virtuelles studium

Fernstudium verlangt Top-Zeitmanagement

Ans vorzeitige Aufgeben hat Thomas Rauthe bei keiner seiner beiden Weiterbildungen gedacht. Im Gegenteil: In Windeseile und von zu Hause aus zog der 37-jährige gelernte Altenpfleger und Familienvater die Fernlehrgänge Logistikmanagement und Betriebswirtschaft nacheinander durch. Doch der Erfolg kam nicht von allein, denn ohne feste Lernzeiten und viel Disziplin ist ein Fernstudium – neben Beruf und Familie – kaum zu schaffen.

Den ersten Fernlehrgang schloss Thomas Rauthe aus Groß-Zimmern nach fünf anstelle der veranschlagten zwölf Monate mit der Abschlussnote „Sehr gut“ ab. Den „Staatlich geprüften Betriebswirt (SGD)“ hatte er nach elf Monaten in der Tasche. Normalerweise dauert das Studium zwei bis drei Jahre.

„Trotz eines 40-Stunden-Jobs brachte ich nochmal die gleiche Anzahl von Stunden für das Lernen auf“, sagt der vom Fachverband Forum DistancE-Learning zum „Fernlerner des Jahres 2010“ gewählte Lagerleiter. „Samstags, sonntags und im Urlaub saß ich bereits morgens um 4 Uhr 30 am Schreibtisch und studierte bis zum Abend.“

Seine Antwort auf die Frage, ob sein Tag mehr als 24 Stunden habe, lautet: „Das ist mit Strukturierung und Disziplin zu bewältigen.“ Plus einer XXL-Portion Motivation, gestützt durch Anerkennung: „Aus dem Business habe ich oft das Feedback bekommen, dass dieses private Engagement hoch angerechnet wird und einen positiven Eindruck hinsichtlich der Belastbarkeit hinterlässt.“

Wann die Sollbruchstelle bei der nebenberuflichen Weiterbildung erreicht ist, hängt von vielen Faktoren ab: von der Intensität des Berufs, von der familiären Belastung, von der verbleibenden Restzeit bis zum Abschluss, von der Motivation und Hartnäckigkeit der Studierenden. Aber dass der Augenblick kommt, in dem die Begeisterung in Erschöpfung und dann in Resignation umschlägt, belegen die hohen Abbrecherzahlen.

Etwa jeder fünfte Studienanfänger werfe in den ersten Monaten das Handtuch, behaupten die Anbieter von Fernlehrgängen. Das stimme nicht, protestieren ehemalige Fernlerner und Noch-Studierende in einschlägigen Foren. Es seien erheblich mehr, bei mehrjährigen Programmen blieben sogar bis zu 80 % auf der Strecke. Je höher die kolportierte Zahl, desto größer der innere Jubel bei den Foristen. Die Abbrecher können ihr schlechtes Gewissen besänftigen. Und den Zähen geben die gestrauchelten Kollegen oft einen Extra-Kick.

Gelingen kann das Vorhaben nur mit viel Selbstdisziplin und einem Stundenplan fürs Lernen. „In der Regel arbeite ich dienstags und donnerstags von 19 Uhr bis mindestens 24 Uhr und montags von 19 Uhr bis 22 Uhr“, sagt Thomas Stasch aus Siegburg. Der 39-Jährige studiert an der Wilhelm Büchner Hochschule das Masterprogramm Wirtschaftsinformatik. Dazu kämen noch die Sonntagnachmittage. Der Zeitaufwand je Woche variiere zwar, „im Mittel liegt er aber bei 18 bis 20 Stunden“.

Das ist nur zu schaffen, wenn für die geplante Studiendauer sichergestellt ist, dass neben der Berufstätigkeit genügend Zeit für das Lernen verbleibt. Deshalb sollte auch der Vorgesetzte über das angestrebte Berufsziel informiert werden, empfehlen die Studienanbieter.

Auch das Privatleben muss auf Kompatibilität mit dem Studienaufwand abgeklopft werden. Wer in Kürze mit dem Hausbau beginnen will, wird kaum viel Zeit am Schreibtisch verbringen können. Und auch wenn der Gedanke nahe liegt, die Elternzeit fürs berufliche Fortkommen zu nutzen, sollten sich Frauen diesen Schritt gut überlegen. Schließlich kann man nicht wissen, wie sich ein neugeborenes Kind entwickeln wird.

Während des Fernstudiums müssen Präsenzzeiten und Abgabefristen eingehalten werden, Klausuren und Prüfungen sind fest terminiert. Diese Daten werden zu Beginn des Studiums mitgeteilt, was die Planung, freilich nicht immer deren Einhaltung, einfacher macht. Im Job ruft eine mehrtägige Konferenz, in der Familie kündigt sich Verwandtenbesuch an und eine Erkrankung macht ohnehin jeden Zeitplan zunichte. Der darf deshalb nicht zu knapp bemessen sein. Ehrgeiz ist eine schöne Sache, aber mit realistisch gesetzten Meilensteinen kommt man gelassener ans Ziel.

Hilfreich sei es, raten erfolgreiche Fernstudenten, sich als Belohnung für einen erreichten Meilenstein Gutes zu gönnen. Das steigere die Motivation für die nächste Lernrunde und erinnert den Studierenden und seinen Partner daran, dass es neben Büchern und PC noch ein anderes Leben gibt.  C. DEMMER

Von C. Demmer

Stellenangebote im Bereich Projektmanagement

Südwestrundfunk-Firmenlogo
Südwestrundfunk Ingenieur (m/w/d) in der Fachgruppe Klimatechnik Stuttgart
Städtisches Klinikum Karlsruhe gGmbH-Firmenlogo
Städtisches Klinikum Karlsruhe gGmbH Architekt bzw. Bauingenieur (m/w/d) Karlsruhe
Pegasystems-Firmenlogo
Pegasystems Client Success Manager (m/w/d) Frankfurt, Köln, deutschlandweit
Stadt Nordenham-Firmenlogo
Stadt Nordenham Ingenieur (m/w/d) der Siedlungswasserwirtschaft als Bauleitung im Bereich Abwasseranlagen Nordenham
Panasonic Industrial Devices Europe GmbH-Firmenlogo
Panasonic Industrial Devices Europe GmbH FMEA / FTA Engineer und Moderator (m/w/d) Lüneburg
Ralf Schmitz GmbH & Co. KGaA-Firmenlogo
Ralf Schmitz GmbH & Co. KGaA Bauingenieure/Architekten (w/m/d) als Projektleiter/Bauleiter Berlin
Heraeus Quarzglas Bitterfeld GmbH & Co. KG-Firmenlogo
Heraeus Quarzglas Bitterfeld GmbH & Co. KG Projektleiter (m/w/d) Entwicklung Bitterfeld-Wolfen
NBB Netzgesellschaft Berlin-Brandenburg mbH & Co. KG-Firmenlogo
NBB Netzgesellschaft Berlin-Brandenburg mbH & Co. KG Projektingenieur*in Netzanschluss Berlin
Drägerwerk AG & Co. KGaA-Firmenlogo
Drägerwerk AG & Co. KGaA BIM Manager (m/w/d) Gesamtverantwortung BIM für Infrastrukturprojekte Krankenhäuser Lübeck
Messer Group GmbH-Firmenlogo
Messer Group GmbH Ingenieur Rohrleitungsbau (m/w/d) – Teamleitung Krefeld

Alle Projektmanagement Jobs

Top 5 Studium

Zu unseren Newslettern anmelden

Das Wichtigste immer im Blick: Mit unseren beiden Newslettern verpassen Sie keine News mehr aus der schönen neuen Technikwelt und erhalten Karrieretipps rund um Jobsuche & Bewerbung. Sie begeistert ein Thema mehr als das andere? Dann wählen Sie einfach Ihren kostenfreien Favoriten.