Hannover Messe 2023 14.03.2023, 13:49 Uhr

Alles auf einer Bühne: Aktuelle Trends zur industriellen Transformation

Auf der Hannover Messe gibt es nicht nur viel zu schauen, sondern auch viel zu lernen. Auf der Industrial Transformation Stage in Halle 3 geht es um die aktuellen Trends für eine smarte, energieeffiziente und nachhaltige Produktion.

Die industrielle Transformation stellt Unternehmen vor zahlreiche Herausforderungen, Lösungen werden auf der Hannover Messe präsentiert.

Foto: Panthermedia.net/BiancoBlue

Die industrielle Transformation stellt Unternehmen vor zahlreiche Herausforderungen, Lösungen werden auf der Hannover Messe präsentiert.

Foto: Panthermedia.net/BiancoBlue

Die Hannover Messe ist nicht nur ein Ort, an dem Aussteller ihre neuen Produkte vorstellen, sie ist zudem eine riesige Informationsplattform. Die Industrie steht beispielsweise vor zahlreichen Herausforderungen, sie muss den Energieverbrauch wegen der stark gestiegenen Energiepreise senken und gleichzeitig ihren CO2-Fußabdruck reduzieren. Und das alles vor dem Hintergrund, dass die Unternehmen national und international wettbewerbsfähig bleiben müssen. Das schafft keiner ganz alleine. Auf der Industrial Transformation Stage in Halle 3 dreht sich alles um den technologie- und branchenübergreifenden Austausch.

Smarte, energieeffiziente und nachhaltige Produktion

Für fast alle Herausforderungen der Industrie gibt es Lösungen, die auf die Industriel Transformation Stage in Halle 3 der Hannover Messe besprochen werden. Hierbei gestalten Partner und Experten aus unterschiedlichen Disziplinen ein umfangreiches Programm, bei dem es vorwiegend um die aktuellen Trends für eine smarte, energieeffiziente und nachhaltige Produktion geht.

Top Stellenangebote

Zur Jobbörse
Tagueri AG-Firmenlogo
(Junior) Consultant Funktionale Sicherheit (m/w/d) Tagueri AG
Hamburg Zum Job 
Tagueri AG-Firmenlogo
Consultant Systems Engineering (m/w/d) Tagueri AG
Hamburg Zum Job 
Funkwerk AG-Firmenlogo
Techniker / Ingenieur im Engineering Vertrieb (m/w/d) Funkwerk AG
deutschlandweit Zum Job 
ITW Fastener Products GmbH-Firmenlogo
Technische:r Vertriebsingenieur:in für VW ITW Fastener Products GmbH
Creglingen-Münster Zum Job 
Framatome GmbH-Firmenlogo
Senior Project Quality & OPEX Manager (m/w/d) Framatome GmbH
Erlangen Zum Job 
Tagueri AG-Firmenlogo
Teamleitung im Bereich Diagnose (m/w/d) Tagueri AG
Hamburg Zum Job 
Rheinmetall Electronics GmbH-Firmenlogo
Elektronikentwickler (m/w/d) Rheinmetall Electronics GmbH
Rheinmetall Electronics GmbH-Firmenlogo
Projektingenieur Kältemittelverdichter (m/w/d) Rheinmetall Electronics GmbH
Forschungszentrum Jülich GmbH-Firmenlogo
Ingenieur für Gebäudeausrüstung / Versorgungstechnik (w/m/d) Forschungszentrum Jülich GmbH
Jülich bei Köln Zum Job 
Die Autobahn GmbH des Bundes-Firmenlogo
Bauingenieure - Schwerpunkt konstruktiver Ingenieurbau für die Bauwerksprüfung nach DIN 1076 (m/w/d) Die Autobahn GmbH des Bundes
Hamburg Zum Job 
Riedel Bau-Firmenlogo
Energieberater / Auditor (m/w/d) Riedel Bau
Schweinfurt Zum Job 
Rheinmetall Electronics GmbH-Firmenlogo
Projektmanager technische Entwicklungsaktivitäten (m/w/d) Rheinmetall Electronics GmbH
Neckarsulm Zum Job 
Diehl Aerospace GmbH-Firmenlogo
Ingenieur / Entwicklungsingenieur (m/w/d) Avionik (System) Diehl Aerospace GmbH
Nürnberg, Überlingen, Frankfurt am Main, Rostock Zum Job 
Stadtwerke Verkehrsgesellschaft Frankfurt am Main mbH-Firmenlogo
Teamleitung Haltestellen und Stationen (d/m/w) Stadtwerke Verkehrsgesellschaft Frankfurt am Main mbH
Frankfurt am Main Zum Job 
Die Autobahn GmbH des Bundes-Firmenlogo
Ingenieur (w/m/d) Elektro- / Kommunikationstechnik Die Autobahn GmbH des Bundes
Frankfurt am Main Zum Job 
RENOLIT SE-Firmenlogo
Ingenieur / Techniker (m/w/d) für Automatisierungstechnik RENOLIT SE
Frankenthal Zum Job 
Lahnpaper GmbH-Firmenlogo
Leitung Entwicklungslabor (m/w/d) Lahnpaper GmbH
Lahnstein Zum Job 
Energieversorgung Halle Netz GmbH-Firmenlogo
Projektingenieur - Fernsteuerung Energienetze (m/w/d) Energieversorgung Halle Netz GmbH
Halle (Saale) Zum Job 
BREMER Hamburg GmbH-Firmenlogo
Bauleiter Schlüsselfertigbau (m/w/d) BREMER Hamburg GmbH
Hamburg Zum Job 
IPH Institut "Prüffeld für elektrische Hochleistungstechnik" GmbH-Firmenlogo
Ingenieur Instandhaltung (m/w/d) IPH Institut "Prüffeld für elektrische Hochleistungstechnik" GmbH

An fünf Messetagen geht es um die fünf Megatrends der Industrie sowie um das aktuelle Thema ESG – Environmental, Social, Governance. Diese drei Schlagwörter stehen für das Thema Nachhaltigkeit und reichen vom Klimawandel über die Diversität der Belegschaft bis hin zu nachhaltigen Finanzierungsstrategien. Nachfolgend ein kurzer Überblick über das, was auf der Bühne in Halle 3 während der vier Messetage passiert.

Montag, 17.04.2023

Ein wichtiger Programmpunkt am Messemontag ist das vom Karrierekongress WomenPower gesponserte Panel zum Thema Dekarbonisierung. Darüber diskutieren Judith Wiese, Mitglied des Vorstands der Siemens AG, Kamila Flidr, Director Material Information, Altair, Lisa Reehten, Geschäftsleitung Bosch Climate Solutions, Bosch Gruppe, sowie Dr. Frauke Reinders, Head of Sustainability Management IMA, Phoenix Contact.

Am Montagnachmittag gehört die Bühne dem World Economic Forum. Das Weltwirtschaftsforum ist in erster Linie für das von ihm veranstaltete Jahrestreffen in Davos bekannt. Dort kommen jährlich zahlende Mitglieder, internationale Wirtschaftsexperten, Wissenschaftler, gesellschaftliche Akteure und Journalisten zusammen, um über globale Fragen zu diskutieren. Es ist sicherlich spannend, was auf der Hannover Messe besprochen wird.

Dienstag, 18.04.2023

Am Messedienstag geht es auf der Industrial Transformation Stage um künstliche Intelligenz in der Industrie. Robert Weber und Peter Seeberg, Macher des gleichnamigen Podcasts, haben ein interessantes Programm zusammengestellt. Es ist ganz auf die Zielgruppe der Industrie zugeschnitten, denn industrielle Anwendungen im Bereich KI unterscheiden sich oft recht deutlich von den Anwendungen für Endkunden.

Im Verlauf des Tages präsentieren fünf Unternehmen ihre Anwendungen. Besucher und Besucherinnen erfahren, wie zum Beispiel ein Konzern wie Siemens künstliche Intelligenz für sich nutzt. Aber auch kleinere Unternehmen wie Hawe Hydraulik, ein Maschinenbauer aus dem Mittelstand, berichteten über ihren Umgang mit KI. Interessant ist sicherlich auch der Vortrag der beiden jungen Unternehmen Werk24 und Monolith AI. Sie stellen ihre Lösung vor, mit der sie die industriellen Prozesse grundlegend verändern möchten. Im Anschluss an ihre Vorträge stellen sich alle Beteiligten den Fragen des Publikums.

Den Abschluss des Tages bildet die Verleihung des MIMA 2023. Mit dem Microsoft Intelligent Manufacturing Award werden neue Technologien und intelligente Lösungen für Manufacturing-Unternehmen ausgezeichnet, die zur Prozess- oder Produktverbesserung beitragen, neue Umsatzmöglichkeiten erschließen oder sich positiv auf Nachhaltigkeit und Energieeffizienz auswirken.

Mittwoch, 19.04.2023

Am Messemittwoch organisiert der BME (Bundesverband Einkauf und Logistik) ein Panel für Einkäufer. Gerade durch die Corona-Krise und den Ukraine-Krieg ist die Einkaufswelt gefordert wie selten zuvor. Die Rohstoff- und Beschaffungskrise hat zwangsläufig zu einem Umdenken in der Branche geführt. Die Materialversorgung hat gegenüber der Kostenersparnis an Bedeutung gewonnen. Dazu kommen neue gesetzliche Regelungen wie das Lieferkettensorgfaltspflichtengesetz, das nochmals höhere Anforderungen an das Lieferantenmanagement stellt.

Auf dem BME-Einkäufertag können sich alle Einkäufer einen schnellen Überblick über die vielfältigen Lieferantenangebote verschaffen. Außerdem haben sie eine ausgezeichnete Gelegenheit, wichtige Kontakte zu diesen Themen zu knüpfen und sich mit Expertinnen und Experten auszutauschen. Bei den informativen Vorträgen können die Einkäufer jede Menge Wissen zur aktuellen Lage in der Beschaffungswelt mitnehmen.

Donnerstag, 20.04.2023

Der Messedonnerstag startet mit dem Panel „Dezentral! Resilient! Erneuerbar! – Ist die energieautarke Industrie unerreichbares Ideal oder realistische Chance?“ Es sprechen Prof. Dr. Julia Arlinghaus, Institutsleiterin Fraunhofer IFF Magdeburg, Frank Stührenberg, CEO, Phoenix Contact, und Heinrich Gärtner, Founder und CTO, GP Joule.

Im Anschluss geht es um die Druckluft- und Vakuumtechnik oder ganz konkret um den Unterschied zwischen Theorie und Praxis. Dazu diskutieren Geschäftsführer global führender Unternehmen aus der Branche. Zu den Redner zählen: Thomas Kaeser (Kaeser Kompressoren), A. Can Dirin (Lupamat Makina), Olaf Hoppe (Boge Kompressoren), Helen Landhäußer (LOOXR) sowie Klaus Peter Glöckner (Aerzener Maschinenfabrik).

Seitens des Mitveranstalters VDMA Kompressoren, Druckluft- und Vakuumtechnik gibt Christoph Singrün einen Überblick über die hierzu relevanten Aktivitäten.

Weitere Themen werden auf der Industrie 4.0 Bühne (Halle 8), der Energy 4.0 Bühne (Halle 12), der Tech Transfer Bühne (Halle 2), der Industrial Wireless & 5G Bühne oder der Industrial Startup Bühne diskutiert.

https://www.hannovermesse.de/de/rahmenprogramm/konferenzprogramm/index-2

Ein Beitrag von:

  • Dominik Hochwarth

    Redakteur beim VDI Verlag. Nach dem Studium absolvierte er eine Ausbildung zum Online-Redakteur, es folgten ein Volontariat und jeweils 10 Jahre als Webtexter für eine Internetagentur und einen Onlineshop. Seit September 2022 schreibt er für ingenieur.de.

Themen im Artikel

Zu unseren Newslettern anmelden

Das Wichtigste immer im Blick: Mit unseren beiden Newslettern verpassen Sie keine News mehr aus der schönen neuen Technikwelt und erhalten Karrieretipps rund um Jobsuche & Bewerbung. Sie begeistert ein Thema mehr als das andere? Dann wählen Sie einfach Ihren kostenfreien Favoriten.