Präzise Mikroantriebe seit 1961 30.04.2024, 13:58 Uhr

Die wichtigsten Produktneuheiten von maxon 2024/25

Seit mehr als 60 Jahren ist maxon ein ausgewiesener Spezialist für Mikroantriebe. Wir stellen Ihnen die wichtigsten Neuheiten 2024/25 vor.

Maxon

Mikroantriebe von maxon haben bereits in Mars-Robotern ihre Zuverlässigkeit unter Beweis gestellt.

Foto: Maxon

Die Elektromotoren von maxon bewegen die Nasa-Rover auf dem Mars, steuern Insulinpumpen und chirurgische Handgeräte. Auch in humanoiden Robotern und hochpräzisen Industrieanlagen finden sich diese Motoren. Sie treiben ebenso Tattoomaschinen, Passagierflugzeuge, Rennautos und Herzpumpen an. Kurz gesagt, die DC-Motoren von maxon gehören zu den besten weltweit. Auf der Hannover Messe präsentierte der Hersteller aus der Schweiz zahlreiche Innovationen. Einige der wichtigsten Neuheiten stellen wir Ihnen hier kurz vor.

Integration von Parvalux Produkten

Top Stellenangebote

Zur Jobbörse
Tagueri AG-Firmenlogo
(Junior) Consultant Funktionale Sicherheit (m/w/d) Tagueri AG
Hamburg Zum Job 
Tagueri AG-Firmenlogo
Consultant Systems Engineering (m/w/d) Tagueri AG
Hamburg Zum Job 
Funkwerk AG-Firmenlogo
Techniker / Ingenieur im Engineering Vertrieb (m/w/d) Funkwerk AG
deutschlandweit Zum Job 
ITW Fastener Products GmbH-Firmenlogo
Technische:r Vertriebsingenieur:in für VW ITW Fastener Products GmbH
Creglingen-Münster Zum Job 
Framatome GmbH-Firmenlogo
Senior Project Quality & OPEX Manager (m/w/d) Framatome GmbH
Erlangen Zum Job 
Tagueri AG-Firmenlogo
Teamleitung im Bereich Diagnose (m/w/d) Tagueri AG
Hamburg Zum Job 
Rheinmetall Electronics GmbH-Firmenlogo
Elektronikentwickler (m/w/d) Rheinmetall Electronics GmbH
Rheinmetall Electronics GmbH-Firmenlogo
Projektingenieur Kältemittelverdichter (m/w/d) Rheinmetall Electronics GmbH
Forschungszentrum Jülich GmbH-Firmenlogo
Ingenieur für Gebäudeausrüstung / Versorgungstechnik (w/m/d) Forschungszentrum Jülich GmbH
Jülich bei Köln Zum Job 
Die Autobahn GmbH des Bundes-Firmenlogo
Bauingenieure - Schwerpunkt konstruktiver Ingenieurbau für die Bauwerksprüfung nach DIN 1076 (m/w/d) Die Autobahn GmbH des Bundes
Hamburg Zum Job 
Riedel Bau-Firmenlogo
Energieberater / Auditor (m/w/d) Riedel Bau
Schweinfurt Zum Job 
Rheinmetall Electronics GmbH-Firmenlogo
Projektmanager technische Entwicklungsaktivitäten (m/w/d) Rheinmetall Electronics GmbH
Neckarsulm Zum Job 
Diehl Aerospace GmbH-Firmenlogo
Ingenieur / Entwicklungsingenieur (m/w/d) Avionik (System) Diehl Aerospace GmbH
Nürnberg, Überlingen, Frankfurt am Main, Rostock Zum Job 
Stadtwerke Verkehrsgesellschaft Frankfurt am Main mbH-Firmenlogo
Teamleitung Haltestellen und Stationen (d/m/w) Stadtwerke Verkehrsgesellschaft Frankfurt am Main mbH
Frankfurt am Main Zum Job 
Die Autobahn GmbH des Bundes-Firmenlogo
Ingenieur (w/m/d) Elektro- / Kommunikationstechnik Die Autobahn GmbH des Bundes
Frankfurt am Main Zum Job 
RENOLIT SE-Firmenlogo
Ingenieur / Techniker (m/w/d) für Automatisierungstechnik RENOLIT SE
Frankenthal Zum Job 
Lahnpaper GmbH-Firmenlogo
Leitung Entwicklungslabor (m/w/d) Lahnpaper GmbH
Lahnstein Zum Job 
Energieversorgung Halle Netz GmbH-Firmenlogo
Projektingenieur - Fernsteuerung Energienetze (m/w/d) Energieversorgung Halle Netz GmbH
Halle (Saale) Zum Job 
BREMER Hamburg GmbH-Firmenlogo
Bauleiter Schlüsselfertigbau (m/w/d) BREMER Hamburg GmbH
Hamburg Zum Job 
IPH Institut "Prüffeld für elektrische Hochleistungstechnik" GmbH-Firmenlogo
Ingenieur Instandhaltung (m/w/d) IPH Institut "Prüffeld für elektrische Hochleistungstechnik" GmbH

Wie maxon mitteilte, erweitert der Schweizer Hersteller sein Portfolio durch die Integration von Parvalux, einem renommierten englischen Motorenhersteller. Dessen robusten Antriebe sind ideal für Türautomatisierungen und finden ebenfalls Einsatz in Robotik und fahrerlosen Transportfahrzeugen (AGVs). Sie bieten größere Durchmesser und verbessern dadurch die Leistungsfähigkeit in verschiedenen Anwendungen.

ECX PRIME 16L: Ein hochdynamisches Kraftpaket

Weiter geht es mit den Neuheiten von maxon: Die neue Größe in der PRIME-Motorenserie ist ein wahres Kraftpaket. Mit eisenlosen Wicklungen und einem 4-Pol-Rotordesign bieten diese bürstenlosen Motoren ein beeindruckend steifes Drehmoment-Drehzahl-Verhalten. Dies ermöglicht eine präzise Steuerung in dynamischen Anwendungsbereichen.

EC Frameless: Expansion des Angebots

Als weitere Neuheit präsentierte maxon die jüngsten Mitglieder seiner vielseitigen Flachmotorenfamilie: EC frameless DT 38 S und EC frameless DT 38 M. Diese BLDC-Motor-Kits nutzen die Innenläufer-Technologie, um ein flaches Design mit hohen Drehmomenten zu kombinieren. Sie lassen sich einfach in zahlreiche Anwendungen integrieren und bieten viel Platz für die Kabeleinführung.

ESCON2 Modul 60/30 Servo-Regler: Flexibilität trifft Leistung

Eine weitere Innovation von maxon ist das ESCON2 Modul 60/30. Es gehört zur ESCON2-Familie von Servo-Reglern. Es liefert konstante 1.800 Watt Ausgangsleistung und bietet eine CAN-Bus-Schnittstelle sowie I/O-Steuerung. Dank der feldorientierten Regelung (FOC) verspricht es hohe Effizienz und Flexibilität.

Fortschritte in Halbleiter- und Leiterplattentechnologie

Die Technologie in der Halbleiter- und Leiterplattenfertigung hat sich in den letzten Jahren stark weiterentwickelt. Maxon nutzt diese Fortschritte, um seine neue Servokontroller-Produktreihe für Strom- und Drehzahlregelung zu verbessern. Die Controller bieten nun mehr Leistung, eine verbesserte Regelperformance und zusätzliche Funktionen. Sie sind weiterhin mit einer umfangreichen Schnittstelle ausgestattet, die sowohl analoge als auch digitale Ein- und Ausgänge für Kommandierung und Feedback umfasst. Bald wird auch eine Integration in CANopen-Netzwerke möglich sein. Die neuesten Regler, auch mit FOC (Field-oriented control) ohne Encoder, erweitern deutlich die Einsatzmöglichkeiten und den Kundennutzen. Das modulare Konzept in Bezug auf unterschiedliche Bauformen bleibt erhalten.

Die ESCON Produktreihe ist seit über zehn Jahren erfolgreich am Markt und weltweit in den verschiedensten Applikationen im Einsatz.

Einführung der Motion Studio Software

Parallel dazu wird Motion Studio eingeführt, eine komplett neu entwickelte Applikationssoftware, die die Konfiguration, den Betrieb und die Analyse von komplexen Antriebssystemen weiter vereinfacht. Schon in der Anfangsversion unterstützt Motion Studio sowohl die neuen ESCON2 Produkte als auch alle bestehenden ESCON Servokontroller. In Zukunft wird die Software alle weiteren maxon Motor & Motion Control Produkte integrieren. Dies ermöglicht den Kunden den Zugang zu einem einzigen, intuitiven Tool für die gesamte Antriebspalette.

Markteinführung des ESCON2 Moduls

Als erstes Produkt der Reihe wird das leistungsstarke ESCON2 Modul mit steckbaren Stiftleisten eingeführt. Dieses Modul lässt sich mit einem Connector-Board zu einer anschlussfertigen Kompaktlösung kombinieren, was die Installation und Inbetriebnahme vereinfacht.

„Ware zu Roboter“: Eine logistische Revolution

Noch ein Blick auf ein Anwendungsbeispiel für die Produkte von maxon: Der Logistik-Experte C-Log hat auf einer Fläche von 18.000 m² ein automatisiertes Lager errichtet. Der „Digital Hub“ setzt auf eine Flotte von 240 autonomen mobilen Robotern (AMR), die sicherstellen, dass Online-Bestellungen innerhalb von 24 Stunden geliefert werden. Die Antriebsmodule dieser Roboter werden von Maxon mit Motoren ausgestattet.

Die bürstenlosen EC-i-Motoren von Maxon zeichnen sich durch eine eisenbehaftete Wicklung und einen optimierten Magnetkreis aus, was eine hohe Drehmomentdichte bei nur geringem Rastmoment ermöglicht. Ihr mehrpoliger, innen liegender Rotor sorgt für maximale Dynamik. Ihre robuste Bauweise mit Stahlflansch und -gehäuse macht sie vielseitig einsetzbar, besonders in Anwendungen, die Dynamik und hohe Drehmomente auf engem Raum erfordern.

Diese EC-i Motoren lassen sich zudem mit der Epos-Steuerung kombinieren, einem modularen digitalen Positioniersteuerungssystem von Maxon. Epos unterstützt permanentmagneterregte Motoren mit Encodern und bietet Leistungen von 1 bis 1.050 Watt. Seine zahlreichen Betriebsmodi und vielfältigen Schnittstellen machen es zu einer flexiblen Lösung für unterschiedlichste Antriebssysteme in Automatisierungstechnik und Mechatronik.

Ein Beitrag von:

  • Dominik Hochwarth

    Redakteur beim VDI Verlag. Nach dem Studium absolvierte er eine Ausbildung zum Online-Redakteur, es folgten ein Volontariat und jeweils 10 Jahre als Webtexter für eine Internetagentur und einen Onlineshop. Seit September 2022 schreibt er für ingenieur.de.

Zu unseren Newslettern anmelden

Das Wichtigste immer im Blick: Mit unseren beiden Newslettern verpassen Sie keine News mehr aus der schönen neuen Technikwelt und erhalten Karrieretipps rund um Jobsuche & Bewerbung. Sie begeistert ein Thema mehr als das andere? Dann wählen Sie einfach Ihren kostenfreien Favoriten.