Datenschutz gewinnt durch zunehmende Virtualisierung und Vernetzung an Bedeutung und verliert zugleich an Wirkung, da auch personalisierte Informationen immer leichter zugänglich sind. Erfahren Sie Aktuelles rund um Datenmissbrauch sowie zu Datenschutzregelungen, die Persönlichkeit und Privatsphäre schützen sollen. 

Deutsche öffnen WhatsApp 26 Mal am Tag
Untersuchung der FAU Ungehindert von WhatsApp überwachten deutsche Forscher 1000 User

Monatelang haben Forscher von der Universität in Erlangen weltweit Nutzer von WhatsApp überwachen können – ohne dass der Betreiber des Instant-Messaging-Services auf die auffälligen Aktivitäten reagierte oder etwas dagegen unternahm. Ein von den Forschern selbst entwickeltes Programm protokollierte die Kontakte und Aktivitäten von 1000 zufällig ausgewählten Nutzern 24 Stunden am Tag – also auch zu Schlafens- oder Arbeitszeiten.

mehr >

Die NSA hat angeblich die E-Mail-Adressen von Mobilfunkanbietern weltweit gehackt
Codename Auroragold NSA spioniert angeblich E-Mails der Mobilfunkanbieter aus

Unter dem Codenamen Auroragold soll die NSA den E-Mail-Verkehr von Mobilfunkanbietern auf der ganzen Welt ausspioniert haben. Das geht aus Unterlagen von Edward Snowden hervor. Danach will die US-Geheimdienstbehörde gezielt Schwachstellen im Mobilfunk ausfindig machen. 

mehr >

Website mit klassischem Captcha
Schluss mit verzerrten Zeichen Google entwickelt Alternative zu nervigen Captchas

Genervt von Captchas, den verzerrten Nummern und Buchstaben zur Identifikation im Internet? Google eilt zur Hilfe: Der IT-Gigant entwickelt reCaptcha. User müssen lediglich das Kästchen „I´m not a robot“ anklicken. 

mehr >

Oft wecken die Kriminellen das Interesse ihrer Opfer mit horrenden Rechnungsbeträgen
Trojaner manipuliert Überweisungen Phishing-Welle mit gefälschten Online-Rechnungen reißt nicht ab

Telekom, 1&1, Ebay und Adobe: Sie alle müssen zusehen, wie kriminelle Hacker ihre Namen für Phishing-Mails missbrauchen. Klickt der ahnungslose Kunde auf eine gefälschte Rechnung, fängt er sich schnell einen Trojaner ein. Und der manipuliert schlimmstenfalls Onlineüberweisungen. 

mehr >

Meldung des IT-Sicherheitsunternehmens Symantec
Nachfolger von Stuxnet Trojaner Regin hat Industrieanlagen in zehn Ländern auspioniert

Ein neuer Supervirus hat offenbar seit Jahren Privatpersonen, Unternehmen, Behörden und Forschungseinrichtungen systematisch ausgespäht. Regin heißt der Trojaner, den jetzt das Sicherheitsunternehmen Symantec aufgesprürt hat. Vor allem in Russland und Saudi-Arabien hat Regin spioniert.

mehr >

Beliebteste Artikel

Viele Eltern überwachen den Schlaf ihrer Kinder mit Webcams
Babyvideos im Internet Russische Hacker knacken Babyphones und Überwachungskameras

Eltern aus ganz Europa finden plötzlich Videos ihrer schlafenden Kinder im Internet: Russische Hacker haben Babyphones und Überwachungskameras gehackt – angeblich nur, um auf ungenügende Sicherheitsvorkehrungen aufmerksam zu machen.

mehr >

Abhöranlage des britischen Geheimdienstes GCHQ
GCHQ zahlte Millionen Vodafone-Tochter hat britischem Geheimdienst beim Abhören geholfen

Der britische Telekommunikationsriese Cable & Wireless, im April 2012 von Vodafone übernommen, hat offenbar jahrelang Daten aus den Seekabeln Großbritanniens für den britischen Geheimdienst abgezapft. Das geht aus Unterlagen des Whistleblowers Edward Snowden hervor. 

mehr >

Detekt soll Journalisten vor Spähsoftware schützen
SCHUTZ VOR SPÄHPROGRAMMEN Amnesty International verschenkt Software gegen Computer-Spione

Ist der Rechner mit Spähsoftware infiziert, die heimlich E-Mails mitliest und Fotos schießt? Amnesty International will Computernutzern diese Sorge nehmen: Die Menschenrechts- und Datenschutzorganisation hat dafür die kostenlose Software Detekt entwickeln lassen.

mehr >

User vor Facebook-Seite
Neue Einstellungen und Richtlinien Facebook legt Verwertung von Nutzerdaten offen und verbessert Kontrolle durch Anwender

Sie suchen im World Wide Web nach Ihrem nächsten Ferienziel? Dann werden Ihnen bei Facebook demnächst wahrscheinlich ungefragt Anzeigen von Reiseanbietern präsentiert. Das können Sie sich aber auch verbitten. Facebook hat offiziell erklärt, die gesammelten Daten über die Aktivitäten der einzelnen Facebook-Mitglieder für personalisierte Werbeanzeigen nutzen zu wollen. 

mehr >

Stau
ECHTZEITMESSUNG Vodafone-Nutzer sind unfreiwillige Staumelder

TomTom nutzt anonymisierte Bewegungsprofile von Navigationsgeräten und Handys, um Zeitverluste in Staus zu ermitteln. Die Daten der so genannten Echtzeitmessung kaufen die Rundfunkanstalten und melden sie als besonderen Service neuerdings in ihren Stauwarnungen. Die Polizei setzte die Infos schon mal ein, um Radarfallen zu platzieren. 

mehr >

<< zurück 1 2 3 4 ...  33
Empfehlungen der Redaktion