Konnektivität 09.05.2022, 11:50 Uhr

Sichere Verbindung für Daten und Energie

Flexibel in der Konfiguration und gleichzeitig zuverlässig im Betrieb, so stellt sich Harting die Konnektivität für smarte Maschinen und Mobilitätslösungen vor. In Hannover zeigt das Unternehmen mehrere Neuheiten.

Foto: Harting Technologiegruppe

Foto: Harting Technologiegruppe

Die Harting Technologiegruppe stellt auf der Hannover Messe ihr neues Konzept unter dem Oberbegriff „Connectivity+“ sowie entsprechende Neuheiten für die elektrische Verbindungstechnik vor. „Connectivity+ ist für uns ein Ansatz, auf die veränderten Anforderungen zu antworten“, sagte Kurt D. Bettenhausen, Vorstand „Neue Technologien und Entwicklung“ der Unternehmensgruppe aus Espelkamp im Vorfeld der Industrieschau.

Für das Familienunternehmen fange das bei den globalen gesellschaftlichen Megatrends an, die unternehmerisch nicht beeinflusst werden können. Im Fokus stehen für Harting dabei schon länger Nachhaltigkeit und der demografische Wandel sowie seit zwei Jahren verstärkt die Globalisierung bzw. De-Globalisierung. „Wenn wir die Deglobalisierung mit der Nachhaltigkeit zusammenbringen, stellt sich die Frage, welche Lieferketten im Product Carbon Footprint für die Fertigung an anderen Stätten verträglich sind“, so Bettenhausen. Als wesentliche technologische Trends nannte er Modularisierung, Autonomie und digitale Zwillinge.

Top Stellenangebote

Zur Jobbörse
Abfallverwertungsgesellschaft des Landkreises Ludwigsburg mbH-Firmenlogo
Bauingenieur / Umweltingenieur als Projektmanager (m/w/d) Abfallverwertungsgesellschaft des Landkreises Ludwigsburg mbH
Ludwigsburg Zum Job 
RHEINMETALL AG-Firmenlogo
Verstärkung für unsere technischen Projekte im Bereich Engineering und IT (m/w/d) RHEINMETALL AG
deutschlandweit Zum Job 
Stadtwerke München GmbH-Firmenlogo
Claim Manager*in (m/w/d) Stadtwerke München GmbH
München Zum Job 
Stadtwerke Tübingen GmbH-Firmenlogo
Meister der Elektrotechnik (m/w/d) als Bauaufsicht und Netzführung Stadtwerke Tübingen GmbH
Tübingen Zum Job 
Stadtwerke Tübingen GmbH-Firmenlogo
Elektromonteure (m/w/d) Stadtwerke Tübingen GmbH
Tübingen Zum Job 
Die Autobahn GmbH des Bundes-Firmenlogo
Projektingenieur Planung (w/m/d) Die Autobahn GmbH des Bundes
Oldenburg Zum Job 
Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e. V.-Firmenlogo
Ingenieur/in Luft- und Raumfahrttechnik, Raumfahrtsystemtechnik, Space Systems Engineering o. ä. (w/m/d) Space Systems Engineering Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e. V.
Faßberg Zum Job 
Stadtwerke Tübingen GmbH-Firmenlogo
Ingenieur (m/w/d) Netzleitwarte Stadtwerke Tübingen GmbH
Tübingen Zum Job 
Schüller Möbelwerk KG-Firmenlogo
Umweltingenieur (m/w/d) Schüller Möbelwerk KG
Herrieden Zum Job 
Forschungszentrum Jülich GmbH-Firmenlogo
Sicherheitsingenieur (w/m/d) Forschungszentrum Jülich GmbH
Jülich Zum Job 
Schluchseewerk AG-Firmenlogo
Maschinenbauingenieur (m/w/d) Schwerpunkt Korrosionsschutz Schluchseewerk AG
Laufenburg Zum Job 
Die Autobahn GmbH des Bundes-Firmenlogo
Bauingenieur (w/m/d) Konstruktiver Ingenieurbau Die Autobahn GmbH des Bundes
Osnabrück Zum Job 
Synthos Schkopau GmbH-Firmenlogo
Investment Projekt Spezialist (m/w/d) Synthos Schkopau GmbH
Schkopau Zum Job 
Die Autobahn GmbH des Bundes-Firmenlogo
Ingenieur (w/m/d) Straßenbau Die Autobahn GmbH des Bundes
Dillenburg Zum Job 
Die Autobahn GmbH des Bundes-Firmenlogo
Ingenieur (m/w/d) Verkehr Die Autobahn GmbH des Bundes
Osnabrück Zum Job 
Veltum GmbH-Firmenlogo
Planungsingenieur:in für Gebäudetechnik SHK Veltum GmbH
Waldeck Zum Job 
Regierungspräsidium Freiburg-Firmenlogo
Master / Diplom (Univ.) Bauingenieurwesen mit Fachrichtung Wasserbau oder vergleichbar Regierungspräsidium Freiburg
Freiburg im Breisgau Zum Job 
Rittal GmbH & Co. KG-Firmenlogo
Entwickler / Konstrukteur (m/w/d) für Werkzeugmaschinen Rittal GmbH & Co. KG
Landkreis Wesermarsch-Firmenlogo
Stadt- und Regionalplaner*in Landkreis Wesermarsch
Die Autobahn GmbH des Bundes-Firmenlogo
Ingenieur (w/m/d) C-ITS Entwicklung Die Autobahn GmbH des Bundes
Frankfurt am Main Zum Job 

Weiterentwicklung durch Kollaboration Co-Creation

Christopher Ukatz, Managing Director der Harting Deutschland GmbH erklärt: „Ein immens wichtiges Anliegen bei der Entwicklung von Connectivity+ ist die Kollaboration und Co-Creation mit Kunden und Partnern.“ Das unterstreicht das Unternehmen auf dem diesjährigen Messestand mit einem Communication- und Innovation Center. Dort stehen gemeinsame Brainstormings und der Austausch zur Connectivity der Zukunft im Mittelpunkt. Zudem zeigt Harting auf dem Messestand in bekannter Manier eine Palette an Produkten und Lösungen. Allen voran eine Weltneuheit, die im Bereich der Modularisierung ganz neue Perspektiven ermöglichen wird.

Unter der Überschrift „All for Energy“ geht es um Energieeffizienz und Dekarbonisierung, beispielsweise bei Schaltschrankanwendungen mit dem neuen modularen Steckverbinder Han® Eco und um dessen gezielten Einsatz als Schnittstelle in Datenzentren sowie Transformator- und Umrichterapplikationen.

Eine weitere Exponatsfläche widmet sich dem Thema eMobility. Dort zeigt das Unternehmen die komplette Bandbreite der Ladeinfrastruktur: Von der Ladestation im Heimgebrauch bis hin zur Schnellladesäule. Dazu kommt das Harting Produktportfolio, das innerhalb einer Ladesäule Anwendung findet. Vom Leiterplattensteckverbinder, über Stromsensoren bis hin zu Netzwerkkomponenten liefert das Unternehmen Lösungen, die sowohl Installationszeiten reduzieren als auch den modularen Konzeptaufbau unterstützen und die Sicherheit erhöhen.

Eigener Bereich für kleine Steckverbinder und Single-Pair-Ethernet

Im Ausstellungsbereich der kleinen Steckverbinder für die Themen All for Ethernet, All for PCB und 3D MID steht das Single Pair Ethernet (SPE) im Fokus. Vom Sensor bis in die Cloud schafft SPE mit nur zwei Adern eine nahtlose Dateninfrastruktur und zeigt bisher verborgene Optimierungspotenziale in der Fabrikautomation auf. Zudem setzt das Unternehmen verstärkt auf PushPull-Verriegelungen, mit denen sich unterschiedliche Steckertypen einfach Montieren und wieder demontieren lassen. Am Messestand werden dazu Applikationsbeispiele gezeigt, die den Mehrwert der Schnellverriegelungen in der Praxis vermitteln.   (ciu)

Harting, Halle 11, Stand C15

Ein Beitrag von:

  • Martin Ciupek

    Redakteur VDI nachrichten
    Fachthemen: Maschinen- und Anlagenbau, Produktion, Automation, Antriebstechnik, Landtechnik

Zu unseren Newslettern anmelden

Das Wichtigste immer im Blick: Mit unseren beiden Newslettern verpassen Sie keine News mehr aus der schönen neuen Technikwelt und erhalten Karrieretipps rund um Jobsuche & Bewerbung. Sie begeistert ein Thema mehr als das andere? Dann wählen Sie einfach Ihren kostenfreien Favoriten.