Neuer Bauablauf 19.01.2021, 06:00 Uhr

4D optimiert das Zeitmanagement

Dubai bekommt seine erste und größte voll klimatisierte Mehrzweck-Hallenarena. Damit bei dem Projekt alles auf dem Punkt gebaut werden kann, wurde in 4D geplant und der Bauablauf genau terminiert. Dabei konnten zwei Wochen Bauzeit eingespart werden.

Die Integration neuer Technologien – wie Mixed Reality, Drohnen und Gaming-Engines – gibt Teammitgliedern neue und innovative Möglichkeiten an die Hand, um das Projekt zu verstehen und zu managen. Foto: Bentley Systems

Die Integration neuer Technologien – wie Mixed Reality, Drohnen und Gaming-Engines – gibt Teammitgliedern neue und innovative Möglichkeiten an die Hand, um das Projekt zu verstehen und zu managen.

Foto: Bentley Systems

Die Coca-Cola-Arena (ehemals Dubai Arena) ist eine hochmoderne Mehrzweckarena. Mit einer Fläche von mehr als 46.000 Quadratmeter und einer Kapazität von etwa 20.000 Personen soll die Arena das Freizeit- und Unterhaltungsangebot Dubais verbessern. Um die vielen Schritte und Arbeitsabläufe dieses Projekts richtig zu managen, wurde ASGC mit der 4D-Bauplanung und Terminierung der Bauarbeiten beauftragt.

Bau einer variierbaren Mehrzweck-Arena

Die Coca-Cola-Arena wird die einzige Mehrzweckhalle und klimatisierte Arena ihrer Größe in der Region sein. Im ganzen Jahr können in der Arena Sportveranstaltungen stattfinden. Sie zeichnet sich durch eine Infrastruktur aus, die es möglich macht, dass dort Mega-Events stattfinden können. Die Arena verfügt über 17.000 Sitzplätze, die so angeordnet werden können, dass Veranstaltungen mit Frontal-Bühnenprogramm, mit Bestuhlung um die Bühne herum und Veranstaltungen im kleineren Kreis wie beispielsweise Konzerte, Shows und Gala-Dinner stattfinden können. Der Hauptbereich besteht aus vier Ebenen: Ebenen 1 und 4 verfügen über fest installierte Sitzplätze, auf den Ebenen 2 und 3 Logen zu finden sind. Eine zusätzliche Sitzreihe kann aufgrund der automatisch versenkbaren Bestuhlung auf dem schüsselförmigen Boden hinzugefügt werden. Dadurch wird eine Hallenausgestaltung möglich, die je nach Umfang der Veranstaltung modifiziert werden kann.

Bessere Entscheidungsfindung durch 4D

ASGC hat sich für SYNCHRO Pro (Bestandteil der neuen SYNCHRO 4D-Anwendungssuite von Bentley Systems) als Plattform zur Ausarbeitung der 4D-Bauplanung und Terminierung entschieden. „Wir haben uns entschieden, SYNCHRO Pro zu nutzen, weil es eine Virtual Design- und Konstruktionssoftware (VDC-Softwareprodukte) auf dem Markt ist, die Lösungen und Optionen für die Erstellung einer umfassenden Bausimulation bietet. Zudem kann man sich auf die Software auch als Planungsanwendung für die Projekte verlassen“, sagt Tamer Elgohari, Senior VDC Ingenieur bei ASGC. Das Projektteam hat eine visuelle Darstellung des Bauplans erstellt, die allen Projektbeteiligten als Kommunikationsmittel für das Projekt diente. Anhand der Projektrepräsentanz war es möglich, Meetings im wöchentlichen, monatlichen und vierteljährlichen Turnus durchzuführen. Für die Meetings hat ASGC Sammelberichte über die Arbeitsfortschritte auf der Baustelle erstellt, in denen der Ist-Zustand im Vergleich zum geplanten Zeitplan und zur genehmigten Ausgangsbasis dargestellt wurde. Anhand dieser Berichte konnte das Projektteam sehen, wie die Bauarbeiten vorangeschritten sind und somit die Entscheidungsfindung straffen.

In Dubai konnte das Team bei der neuen Mehrzweckhalle durch 4D-Planung Zeit einsparen.

Foto: ASGC

Projektzeitplan vor Baubeginn erstellt

Ein weiteres wesentliches Merkmal der Modelle war das Projektmanagement bereits vor Baubeginn. ASGC hat ein 3D-BIM-Modell des Projekts erstellt, sodass die Teammitglieder Überschneidungen visuell erkennen und diese entlang des Projektfortschritts gemäß Terminplan überarbeiten konnten, um zu zeigen, wie sich die Beseitigung dieser Überschneidungen auf den Projektzeitplan auswirken würde. Das frühzeitige Erkennen dieser Überschneidungen hat dem Team Zeit und Kosten erspart. Das Modell hat außerdem Bausimulationen von Szenarien und Vergleiche zur Verfügung gestellt, die vor jedem Arbeitsschritt auf der Baustelle durchgeführt werden konnten. Das Unternehmen war in der Lage, den Materialfluss nachzuverfolgen und zu steuern sowie gleichzeitig die Baustellenlogistik zu managen, indem es die vom Baustellenprojektteam bereitgestellten Informationen genutzt hat. Auf diese Weise konnte ASGC, die auf der Baustelle durchzuführenden Maßnahmen angemessen planen. Durch Analysen und Simulationen des Sicherheitskonzepts konnte sichergestellt werden, dass die Baustelle für alle Beteiligten sicher war und dort alle Vorgaben der lokalen offiziellen Gesetzgebung und Bedingungen eingehalten wurden.

Verbesserung der Kommunikation

Wie 4D die Kommunikation beim Bauprojekt verbessert hat, erfahren Sie in der Januar/Februar Ausgabe der Fachzeitschrift Bauingenieur. Hier informieren wir auch über weitere Innovative Bauprozesse, spannende Bauten aus Beton mit weit auskragenden Bauteilen und über den Einsatz von Carbonbeton.

Von Sara Giddens

Sara Giddens
Produkt Marketing Manager für Konstruktionslösungen bei Bentley Systems, www.bentley.com
Abb.: Bentley Systems

Top Stellenangebote

Dometic Germany Krautheim GmbH-Firmenlogo
Dometic Germany Krautheim GmbH Produktentwickler/in Fenster, Türen, Markisen (m/w/d) Krautheim (Jagst)
Hochschule für angewandte Wissenschaften München-Firmenlogo
Hochschule für angewandte Wissenschaften München Professur (W2) für Aerodynamik, Fluidmechanik, Thermodynamik und Wärmeübertragung München
Wohnungsbaugenossenschaft
Wohnungsbaugenossenschaft "Berolina" eG Bauingenieur/in / Master of Engineering (m/w/d) Berlin
Hochschule Offenburg-Firmenlogo
Hochschule Offenburg Professur (W2) für Bioverfahrenstechnik und Grundlagen der Verfahrenstechnik Offenburg
Technische Universität Dresden-Firmenlogo
Technische Universität Dresden Wiss. Mitarbeiter/in / Doktorand/in (m/w/d) Professur für Bildgebende Messverfahren für die Energie- und Verfahrenstechnik Dresden
Fachhochschule Münster-Firmenlogo
Fachhochschule Münster Professur für Abwassertechnik und Biomassenutzung (m/w/d) Münster
Fachhochschule Münster-Firmenlogo
Fachhochschule Münster Professur für Konstruktion und Maschinenelemente (m/w/d) Münster
Bundesagentur für Arbeit-Firmenlogo
Bundesagentur für Arbeit Ingenieur*in (w/m/d) Technischer Beratungsdienst Cottbus, Magdeburg, Dessau-Roßlau
Technische Hochschule Nürnberg Georg Simon Ohm-Firmenlogo
Technische Hochschule Nürnberg Georg Simon Ohm Professur für das Lehrgebiet Datengestützte Planung in der Gebäudetechnik - Smart Building Technologies Nürnberg
Duale Hochschule Baden-Württemberg Mosbach-Firmenlogo
Duale Hochschule Baden-Württemberg Mosbach Professur (W2) Wirtschaftsingenieurwesen Mosbach
Zur Jobbörse