Humanoide Roboter 26.06.2024, 07:00 Uhr

RH5 lebt! Robotersteuerung mit hybrider KI und Belohnungssystem

Forschende des DFKI haben mithilfe einer hybriden KI eine sichere und effiziente Robotersteuerung entwickelt. Sie haben dazu maschinelles Lernen mit einer symbolischen KI verknüpft. Der humanoide Roboter RH5 lernt Bewegungen dynamisch und stabil und wird dabei durch ein mathematisches Belohnungssystem im “richtigen” Verhalten bestärkt.

"Oberkörper" eines humanoiden Roboters

Der humanoide Roboter RH5 lernt Bewegungen dank eines speziellen Belohungssystems schneller und sicherer.

Foto: DFKI, Annemarie Popp

Die Fortschritte in der Robotik, die auf datengestützter künstlicher Intelligenz basieren, eröffnen vielfältige Anwendungen. Eine große Herausforderung ist bis heute, dass diese sicher, zuverlässig und innerhalb des gewünschten Rahmens funktioniert. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Deutschen Forschungszentrums für Künstliche Intelligenz (DFKI) in Bremen haben eine Steuerung entwickelt, die schnelles, maschinelles Lernen mit mathematischer Verifikation kombiniert. Dieser hybride KI-Ansatz könnte eine zukunftsweisende Lösung für die moderne Robotik sein.

Subsymbolische KI-Verfahren wie Deep Learning stoßen in puncto Sicherheit und Zuverlässigkeit an oft ihre Grenzen. Ihre Entscheidungen basieren nicht auf symbolischen Berechnungen und sind daher mathematisch nicht überprüfbar. Gerade in sicherheitskritischen Bereichen wie der humanoiden Robotik sind Sicherheit und Zuverlässigkeit jedoch entscheidend, um Fehlfunktionen zu minimieren oder im Idealfall auszuschließen.

Top Stellenangebote

Zur Jobbörse
Stadtwerke München GmbH-Firmenlogo
Spezialist für Steuerungen im intelligenten Stromnetz mittels Smart Meter (m/w/d) Stadtwerke München GmbH
München Zum Job 
Collins Aerospace HS Elektronik Systeme GmbH-Firmenlogo
Senior Entwicklungsingenieur (m/w/d) Mechanik Collins Aerospace HS Elektronik Systeme GmbH
Nördlingen Zum Job 
Cummins Deutschland GmbH-Firmenlogo
Controls Engineer (m/w/d) - Hourly Cummins Deutschland GmbH
Marktheidenfeld Zum Job 
CoorsTek GmbH-Firmenlogo
Prozessingenieur / Ingenieur (m/w/d) Produktion CoorsTek GmbH
Mönchengladbach Zum Job 
Berliner Wasserbetriebe-Firmenlogo
Verkehrsingenieur:in im Bereich Behörden-Genehmigungsmangement (w/m/d) Berliner Wasserbetriebe
Die Autobahn GmbH des Bundes-Firmenlogo
Bauingenieur als Abteilungsleitung Planung (w/m/d) Die Autobahn GmbH des Bundes
Kempten (Allgäu) Zum Job 
Herrenknecht AG-Firmenlogo
Projektcontroller (m/w/d) Herrenknecht AG
Südzucker AG-Firmenlogo
Trainee Verfahrenstechnik / Chemieingenieurwesen / Chemie / Maschinenbau (m/w/d) Südzucker AG
verschiedene Standorte Zum Job 
Bohle Isoliertechnik GmbH-Firmenlogo
Projektleiter (m/w/d) Isoliertechnik Bohle Isoliertechnik GmbH
Pastetten Zum Job 
ZVEI e. V. Verband der Elektro- und Digitalindustrie-Firmenlogo
Manager/in Automotive und Mobilität 4.0 (w/m/d) ZVEI e. V. Verband der Elektro- und Digitalindustrie
Berlin, Frankfurt am Main Zum Job 
Die Autobahn GmbH des Bundes-Firmenlogo
Ingenieur (w/m/d) Tunneltechnik Die Autobahn GmbH des Bundes
Frankfurt am Main Zum Job 
Nord-Micro GmbH & Co. OHG-Firmenlogo
Qualitätsingenieur (m/w/d) Nord-Micro GmbH & Co. OHG
Frankfurt am Main Zum Job 
Nord-Micro GmbH & Co. OHG-Firmenlogo
Qualitätsingenieur (m/w/d) Nord-Micro GmbH & Co. OHG
Frankfurt am Main Zum Job 
Die Autobahn GmbH des Bundes-Firmenlogo
Verkehrsingenieur Planung / Bau / Betrieb Telematik (w/m/d) Die Autobahn GmbH des Bundes
Koblenz Zum Job 
Stadt Mannheim-Firmenlogo
Architekt*in oder Bauingenieur*in (Projektsteuerung) (m/w/d) Stadt Mannheim
Mannheim Zum Job 
Stadt Tettnang-Firmenlogo
Amtsleitung des Tiefbauamtes (m/w/d) Stadt Tettnang
Tettnang Zum Job 
Diehl Aerospace GmbH Werk Nürnberg-Firmenlogo
Engineer (m/w/d) Verification & Validation Diehl Aerospace GmbH Werk Nürnberg
Frankfurt / Main, Nürnberg, Rostock, Überlingen am Bodensee Zum Job 
Landeswasserversorgung-Firmenlogo
Bachelor of Engineering / Science/Dipl.-Ingenieur (FH) (m/w/d) Fachrichtung Bauingenieurwesen/Umwelttechnik Landeswasserversorgung
Stuttgart Zum Job 
Diehl Aerospace GmbH-Firmenlogo
Projektleiter (m/w/d) Entwicklung Diehl Aerospace GmbH
Nürnberg, Überlingen, Frankfurt am Main, Rostock Zum Job 
GOLDBECK West GmbH-Firmenlogo
Planungsingenieur (m/w/d) Tiefbau GOLDBECK West GmbH
Bochum, Düsseldorf, Monheim am Rhein Zum Job 

Hybride KI ermöglicht verifizierbare Robotersteuerung

Im BMBF-geförderten Projekt „VeryHuman“ haben DFKI-Forschende einen innovativen Ansatz entwickelt, der subsymbolische und symbolische KI-Methoden sinnvoll miteinander kombiniert. Sie nutzten symbolische Spezifikationen im sogenannten Reinforcement Learning, bei dem ein System für mathematisch überprüfbare Ergebnisse belohnt wird. Ziel war es, ein KI-basiertes Steuerungssystem für humanoide Roboter zu entwickeln, das komplexe Bewegungen sicher ausführen kann.

Menschen lernen in der Regel, indem sie auf bereits Gelerntes, Erfahrungen und Reflexe zurückgreifen. Bei der Entwicklung von Robotersystemen wollten die DFKI-Forschenden daher ebenfalls einen integrativen Ansatz verfolgen, das einen hybriden KI-Ansatz in regelbasierte Grundfunktionen und funktionsdefinierende Strukturen einbettet.

Symbolische Modelle steigern Effizienz des Lernens

Durch symbolische Spezifikationen gelang es, abstrakte kinematische Modelle zu erstellen, die mathematisch überprüfbar sind. Diese definieren Belohnungsfunktionen für das Reinforcement Learning und ermöglichen dem Roboter die Verifikation seiner Entscheidungen. Dadurch werden stabile und vorhersehbare Bewegungen gefördert und das Risiko von Fehlverhalten minimiert.

Zusätzlich modellierten die Forschenden das gewünschte Roboterverhalten als hybriden Automaten. Dieses mathematische Modell beschreibt kontinuierliches und diskretes Verhalten. Es reduziert den Zustandsraum des Systems und ermöglicht effizienteres Lernen.

Künstliche Intelligenz trifft auf innovative Robotik

Den Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern gelang es so, dem humanoiden Roboter RH5 dynamisches Laufen beizubringen. Sie kombinierten die Methode des Nullmomentpunktes mit der Ganzkörperregelung. Diese Kombination stabilisiert den Roboter und macht ihn leistungsfähiger. So wurde robustes dynamisches Laufen bei unterschiedlichen Geschwindigkeiten und Schrittlängen erreicht.

Im Gegensatz zu den rein datengetriebenen Machine-Learning-Ansätzen bezieht die hybride KI Vorwissen beim Lernen effizient mit ein. Dies entspricht im Prinzip menschlichen Lernprozessen: Was man schon weiß, muss man nicht immer wieder neu lernen. Die hybride KI erhöht die Dateneffizienz und macht die Modelle robuster.

Das Ergebnis: Der humanoide Roboter RH5 läuft dynamisch mit bis zu 0,43 Metern pro Sekunde (m/s). Damit gehört er, abgesehen von Systemen mit aktiven Zehengelenken, zu den schnellsten Humanoiden ähnlicher Größe. Zur weiteren Verbesserung setzen die Forschenden Simulations- und Optimal-Control-Algorithmen ein, die auf dem symbolischen Modell basieren.

Hybride KI als Blaupause für sichere KI-Systeme?

Die präzisere Modellierung und Optimierung von Bewegungsabläufen durch hybride KI erhöhen Sicherheit und Effizienz von Robotern. Der im Rahmen von „VeryHuman” entwickelte hybride KI-Ansatz könnte als Blaupause für eine Belohnungsfunktion aus symbolischer KI dienen. Das ist besonders für Anwendungen relevant, bei denen Systeme oder deren Fehlverhalten ein potenzielles Risiko darstellen. Das Projekt „Very Human“ wurde vom BMBF von Juni 2020 bis Mai 2024 gefördert.

Ein Beitrag von:

  • Thomas Kresser

    Thomas Kresser macht Wissenschafts- und Medizinjournalismus für Publikumsmedien, Fachverlage, Forschungszentren, Universitäten und Kliniken. Er ist geschäftsführender Gesellschafter von ContentQualitäten und Geschäftsführer von DasKrebsportal.de. Seine Themen: Wissenschaft, Technik, Medizin/Medizintechnik und Gesundheit.

Zu unseren Newslettern anmelden

Das Wichtigste immer im Blick: Mit unseren beiden Newslettern verpassen Sie keine News mehr aus der schönen neuen Technikwelt und erhalten Karrieretipps rund um Jobsuche & Bewerbung. Sie begeistert ein Thema mehr als das andere? Dann wählen Sie einfach Ihren kostenfreien Favoriten.