Industrie 4.0 18.05.2022, 07:31 Uhr

Der neueste Stand der industriellen Transformation

Unter dem Motto der Hannover Messe „Let‘s Create the Industry of Tomorrow“ hat sich Aveva, ein weltweit führender Anbieter von Industriesoftware, mit den strategischen Partnern Schneider Electric und Microsoft zusammengetan, um die Vision der industriellen Datennutzung und -visualisierung zu präsentieren.

Beim Global Player können Interessierte an zwei Messeständen alles über den Einfluss digitaler Technologien erfahren – und warum die Dateninnovation die Quintessenz einer nachhaltigen Zukunft in der Industrie sein wird. Foto: PantherMedia

Beim Global Player können Interessierte an zwei Messeständen alles über den Einfluss digitaler Technologien erfahren – und warum die Dateninnovation die Quintessenz einer nachhaltigen Zukunft in der Industrie sein wird.

Foto: PantherMedia

Der Anbieter mit deutschem Sitz in Sulzbach im Taunus zeigt erstmals seine maßgeschneiderten Lösungen mit den Partnerunternehmen auf zwei unterschiedlichen Messeständen – jeweils mit anderem Fokus. In Halle 4 an Stand E34 und in Halle 11 an Stand C58 sollen die Exponate jeweils den neuesten Stand der industriellen Transformation repräsentieren. Bei Microsoft (Halle 4) wird demonstriert, woher Daten generiert und wie sie verarbeitet werden. Bei Schneider Electric (Halle 11) visualisiert Aveva die Daten anhand eines digitalen Zwillings.

Lösungen vom Global Player

Aveva ist ein weltweit führender Anbieter von Industriesoftware, der den digitalen Wandel für Industrieunternehmen vorantreibt und dabei komplexe betriebliche Prozesse steuert. Der Hauptsitz ist in Cambridge, Großbritannien. Beschäftigt werden über 6.000 Mitarbeiter:innen an 90 Standorten in mehr als 40 Ländern. Mit „Performance Intelligence“ verbindet das Unternehmen die „Kraft von Daten“ sowie von künstlicher Intelligenz (KI) mit menschlichen Erfahrungen. Dies unterstützt Industrieunternehmen dabei, schnellere und präzisere Entscheidungen zu treffen und so die betriebliche Leistung und Nachhaltigkeit zu steigern. Die cloudbasierte Datenplattform liefert in Kombination mit Software, die die Bereiche Konstruktion, Engineering und Betrieb, Anlagenleistung, Überwachung und Steuerungslösungen abdeckt, nachweisbare betriebliche Vorteile und Resultate für über 20.000 Kunden weltweit.

Top Stellenangebote

Zur Jobbörse
Airbus-Firmenlogo
Program Certification Engineering (d/m/f) Airbus
Manching Zum Job 
Max Bögl Bauservice GmbH & Co. KG-Firmenlogo
Gruppenleiter (m/w/d) Konstruktion Stahlbrücken Max Bögl Bauservice GmbH & Co. KG
Sengenthal Zum Job 
Zweckverband Bodensee-Wasserversorgung-Firmenlogo
Projektmanager (m/w/d) Infrastrukturprojekte Zweckverband Bodensee-Wasserversorgung
Stuttgart Zum Job 
Hamburger Hochbahn AG-Firmenlogo
IT-Systemingenieur*in Leitsysteme Busbetrieb Hamburger Hochbahn AG
Hamburg Zum Job 
Allbau Managementgesellschaft mbH-Firmenlogo
Bauprojektleitung (m/w/d) "Technische Projekte" Allbau Managementgesellschaft mbH
THOST Projektmanagement GmbH-Firmenlogo
Ingenieur*in (m/w/d) im Projektmanagement Bereich Mobilität / Verkehr THOST Projektmanagement GmbH
Nürnberg,Hannover Zum Job 
Berliner Wasserbetriebe-Firmenlogo
Projektleiter:in für große Investitionsprojekte (w/m/d) Berliner Wasserbetriebe
Zweckverband Bodensee-Wasserversorgung-Firmenlogo
Planungskoordinator (m/w/d) im Projekt Zukunftsquelle Zweckverband Bodensee-Wasserversorgung
Stuttgart Zum Job 
Airbus-Firmenlogo
FCAS2023 Flight Simulation Architect (d/f/m) Airbus
Manching Zum Job 
Berliner Wasserbetriebe-Firmenlogo
Leitende:r Ingenieur:in der technischen Betriebsführung / Klärwerk Wansdorf (w/m/d) Berliner Wasserbetriebe
Schönwalde-Glien Zum Job 
Airbus-Firmenlogo
FCAS2023 Flight Simulation Integration Engineer (d/f/m) Airbus
Manching Zum Job 
Cycle GmbH-Firmenlogo
Entwicklungsingenieur für Elektronik (m/f/d) Cycle GmbH
Hamburg Zum Job 
THOST Projektmanagement GmbH-Firmenlogo
Ingenieur*in (m/w/d) im Projektmanagement Bereich verfahrenstechnischer Anlagenbau (Chemie und Pharma) THOST Projektmanagement GmbH
Nürnberg,Hannover,Berlin,Leipzig,Hamburg Zum Job 
Mitscherlich PartmbB-Firmenlogo
Patentingenieur (w/m/d) Fachrichtung Elektrotechnik, Nachrichtentechnik, Maschinenbau oder vergleichbar Mitscherlich PartmbB
München Zum Job 
VTA Verfahrenstechnik und Automatisierung GmbH-Firmenlogo
Ingenieur:in Elektrotechnik (w/m/d) VTA Verfahrenstechnik und Automatisierung GmbH
Gelsenkirchen,Lingen (Ems) Zum Job 
newboxes GmbH-Firmenlogo
Projektingenieur Produktentwicklung (m/w/d) newboxes GmbH
Deutschlandweit Zum Job 
VTA Verfahrenstechnik und Automatisierung GmbH-Firmenlogo
Ingenieur:in Mess-, Steuer- und Regelungstechnik (MSR) (w/m/d) VTA Verfahrenstechnik und Automatisierung GmbH
Gelsenkirchen Zum Job 
VTA Verfahrenstechnik und Automatisierung GmbH-Firmenlogo
Ingenieur:in Automatisierungstechnik (w/m/d) VTA Verfahrenstechnik und Automatisierung GmbH
Gelsenkirchen Zum Job 
Leviat GmbH-Firmenlogo
Bauingenieur (m/w/d) Leviat GmbH
Langenfeld (NRW) Zum Job 
ILF Beratende Ingenieure GmbH-Firmenlogo
Projekt- und technischer Angebotsingenieur (m/w/d) ILF Beratende Ingenieure GmbH
München, Bremen, Hamburg, Essen, Berlin Zum Job 

Vernetztes industrielles Ökosystem

Von der Erfassung über die Verarbeitung bis hin zur Visualisierung von Daten – die Dateninnovation ist das Herzstück einer nachhaltigen Zukunft in der Industrie. Aveva zeigt auf der Hannover Messe zusammen mit Microsoft eine maßgeschneiderte Lösung des „Data Hub“, kombiniert mit der Process Simulation und der „Data Visualization for Renewables“. Mit den industriellen Datenlösungen und -diensten von Aveva sowie den Microsoft-Azure-Cloud-Funktionen sehen Besucher:innen ein vernetztes industrielles Ökosystem. Dadurch erfahren sie, wie sie Daten erfassen und speichern, sie anschließend mit Microsofts leistungsfähigen Werkzeugen für maschinelles Lernen und KI analysieren, um letztlich ihre industriellen Dashboards zu erweitern und ein Unternehmen mit Echtzeitdaten zu verwalten.

Gemeinsam mit Schneider Electric zeigt Aveva erstmals, wie Unternehmen Daten für eine durchgängige Unternehmensvisualisierung in der erneuerbaren Energie konvergieren können – und wie die Zuverlässigkeit von Anlagen durch vorausschauende Analysen erhöht wird. Am Stand ist zu sehen, wie die Informationen für eine durchgängige Unternehmensvisualisierung gewandelt und kontextualisiert werden. Darüber hinaus erfahren Messebesucher:innen, wie sie Industrieanlagen über den gesamten Lebenszyklus hinweg verwalten können, indem sie technische und betriebliche Daten, prädiktive Analysen und künstliche Intelligenz kombinieren.

Am 30. Mai um 15 Uhr ist Caspar Herzberg, Chief Revenue Officer bei Aveva, in Halle 11 persönlich vor Ort. Bei den Demos am Stand können Interessenten mehr über den Einfluss digitaler Technologien erfahren – und warum die Dateninnovation die Quintessenz einer nachhaltigen Zukunft in der Industrie sein wird. Praktische Fallbeispiele runden die Demonstration der Softwarelösungen ab. (be)

Aveva: Halle 4, Stand E34 (bei Microsoft), und Halle 11, Stand C58 (bei Schneider Electric)

www.aveva.com

Zu unseren Newslettern anmelden

Das Wichtigste immer im Blick: Mit unseren beiden Newslettern verpassen Sie keine News mehr aus der schönen neuen Technikwelt und erhalten Karrieretipps rund um Jobsuche & Bewerbung. Sie begeistert ein Thema mehr als das andere? Dann wählen Sie einfach Ihren kostenfreien Favoriten.