Karrierechancen durch Fehlentscheidungen 12.06.2023, 09:00 Uhr

Wie Fehlentscheidungen im Berufsleben zur Chance werden

Fehlentscheidungen im Berufsleben sind nicht selten. Jeder muss im Leben viel entscheiden. Dabei passieren zwangsläufig Fehler. Manchmal entstehen neue Karrierechancen durch Fehlentscheidungen.

Optimistisch in die Zukunft sehen und nicht wehmütig zurück.

Optimistisch in die Zukunft sehen und nicht wehmütig zurück.

Foto: panthermedia.net/realinemedia

Was sind Fehlentscheidungen im Berufsleben?

Wenn von Fehlentscheidungen im Berufsleben die Rede ist, handelt es sich um bewusst getroffene Entscheidungen, die sich direkt auf Ihre Karriere auswirken. Es geht dabei nicht um illegale Vorgehen. Wenn Sie (als bewusste Entscheidung) Ihren Arbeitgeber hintergehen und betrügen, hat das selbstverständlich Konsequenzen für Ihre Karriere – nämlich negative.

Karrierechancen durch Fehlentscheidungen entstehen dann, wenn Sie im Nachhinein bemerken, an einem Punkt in Ihrem Leben vermeintlich falsch abgebogen zu sein. Revidieren oder ändern Sie diesen Weg, können sich daraus neue Gelegenheiten ergeben, die Sie zu Ihrem Ziel führen. Fehlentscheidungen im Berufsleben sind vielfältig. Sie reichen von der Absage eines Auftrags bis hin zur Bewerbung im falschen Unternehmen.
Dabei ist es ein Unterschied, ob ein Angestellter oder eine Führungskraft Fehler macht. Letztere können sich beispielsweise negativ auf die Zufriedenheit der Mitarbeiter auswirken und den Ruf des Unternehmens beeinträchtigen. Daher müssen Führungskräfte noch umsichtiger sein und sicherstellen, dass sie alle notwendigen Informationen haben, um richtig zu entscheiden…

Top Stellenangebote

Zur Jobbörse
TU Bergakademie Freiberg-Firmenlogo
W3-Professur (Open Rank: W3 oder W1 mit Tenure Track auf W3) Spezialtiefbau "Bauingenieurwesen" TU Bergakademie Freiberg
Freiberg Zum Job 
Hochschule Mannheim-Firmenlogo
Professur "Werkstoffwissenschaften und Fertigungstechnologie" (w/m/d) Hochschule Mannheim
Mannheim Zum Job 
Gottfried Wilhelm Leibniz Universität Hannover-Firmenlogo
Universitätsprofessur (m/w/d) für Maschinenelemente, -konstruktion und Tribologie Gottfried Wilhelm Leibniz Universität Hannover
Hannover Zum Job 
Gottfried Wilhelm Leibniz Universität Hannover-Firmenlogo
Universitätsprofessur (m/w/d) für Maschinenelemente, -konstruktion und Tribologie Gottfried Wilhelm Leibniz Universität Hannover
Hannover Zum Job 
mdexx fan systems GmbH-Firmenlogo
Nachhaltigkeitsmanager (m/w/d) mdexx fan systems GmbH
Weyhe (bei Bremen) Zum Job 
Brandenburgischer Landesbetrieb für Liegenschaften und Bauen-Firmenlogo
Leitung (w/m/d) des Geschäftsbereiches Baumanagement Land Brandenburgischer Landesbetrieb für Liegenschaften und Bauen
Potsdam Zum Job 
THD - Technische Hochschule Deggendorf-Firmenlogo
Professor/Professorin bzw. Nachwuchsprofessur (m/w/d) für das Lehrgebiet "Grundlagen der Informatik, insbesondere Software Engineering" THD - Technische Hochschule Deggendorf
Deggendorf Zum Job 
THD - Technische Hochschule Deggendorf-Firmenlogo
Forschungsprofessur oder Nachwuchsprofessur (m/w/d) für das Lehrgebiet "Human-Centered Security" THD - Technische Hochschule Deggendorf
Vilshofen Zum Job 
THD - Technische Hochschule Deggendorf-Firmenlogo
Professor/Professorin (m/w/d) für das Lehrgebiet "Angewandte Künstliche Intelligenz" THD - Technische Hochschule Deggendorf
Deggendorf Zum Job 
Brandenburgischer Landesbetrieb für Liegenschaften und Bauen-Firmenlogo
Sachbearbeiter/in für Elektrotechnik (m/w/d) im Baubereich Bundesbau Brandenburgischer Landesbetrieb für Liegenschaften und Bauen
Potsdam Zum Job 

Häufige Konsequenzen, die aus falschen Entscheidungen resultieren, sind

  • finanzielle Verluste
  • Imageschäden
  • Vertrauensverlust
  • mangelndes Selbstvertrauen

Wie falsche Entscheidungen entstehen

Falsche Entscheidungen können Sie aufgrund ungenügender Informationen, falscher Interpretationen, unzureichender Kommunikation mit anderen, mangelnder Erfahrung oder unangemessenem Vorgehen treffen. Sie können auf persönlicher Unsicherheit oder Verzweiflung basieren. Das Unterbewusstsein entscheidet immer mit. Daher gibt es verschiedene psychologische Gründe für Fehlentscheidungen im Berufsleben.

Einige der häufigsten sind Vorurteile, intransparente Bewertungsprozesse und Informationsüberlastung. Wenn Sie eine Entscheidung treffen müssen, kann diese durch unbewusste Abneigungen beeinflusst werden, ohne dass Sie es bemerken (so werden Sie beispielsweise bei der Bildung eines Projektteams immer diejenigen Kollegen bevorzugen, die Ihnen unterbewusst sympathischer sind). Des Weiteren können fehlende Transparenz und ein unvollständiger Bewertungsprozess zu Fehlentscheidungen führen.

Haben Sie pro und contra gegenübergestellt? Wirklich alle Faktoren bedacht? Das ist fast nie möglich. In solchen Fällen kann es passieren, dass Sie eine falsche Entscheidung treffen. Umgekehrt kann Informationsüberlastung zu Fehlern führen. Wenn Ihnen zu viele Infos zur Verfügung stehen und Sie nicht in der Lage sind, diese im relevanten Kontext richtig einzuordnen, kann dies Fehlentscheidungen im Berufsleben zur Folge haben.

Fehlentscheidungen im Berufsleben sind normal

Niemand ist perfekt. Menschen machen Fehler und manchmal kann das schwerwiegende Folgen haben. Es ist oft schwierig, alle Informationen, die man benötigt, auf einmal zu verarbeiten. Selbst dann können subjektive Faktoren wie emotionale Bindungen oder die bereits genannten Vorurteile eine Rolle spielen. Deshalb sollten Sie darauf achten, so viele Informationen wie möglich einzuholen, bevor Sie sich entscheiden.

Wenn Sie dennoch daneben liegen, sehen Sie diese Fehlentscheidung nicht als Scheitern, sondern als Chance zur persönlichen und beruflichen Weiterentwicklung. Arbeiten Sie Fehler immer auf. So bieten sie die Möglichkeit zur Verbesserung von Selbstreflexion und Selbstbewusstsein. Hatten Sie zu wenig Informationen? Haben Sie die Entscheidung unter Druck getroffen oder haben Sie schlicht Ihre Meinung geändert? Immer gilt: Stehen Sie zu Ihrer (Fehl-)entscheidung im Berufsleben und übernehmen Sie die Verantwortung. So demonstrieren Sie Stärke – Vorgesetzten und sich selbst gegenüber.

Durch eine Fehleranalyse bekommen Sie zudem ein besseres Verständnis dafür, wie Sie in Zukunft Ihre Entscheidung anders fällen können. Eine Arbeit aus dem Jahr 2020 untersuchte, wie Fehlentscheidungen das Selbstwertgefühl und das Urteilsvermögen von Menschen beeinflussen. Es stellte sich heraus, dass diejenigen, die ihre Fehler sorgsam aufgearbeitet und deren Auswirkungen bewertet haben, stärker motiviert waren, künftig sorgfältiger zu entscheiden, da sie die Konsequenzen besser vorhersagen konnten.

Offener Umgang mit Fehlern im Unternehmen

Fehler passieren jedem – egal ob Angestellten oder Chefs und Chefinnen. Wichtig ist der Umgang damit. Die eine Seite ist Ihr persönliches Fazit, die andere die Handhabung innerhalb des Unternehmens. Eine offene Fehlerkultur ist hilfreich, um effizienter und produktiver zu werden. Diskussionen darüber, wie Probleme gelöst werden können, helfen, den Lernprozess zu verbessern. Darüber hinaus kann Offenheit gegenüber Fehlern dazu beitragen, Einsatzbereitschaft und Motivation zu fördern, was sich positiv auf den Kreativitätsprozess in der Firma auswirkt. Das wiederum führt zu einem besseren Kundenservice, da Angestellte wie Vorgesetzte bereit sind, sich auf eine gemeinsame Lösung zu verständigen, um Kundenprobleme zu lösen und ein positives Image für das Unternehmen zu entwickeln.

Erfolgreiche Persönlichkeiten und ihre Fehlentscheidungen im Berufsleben

Falls Sie nach einem gravierenden Fehler mit sich selbst hadern, machen Sie sich bewusst, dass Sie nicht allein sind. Selbst die erfolgreichsten Unternehmer haben im Laufe ihrer Karriere die ein oder andere falsche Entscheidung getroffen. Berühmte Beispiele für Fehlentscheidungen im Berufsleben gefällig?

  • Bill Gates: Der Gründer von Microsoft hat eine der größten Fehlentscheidungen in der Tech-Industrie begangen, als er 1997 darauf verzichtete, Apple zu kaufen.
  • Steve Jobs: Apple-Gründer Jobs, der großen Einfluss auf die Tech-Industrie hatte, entschied sich, das erste iPhone ohne Unterstützung für drahtlosen Datentransfer zu veröffentlichen.
  • Steve Jobs, II: Jobs hat ebenfalls die Entscheidung getroffen, den iPod nicht exklusiv bei Apple zu vertreiben. Das ermöglichte Wettbewerbern, eigene MP3-Player zu entwickeln.
  • Mark Zuckerberg: Der Meta-Eigentümer hat im Jahr 2013 die Gelegenheit verpasst, das soziale Netzwerk Snapchat zu erwerben.
  • Elon Musk: Der Vorsitzende, unter anderem der Unternehmen Tesla und SpaceX, entschied sich, nicht in die Entwicklung des Model X zu investieren. Dadurch kam das Fahrzeug viel später auf den Markt als ursprünglich geplant.

Keiner der genannten hat sich aus dem öffentlichen Leben zurückgezogen. Ihren Unternehmen hat es ebenso wenig geschadet. Eine erfolgreiche Karriere trotz Fehlentscheidungen ist also möglich. Ganz nach dem Motto „aus Fehlern lernt man“ sind einige bekannte Unternehmer sogar erst nach ihrer ersten Pleite richtig durchgestartet. Zu ihnen gehören Bill Gates, James Dyson, Henry Ford und Walt Disney.

Neuorientierung nach Fehlentscheidungen

Diese Beispiele zeigen, dass Fehler nicht das Karriereende bedeuten. Sie zeigen aber auch, dass Sie aus Fehlern lernen und sich anpassen sollten, um weiter voranzukommen. Definieren Sie sich nicht über Ihre Fehlentscheidungen im Berufsleben. Haken Sie diese nach sorgfältiger Analyse dauerhaft ab. Denken Sie nicht noch Wochen oder Monate über „Hätte ich doch…“ nach.

Wer Karriere machen will, muss bereit sein, Risiken einzugehen und Dinge auf verschiedene Weise anzugehen, um erfolgreich zu sein. Der Mut, eigene Entscheidungen zu treffen, auch wenn sie sich als falsch erweisen, gehört dazu. Wichtig ist es, nicht zwingend an einer Fehlentscheidung festzuhalten. Sie fühlen sich im neuen Unternehmen nicht wohl? Nutzen Sie die Probezeit, um sich anderweitig zu bewerben. So können sich neue Karrierechancen durch Fehlentscheidungen entwickeln. Eventuell haben Sie durch eine falsche Entscheidung trotzdem die richtigen Kontakte geknüpft und Ihr Netzwerk erweitert, was Ihnen später beim beruflichen Wechsel Vorteile bringt. Versuchen Sie, aus Fehlern nicht nur zu lernen, sondern wann immer möglich eine positive Seite zu sehen.

Was sich durch Fehlentscheidungen im Berufsleben positiv verändern kann

Neue Karrierechancen durch Fehlentscheidungen entwickeln sich also, wenn Sie Ihre Fehler richtig verarbeiten. In der Konsequenz daraus müssen Sie manchmal neue Wege gehen. Dadurch haben Sie unter anderem folgende Vorteile:

  • Mehr Selbstvertrauen: Wenn Sie eine falsche Karriereentscheidung getroffen haben, können Sie sich selbst darin beweisen, dass Sie die Lage meistern und neu starten können.
  • Neues lernen: Nach einer schlechten Entscheidung haben Sie die Möglichkeit, neue Fähigkeiten zu erlernen, die Ihnen helfen, sich in einem neuen Arbeitsumfeld zurechtzufinden.
  • Flexiblere Denkweise: Veränderung kann die Fähigkeit erhöhen, sich schnell an neue Situationen anpassen zu können.
  • Bessere Kompetenz: Eine neue berufliche Herausforderung gibt Ihnen die Möglichkeit, Ihre Fähigkeiten zu verbessern und weiterzuentwickeln.
  • Neue Beziehungen, besseres Netzwerk: Veränderungen können Ihnen helfen, neue Kontakte und Beziehungen aufzubauen. So können Sie sich erfolgreich in Ihrem Beruf etablieren und Fehlentscheidungen im Berufsleben als Chance nutzen.

Ein Beitrag von:

  • Julia Klinkusch

    Julia Klinkusch ist freiberufliche Texterin und Medizinautorin.

Zu unseren Newslettern anmelden

Das Wichtigste immer im Blick: Mit unseren beiden Newslettern verpassen Sie keine News mehr aus der schönen neuen Technikwelt und erhalten Karrieretipps rund um Jobsuche & Bewerbung. Sie begeistert ein Thema mehr als das andere? Dann wählen Sie einfach Ihren kostenfreien Favoriten.