Recycling 03.02.2022, 08:18 Uhr

Annahmestellen für Ziegelreste im Internet finden

Im Web gibt es jetzt eine Karte mit Standorten von Annahmestellen für Altziegel sowie ziegelreichen Bau- und Abbruchabfälle.

Ziegelindustrie und Bundesvereinigung Recycling-Baustoffe haben diese Standortkarte mit Annahmestellen von Altziegeln sowie ziegelreichen Bau- und Abbruchabfällen veröffentlicht. Foto: VDI Fachmedien / K.Klotz

Ziegelindustrie und Bundesvereinigung Recycling-Baustoffe haben diese Standortkarte mit Annahmestellen von Altziegeln sowie ziegelreichen Bau- und Abbruchabfällen veröffentlicht.

Foto: VDI Fachmedien / K.Klotz

Bei spezialisierten Aufbereitern von Recyclingprodukten wächst die Nachfrage nach sortenrein geborgenen Altdächern und Brennbruch aus der keramischen Produktion. Damit Bauherren wissen, welche Unternehmen in ihrer Region für die Annahme von ziegelreichen Abfällen spezialisiert sind, hat der Bundesverband der Deutschen Ziegelindustrie gemeinsam mit der Bundesvereinigung Recycling-Baustoffe eine interaktive Karte mit deutschlandweiten Annahmestellen veröffentlicht.

Weniger deponieren, mehr wiederverwenden

Sandra Giern, Geschäftsführerin beim Bundesverband Recycling-Baustoffe, sieht im Baustoff-Recycling einen essenziellen Beitrag zur Umwelt- und Ressourcenschonung.

Foto: Bundesvereinigung Recycling-Baustoffe

„Die Karte bietet Transparenz und die große Chance, zukünftig weit weniger Wertstoffe unnötig deponieren zu müssen. Baustoff-Recycling leistet somit einen essenziellen Beitrag zur Umwelt- und Ressourcenschonung,“ kommentiert Sandra Giern, Geschäftsführerin der Bundesvereinigung Recycling-Baustoffe.

Der Bundesverband der Deutschen Ziegelindustrie hat bereits vor längerer Zeit begonnen, den Stoffkreislauf des Ziegels zu dokumentieren und den bestehenden Austausch mit Akteuren aus der Recycling-Industrie zu vertiefen. Ziel ist es, stofflich hochwertiges Recycling bekannter zu machen.

Auf einer Bienenweide werden Ziegel-Rezyklate als Pflanzensubstrat genutzt.

Foto: ZinCo GmbH

Als Gesteinskörnung begehrt

Neben Abbruch- und Recyclingunternehmen sind für den Verband zudem Produktionsbetriebe, die den Ziegelbruch zu Vegetationssubstraten, zu Gesteinskörnungen für den Straßen-, Wege- und Sportplatzbau und als Zuschlag für Recyclingbeton aufbereiten, wichtige Kooperationspartner.

Für Dr. Matthias Frederichs, Hauptgeschäftsführer des Bundesverbandes der Deutschen Ziegelindustrie e. V. (BVZi), sind Ziegel aufgrund der Langlebig- sowie Kreislauffähigkeit ein Baustoff der Zukunft.

Foto: BVZi / Christoph Große

„Ziegel sind nicht nur aufgrund ihrer Langlebigkeit ein Baustoff der Zukunft, sondern auch wegen ihrer einzigartigen Stärken im Bereich Kreislaufwirtschaft,“ so Dr. Matthias Frederichs, Hauptgeschäftsführer des Ziegelverbandes.

Die interaktive Karte wird laufend aktualisiert und ist unter der Web-Adresse www.ziegel-recycling.de abrufbar.

Das könnte Sie auch interessieren:

Radioaktive Strahlung: Karte zeigt Radon-Gefahr im Boden kilometergenau

Wiederverwenden statt deponieren: Aushub-Abfall vermeiden mit Flüssigboden

Nachhaltigkeit: Kalksandstein nimmt CO2 auch wieder auf

Von Bundesverband der Deutschen Ziegelindustrie e. V. / Karlhorst Klotz

Top Stellenangebote

RHEINMETALL AG-Firmenlogo
RHEINMETALL AG Verstärkung für unsere technischen Projekte im Bereich Engineering und IT (m/w/d) deutschlandweit
Stadt Viernheim-Firmenlogo
Stadt Viernheim Stadt- und Bauleitplanung (m/w/d) Viernheim
Fachhochschule Nordwestschweiz FHNW-Firmenlogo
Fachhochschule Nordwestschweiz FHNW Professor*in für Werkstoffwissenschaften Brugg-Windisch
Frankfurt University of Applied Sciences-Firmenlogo
Frankfurt University of Applied Sciences Professur (W2) Werkzeugmaschinen Frankfurt am Main
Hochschule für angewandte Wissenschaften Kempten-Firmenlogo
Hochschule für angewandte Wissenschaften Kempten Professur (m/w/d) Werkstofftechnik und Metallkunde Kempten
Hochschule der Bayerischen Wirtschaft gemeinnützige GmbH-Firmenlogo
Hochschule der Bayerischen Wirtschaft gemeinnützige GmbH Professur (W2) für Aerodynamik, Fluidmechanik, Thermodynamik und Wärmeübertragung München
OOWV Oldenburgisch-Ostfriesischer Wasserverband-Firmenlogo
OOWV Oldenburgisch-Ostfriesischer Wasserverband Ingenieur (w/m/d) Leitungswesen Abwasser Brake (Unterweser)
Carl Zeiss AG-Firmenlogo
Carl Zeiss AG Projekt- und Prozessmanagement in der Halbleiterfertigungstechnik (m/w/d) Keine Angabe
Hochschule Ravensburg-Weingarten-Firmenlogo
Hochschule Ravensburg-Weingarten Professur (W2) elektrische Antriebstechnik Weingarten
Bayernwerk-Firmenlogo
Bayernwerk Mitarbeiter (m/w/d) Keine Angabe
Zur Jobbörse