Noch keinen Zugang? Dann testen Sie unser Angebot jetzt 3 Monate kostenfrei. Einfach anmelden und los geht‘s!
Angemeldet bleiben
Ausgewählte Ausgabe: 06-2016 Ansicht: Modernes Layout
SONDERTEIL: INDUSTRIE 4.0

MES im Internet of Things

Ob Industrie 4.0 künftig ein Manufacturing Execution System (MES) brauchen wird, beantworten Experten zurzeit oft unterschiedlich: von „Industrie 4.0 benötigt kein MES“ über „vielleicht heißt MES dann anders“ bis hin zu „ohne MES wird es nicht funktionieren“. Ein mögliches Szenario unter Berücksichtigung aktueller Erkenntnisse aus verschiedenen Arbeitsgruppen der „Plattform Industrie 4.0“ stellt MPDV vor. mehr ›

MEHR ZUM THEMA INDUSTRIE 4.0
ZB 779 Bild 1 A Proxia IMG_8695.jpg BU

Mehr Transparenz über alle Prozesse mit MES

Herbert Maschinenbau ist einer der weltweit führenden Hersteller von Maschinen und Anlagen zur Herstellung von Reifen. Das Manufacturing Execution System (MES) von Proxia deckt beim Unternehmen mit Stammsitz im hessischen Hünfeld versteckte Potentiale auf, sorgt für mehr Produktivität und schafft neue Arbeitsplätze. mehr ›

Software unterstützt Automobilzulieferer beim Einkauf hergestellter Bauteile

Brose ist ein deutscher Automobilzulieferer, der moderne mechatronische Systeme für Fahrzeugtüren und -sitze sowie Elektromotoren für rund 80 Automobilmarken und über 40 Zulieferer entwickelt und produziert. Das Unternehmen setzt bei der innovativen Beschaffung auf die integrierte Software „Teamcenter Product Cost Management“. mehr ›

Daten für den Maschinen- und Anlagenbau

Druckgießzelle steigert Verfügbarkeit und Leistung

Komplexe Fertigungskette zur Glasfilterherstellung in nur einem Anlagendurchlauf

Roboterleitungen in Schraubautomaten

Elektrische Flachschwenkeinheit für die Schweißanlagenautomatisierung