Kunststoffverarbeitung 23.12.2011, 12:02 Uhr

3-D-Faserspritzen ersparen Produktionsschritte

Eine neue Preforming-Technologie für gewichtsoptimierte Hochleistungsbauteile aus Faserverbundkunststoffen mit thermoplastischer Matrix (TP-FVK) hat das Institut für Kunststoffverarbeitung (IKV) an der RWTH Aachen entwickelt.

Mit dem 3-D-Faserspritzen genannten Verfahren können endkonturnahe Vorformlinge (Preforms) mit lokal einstellbaren Eigenschaftsprofilen automatisiert hergestellt werden.

3-D-Faserspritzen: Ausgangsmaterial sind Hybridgarne

Als Ausgangsmaterial werden Hybridgarne, bestehend aus Verstärkungsfasern und thermoplastischen Matrixfasern, verwendet, die im Prozess auf definierte Faserlängen zwischen 12,5 mm und 50 mm geschnitten und ausgerichtet auf eine luftdurchlässige Form aufgespritzt werden. An der auf einem 6-Achs-Roboter montierten Form liegt Vakuum an, so dass die Fasern temporär in der abgelegten Position fixiert werden.

Durch oberflächliches Anschmelzen der Matrixfasern mit Heißluft verbinden sich die Materialien und lassen sich so ohne Verschnitt und weitere aufwendige Umformprozesse zu dreidimensionalen Hochleistungsbauteilen pressen.

 

Ein Beitrag von:

  • Jürgen Siebenlist

    Redakteur VDI nachrichten. Fachthemen: Kunststofftechnik, Logistik, Verpackungstechnik, Textiltechnik.

Themen im Artikel

Stellenangebote im Bereich Kunststofftechnik

Nemak Europe GmbH-Firmenlogo
Nemak Europe GmbH Global Joining & Assembly Engineer (m/w/d) Fügeverfahren für innovative Leichtbaulösungen – Center of Excellence Frankfurt am Main
Roche Pharma AG-Firmenlogo
Roche Pharma AG Senior-Projektleiter Packaging Engineering (m/w/d) Mannheim
Fresenius Medical Care-Firmenlogo
Fresenius Medical Care Engineer (m/w/d) Product Development – Spritzguss / Injection Moulding St. Wendel
Webasto Roof & Components SE-Firmenlogo
Webasto Roof & Components SE Development Engineer (m/w/d) Stockdorf
ALBIS Distribution GmbH & Co. KG-Firmenlogo
ALBIS Distribution GmbH & Co. KG Design Support Engineer (m/w/d) Hamburg (Home-Office)
A. KAYSER AUTOMOTIVE SYSTEMS GmbH-Firmenlogo
A. KAYSER AUTOMOTIVE SYSTEMS GmbH Entwickler (m/w/d) für die Vorausentwicklung Einbeck
Coperion-Firmenlogo
Coperion Inbetriebnahmeingenieur (m/w/d) Verfahrenstechnik Raum Baden-Württemberg, weltweiter Einsatz
GEMÜ Gebr. Müller Apparatebau GmbH & Co. KG-Firmenlogo
GEMÜ Gebr. Müller Apparatebau GmbH & Co. KG Verfahrensingenieur / Prozessingenieur (m/w/d) Niedernhall-Waldzimmern bei Schwäbisch Hall
Technische Universität Chemnitz-Firmenlogo
Technische Universität Chemnitz Juniorprofessur (W1 Tenure-Track W3) Funktionsintegrative Kunststofftechnik Chemnitz

Alle Kunststofftechnik Jobs

Top 5 Werkstoffe

Zu unseren Newslettern anmelden

Das Wichtigste immer im Blick: Mit unseren beiden Newslettern verpassen Sie keine News mehr aus der schönen neuen Technikwelt und erhalten Karrieretipps rund um Jobsuche & Bewerbung. Sie begeistert ein Thema mehr als das andere? Dann wählen Sie einfach Ihren kostenfreien Favoriten.