Krypto-News 11.01.2024, 08:17 Uhr

Bitcoin ETF: Hacker sorgt für pures Chaos, Kurs stürzt ab! Fonds dennoch genehmigt

Es geht drunter und drüber auf den Krypto-Märkten: Ein Hacker sorgt mit einer Falschmeldung zum Bitcoin ETF für Verwirrung. Die Folge: Der Bitcoin-Kurs fällt. Die Fonds wurden von der US-Börsenaufsicht dennoch mittlerweile genehmigt.

Bitcoin

Hacker haben den X-Account der US-Börsenaufsicht gekapert und mit einer Falschmeldung die Bitcoin-Branche in Aufruhr versetzt.

Foto: Panthermedia.net/solarseven

Ist der Bitcoin ETF genehmigt?

-2,35% innerhalb der letzten 24 Stunden: Die Kryptowährung Nummer 1 nach Marktkapitalisierung steht unter Druck – wider Erwarten. Seit Wochen fiebert die Branche dem Bitcoin ETF bzw. der Zulassung mehrerer Bitcoin ETFs entgegen, jeden Tag hätte es soweit sein sollen. Und gestern dann endlich: grünes Licht von der verantwortlichen US-Börsenaufsichtsbehörde! Auf X (ehemals Twitter) verkündet die sogenannte Securities and Exchange Commission (SEC): „Die SEC hat heute die Zulassung von Bitcoin ETFs für die Notierung an allen registrierten nationalen Wertpapierbörsen erteilt.

Die zugelassenen Bitcoin ETFs werden einer laufenden Überwachung und Compliance-Maßnahmen unterliegen, um einen kontinuierlichen Anlegerschutz zu gewährleisten.“ Die vermeintlich gute Nachricht ließ den Bitcoin-Kurs zwar kurzerhand auf 47.893 Dollar ansteigen – schon kurze Zeit später folgte allerdings das böse Erwachen: Die Meldung war ein Fake, der Account der Behörde wurde von Hackern gekapert! Analysten, Anleger und Trader: fassungslos!

Top Stellenangebote

Zur Jobbörse
Berliner Wasserbetriebe-Firmenlogo
Ingenieur:in Regenwasseragentur (w/m/d) Berliner Wasserbetriebe
RHEINMETALL AG-Firmenlogo
Verstärkung für unsere technischen Projekte im Bereich Engineering und IT (m/w/d) RHEINMETALL AG
deutschlandweit Zum Job 
SPINNER GmbH-Firmenlogo
Entwicklungsingenieur (w/m/d) Hochfrequenz SPINNER GmbH
Feldkirchen-Westerham Zum Job 
SPINNER GmbH-Firmenlogo
Account Manager / Sales Manager (w/m/d) SPINNER GmbH
München Zum Job 
Hochschule Kaiserslautern-Firmenlogo
W2-Professur "Produktentwicklung und Konstruktion" (m/w/d) Hochschule Kaiserslautern
Kaiserslautern Zum Job 
SPINNER GmbH-Firmenlogo
Konstruktionsingenieur (w/m/d) SPINNER GmbH
Feldkirchen-Westerham Zum Job 
Deutsche Rentenversicherung Bund-Firmenlogo
Spezialist*in Gebäudeschadstoffe (m/w/div) Deutsche Rentenversicherung Bund
Albert Handtmann Maschinenfabrik GmbH & Co. KG-Firmenlogo
Patentingenieur (m/w/d) Albert Handtmann Maschinenfabrik GmbH & Co. KG
Biberach an der Riß Zum Job 
VIVAVIS AG-Firmenlogo
Leiter Vertrieb Süd (m/w/d) VIVAVIS AG
Ettlingen Zum Job 
Cargill-Firmenlogo
Mechanical Reliability Engineer (m/w/d) Cargill
Hamburg-Rothenburgsort Zum Job 
Wolf GmbH-Firmenlogo
Entwicklungsingenieur (m/w/d) für Heizsysteme Systemkomponenten Wolf GmbH
Mainburg Zum Job 
Landesamt für Bauen und Verkehr-Firmenlogo
Architekt:in / Bauingenieur:in im Bautechnischen Prüfamt Landesamt für Bauen und Verkehr
Cottbus Zum Job 
Stadtwerke München GmbH-Firmenlogo
Teamleitung Versorgungstechnik (m/w/d) Stadtwerke München GmbH
München Zum Job 
Stadtbetrieb Wetter (Ruhr)-Firmenlogo
Bauingenieur/in (m/w/d) als Fachbereichsleitung Tiefbau Stadtbetrieb Wetter (Ruhr)
Wetter (Ruhr) Zum Job 
Stadtwerke Lengerich GmbH-Firmenlogo
Ingenieur für Energienetzplanung (m/w/d) Stadtwerke Lengerich GmbH
Lengerich Zum Job 
Die Autobahn GmbH des Bundes-Firmenlogo
(Bau-)Ingenieur als Abteilungsleiter (w/m/d) Betriebsdienst Die Autobahn GmbH des Bundes
Hamburg Zum Job 
IMS Messsysteme GmbH-Firmenlogo
Elektrotechnikingenieur/-techniker (m/w/i) für die Prüfung von Messsystemen IMS Messsysteme GmbH
Heiligenhaus Zum Job 
Hochtaunuskreis - Der Kreisausschuss-Firmenlogo
Ingenieure der Fachrichtung technische Gebäudeausrüstung aller Fachrichtungen (m/w/d) Hochtaunuskreis - Der Kreisausschuss
Bad Homburg vor der Höhe Zum Job 
Messe München GmbH-Firmenlogo
Meister/Ingenieur/in der Elektrotechnik als Technical Manager (m/w/d) Messe München GmbH
München Zum Job 
swa-Firmenlogo
Umweltingenieur (m/w/d) im Bereich Kraftwerksanlagen swa
Augsburg Zum Job 

„Wir können bestätigen, dass das Konto @SECGov kompromittiert wurde“, kommentiert X in einer aktuellen Meldung. SEC-Chef Gary Gensler legt nach, ergänzt: „Die SEC hat die Notierung und den Handel von börsengehandelten Spot-Bitcoin-Produkten nicht genehmigt.“ Besonders peinlich: Der Hack und die ETF-Falschmeldung hätten durch Aktivierung der als Standard geltenden Zwei-Faktor-Authentifizierung (2FA) vermutlich vermieden werden können! Eine Sicherheitsmaßnahme, die US-Investoren regelmäßig von der SEC selbst nahelegt wird.

Sind Krypto ETF sinnvoll?

Ein unfassbares Debakel für eine Behörde, die dem Anlegerschutz verpflichtet ist. Senator Bill Hagerty spricht beispielsweise von einem „kolossalen, marktbewegenden Fehler“, hält den Vorgang für „inakzeptabel“ – die SEC müsse sich vor dem Kongress erklären. Noch hat sich der Staub nicht gelegt, doch die Krypto-Märkte spüren den Druck bereits. Neben Bitcoin (BTC) bauen sämtliche Digitalwährungen der Top-10 ab – einzige Ausnahme: Ethereum (ETH).

Inmitten des Trubels um die Bitcoin ETFs legt die Smart-Contract-Plattform kräftig zu, kommt auf ein Plus von fast 4% innerhalb der letzten 24 Stunden. Wochenlang hat sich das Asset konsolidiert, scheint jetzt optimal positioniert für eine Erholung. Der populäre Krypto-Trader Michaël van de Poppe beispielsweise rechnet mit einer Kapitalrotation von BTC in Richtung Ethereum, kommentiert: „Bitcoin hat sich dem $48K-Bereich genähert. Ich denke immer noch, dass wir in diesen Regionen die Obergrenze erreichen und danach weiter konsolidieren.“ Doch was gilt jetzt für den Bitcoin ETF? Ist mit einer zeitnahen Zulassung noch zu rechnen? Oder sind die Bitcoin ETFs in Gefahr?

US-Börsenaufsicht genehmigt Bitcoin-Fonds

Es ist offiziell: Die US-Börsenaufsicht SEC hat gleich elf Bitcoin ETFs genehmigt, darunter jene von Ark21 Shares, Fidelity, Invesco, WisdomTree und VanEck. Ab 15.30 Uhr deutsche Zeit können US-Anleger in die Bitcoin ETFs investieren. Ein beispielloser Ritterschlag für Bitcoin (BTC) und die Digital-Asset-Branche – doch SEC-Chef Gary Gensler mimt weiterhin den Verbraucherschützer, warnt (https://www.sec.gov/news/statement/gensler-statement-spot-bitcoin-011023) diffus vor „unzähligen Risiken im Zusammenhang mit Bitcoin und Produkten, deren Wert an Kryptowährungen gebunden ist“.

Ein Beitrag von:

  • Jannis Grunewald

    Jannis Grunewald ist Autor mit Fokus auf Kryptowährungen wie Bitcoin oder Ethereum. Er schreibt News, Analysen und Prognosen über digitale Assets und beschäftigt sich mit den Entwicklungen der Branche. Außerdem schreibt er über Technik und Innovationen.

Zu unseren Newslettern anmelden

Das Wichtigste immer im Blick: Mit unseren beiden Newslettern verpassen Sie keine News mehr aus der schönen neuen Technikwelt und erhalten Karrieretipps rund um Jobsuche & Bewerbung. Sie begeistert ein Thema mehr als das andere? Dann wählen Sie einfach Ihren kostenfreien Favoriten.