Noch keinen Zugang? Dann testen Sie unser Angebot jetzt 3 Monate kostenfrei. Einfach anmelden und los geht‘s!
Angemeldet bleiben
Ausgewählte Ausgabe: 07-08-2016 Ansicht: Modernes Layout
SONDERTEIL WERKZEUGMASCHINEN

Einfacher Einstieg in die Komplettbearbeitung

ZB 101 Bild 1 Heidenhain.jpg BU

Die aktuelle Strategie, mehr und modularere Schmiedegesenke sowie Werkzeugträger zu produzieren, führte beim österreichischen Werkzeugbau-Spezialisten Krenhof zum Kauf zweier Fräs-/Dreh-Bearbeitungszentren von Alzmetall inklusive Heidenhain-„TNC 640“-Steuerungen. Das war ein großer Schritt, denn mit dem Einstieg in die 5-Achs-Bearbeitung plus neuem CAM-System betraten die Österreicher komplettes Neuland. Der „Sprung ins kalte Wasser“ hat sich jedoch gelohnt. mehr ›

MEHR ZUM THEMA WERKZEUGMASCHINEN

Entscheidend schneller fräsen und bohren

Was sind die wesentlichen Erfolgsfaktoren beim Fräsen? Präzision sowie Oberflächengüte und Bearbeitungsgeschwindigkeit – sind alle drei Aspekte vorhanden, ergeben sich enorme Wettbewerbsvorteile, die den wirtschaftlichen Erfolg sichern helfen. Unter diesen ökonomischen Gesichtspunkten bietet das Performance-Paket „hyperMill Maxx Machining“ des CAM/CAD-Herstellers Open Mind Technologies herausragende Vorteile. Dieses Paket bietet strategisch entscheidende Produktionssteigerungen und besteht aus drei optionalen Modulen für das Schruppen, Schlichten und Bohren. mehr ›

Fräsen + Drehen mit einheitlicher Oberfläche

Die TU Dresden ist eine von elf Exzellenzuniversitäten in Deutschland und hat sich auf vielfache Weise einen guten Ruf erworben. Unter anderem ist sie dafür bekannt, mit Bedacht zu investieren. Ein Blick in die Werkstatt der Fachrichtung Physik bestätigt dies: Auf „Sinumerik“-CNC-gesteuerten 5-Achs-Fräszentren und Drehmaschinen von Spinner werden komplexe Bauteile für den Einsatz in Forschungs- und Ausbildungslaboren dieser Fachrichtung, aber auch in weltweiten Großforschungsanlagen gefertigt. Mit rund 37 000 Studenten und 8000 Beschäftigten ist die TU Dresden die größte Universität in Sachsen. mehr ›

Neue Lösung für die wirtschaftliche Fertigung von Schneckengeometrien

Schwerzerspanungskompetenz ausgebaut

Schleiftechnik und Automation in Vollendung

Kegelradverzahnen auf Dreh-/Fräszentren

Lasertechnologie für Powertrain-Komponenten

Senkerodieren optimiert

Platzsparende Energieführung