Am Rande aber dafür nicht weniger relevant: Von Ausstellungen zu Arbeitswelt, Industriekultur und Technikgeschichte über Porträts zu herausragenden Persönlichkeiten bis hin zu Bücher-Tipps und Jubiläen informiert Sie Am Rande über alles, was nicht unbedingt notwendig, dafür aber umso interessanter ist.

Wide Path Camper im Einsatz
Wide Path Camper Däne bringt Wohnwagen fürs Fahrrad auf den Markt

Jetzt geht es los: Mit dem Wide Path Camper aus Dänemark können Fahrradbegeisterte Urlaub auch abseits der Pisten machen, die mit Hotels und Pensionen gepflastert sind. Die neuen Puristen schleppen den Wohnwagen einfach hinter sich her. Mit Muskelkraft.

mehr >

Archäologische Grabung in Tel Aviv
Ausgrabungen in Tel Aviv Ägypter brauten schon vor 5000 Jahren Bier

Bis in die Gegend, in der heute die israelische Großstadt Tel Aviv steht, erstreckte sich in der frühen Bronze-Zeit das ägyptische Reich. Und wie überall in Ägypten so wurde auch hier in größerem Umfang Bier gebraut. Nachgewiesen wurde das jetzt durch Grabungen im Auftrag der Israel Antiquities Authority (IAA). 

mehr >

Forschung
Gefälschte Expertengutachten Betrügereien bei wissenschaftlichen Veröffentlichungen

Der renommierte Londoner Wissenschaftsverlag BioMed Central hat nach einer eingehenden Überprüfung seiner 277 Fachzeitschriften in mindestens 43 Fällen schwerwiegende Unstimmigkeiten festgestellt. Das reicht vom missbräuchlichen Benutzen der Namen fremder Wissenschaftler bis zu frei erfundenen Namen angeblicher Wissenschaftler.

mehr >

Petunien im Labor
Revolution Biotechnology Bier für Blumen: Weiße Petunien werden rot

Blumen, die von Tag zu Tag ihre Farbe wechseln – das klingt nach Magie. Ist aber möglich. Petunien können das neuerdings. Forscher eines amerikanischen Start-ups haben sie entsprechend präpariert. Das Projekt sucht Unterstützer auf der Crowdfunding-Plattform Indiegogo.

mehr >

Kinderzimmer unaufgeräumt
Künstliche Intelligenz optimieren Roboter sollen im Kinderzimmer für Ordnung sorgen

Für genervte Eltern ist ein unaufgeräumtes Kinderzimmer ein Ärgernis – für Roboter eher ein großes Lernfeld. Denn dort sind sie mit Aufgaben konfrontiert, die sie überfordern. Ein Forschungsverbund unter der Leitung der TU Wien will das jetzt ändern. Roboter sollen künftig das Chaos in den Räumen der lieben Kleinen in Ordnung bringen.

mehr >

Beliebteste Artikel

Sonnenfinsternis 1999
Partielle Sonnenfinsternis Ganz Deutschland im SoFi-Fieber

Deutschland reibt sich den steifen Nacken. Die Sonnenfinsternis, kurz SoFi, ist Geschichte. Überall, wo freie Sicht in den Frühlingshimmel war, reckten die Menschen ihre Köpfe nach oben. Zumeist geschützt mit den etwas dämlich aussehenden Schutzbrillen. Erinnerungen an den 11. August 1999  werden wach, als der Mond die Sonne über Mitteleuropa vollkommen verdeckte.

mehr >

Münchener Forscher haben die Rezeptur des 175 Jahre alten Bieres entschlüsselt
Gefunden im Schiffswrack Finnische Brauerei braut 175 Jahre altes Bier nach

Eine finnische Brauerei hält einen Leckerbissen für Bierfans bereit: Sie braut ein 175 Jahre altes Bier nach, dessen Flaschen in einem Schiffswrack lagerten. Die Rezeptur haben Forscher aus München entschlüsselt.

mehr >

Hundevilla von Samsung
Einmalige Luxus-Hundehütte Für 28.000 Euro: Ingenieure entwickeln das Samsung Dream Doghouse

Ganz schön schräg: Whirlpool, Fernseher und Laufband sollen für Entspannung beim bellenden Vierbeiner sorgen. Hat sich Samsung überlegt und auf der weltgrößten Hundemesse „Crufts 2015“ in Birmingham eine luxuriöse Hightech-Hundehütte mit allem Komfort für Herrchens und Frauchens Liebling vorgestellt.

mehr >

Hawk-Eye-Technik im Tennis
Kamerasystem Hawk-Eye Torlinientechnik wird erstmals im Finale des DFB-Pokals eingesetzt

Überraschung für die deutsche Fußballwelt: Die Torlinientechnik kommt schon im Mai im Finale des DFB-Pokals erstmals in Deutschland zum Einsatz ­– nicht erst in der nächsten Saison der Bundesliga. Die Technik arbeitet mit Hochgeschwindigkeitskameras und hört auf den Namen Hawk-Eye.

mehr >

Die gefundene Unterkieferhälfte mit fünf Zähnen datiert die Menschheitsgeschichte um
Neues Fossil entdeckt Menschheit scheint 400.000 Jahre älter als gedacht

Die Menschheit könnte 400.000 Jahre älter sein als bisher angenommen. Das legt der Fund eines versteinerten Kieferknochens in Äthiopien nahe. Das Fossil liefert zudem ein Bindeglied zwischen dem affenartigen Vormenschen und Homo habilis.  

mehr >

<< zurück 1 2 3 4 ...  67
Empfehlungen der Redaktion