Sanierung 01.12.2021, 07:02 Uhr

Brückenerneuerung mit dem gewissen Dreh

Eine renovierungsbedürftige Brücke zur Erneuerung um die eigene Längsachse drehen? Was im ersten Moment unmöglich scheint, setzte ein tschechisches Ingenieurbüro bei der Erneuerung einer Eisenbahnbrücke um.

Um Stahlfachwerke auszutauschen ließen sich die Verantwortlichen einen besonderen Dreh einfallen. Foto: Scia / Contruss Engineering

Um Stahlfachwerke auszutauschen ließen sich die Verantwortlichen einen besonderen Dreh einfallen.

Foto: Scia / Contruss Engineering

Der Scia User Contest ist ein zweijährlich stattfindender, internationaler Wettbewerb, der von der deutschen Nemetschek-Tochter Scia veranstaltet wird und außergewöhnliche Leistungen, technisches Wissen und Professionalität unter Softwarenutzern auszeichnet. Das Siegerprojekt in der Kategorie Civil Structures des Wettbewerbs im Jahr 2020 war die statische Analyse für die Erneuerung der eingleisigen Eisenbahnbrücke über den Hracholusky-Stausee nahe der Stadt Pilsen in der Tschechischen Republik.

Schwierige Bedingungen werden zur Herausforderung

Aufgrund starker Korrosion mussten die Stahlfachwerke der 1901 gebauten Brücke im Jahr 2018 ersetzt werden. Doch der Austausch war eine Herausforderung.

Da die Brücke von unterhalb nur schwer zugänglich war, entwickelte das Ingenieurbüro Contruss Engineering einen neuartigen Ansatz: Die Brücke wurde um ihre Längsachse gedreht. Mithilfe dieses weltweit einzigartigen Verfahrens wurde die baufällige, über hundert Jahre alte Brücke innerhalb von nur sechs Monaten erneuert.

Seitliche Belastung der Brücke modelliert

„Die Brücke musste den Prozess der Drehung ohne Schaden überstehen, obwohl Brücken nicht für die Last ausgelegt sind, der sie ausgesetzt sind, wenn sie auf die Seite gelegt werden“, erklärt Ludvík Kolpaský, Geschäftsführer und leitender Bauingenieur des Prager Ingenieurbüros Contruss Engineering. „Auch die Komplexität der Brückenkonstruktion war eine Herausforderung, da sie mit äußerster Genauigkeit modelliert werden musste, um die Sicherheit während der Drehung zu gewährleisten.“

Das könnte Sie auch interessieren:

BIM: Zusammenarbeit am Bauprojekt verbessern

Brückenbau: Digitaler Zwilling für Ottendorfer Viadukt

Von Julia Naumann, Scia / Karlhorst Klotz

Top Stellenangebote

Hochschule Weihenstephan-Triesdorf-Firmenlogo
Hochschule Weihenstephan-Triesdorf Ingenieurin / Ingenieur (m/w/d) für den Bereich "Digitale Werkzeuge" Freising-Weihenstephan
Technische Universität Bergakademie Freiberg-Firmenlogo
Technische Universität Bergakademie Freiberg W3-Professur "Erschließung und Nutzung des Untergrundes" Freiberg
Hochschule Ravensburg-Weingarten-Firmenlogo
Hochschule Ravensburg-Weingarten Professur (W2) Elektrische Antriebstechnik Weingarten
Hochschule für angewandte Wissenschaften Kempten-Firmenlogo
Hochschule für angewandte Wissenschaften Kempten Professur (W2) Technologien für mobile Robotik in Produktion und Service Kempten
Fachhochschule Bielefeld-Firmenlogo
Fachhochschule Bielefeld Professurvertretung (W2) für das Lehrgebiet Ingenieurinformatik Bielefeld, Gütersloh
Fachhochschule Münster-Firmenlogo
Fachhochschule Münster Professur für "Physikalische Chemie" am Fachbereich Chemieingenieurwesen Münster
Fachhochschule Münster-Firmenlogo
Fachhochschule Münster Professur für "Betriebssysteme" am Fachbereich Elektrotechnik und Informatik Münster
Fachhochschule Münster-Firmenlogo
Fachhochschule Münster Professur für "Anorganische Chemie" am Fachbereich Chemieingenieurwesen Münster
Hochschule Weihenstephan-Triesdorf-Firmenlogo
Hochschule Weihenstephan-Triesdorf Professur für "Digitale Werkzeuge in den Ingenieurwissenschaften" Freising-Weihenstephan
Hochschule für angewandte Wissenschaften Würzburg-Schweinfurt-Firmenlogo
Hochschule für angewandte Wissenschaften Würzburg-Schweinfurt Professur (W2) für Elektromagnetische Verträglichkeit und Simulation Bad Neustadt a.d. Saale
Zur Jobbörse