Tipps für die Studienförderung 31.05.2002, 00:00 Uhr

Das Stipendium für angehende Ingenieure

Neben dem Bafög stehen angehenden Ingenieuren auch andere Fördermöglichkeiten zur Verfügung, etwa ein Stipendium. Nicht selten werden solche Stipendien von großen Unternehmen gefördert. Voraussetzungen sind gute bis sehr gute Noten und außeruniversitäres Engagement.

Starke Selektion in der Bewerbung: Stipendiumsplätze sind äußerst begehrt.

Starke Selektion in der Bewerbung: Stipendiumsplätze sind äußerst begehrt.

Foto: panthermedia.net/dolgachov

Neben der Förderung nach dem Bundesausbildungsförderungsgesetz (BaföG) gibt es zahlreiche, teilweise sehr attraktive Fördermöglichkeiten durch die Wirtschaft – wie etwa ein Stipendium. Voraussetzungen sind meist gute Studienleistungen und finanzielle Bedürftigkeit. Die Förderung durch die Wirtschaft gilt als hervorragendes Aushängeschild für den späteren Berufseinstieg und macht sich in jeder Bewerbung gut. Der Studierende sollte sich auch aus diesem Grund für eine derartige Förderung interessieren.

Top Stellenangebote

Zur Jobbörse
Niedersächsische Landesamt für Bau und Liegenschaften-Firmenlogo
Ingenieure (m/w/d) Architektur / Bauingenieurwesen Niedersächsische Landesamt für Bau und Liegenschaften
Hannover Zum Job 
Landeshauptstadt Stuttgart-Firmenlogo
Projektleiter*in Architektur für öffentliche Bauten (m/w/d) Landeshauptstadt Stuttgart
Stuttgart Zum Job 
Landeshauptstadt Stuttgart-Firmenlogo
Projektleiter*in Elektrotechnik und Versorgungstechnik (m/w/d) Landeshauptstadt Stuttgart
Stuttgart Zum Job 
PYUR - Tele Columbus Betriebs GmbH-Firmenlogo
Projektleiter Netzqualität (all genders) PYUR - Tele Columbus Betriebs GmbH
Leipzig, Dresden Zum Job 
WACKER-Firmenlogo
Ingenieur Verfahrenstechnik / Maschinenbau (w/m/d) WACKER
Burghausen Zum Job 
Umicore AG & Co. KG-Firmenlogo
Electrical and Instrumentation Engineer (m/w/d) Umicore AG & Co. KG
Hanau-Wolfgang Zum Job 
SWM Services GmbH-Firmenlogo
Inbetriebsetzungsleiter*in Verfahrenstechnik (m/w/d) SWM Services GmbH
München Zum Job 
Panasonic Industrial Devices Europe-Firmenlogo
Automotive Software Engineer (m/f/d) Hybrid Panasonic Industrial Devices Europe
Lüneburg Zum Job 
TÜV Rheinland-Firmenlogo
Ingenieur*in als Sachverständige*r Aufzugsprüfung (w/m/d) TÜV Rheinland
München Zum Job 
TÜV Rheinland-Firmenlogo
Produktmanager*in Werkzeuge und Gartengeräte (w/m/d) TÜV Rheinland
Nürnberg Zum Job 
TÜV Rheinland-Firmenlogo
Ingenieur*in als Sachverständige*r Elektrotechnik - Baurecht TÜV Rheinland
Nürnberg Zum Job 
Kölner Verkehrs-Betriebe AG-Firmenlogo
Projektingenieur (w/m/d) Planung/Bauleitung Bahnstromversorgung Kölner Verkehrs-Betriebe AG
Kölner Verkehrs-Betriebe AG-Firmenlogo
Ingenieur (w/m/d) Elektrotechnik Kölner Verkehrs-Betriebe AG
DUNGS-Firmenlogo
Entwickler Embedded Software (m/w/d) DUNGS
Urbach, Hagen Zum Job 
Frankfurt University of Applied Sciences-Firmenlogo
Professur (Bes. Gr. W2 HBesG) für das folgende Fachgebiet: Künstliche Intelligenz in Kommunikationsnetzen Frankfurt University of Applied Sciences
Frankfurt am Main Zum Job 
DUNGS-Firmenlogo
Servicetechniker (m/w/d) DUNGS
Südwestfalen Zum Job 
DUNGS-Firmenlogo
Software Engineer Automation C# (m/w/d) DUNGS
Berliner Wasserbetriebe-Firmenlogo
Leitung (w/m/d) Schwerpunktwasserwerk Beelitzhof Berliner Wasserbetriebe
HAMAMATSU Photonics Deutschland GmbH-Firmenlogo
Support & Applikations Ingenieur für Digitale Pathologie Systeme (m/w/d) HAMAMATSU Photonics Deutschland GmbH
Herrsching am Ammersee Zum Job 
Berliner Wasserbetriebe-Firmenlogo
Ingenieur:in Projektsteuerung (w/m/d) Berliner Wasserbetriebe

Die Fördermöglichkeiten der Stiftungen sind begrenzt. Die „breite Masse“ der Studierenden kann natürlich nicht gefördert werden. Es findet folglich eine starke Selektion statt. Mit einem Stipendium gefördert werden in der Regel begabte und bedürftige Studenten höherer Semester. Ob eine förderungswürdige Begabung vorliegt, wird meist nach Zeugnissen, Leistungsnachweisen und Gutachten der Hochschullehrer beurteilt. Die Bedürftigkeit hängt von den finanziellen Möglichkeiten der Förderkandidaten, deren Eltern und/oder Ehegatten ab.

Ein Vorstellungsgespräch für das Stipendium

In der Regel wird mit einem Stipendium nicht gefördert, wer bereits von anderen Institutionen eine Unterstützung erhält. Ganz entscheidend ist das persönliche Vorstellungsgespräch bei der Stiftung. Dabei möchten die meisten Stiftungen nicht nur über den bisherigen Studienverlauf und die Studienplanung Informationen von den Bewerbern erhalten. Beurteilt wird auch die Persönlichkeit und der Gesamtauftritt.

Wer sich um ein Stipendium bewerben möchte, sollte zunächst umfangreich recherchieren, welche Studienstiftungen es gibt und inwiefern dort der ingenieur-wissenschaftliche Nachwuchs gefördert wird. Die saubere Recherche führt nicht selten zu Studienstiftungen, die nicht gerade von Bewerbern überrannt werden. Es empfiehlt sich auf jeden Fall, sich bei einer größeren Anzahl von Stiftungen zu bewerben.

Für das Stipendium gute Noten nachweisen

In der schriftlichen Bewerbung für das Stipendium sollte der Kandidat gute bis sehr gute Noten nachweisen. Darüber hinaus sollte er sein außeruniversitäres Engagement dokumentieren und seine ausgeprägte Zielstrebigkeit aufzeigen. Wer zum Vorstellungsgespräch bei den Stiftungen eingeladen wird, muss auf jeden Fall in der Lage sein, den bisherigen Werdegang, die weitere Studienplanung und berufliche Zielsetzungen gekonnt und authentisch zu präsentieren.

Hier eine Auswahl von Studienstiftungen der Wirtschaft, die für Studierende der Ingenieur-wissenschaften interessant sind: Carl-Zeiss-Schott-Förderstiftung, Daimler Chrysler Studienförderung, Deutsche Telekom AG, Dr.-Ing. E.H. Honsel Stiftung, Dr. Jost-Henkel- Stiftung, Ernst-Solvay-Stiftung, Fritz ter Meer-Stiftung, Herbert-Quandt-Stiftung der VARTA AG, Hoechst Sudienfonds, Prof. Dr. Koepchen-Studienstiftung, Prof.Dr.Ing. Erich Müller-Stiftung, Rheinstahl-Stiftung, Siemens Student Program. Es gibt noch eine Reihe weiterer Stiftungen, die ebenfalls ein Stipendium vergeben.

Ein Beitrag von:

  • Bernd Andersch

    Bernd Andersch ist Karriere-Coach, Sachbuchautor und Spezialist für Bewerbungsstrategien.

Zu unseren Newslettern anmelden

Das Wichtigste immer im Blick: Mit unseren beiden Newslettern verpassen Sie keine News mehr aus der schönen neuen Technikwelt und erhalten Karrieretipps rund um Jobsuche & Bewerbung. Sie begeistert ein Thema mehr als das andere? Dann wählen Sie einfach Ihren kostenfreien Favoriten.