Weliki Nowgorod 31.10.2016, 12:17 Uhr

Das ist Russlands neues Tarnkappen-U-Boot

Ein E-Motor mit 5500 PS, Tarnkappen-Eigenschaften und eine hochmoderne Bewaffnung: Das alles vereint Weliki Nowgorod – Russlands neues U-Boot, das die Schwarzmeer-Flotte unterstützt. 

Das U-Boot Weliki Nowgorod soll im Schwarzen Meer die russische Flotte rund um den Flugzeugträger Admiral Kusnezow unterstützen.

Das U-Boot Weliki Nowgorod soll im Schwarzen Meer die russische Flotte rund um den Flugzeugträger Admiral Kusnezow unterstützen.

Foto: Ministry of Defence of the Russian Federation

Die St. Petersburger Admiralitätswerft hat vergangenen Mittwoch das U-Boot Weliki Nowgorod in einer feierlichen Zeremonie an die russische Kriegsflotte übergeben. Das U-Boot befindet sich bereits auf dem Weg ins Schwarze Meer und unterstützt die Flotte rund um den Flugzeugträger Admiral Kusnezow.

5500-PS-starker E-Motor und 3100 t Wasserverdrängung

Weliki Nowgorod gehört zu den modernsten U-Booten der russischen Flotte. Der 4000 t schwere Koloss bietet einer 52-Mann-starken Besatzung Platz, bleibt maximal 45 Tage unter Wasser und taucht bis zu 300 m tief. Die Wasserverdrängung liegt bei 3100 t. Für den Antrieb sorgt ein 5500-PS-starker Elektromotor mit einem Siebenblattpropeller, der das U-Boot auf eine Höchstgeschwindigkeit von 20 Knoten beschleunigt – umgerechnet knapp 37 km/h. Bei Schnorchel- oder Überwasserfahrten liefern zwei Dieselmotoren mit angeschlossenen Generatoren den Strom.

Top Stellenangebote

Zur Jobbörse
Energieversorgung Leverkusen GmbH & Co.KG-Firmenlogo
Technischer Netzanschlussplaner (m/w/d) Energieversorgung Leverkusen GmbH & Co.KG
Leverkusen Zum Job 
Christoph Schnorpfeil GmbH & Co. KG-Firmenlogo
Bauleiter (m/w/d) Christoph Schnorpfeil GmbH & Co. KG
Christoph Schnorpfeil GmbH & Co. KG-Firmenlogo
Kalkulator (m/w/d) Christoph Schnorpfeil GmbH & Co. KG
Energieversorgung Leverkusen GmbH & Co.KG-Firmenlogo
Ingenieur Versorgungstechnik/Energietechnik (m/w/d) Energieversorgung Leverkusen GmbH & Co.KG
Leverkusen Zum Job 
Die Autobahn GmbH des Bundes-Firmenlogo
Bauingenieur Straßenbau und Infrastruktur (w/m/d) Die Autobahn GmbH des Bundes
Kempten Zum Job 
Die Autobahn GmbH des Bundes-Firmenlogo
Projektleiter Bau und Erhaltung Straßenbau (w/m/d) Die Autobahn GmbH des Bundes
Kempten Zum Job 
Die Autobahn GmbH des Bundes-Firmenlogo
Ingenieur Elektrotechnik für Informationstechnik und -sicherheit (m/w/d) Die Autobahn GmbH des Bundes
München Zum Job 
Christoph Schnorpfeil GmbH & Co. KG-Firmenlogo
Bauabrechner (m/w/d) Christoph Schnorpfeil GmbH & Co. KG
Ziehm Imaging GmbH-Firmenlogo
Entwicklungsingenieur (m/w/d) Hardware mit Schwerpunkt Schaltungstechnik Ziehm Imaging GmbH
Nürnberg Zum Job 
ALTUS-Bau GmbH-Firmenlogo
Bauingenieur / Architekt als Bauleiter / Projektleiter (m/w/d) im Raum Schleswig-Holstein, Hamburg, Niedersachen ALTUS-Bau GmbH
Lübeck Zum Job 
Die Autobahn GmbH des Bundes-Firmenlogo
BIM-Manager (w/m/d) Die Autobahn GmbH des Bundes
München Zum Job 
Die Autobahn GmbH des Bundes-Firmenlogo
Bauingenieur Straßenplanung (w/m/d) Die Autobahn GmbH des Bundes
Kempten Zum Job 
Stadtwerke München GmbH-Firmenlogo
Strategische*r Einkäufer*in Anlagenbau (m/w/d) Stadtwerke München GmbH
München Zum Job 
Keysight Technologies Deutschland GmbH-Firmenlogo
Senior Process and Development Engineer for High Frequency Solutions (m/f/x) Keysight Technologies Deutschland GmbH
Böblingen Zum Job 
Iventa Austria Personalwerbung GmbH-Firmenlogo
Wind and Site Engineer (m/f/d) Iventa Austria Personalwerbung GmbH
Hamburg Zum Job 
SWM Services GmbH-Firmenlogo
Projektingenieur*in für Prozess- und Automatisierungstechnik MSR (m/w/d) SWM Services GmbH
München Zum Job 
Die Autobahn GmbH des Bundes-Firmenlogo
Bauingenieur als Außenstellenleiter (w/m/d) Die Autobahn GmbH des Bundes
Die Autobahn GmbH des Bundes-Firmenlogo
Ingenieurin oder Ingenieur Ausstattung/Verkehr (w/m/d) Die Autobahn GmbH des Bundes
Die Autobahn GmbH des Bundes-Firmenlogo
Ingenieur konstruktiver Ingenieurbau (w/m/d) Die Autobahn GmbH des Bundes
Die Autobahn GmbH des Bundes-Firmenlogo
Bauingenieurin oder Bauingenieur Verkehrsplanung (w/m/d) Die Autobahn GmbH des Bundes
Der 4.000 t schwere Koloss bietet einer 52-Mann-starken Besatzung Platz, bleibt maximal 45 Tage unter Wasser und taucht bis zu 300 m tief.

Der 4.000 t schwere Koloss bietet einer 52-Mann-starken Besatzung Platz, bleibt maximal 45 Tage unter Wasser und taucht bis zu 300 m tief.

Quelle: Ministry of Defence of the Russian Federation

Für Feinde ist Weliki Nowgorod nur schwer zu orten. Die Außenhaut des U-Boots ist mit einer Gummischicht überzogen. Das erschwert die Sonarortung. Außerdem schalten sich die lauten Dieselmotoren bei Tauchfahrten ab. Für die Stromzufuhr sind dann 120 Batterien zuständig, die in Bug und Mittelteil untergebracht sind. Für Schleichfahrten gibt es zudem einen separaten Elektromotor mit geringerer Leistung. Wegen der hohen Tarnfähigkeiten ist das U-Boot auch unter dem Namen „Schwarzes Loch“ bekannt. Auf solche Stealth-Eigenschaften setzt auch der Rüstungskonzern Saab, der neue U-Boote für die schwedische Marine baut.

Moderne Bewaffnung: Torpedos, Seeminen und Raketen

Weliki Nowgorod ist mit einem modernen Waffenarsenal ausgestattet. Das U-Boot verfügt über sechs Torpedorohre für 533-mm-Torpedos, die in zwei Reihen von je drei Rohren übereinander im Bug angeordnet sind. Sechs Torpedos sind vorgeladen. Eine Schnellladevorrichtung sorgt dafür, dass die Besatzung die Rohre in jeweils fünf Minuten zwei Mal nachladen kann – an Bord sind insgesamt 18 Torpedos. Über die Torpedorohre lassen sich auch Seeminen aussetzen. Außerdem verfügt das U-Boot über ein Raketensytem namens Kalibr, mit dem es Ziele an Land und zu Wasser angreifen kann.

Russlands Flugzeugträger Admiral Kusnezow.

Russlands Flugzeugträger Admiral Kusnezow.

Quelle: Dover Marina.Com/dpa

Weliki Nowgorod ist das fünfte von sechs U-Booten der russischen Kilo-II-Klasse. Am 15. November wird die Kolpino folgen und die in Sewastopol auf der Krim stationierte russische Schwarzmeer-Flotte unterstützen.

 

Ein Beitrag von:

  • Patrick Schroeder

    Patrick Schroeder arbeitete während seines Studiums der Kommunikationsforschung bei verschiedenen Tageszeitungen. 2012 machte er sich als Journalist selbstständig. Zu seinen Themen gehören Automatisierungstechnik, IT und Industrie 4.0.

Themen im Artikel

Zu unseren Newslettern anmelden

Das Wichtigste immer im Blick: Mit unseren beiden Newslettern verpassen Sie keine News mehr aus der schönen neuen Technikwelt und erhalten Karrieretipps rund um Jobsuche & Bewerbung. Sie begeistert ein Thema mehr als das andere? Dann wählen Sie einfach Ihren kostenfreien Favoriten.