Krypto-News 15.02.2024, 10:11 Uhr

Bitcoin: Halving – Hype oder Heilsbringer? Zwei Krypto-Legenden diskutieren

Das Halving im April gilt als wichtigstes Ereignis im Bitcoin-Netzwerk. Prognosen erwarten eine Kurs-Explosion durch das Software-Update. Doch wie realistisch ist das? Treibt das Halving BTC auf neue Allzeithöchststände? Oder wird der Hype verpuffen – und der Preis infolge fallen? Darüber diskutieren aktuell zwei Krypto-Legenden. Bitcoin kaufen vor dem Halving – oder nicht?

Bitcoin

Steigt der Preis auf neue Allzeithöchststände oder droht ein Hype-Verpuffen?

Foto: PantherMedia / rmcarvalhobsb

Was passiert beim Bitcoin Halving 2024?

Er ist einer der bekanntesten Trader der Branche, mit mehr als 40 Jahren Berufserfahrung ein absolutes Urgestein. Jetzt warnt Chart-Guru Peter L. Brandt in einer neuen Bitcoin-Prognose: Der Hype rund um das Bitcoin-Halving im April – das sei „viel Aufregung um nichts“. Hintergrund Bitcoin-Halving: Hierbei handelt es sich um ein alle vier Jahre automatisiert stattfindendes Netzwerk-Update, bei dem die Menge an neu ausgegebenen Bitcoins um 50% reduziert wird. BTC wird also deutlich rarer. Das, so Brandt, könne den Bitcoin-Kurs zwar beeinflussen. Insgesamt sei die Reduktion aber zu gering, um den Preis nennenswert zu bewegen. Brandt positioniert sich damit genau entgegengesetzt zum Gro der Analysten – die Mehrheit betrachtet das Halving als massiven Kurstreiber. „Der Denkfehler dabei ist, dass das neue Angebot das einzige Angebot ist. Die Kaufnachfrage muss am Gesamtangebot gemessen werden, nicht nur am neu geförderten Angebot“, so der US-Trader.

Bleibt das Halving also hinter den Erwartungen zurück? Seit Wochen beflügeln Bitcoin-ETFs und Halving-Hype die Märkte, sowohl Bitcoin als auch Altcoins legen in Erwartung eines anhaltenden Halving-Bull-Runs immer weiter zu. BTC beispielsweise kommt auf ein Wochenplus von 16,14%, hat mit gegenwärtig 52.425 Dollar sogar ein Zwei-Jahres-Hoch erreicht. Das brachte die Marktkapitalisierung der größten Kryptowährung zudem wieder über die 1-Billion-Dollar-Marke. Das bullishe Momentum erstreckt sich auf nahezu alle Kryptowährungen der Top-100 nach Marktkapitalisierung. Einige erreichen bereits spektakuläre Bull-Run-Geschwindigkeit und hohe zweistellige Zuwächse.

Top Stellenangebote

Zur Jobbörse
FH Münster-Firmenlogo
Mitarbeiter/in (w/m/d) zur Koordination der Schulkontakte FH Münster
Steinfurt Zum Job 
über ifp l Personalberatung Managementdiagnostik-Firmenlogo
Stellvertretende Leitung Bau- und Gebäudetechnik (m/w/d) über ifp l Personalberatung Managementdiagnostik
Rhein-Main-Gebiet Zum Job 
Die Autobahn GmbH des Bundes-Firmenlogo
Bauingenieur (w/m/d) Brückenprüfung Die Autobahn GmbH des Bundes
TAUW GmbH-Firmenlogo
Projektingenieur:in (m/w/d) Hydro(geo)logische Modellierungen TAUW GmbH
verschiedene Standorte Zum Job 
PNE AG-Firmenlogo
Experte Technischer Einkauf für Windenergieanlagen (m/w/d) PNE AG
Hamburg, Husum, Cuxhaven Zum Job 
Stadtwerke München GmbH-Firmenlogo
Instandhaltungsmanager*in (m/w/d) Stadtwerke München GmbH
München Zum Job 
Rittal GmbH & Co. KG-Firmenlogo
Maschinenbauingenieur / Prüfingenieur (m/w/d) Dynamik / Schwingungstechnik Rittal GmbH & Co. KG
Herborn Zum Job 
Fraunhofer-Institut für Angewandte Festkörperphysik IAF-Firmenlogo
Wissenschaftler (m/w/d) - angewandte NV-Magnetometrie und Laserschwellen-Magnetometer Fraunhofer-Institut für Angewandte Festkörperphysik IAF
Freiburg im Breisgau Zum Job 
Deutsche Rentenversicherung Bund-Firmenlogo
Teamleiter*in Bauprojekte Elektrotechnik (m/w/div) Deutsche Rentenversicherung Bund
Stadtwerke Frankenthal GmbH-Firmenlogo
Energieberater (m/w/d) Stadtwerke Frankenthal GmbH
Frankenthal Zum Job 
Griesemann Gruppe-Firmenlogo
Lead Ingenieur Elektrotechnik / MSR (m/w/d) Griesemann Gruppe
Köln, Wesseling Zum Job 
Vita Zahnfabrik H. Rauter GmbH & Co. KG-Firmenlogo
Konstrukteurin / Konstrukteur Maschinen und Anlagen Vita Zahnfabrik H. Rauter GmbH & Co. KG
Bad Säckingen Zum Job 
PARI Pharma GmbH-Firmenlogo
Senior Projekt-/Entwicklungsingenieur (m/w/d) in der Konstruktion von Medizingeräten PARI Pharma GmbH
Gräfelfing Zum Job 
ABO Wind AG-Firmenlogo
Projektleiter (m/w/d) Umspannwerke 110kV für erneuerbare Energien ABO Wind AG
verschiedene Standorte Zum Job 
Berliner Wasserbetriebe-Firmenlogo
Bauingenieur:in Maßnahmenentwicklung Netze (w/m/d) Berliner Wasserbetriebe
Die Autobahn GmbH des Bundes-Firmenlogo
Abteilungsleitung (m/w/d) Umweltmanagement und Landschaftspflege Die Autobahn GmbH des Bundes
Residenzstadt Celle-Firmenlogo
Abteilungsleitung (d/m/w) für die Stadtplanung im Fachdienst Bauordnung Residenzstadt Celle
Die Autobahn GmbH des Bundes-Firmenlogo
Ingenieur (w/m/d) Verkehrsbeeinflussungsanlagen Die Autobahn GmbH des Bundes
Hamburg Zum Job 
VIVAVIS AG-Firmenlogo
Projektleiter (m/w/d) Angebotsmanagement VIVAVIS AG
Ettlingen, Berlin, Bochum, Koblenz Zum Job 
Die Autobahn GmbH des Bundes-Firmenlogo
Projektingenieur (w/m/d) Telematik-Infrastruktur Die Autobahn GmbH des Bundes
Frankfurt am Main Zum Job 

Was passiert alle 4 Jahre mit Bitcoin?

Top-Performer der letzten sieben Tage: Beam (BEAM) mit satten +65,15%, das Bitcoin-Projekt Stacks Coin (STX, +60,45%), Helium (HNT, +42,6%) und Immutable (IMX, +40,97%). Kurzum: Alles steigt, kaum etwas fällt. Dezent zurück ziehen sich beispielsweise Pyth Network (PYTH, -5,38% innerhalb der letzten 24 Stunden), Ethereum Name Service (ENS, -2,82%) oder Internet Computer (ICP, -2,1%, Daten von Coinmarketcap.com). Der breitere Trend ist aber eindeutig aufwärtsgerichtet: +3,65% konnte die globale Krypto-Marktkapitalisierung seit gestern zulegen, sie befindet sich damit kurz vor dem 2-Billionen-Dollar-Meilenstein. Dass der bald erreicht ist, glaubt beispielsweise der pseudonyme Top-Analyst „PlanB“. Das Halving nur Hype, ohne Effekt auf den Bitcoin-Kurs? „Die Daten sind da anderer Meinung“, widerspricht der Krypto-Superstar. Seine Prognose: Der Aufwärtstrend wird sich fortsetzen. Und zwar vor und nach dem Halving. Der gesamte Kaufdruck bewege sich bei Bitcoin rund um die Halvings – das sei kein Zufall. Der Analyst mit mehr als 1,9 Millionen Followern auf X (ehemals Twitter) ist deshalb überzeugt: Bitcoin wird erneut explodieren. Die durch das Halving induzierte Angebotsverknappung sei die „Hauptursache“ für die rasante Wertentwicklung der Kryptowährung. Zwei Experten, zwei Meinungen. Wer wird Recht behalten? Fest steht: Die letzten Halvings brachten Bitcoin stets auf neue Allzeithöchststände. 2012 von 12 Dollar auf 1.150 Dollar, 2016 von 650 Dollar auf 19.783 Dollar, 2020 von 8.900 Dollar auf 68.789 Dollar. Und das ohne Millionenzuflüsse durch die ETFs. Wie hoch wird Bitcoin also diesmal gehen?

Ein Beitrag von:

  • Jannis Grunewald

    Jannis Grunewald ist Autor mit Fokus auf Kryptowährungen wie Bitcoin oder Ethereum. Er schreibt News, Analysen und Prognosen über digitale Assets und beschäftigt sich mit den Entwicklungen der Branche. Außerdem schreibt er über Technik und Innovationen.

Themen im Artikel

Zu unseren Newslettern anmelden

Das Wichtigste immer im Blick: Mit unseren beiden Newslettern verpassen Sie keine News mehr aus der schönen neuen Technikwelt und erhalten Karrieretipps rund um Jobsuche & Bewerbung. Sie begeistert ein Thema mehr als das andere? Dann wählen Sie einfach Ihren kostenfreien Favoriten.