Vorausschauende Wartung 13.05.2022, 09:27 Uhr

KI-basierte Service-App erhöht Verfügbarkeit von Antrieben

Mit einem KI-basierten Algorithmus für Antriebssysteme reduziert Siemens Produktionsausfälle und erhöht die Anlagenverfügbarkeit. Die neue App erweitert das Lösungsportfolio des Unternehmens für die vorausschauende Wartung

Der Predictive Service Analyzer ist eine KI-basierte Edge-App, die auch  für Anwender ohne KI-Kenntnisse
geeignet ist und Auskunft über Anomalien im Motor gibt. Foto: Siemens AG

Der Predictive Service Analyzer ist eine KI-basierte Edge-App, die auch für Anwender ohne KI-Kenntnisse geeignet ist und Auskunft über Anomalien im Motor gibt.

Foto: Siemens AG

Mit einer Edge-Applikation erweitert die Siemens AG im Rahmen der „Predictive Services for Drive Systems“ ihr Angebot . Die App „Predictive Service Analyzer“ zeigt frühzeitig Defekte im Antriebssystem an, bevor diese die gesamte Produktion beeinflussen. Somit können ungeplante Produktionsausfälle vermieden und Wartungszeiten rechtzeitig eingeplant werden. Das erhöht die Verfügbarkeit von Anlagen laut Siemens um bis zu 30 %. Indem die Wartungs- und Instandhaltungsaktivitäten auf Basis des tatsächlichen Bedarfs stattfinden, werde zudem die Produktivität um bis zu 10 % gesteigert.

Die KI-basierte Lösung des Predictive Service Analyzers erkennt demnach bereits erste Anzeichen von Anomalien, die beispielsweise auf mechanische Schäden im Motor hindeuten. Das können Lagerschäden, Unwucht und Ausrichtungsfehler sowie kritische Betriebsbedingungen des Umrichters sein. Die App bewertet anschließend den Schweregrad des Defekts und die zu erwartende Restlaufzeit. Somit kann sie etwaige zukünftige Ausfälle vorhersagen.

Top Stellenangebote

Zur Jobbörse
Hochschule Esslingen-Firmenlogo
Professor:in für das Lehrgebiet "Konstruktion" Hochschule Esslingen
Göppingen, Esslingen Zum Job 
Safran Data Systems GmbH-Firmenlogo
Testingenieur / Certified Tester (m/w/d) Safran Data Systems GmbH
Bergisch Gladbach Zum Job 
Fraunhofer-Gesellschaft e.V.-Firmenlogo
Sachgebietsleiter*in Technisches Gebäudemanagement - Betrieb, Wartung & Weiterentwicklung Fraunhofer-Gesellschaft e.V.
München Zum Job 
Stadtwerke München GmbH-Firmenlogo
Commissioning Manager Control, Field and Automation Engineering (m/w/d) Stadtwerke München GmbH
München Zum Job 
Hochschule Esslingen-Firmenlogo
Professor:in für das Lehrgebiet "Elektrotechnik und Elektrische Energieversorgung" Hochschule Esslingen
Göppingen, Esslingen Zum Job 
Rhein-Sieg Netz GmbH-Firmenlogo
Ingenieur (m/w/d) Netzbetrieb Rhein-Sieg Netz GmbH
Siegburg Zum Job 
Röhm GmbH-Firmenlogo
Ingenieur (m/w/d) Elektrotechnik / Automatisierungstechnik / EMSR Röhm GmbH
Wesseling Zum Job 
Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes-Firmenlogo
Bauingenieurinnen / Bauingenieure (m/w/d) Fachrichtung konstruktiver Ingenieurbau Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes
Brunsbüttel, Rendsburg Zum Job 
BMI Deutschland GmbH-Firmenlogo
Sicherheitsfachkraft / Fachkraft für Arbeitssicherheit (m/w/d) BMI Deutschland GmbH
Dülmen Zum Job 
SWM Services GmbH-Firmenlogo
Inbetriebsetzungsleiter*in für Verfahrenstechnik (m/w/d) SWM Services GmbH
München Zum Job 
Fachhochschule Dortmund-Firmenlogo
Vertretungsprofessur "Produktions- und Qualitätsmanagement"; Fachbereich Maschinenbau Fachhochschule Dortmund
Dortmund Zum Job 
BMI Deutschland GmbH-Firmenlogo
Sicherheitsfachkraft / Fachkraft für Arbeitssicherheit (m/w/d) BMI Deutschland GmbH
Dülmen, Heyrothsberge Zum Job 
Herrenknecht AG-Firmenlogo
Technischer Redakteur (m/w/d) Herrenknecht AG
Schwanau Zum Job 
Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes-Firmenlogo
Bauingenieurin /Bauingenieur (m/w/d) Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes
Brunsbüttel Zum Job 
ONTRAS-Firmenlogo
Spezialist Strategische Technologie (m/w/d) ONTRAS
Leipzig Zum Job 
Die Autobahn GmbH des Bundes-Firmenlogo
Techniker als Fachexperte für Vertragsmanagement, Ausschreibung, Vergabe & Abrechnung (w/m/d) Die Autobahn GmbH des Bundes
Krailling bei München Zum Job 
Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO-Firmenlogo
Wissenschaftliche*r Referent*in der Institutsleiterin Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO
Stuttgart Zum Job 
FH Münster-Firmenlogo
Professur für "Strömungstechnik" im Fachbereich Maschinenbau FH Münster
Münster Zum Job 
Technische Hochschule Rosenheim-Firmenlogo
Professorin / Professor (m/w/d) für Applied Embedded Computing Technische Hochschule Rosenheim
Rosenheim Zum Job 
FUNKE Wärmeaustauscher Apparatebau GmbH-Firmenlogo
Verfahrensingenieur (m/w/d) im technischen Vertrieb Rohrbündelwärmeaustauscher FUNKE Wärmeaustauscher Apparatebau GmbH
Gronau (Leine) Zum Job 

Einsatzbereiche der App für vorausschauende Wartung

Die App eignet sich nach Unternehmensangaben besonders für Anwendungen mit konstanten Bewegungen, so wie es bei Pumpen, Lüftern und Kompressoren oder bei Motoren ohne Drehzahlregelung der Fall ist. Im Gegensatz zur bereits im Markt eingeführten App Predictive Service Assistant auf der Siemens-Plattform MindSphere beruht die Analyse bei der Edge-App auf der Auswertung von sehr großen Datenmengen in nahezu Echtzeit. Die Edge-basierte Lösung dient zudem der sicheren Datenhandhabung in der Anlage und reduziert Kosten für Cloud-Datentransfers. In Verbindung mit dem Predictive Service Assistant kann der Predictive Service Analyzer bei Bedarf Daten vorverarbeiten, die dann im Rahmen der MindSphere-App zu weiteren Erkenntnissen und Handlungsempfehlungen genutzt werden können.

Weiterer Baustein im digitalen Serviceportfolio

Die Edge-Applikation ist ein weiterer Baustein der standardisierten Dienstleistungen zum lokalen Servicevertrag in der Antriebstechnik von Siemens. Konkret dienen sie der effizienteren Instandhaltung von Sinamics-Umrichtern und Simotics-Motoren. Generell bietet Siemens mit seinen Predictive Services ein umfangreiches Dienstleistungsangebot für die Industrie. Die modular aufgebauten Services zur Erfassung, Analyse und Auswertung von Maschinendaten sind auf die Anforderungen unterschiedlicher Branchen angepasst.   (ciu)

Siemens, Halle 9, Stand D49

www.siemens.com

Ein Beitrag von:

  • Martin Ciupek

    Redakteur VDI nachrichten
    Fachthemen: Maschinen- und Anlagenbau, Produktion, Automation, Antriebstechnik, Landtechnik

Zu unseren Newslettern anmelden

Das Wichtigste immer im Blick: Mit unseren beiden Newslettern verpassen Sie keine News mehr aus der schönen neuen Technikwelt und erhalten Karrieretipps rund um Jobsuche & Bewerbung. Sie begeistert ein Thema mehr als das andere? Dann wählen Sie einfach Ihren kostenfreien Favoriten.