02.05.2016, 12:03 Uhr | 0 |

Pressemitteilung Bundesverdienstkreuz für einen der bekanntesten Ingenieure Deutschlands

VDI-nachrichten-Autor Heiko Mell ausgezeichnet – 32 Jahre leistet er Hilfe bei kniffligen Karrierefragen – Ehrendoktor in Magdeburg

Düsseldorf/Rösrath. – Für viele der 1,7 Millionen berufstätigen Ingenieure in Deutschland ist er eine Institution: Heiko Mell betreibt seit 32 Jahren mit seiner Karriereberatung in der Wochenzeitung VDI nachrichten ein einzigartiges Forum. Am Freitag erhielt er für seine Verdienste um den Ingenieurberuf das Bundesverdienstkreuz am Bande. Der Bundespräsident honoriert damit, wie Mell mehreren Generationen von Ingenieuren bei den ersten beruflichen Schritten und später bei der Karriereplanung geholfen hat. Seine Kolumne in den VDI nachrichten gilt als Kult unter Ingenieuren.

„Seine Artikel sind eine große Hilfe für viele Ingenieure und unterstützen damit eine der wichtigsten Berufsgruppen Deutschlands“, hob Landrat Dr. Hermann-Josef Tebroke bei der Verleihung des Bundesverdienstkreuzes am Freitag in Bergisch-Gladbach hervor. „Er trägt dadurch in erheblichem Umfang zum Abbau von Reibungsverlusten und zum gegenseitigen Verständnis von Arbeitgebern und Arbeitnehmern bei. Er gibt akademisch vorgebildeten Berufseinsteigern, und hier nicht nur Ingenieuren, eine wertvolle Orientierungshilfe und minimiert dadurch laufbahnprägende Einstiegsfehler.“

Seit dem Beginn der Karriereberatung in den VDI nachrichten vor 32 Jahren hat Mell auf über 2800 Fragen von Ingenieuren geantwortet. Dabei wird nicht nur sein Rat sehr geschätzt, sondern auch seine pointierte Sprache. Mell findet den richtigen Ton für den Studienabsolventen, der nicht weiß, wie er ins Vorstellungsgespräch gehen soll, über den homosexuellen Ingenieur, der Angst vor dem Coming-out hat, bis zur Führungskraft, die vor der Frage steht, die Belegschaft verkleinern zu müssen.

„Wir als VDI Verlag sind sehr stolz, dass wir zusammen mit Heiko Mell seit über 30 Jahren Ingenieuren als wichtiger Ratgeber zur Seite stehen können“, so Chefredakteur Ken Fouhy. „Heiko Mell ist nicht nur einer der bekanntesten Ingenieure Deutschlands, er ist auch eines unserer Markenzeichen.“

Heiko Mell ist 73 Jahre alt und wurde in Kolmar in Pommern geboren. Er ist Wirtschaftsingenieur, arbeitete zunächst für Klöckner Humboldt Deutz in Köln und begann schon mit 26 Jahren als Personalberater in Rösrath bei Köln zu arbeiten. Bis heute ist er Geschäftsführer der Personalberatung Heiko Mell.

Sein enormes Fachwissen als Personal- und Karrierecoach schenkt Mell aber nicht nur den Lesern der VDI nachrichten, sondern auch Ingenieuren mit einigen Jahren Berufserfahrung während der Recruiting Tage des VDI Verlags, wo er seine Karrieretipps in kleinen Gruppen vermittelt.

Seit 1994 hält Mell ehrenamtlich Vorlesungen an der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg zum Thema „Spielregeln für Beruf und Karriere“. „Bei der Ausbildung der Studierenden war dies besonders nach der Wende von unschätzbarem Wert“, so Landrat Tebroke. Aus der Zeit der DDR habe es kaum Wissen und Erfahrung zu Bewerbung, Berufseinstieg und Berufswechsel gegeben. Die Universität Magdeburg hat Mell im Jahr 2003 für seine Verdienste die Ehrendoktorwürde verliehen.
 

Pressekontakt:
Ulrike Gläsle
+49 211 6188-443
uglaesle@vdi-nachrichten.com

Anzeige
Von Axel Mörer-Funk
Zur StartseiteZur Startseite
kommentare

Aktuell wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben. Loggen Sie ich ein oder melden Sie sich neu an, wenn Sie noch keine Zugangsdaten haben
> Zum Login     > Neu anmelden