Datenschutz gewinnt durch zunehmende Virtualisierung und Vernetzung an Bedeutung und verliert zugleich an Wirkung, da auch personalisierte Informationen immer leichter zugänglich sind. Erfahren Sie Aktuelles rund um Datenmissbrauch sowie zu Datenschutzregelungen, die Persönlichkeit und Privatsphäre schützen sollen. 


Snowden auf der Leinwand beim Roskilde Festival 2016
Mit Hacker entwickelt Edward Snowdens Spezialhülle soll Smartphones abhörsicher machen

Es war relativ still geworden um US-Whistleblower Edward Snowden, der im Sommer 2013 die NSA-Affäre auslöste. Sein neuester Coup ist eine technische Erfindung – eine Anti-Spionage-Hülle fürs iPhone. Sie warnt den Nutzer, wenn das Gerät unerlaubt Daten preisgibt. 

mehr >

Glasfaserkabel
Kostenlose Software Die Volksverschlüsselung verspricht sichere E-Mails für jedermann

Seit heute können Privatleute ihre E-Mails vor digitaler Schnüffelei absichern: Die Software „Volksverschlüsselung“ hat das Fraunhofer Institut entwickelt und ist für Privatpersonen kostenlos. Damit das Projekt erfolgreich wird, müssen sich möglichst viele Anwender registrieren. Wie das geht, lesen Sie hier.

mehr >

Internet-Darstellung von Vodafone
@t-online.de Nach aktuellem Datenklau: Unbedingt das Passwort ändern

Im Darknet werden aktuell offenbar Hunderttausende gestohlene Mailadressen samt Passwörtern angeboten. Betroffen sind auch T-Online-Kunden. Die Deutsche Telekom rät dringend zum Passwortwechsel. Vermutlich wurden die Mailadressen per Phishing erbeutet. Auch Nutzer anderer Provider dürften betroffen sein.

mehr >

Facebook-Chef Mark Zuckerberg
Terroristen im Visier Die Regierung will bei WhatsApp & Co. mitlesen

Unbelauscht per WhatsApp kommunizieren? Das ist ab dem nächsten Jahr vorbei. 60 Spezialisten werden im Auftrag der Bundesregierung verschlüsselte Kommunikation knacken. Doch nicht Liebesschwüre stehen im Mittelpunkt der Ermittler. Terroristen sollen sich nicht länger verschlüsselt unterhalten können.

mehr >

EM-Partie Rumänien-Schweiz
Schock zur EM Erpresser legen erstmals Bildschirme von Smart-TVs lahm

Besitzer von Smart-TVs sind vor Erpressersoftware nicht sicher. Derzeit blockiert eine Schadsoftware die Bildschirme von TV-Geräten, die erst nach Zahlung von 200 US-Dollar wieder freigegeben werden. Hier lesen Sie, wie Sie sich wehren können. 

mehr >

Beliebteste Artikel

Briten feiern 90. Geburtstag der Queen
Digitale Personenprofile Datenschutz ade: Bald werden alle Briten gläsern

Die Überwachung der Bevölkerung nimmt in zahlreichen Ländern immer weiter zu. Den Vogel dürften aber bald wohl die Briten abschießen: Das Innenministerium in London plant eine Großrechenanlage, in der sämtliche Daten zu jeder Person im Land jede Minute greifbar sind und in Sekundenschnelle zu kompletten Personenprofilen zusammengestellt werden können.

mehr >

ADAC-Logo hinter zerbrochenem Glas
AUTOS SENDEN UNMENGEN DATEN BMW weiß, wo Sie am liebsten parken und Renault kann Sie am Weiterfahren hindern

Reifendruck, Kilometerstand, die Zahl der eingelegten CDs oder die Menge an verdächtigen „Gurtstraffungen“: Der ADAC wirft einigen Autoherstellern vor, solche Daten ständig von ihren Kunden abzusaugen, ohne dass diese davon wüssten. Die Autobauer bestreiten das. 

mehr >

Homepage Sirin
Für 20.000 Dollar Smartphone Solarin soll unknackbar sein

Das internationale Startup Sirin will im Mai ein Smartphone vorstellen, das unter keinen Umständen gehackt werden kann. Bislang hält sich das Unternehmen mit weiteren Informationen aber dezent zurück – vielleicht, um das Interesse zu erhöhen. Der voraussichtliche Preis ist jedoch bereits durchgesickert. Zumindest der hat es in sich. 

mehr >

Unfallmeldestick
Sensor erfasst Aufprall Sensor im Zigarettenanzünder wird zum Lebensretter beim Autounfall

Ein Sensor, der im Zigarettenanzünder steckt, soll schon ab April nach Autounfällen Rettungsdienste herbeirufen. Den Unfallmelder haben Bosch und IBM entwickelt. Dieser Stecker registriert bei einem Unfall die Stärke des Aufpralls und sendet diese Informationen an eine App, die dann den Notruf absetzt.

mehr >

Demonstranten vor dem Apple-Store in der Fifth Avenue in New York
Ransomware KeRanger Lösegeld für Daten: Erpresser nehmen Mac-User ins Visier

Mac-User aufgepasst: Erstmals kursiert im Internet für Apples Betriebssystem OSX eine Schadsoftware, die Lösegeld für die eigenen Daten fordert. Wir verraten Ihnen, wie Sie sich gegen die Ransomware KeRanger schützen. 

mehr >

<< zurück 1 2 3 4 ...  30