Krypto-News 24.05.2023, 12:40 Uhr

Bitcoin stagniert – doch bei dieser 12 Jahre alten Kryptowährung rechnen Prognosen mit einer Kurs-Explosion

Wann wird der Bitcoin wieder steigen? Seit Wochen scheitert das digitale Asset an einem Ausbruch über 30.000 Dollar – bei der 12 Jahre alten Kryptowährung Litecoin (LTC) hingegen sagen Analysten eine baldige Kurs-Explosion voraus. Was sollten Anleger jetzt wissen?

Bitcoin

Bitcoin stagniert?

Foto: PantherMedia / GekaSkr (YAYMicro)

Bitcoin: Halving als Hoffnungsträger

Top-Trader Kaleo hält unbeirrt an seinem Bitcoin-Preisziel fest: „40.000 Dollar sind ein Magnet“. Seit Wochen stellt der populäre pseudonyme Branchenbeobachter (588.562 Twitter-Follower) eine explosive Aufwärtsbewegung in Aussicht – doch BTC verweigert sich, verharrt weiter unter 30.000 Dollar. Gerade konnten die Bullen das Asset auf fast 27.400 Dollar treiben, mussten die Gewinne direkt im Anschluss aber wieder verlorengeben. Momentan notiert die Krypto-Leitwährung nach einem Rückgang um rund -2 Prozent innerhalb der letzten 24 Stunden bei 26.735 Dollar (Daten von Coinmarketcap.com). Das anhaltende Auf und Ab in der immer gleichen Preisspanne, das Fehlen von Nachdruck und Momentum – nervenzehrend für Anleger und Analysten, die nach dem fulminanten Start ins Jahr 2023 mit mehr gerechnet hatten. Viele fragen sich: Ist der Bull-Run schon vorbei – oder katapultiert das nahende Halving (Halbierung auf deutsch) Bitcoin wieder auf ein neues Allzeithoch? Diesbezüglich zu berücksichtigen ist: Das alle vier Jahre stattfindende Halving gilt gemeinhin als massiver Kurstreiber. Es reduziert die Anzahl neu ausgegebener Coins um die Hälfte – BTC wird also auf einen Schlag rarer und somit potenziell wertvoller.

In der Vergangenheit ist Bitcoin im Anschluss an das Halving stets auf neue Allzeithöchststände geschossen – die große Frage lautet deshalb nun: Kommt es auch diesmal so? Der hoffnungsvolle Tenor: Ganz gleich, was der Bitcoin-Kurs jetzt macht – das Halving wird’s schon richten, neue Rekordpreise sind unausweichlich. Bei Bitcoin steht das nächste Halving zwar erst 2024 an – doch es gibt eine alternative Kryptowährung, bei der die Halbierung bereits 2023 in Kraft tritt: Litecoin (LTC).

Top Stellenangebote

Zur Jobbörse
Abfallverwertungsgesellschaft des Landkreises Ludwigsburg mbH-Firmenlogo
Bauingenieur / Umweltingenieur als Projektmanager (m/w/d) Abfallverwertungsgesellschaft des Landkreises Ludwigsburg mbH
Ludwigsburg Zum Job 
RHEINMETALL AG-Firmenlogo
Verstärkung für unsere technischen Projekte im Bereich Engineering und IT (m/w/d) RHEINMETALL AG
deutschlandweit Zum Job 
Stadtwerke München GmbH-Firmenlogo
Claim Manager*in (m/w/d) Stadtwerke München GmbH
München Zum Job 
Stadtwerke Tübingen GmbH-Firmenlogo
Meister der Elektrotechnik (m/w/d) als Bauaufsicht und Netzführung Stadtwerke Tübingen GmbH
Tübingen Zum Job 
Stadtwerke Tübingen GmbH-Firmenlogo
Elektromonteure (m/w/d) Stadtwerke Tübingen GmbH
Tübingen Zum Job 
Die Autobahn GmbH des Bundes-Firmenlogo
Projektingenieur Planung (w/m/d) Die Autobahn GmbH des Bundes
Oldenburg Zum Job 
Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e. V.-Firmenlogo
Ingenieur/in Luft- und Raumfahrttechnik, Raumfahrtsystemtechnik, Space Systems Engineering o. ä. (w/m/d) Space Systems Engineering Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e. V.
Faßberg Zum Job 
Stadtwerke Tübingen GmbH-Firmenlogo
Ingenieur (m/w/d) Netzleitwarte Stadtwerke Tübingen GmbH
Tübingen Zum Job 
Schüller Möbelwerk KG-Firmenlogo
Umweltingenieur (m/w/d) Schüller Möbelwerk KG
Herrieden Zum Job 
Forschungszentrum Jülich GmbH-Firmenlogo
Sicherheitsingenieur (w/m/d) Forschungszentrum Jülich GmbH
Jülich Zum Job 
Schluchseewerk AG-Firmenlogo
Maschinenbauingenieur (m/w/d) Schwerpunkt Korrosionsschutz Schluchseewerk AG
Laufenburg Zum Job 
Die Autobahn GmbH des Bundes-Firmenlogo
Bauingenieur (w/m/d) Konstruktiver Ingenieurbau Die Autobahn GmbH des Bundes
Osnabrück Zum Job 
Synthos Schkopau GmbH-Firmenlogo
Investment Projekt Spezialist (m/w/d) Synthos Schkopau GmbH
Schkopau Zum Job 
Die Autobahn GmbH des Bundes-Firmenlogo
Ingenieur (w/m/d) Straßenbau Die Autobahn GmbH des Bundes
Dillenburg Zum Job 
Die Autobahn GmbH des Bundes-Firmenlogo
Ingenieur (m/w/d) Verkehr Die Autobahn GmbH des Bundes
Osnabrück Zum Job 
Veltum GmbH-Firmenlogo
Planungsingenieur:in für Gebäudetechnik SHK Veltum GmbH
Waldeck Zum Job 
Regierungspräsidium Freiburg-Firmenlogo
Master / Diplom (Univ.) Bauingenieurwesen mit Fachrichtung Wasserbau oder vergleichbar Regierungspräsidium Freiburg
Freiburg im Breisgau Zum Job 
Rittal GmbH & Co. KG-Firmenlogo
Entwickler / Konstrukteur (m/w/d) für Werkzeugmaschinen Rittal GmbH & Co. KG
Landkreis Wesermarsch-Firmenlogo
Stadt- und Regionalplaner*in Landkreis Wesermarsch
Die Autobahn GmbH des Bundes-Firmenlogo
Ingenieur (w/m/d) C-ITS Entwicklung Die Autobahn GmbH des Bundes
Frankfurt am Main Zum Job 

Litecoin: Prognose sieht Kurs auf 140 Dollar steigen

Hierbei handelt es sich um einen 2011 gelaunchten Bitcoin-Fork – also einen Klon mit wenigen, aber gravierenden Änderungen. Die wichtigsten: Litecoin bestätigt Transaktionen schneller (2,5 Minuten statt 10 Minuten), hat zudem eine höhere maximale Anzahl an Coins (84 Millionen statt 21 Millionen). Fraglich ist zwar, ob es sich dabei wirklich um Vorteile handelt. Fest steht aber: Litecoin befindet sich rund zwei Monate vor seinem dritten Halving – Analysten erwarten kurzfristig deshalb eine starke Preisaktion. „Diese Ereignisse führen in der Regel zu einem Aufwärtstrend, da die Aufmerksamkeit und der Hype zunehmen“, kommentiert etwa der beliebte Chart-Experte „CryptoTony_“. Seine LTC-Prognose: Ende Juni wird Litecoin zunächst leicht korrigieren und unter 85 Dollar fallen. Danach trampeln die LTC-Bullen allerdings und schieben den Coin noch im Juli auf bis zu 140 Dollar. Das entspricht, in Relation zum aktuellen Kurs von 86 Dollar, einer Rendite von mehr als 62 Prozent.

Der technische Analyst ist mit seiner bullishen Litecoin-Prognose nicht alleine: Auch die Blockchain-Forscher von Santiment rechnen bei Litecoin in den nächsten Wochen mit einer Halving-Rallye. Halbierungen seien dafür bekannt, „einige ziemlich schockierende Anomalien“ hervorzurufen. Schon jetzt steige das On-Chain-Volumen von Litecoin rapide an – setze sich dieser Trend fort, so sei „dies ein starkes Zeichen dafür, dass einige wichtige Akteure in Erwartung der Halbierung beginnen, in ihre LTC-Investitionen einzusteigen“. Man solle folglich nicht überrascht sein, „wenn die Wale den Preis auf über 100 Dollar treiben, bevor sich die Gelegenheit zu einem letzten Rücksetzer ergibt“.

Ein Beitrag von:

  • Jannis Grunewald

    Jannis Grunewald ist Autor mit Fokus auf Kryptowährungen wie Bitcoin oder Ethereum. Er schreibt News, Analysen und Prognosen über digitale Assets und beschäftigt sich mit den Entwicklungen der Branche. Außerdem schreibt er über Technik und Innovationen.

Themen im Artikel

Zu unseren Newslettern anmelden

Das Wichtigste immer im Blick: Mit unseren beiden Newslettern verpassen Sie keine News mehr aus der schönen neuen Technikwelt und erhalten Karrieretipps rund um Jobsuche & Bewerbung. Sie begeistert ein Thema mehr als das andere? Dann wählen Sie einfach Ihren kostenfreien Favoriten.