Hannover Messe 2023 03.04.2023, 15:05 Uhr

Fraunhofer präsentiert Lösungen für die Industrie der Zukunft

Insgesamt 20 Fraunhofer-Institute präsentieren auf der Hannover Messe 2023 ihre Lösungen für die Industrie der Zukunft. Dabei geht es zum Beispiel um Künstliche Intelligenz, das Metaverse oder kollaborativ arbeitende Roboterteams.

digitalisierte Fabrik

20 Fraunhofer-Institute präsentieren auf der Hannover Messe Lösungen für die digitalisierte Fabrik und die Industrie der Zukunft.

Foto: Panthermedia.net/kentoh

Die Hannover Messe gilt als weltweit wichtigste Industriemesse und ist ein jährliches Highlight für Unternehmen und Forschungseinrichtungen. In diesem Jahr präsentieren sich mehr als 20 Fraunhofer-Institute, -Verbünde und -Allianzen auf dem Gemeinschaftsstand in Halle 16, Stand A12. Die vorgestellten Entwicklungen aus den Bereichen Produktion, Industrial Metaverse, Energie und Adaptronik zeigen innovative Konzepte für Zukunftsthemen wie Mixed Reality, Edge Cloud Rendering, Real Time Communication, Metaverse-Technologien, Wasserstofftechnologien, Digital Ecosystems, Biologische Transformation, Hybride KI und E-Mobility.

KI-Tools auf Schwachstellen überprüfen

Besonders interessant ist das Thema Künstliche Intelligenz, das aufgrund des Hypes um neue Tools wie ChatGPT von OpenAI stark im Fokus steht. Das Fraunhofer-Institut für Intelligente Analyse- und Informationssysteme IAIS präsentiert auf der Messe verschiedene Prüftools, mit denen sich KI-Systeme auf ihre Transparenz und Qualität untersuchen lassen. Regelmäßig wird das Sammeln und Speichern riesiger Datenmengen aus dem Internet kritisiert, in Italien darf ChatGPT daher derzeit nicht mehr genutzt werden. Mit den Prüftools von Fraunhofer können Schwachstellen identifiziert und die Vertrauenswürdigkeit solcher Systeme gestärkt werden.

Top Stellenangebote

Zur Jobbörse
Stadtwerke München GmbH-Firmenlogo
Instandhaltungsmanager*in (m/w/d) Stadtwerke München GmbH
München Zum Job 
Fraunhofer-Institut für Angewandte Festkörperphysik IAF-Firmenlogo
Wissenschaftler (m/w/d) - angewandte NV-Magnetometrie und Laserschwellen-Magnetometer Fraunhofer-Institut für Angewandte Festkörperphysik IAF
Freiburg im Breisgau Zum Job 
Rittal GmbH & Co. KG-Firmenlogo
Maschinenbauingenieur / Prüfingenieur (m/w/d) Dynamik / Schwingungstechnik Rittal GmbH & Co. KG
Herborn Zum Job 
Vita Zahnfabrik H. Rauter GmbH & Co. KG-Firmenlogo
Konstrukteurin / Konstrukteur Maschinen und Anlagen Vita Zahnfabrik H. Rauter GmbH & Co. KG
Bad Säckingen Zum Job 
Deutsche Rentenversicherung Bund-Firmenlogo
Teamleiter*in Bauprojekte Elektrotechnik (m/w/div) Deutsche Rentenversicherung Bund
Stadtwerke Frankenthal GmbH-Firmenlogo
Energieberater (m/w/d) Stadtwerke Frankenthal GmbH
Frankenthal Zum Job 
Griesemann Gruppe-Firmenlogo
Lead Ingenieur Elektrotechnik / MSR (m/w/d) Griesemann Gruppe
Köln, Wesseling Zum Job 
Berliner Wasserbetriebe-Firmenlogo
Bauingenieur:in Maßnahmenentwicklung Netze (w/m/d) Berliner Wasserbetriebe
PARI Pharma GmbH-Firmenlogo
Senior Projekt-/Entwicklungsingenieur (m/w/d) in der Konstruktion von Medizingeräten PARI Pharma GmbH
Gräfelfing Zum Job 
ABO Wind AG-Firmenlogo
Projektleiter (m/w/d) Umspannwerke 110kV für erneuerbare Energien ABO Wind AG
verschiedene Standorte Zum Job 
Die Autobahn GmbH des Bundes-Firmenlogo
Ingenieur (w/m/d) Verkehrsbeeinflussungsanlagen Die Autobahn GmbH des Bundes
Hamburg Zum Job 
Die Autobahn GmbH des Bundes-Firmenlogo
Abteilungsleitung (m/w/d) Umweltmanagement und Landschaftspflege Die Autobahn GmbH des Bundes
VIVAVIS AG-Firmenlogo
Projektleiter (m/w/d) Angebotsmanagement VIVAVIS AG
Ettlingen, Berlin, Bochum, Koblenz Zum Job 
Die Autobahn GmbH des Bundes-Firmenlogo
Projektingenieur (w/m/d) Telematik-Infrastruktur Die Autobahn GmbH des Bundes
Frankfurt am Main Zum Job 
envia TEL GmbH-Firmenlogo
Serviceingenieur (Field Service Engineer) (m/w/d) envia TEL GmbH
Chemnitz, Halle, Kolkwitz, Markkleeberg, Taucha Zum Job 
Stadt Nordenham-Firmenlogo
Ingenieur (m/w/d) der Richtung Bauingenieurwesen (Tiefbau, Siedlungswasserwirtschaft, Wasserwirtschaft, Wasserbau) oder Umweltingenieurwesen oder staatlich geprüften Techniker (m/w/d) der Siedlungswasserwirtschaft Stadt Nordenham
Nordenham Zum Job 
envia TEL GmbH-Firmenlogo
Ingenieur Datacenter Infrastruktur (m/w/d) envia TEL GmbH
ILF Beratende Ingenieure GmbH-Firmenlogo
Projektingenieur (m/w/d) Konstruktiver Ingenieurbau / Objekt- und Tragwerksplanung ILF Beratende Ingenieure GmbH
München Zum Job 
Die Autobahn GmbH des Bundes-Firmenlogo
Abteilungsleiter/in - Planung auf BAB Betriebsstrecken (w/m/d) Die Autobahn GmbH des Bundes
Oldenburg Zum Job 
ILF Beratende Ingenieure GmbH-Firmenlogo
Projektingenieur (m/w/d) Verkehrsanlagen Schwerpunkt Trassierung ILF Beratende Ingenieure GmbH
München, Essen Zum Job 

Entwicklung von Industrial Metaverse

Ein weiterer wichtiger Bereich ist das Thema Metaverse, das in der Industrie zunehmend an Bedeutung gewinnt. Die digitale dreidimensionale Parallelwelt wird langsam aber sicher real, erste Unternehmen erproben bereits das kollaborative Arbeiten in digitalen Umgebungen. Fraunhofer stellt erstmals den Themenbereich Industrial Metaverse vor und zeigt damit, dass nahezu alle Institute des Fraunhofer-Verbunds IUK-Technologie an Metaverse-Technologien forschen und diese in Projekten mit der Industrie anwenden. Dabei geht es um Hardware, Software und Systeme.

Selbstorganisierte Roboterteams

Ein Highlight der Messe ist das Leitprojekt SWAP, das von zehn Fraunhofer-Instituten präsentiert wird. In dem Projekt geht es um heterogene, auslastungsoptimierte Roboterteams und Produktionsarchitekturen für die Produktion der Zukunft. Die SWAP-Produktionsarchitektur ermöglicht verteilte, kollaborierende und selbstorganisierende industrielle Anwendungsfälle und berücksichtigt die Optimierung der Auslastung. Mit Hilfe von vier Use Cases wird demonstriert, wie einzelne Fertigungseinrichtungen hierarchisch organisiert agieren und so eine komplexe Bearbeitungsaufgabe autonom lösen können.

Angewandte Forschung für die Zukunft

Insgesamt zeigt Fraunhofer auf der Hannover Messe 2023, dass die Zukunft der Industrie durch innovative Konzepte und Technologien geprägt sein wird. Dabei spielt Künstliche Intelligenz, das Metaverse und die Produktion der Zukunft eine entscheidende Rolle. Die vorgestellten Lösungen tragen dazu bei, dass Unternehmen ihre Wettbewerbsfähigkeit steigern und den Anforderungen einer digitalisierten Welt gerecht werden können.

Hier erfahren Sie mehr über das Fraunhofer Institut auf der Hannover Messe 2023

Ein Beitrag von:

  • Dominik Hochwarth

    Redakteur beim VDI Verlag. Nach dem Studium absolvierte er eine Ausbildung zum Online-Redakteur, es folgten ein Volontariat und jeweils 10 Jahre als Webtexter für eine Internetagentur und einen Onlineshop. Seit September 2022 schreibt er für ingenieur.de.

Themen im Artikel

Zu unseren Newslettern anmelden

Das Wichtigste immer im Blick: Mit unseren beiden Newslettern verpassen Sie keine News mehr aus der schönen neuen Technikwelt und erhalten Karrieretipps rund um Jobsuche & Bewerbung. Sie begeistert ein Thema mehr als das andere? Dann wählen Sie einfach Ihren kostenfreien Favoriten.