Ranking 07.10.2015, 07:45 Uhr

Die 20 umweltfreundlichsten Länder der Welt

In welchem Land wird am meisten für die Umwelt getan, wo lebt es sich am gesündesten und wo hat die Natur noch eine reelle Chance? Ein jährlich herausgegebenes Ranking gibt Auskunft darüber. Der Spitzenreiter kommt aus Europa.

Der Hopfensee in Hopfen am See (Bayern)

Der Hopfensee in Hopfen am See (Bayern)

Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa

Wo auf der Welt wird eigentlich so viel Rücksicht auf die Umwelt genommen, dass dort ein gesundes Leben für Mensch, Tier und Natur möglich ist? Um diese Frage zu beantworten, wird jedes Jahr von dem Yale Center for Environmental Law & Policy (YCELP) und dem Center for International Earth Science Information Network (CIESIN) an der Columbia University der Environmental Performance Index (EPI) errechnet und veröffentlicht.

Hierfür werden insgesamt 20 Indikatoren herangezogen, die Auskunft über die nationalen Umweltdaten geben. Diese Indikatoren liefern die Werte für diese neun entscheidenden Kategorien:

  • Auswirkungen auf die Gesundheit,
  • Luftqualität,
  • Wasserversorgung und Abwasserentsorgung,
  • Wasserressourcen,
  • Landwirtschaft,
  • Wälder,
  • Fischerei,
  • Biodiversität und Lebensraum sowie
  • Klima und Energie.

Die Ziele, die mit dem veröffentlichten Wert verfolgt werden, sind Gesundheitsschutz des Menschen sowie Umweltschutz und Ressourcenmanagement. Um vergleichbare Werte zwischen den verschiedenen Ländern zu erhalten, werden sie standardisiert und mit der Bevölkerungszahl, dem Bruttoinlandsprodukt und weiteren Werten ins Verhältnis gesetzt.

Die erzielten Daten werden dann herangezogen, um den Leistungsindikator zu errechnen. Dieser gibt Auskunft darüber, wie nah ein Land an den Idealvorstellungen liegt. Diese Idealvorstellungen wiederum werden durch nationale und internationale politische Ziele sowie wissenschaftliche Schwellenwerte definiert. Der Wert 100 sagt aus, dass diese Idealvorstellung erreicht ist. Der Wert 0 bezeichnet Länder, die in der jeweiligen Kategorie das denkbar schlechteste Ergebnis erzielen.

Dies sind die 20 umweltfreundlichsten Länder der Welt:

 

Land

EPI-Wert

10-Jahres-Trend

1

Schweiz

87,67

+0,80%

2

Luxemburg

83,29

+3,02%

3

Australien

82,40

+2,32%

4

Singapur

81,78

+0,94%

5

Tschechische Republik

81,47

+3,47%

6

Deutschland

80,47

+1,89%

7

Spanien

79,79

+1,82%

8

Österreich

78,32

+1,82%

9

Schweden

78,09

+1,30%

10

Norwegen

78,04

+2,79%

11

Niederlande

77,75

+4,62%

12

Großbritannien

77,35

+3,48%

13

Dänemark

76,92

+4,30%

14

Island

76,50

+2,99%

15

Slovenien

76,43

+15,16%

16

Neuseeland

76,41

+2,58%

17

Portugal

75,80

+7,23%

18

Finnland

75,72

+0,45%

19

Irland

74,67

+1,70%

20

Estland

74,66

+15,91%

Von Klara Papp
Das könnte sie auch interessieren

Top 5 Umwelt

Top Stellenangebote

GTÜ Gesellschaft für Technische Überwachung mbH-Firmenlogo
GTÜ Gesellschaft für Technische Überwachung mbH Qualifizierung zum Kfz-Prüfingenieur (m/w) verschiedene Standorte
Fachhochschule Dortmund-Firmenlogo
Fachhochschule Dortmund Professorin / Professor Industrieelektronik und Messsysteme - Grundlagen der Elektrotechnik Dortmund
B. Braun Melsungen AG-Firmenlogo
B. Braun Melsungen AG Leiter (m/w) Sondermaschinenbau Melsungen
Hochschule Trier – Trier University of Applied Sciences-Firmenlogo
Hochschule Trier – Trier University of Applied Sciences W2-Professur für das Fachgebiet Maschinenelemente Trier
Hochschule Trier – Trier University of Applied Sciences-Firmenlogo
Hochschule Trier – Trier University of Applied Sciences W2-Professur für das Fachgebiet Finite Elemente Methode (FEM)/Technische Mechanik Trier
Hochschule Hannover-Firmenlogo
Hochschule Hannover W2-Professur Technische Mechanik - Schwerpunkt Technische Dynamik Hannover
Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin-Firmenlogo
Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin Professur (W2) Medizinische Gerätetechnik und medizinische Grundlagen Berlin
Hochschule Flensburg University of Applied Sciences-Firmenlogo
Hochschule Flensburg University of Applied Sciences W2-Professur für Energiespeichersystemtechnik Flensburg
THD - Technische Hochschule Deggendorf-Firmenlogo
THD - Technische Hochschule Deggendorf Professor (m/w/d) "Industrielle Kommunikations- und Datenverarbeitungssysteme" Cham
Landkreis Leer-Firmenlogo
Landkreis Leer Ingenieur/in (Diplom/Bachelor) der Fachrichtung Bauingenieurwesen mit dem Schwerpunkt konstruktiver Ingenieurbau Leer
Zur Jobbörse