Rückkehr einer Legende 06.06.2024, 14:22 Uhr

Mercedes Targa-Florio-Rennwagen von 1924 zurück auf der Straße

Der Mercedes Targa-Florio-Rennwagen war und ist eine Legende, gewann er doch 1924 eines der wichtigsten Autorennen der Welt. Nun wurde einer dieser 2-Liter-Rennwagen restauriert und kehrt die Straße zurück.

Targa Florio

Mit einer Mischung aus Leichtbau, Technik und fahrerischem Können gewann dieser Rennwagen 1924 die Targa Florio.

Foto: Mercedes Benz AG / Tom Koenig

Ein originaler Mercedes 2-Liter-Rennwagen von 1924 kehrt restauriert auf die Straßen zurück. Mercedes-Benz Classic hat das Fahrzeug aus der firmeneigenen Sammlung nach höchsten Authentizitätsstandards wiederhergestellt. 2024 wird es bei internationalen Veranstaltungen präsentiert und markiert ein Highlight in 130 Jahren Motorsportgeschichte von Mercedes-Benz.

Sieg auf Sizilien im Jahr 1924

Die Targa Florio war in den 1920er-Jahren ein bedeutendes Motorsportereignis. Es handelte sich dabei um einen Gebirgskurs mit schmalen Straßen und mehr als 7.000 Kurven vor den Toren Palermos auf Sizilien in Italien. Deutsche Hersteller, die nach dem Ersten Weltkrieg von der Grand-Prix-Europameisterschaft ausgeschlossen waren, nutzten sie als wichtige Bühne. Mercedes belegte 1921 den zweiten Platz und gewann 1922 durch einen Privatfahrer.

Top Stellenangebote

Zur Jobbörse
Die Autobahn GmbH des Bundes-Firmenlogo
Baurevisor (w/m/d) Die Autobahn GmbH des Bundes
Nash - Zweigniederlassung der Gardner Denver Deutschland GmbH-Firmenlogo
Product Engineer (m/w/d) für den Bereich Order Processing / Project Management Nash - Zweigniederlassung der Gardner Denver Deutschland GmbH
Nürnberg Zum Job 
Stadtwerke München GmbH-Firmenlogo
Baukoordination Neubauprojekte der Gleisanlagen der Münchner Straßenbahn (m/w/d) Stadtwerke München GmbH
München Zum Job 
Albtal-Verkehrs-Gesellschaft mbH-Firmenlogo
Planungsingenieur*in (m/w/d) Verkehrsanlagen Schiene Albtal-Verkehrs-Gesellschaft mbH
Karlsruhe Zum Job 
Midea Europe GmbH-Firmenlogo
Patent Engineer (m/f/d) Midea Europe GmbH
Stuttgart Zum Job 
Midea Europe GmbH-Firmenlogo
IT Administrator (m/f/d) Midea Europe GmbH
Stuttgart Zum Job 
Midea Europe GmbH-Firmenlogo
IoT Senior Engineer (m/f/d) Midea Europe GmbH
Stuttgart Zum Job 
voestalpine Turnout Technology Germany GmbH-Firmenlogo
Betriebsingenieur:in voestalpine Turnout Technology Germany GmbH
Butzbach bei Gießen Zum Job 
RSA cutting technologies GmbH-Firmenlogo
Konstrukteur (m/w/d) RSA cutting technologies GmbH
Schwerte Zum Job 
RSA cutting technologies GmbH-Firmenlogo
Entwicklungsingenieur (m/w/d) RSA cutting technologies GmbH
Schwerte-Westhofen Zum Job 
PASS GmbH & Co. KG-Firmenlogo
Ingenieur für Anlagentechnik und Prozessautomatisierung (m/w/x) PASS GmbH & Co. KG
Schwelm Zum Job 
Wirtgen GmbH-Firmenlogo
Entwicklungsingenieur (m/w/d) im Bereich R&D Operations Wirtgen GmbH
Windhagen Zum Job 
POLYVANTIS-Firmenlogo
Elektroniker / Meister / staatlich geprüfter Techniker Elektrotechnik / Automatisierungstechnik (m/w/d) POLYVANTIS
Weiterstadt Zum Job 
POLYVANTIS-Firmenlogo
Ingenieur / Techniker Elektrotechnik / Automatisierungstechnik (m/w/d) POLYVANTIS
Weiterstadt Zum Job 
Die Autobahn GmbH des Bundes, Niederlassung Südbayern-Firmenlogo
Ingenieur Vermessung (w/m/d) Die Autobahn GmbH des Bundes, Niederlassung Südbayern
München-Maisach Zum Job 
Die Autobahn GmbH des Bundes-Firmenlogo
Bauingenieur als Bauwerksprüfer im Brückenbau (w/m/d) Die Autobahn GmbH des Bundes
Regensburg Zum Job 
Kreis Dithmarschen-Firmenlogo
Ingenieur*in (m/w/d) der Fachrichtung Bauingenieurwesen bzw. Architektur (Diplom/FH/Bachelor) oder gehobener Dienst allgemeine Verwaltung Kreis Dithmarschen
Die Autobahn GmbH des Bundes-Firmenlogo
Bauingenieur Betriebsdienstmanagement Straßenbau (w/m/d) Die Autobahn GmbH des Bundes
Halle, Dresden, Erfurt, Magdeburg Zum Job 
Huber SE-Firmenlogo
Vertriebsingenieur (m/w/d) Water Intake Huber SE
Berching Zum Job 
Kraftwerke Mainz-Wiesbaden AG-Firmenlogo
Umweltingenieur (m/d/w) Kraftwerke Mainz-Wiesbaden AG

Das Team reiste mit vier 2-Liter-Rennwagen von Stuttgart nach Sizilien. Drei davon kamen bei der Targa Florio und der Coppa Florio zum Einsatz. Die Fahrzeuge waren rot lackiert. Mit diesem Kniff konnte Mercedes erfolgreich verhindern, dass die Fahrzeuge von den italienischen Fans mit Steinen beworfen oder anders behindert wurden. Der internationale Automobilverband FIA hatte eigentlich festgelegt, dass deutsche Rennwagen weiß lackiert sein mussten. So oder so – das Rennen auf Sizilien wurde ein Triumph für Mercedes: Christian Werner gewann die Targa Florio über 432 Kilometer und führte das Team auch in der Coppa Florio zum Sieg. Die beiden anderen Fahrer lagen ebenfalls auf vorderen Plätzen.

Cockpit Mercedes Targa-Florio

Blick in das restaurierte Cockpit des Mercedes Targa Florio.

Foto: Mercedes-Benz AG / Tom Koenig

Das ist der Mercedes 2-Liter Targa Florio

Der Mercedes 2-Liter Targa-Florio-Rennwagen von 1924, entworfen von Paul Daimler und Ferdinand Porsche, galt als hochmodern für seine Zeit. Er verband Leichtbauweise mit einem Hochdrehzahlmotor, ideal für den wichtigsten Wettbewerb des Jahres.

Die Technik des Rennwagens, kombiniert mit der Fahrkunst von Christian Werner, führte Mercedes 1924 zum Sieg bei der Targa Florio. Das Design basiert auf dem 2-Liter-„Indianapolis“-Rennwagen von 1923, den Paul Daimler entwickelte und Ferdinand Porsche als neuer Chefkonstrukteur weiterverfeinerte. Porsche setzte auf einen leistungsstärkeren Kompressor, was den Wagen noch wettbewerbsfähiger machte.

Leichtbau war entscheidend. Die Rennwerkstatt verwendete eine Aluminiumkarosserie mit Stahlverstrebungen und sparte so viel Gewicht ein. Der fertige zweisitzige Rennwagen wog nur 1.015 Kilogramm inklusive Betriebsstoffen. Ein Vierzylindermotor mit 1.989 Kubikzentimetern Hubraum und 67,5 PS sorgte für den Antrieb. Mit Kompressor stieg die Leistung auf beeindruckende 126 PS. Diese Kombination aus geringem Gewicht und hoher Leistung machte den Rennwagen unschlagbar im Motorsport.

Motor Targa Florio

Der Motor des Targa Florio brachte es dank Kompressor auf für damalige Zeiten herausragende 126 PS.

Foto: Mercedes-Benz AG / Tom Koenig

Restaurierung mit höchster Authentizität

Mercedes-Benz Classic beschloss 2022, den originalen 2-Liter-Targa-Florio-Rennwagen für das Jubiläum zu restaurieren. Das Fahrzeug von Christian Lautenschlager, der 1924 an der Targa Florio teilnahm, wurde nach strengen Werksstandards wieder aufgebaut. Historische technische Zeichnungen und Fotos halfen bei der authentischen Restaurierung.

Projekthighlights

  • Kompressormotor: Schweißarbeiten am Gehäuse, Überarbeiten der originalen Nockenwellen und Wiederherstellen von Schraubverbindungen mit zeittypischen Gewinden.
  • Karosserie: Der Rennwagen wurde nach historischen Plänen in seinen Originalzustand zurückversetzt.
  • Lackierung: Basierend auf der Analyse des ursprünglichen Lacks wurde der Wagen von Hand mit rekonstruierter Leinölfarbe neu lackiert.

Die Restaurierung bewahrte die originale Substanz des Fahrzeugs so weit wie möglich. Empfindliche Komponenten wurden geschont, und für Fahreinsätze wurde eine detailgetreue Reproduktion des Lenkrads verwendet.

Im April 2024 absolvierte der Rennwagen seine erste Ausfahrt nach der Restaurierung auf der Einfahrbahn des Mercedes-Benz Werks Untertürkheim, wo er vor 100 Jahren gebaut wurde und seine Fahrt nach Sizilien begann.

Ein Beitrag von:

  • Dominik Hochwarth

    Redakteur beim VDI Verlag. Nach dem Studium absolvierte er eine Ausbildung zum Online-Redakteur, es folgten ein Volontariat und jeweils 10 Jahre als Webtexter für eine Internetagentur und einen Onlineshop. Seit September 2022 schreibt er für ingenieur.de.

Zu unseren Newslettern anmelden

Das Wichtigste immer im Blick: Mit unseren beiden Newslettern verpassen Sie keine News mehr aus der schönen neuen Technikwelt und erhalten Karrieretipps rund um Jobsuche & Bewerbung. Sie begeistert ein Thema mehr als das andere? Dann wählen Sie einfach Ihren kostenfreien Favoriten.