting Softwareentwickler / Software Developer (g*) Großraum Bielefeld/Herford
Dynamic Engineering GmbH-Firmenlogo
Dynamic Engineering GmbH Software Entwickler (m/w/d) Embedded Systeme München
Hexagon DEU02 GmbH-Firmenlogo
Hexagon DEU02 GmbH Software-Projekt- und Anwendungsingenieur (m/w/d) Köln
WAFIOS AG-Firmenlogo
WAFIOS AG Elektro- und Softwareentwickler (m/w/d) Reutlingen
Hochschule Reutlingen-Firmenlogo
Hochschule Reutlingen W 2 – Professur Smart Systems Reutlingen

Alle Softwareentwicklung Jobs

Top 5 IT & T…

Zu unseren Newslettern anmelden

Das Wichtigste immer im Blick: Mit unseren beiden Newslettern verpassen Sie keine News mehr aus der schönen neuen Technikwelt und erhalten Karrieretipps rund um Jobsuche & Bewerbung. Sie begeistert ein Thema mehr als das andere? Dann wählen Sie einfach Ihren kostenfreien Favoriten.