Technologietrends 31.05.2022, 08:35 Uhr

Bundeskanzler ist beeindruckt von sensitivem Cobot

Auf seinem Rundgang am ersten Messetag der Hannover Messe ging Bundeskanzler Olaf Scholz sprichwörtlich auf Tuchfühlung mit dem ersten pneumatischen Roboter der Welt.

Bundeskanzler Olaf Scholz besuchte gemeinsam mit Portugals Premierminister António Costa am 30. Mai 2022 den Festo-Messestand. Der Vorstandsvorsitzende Dr. h.c. Oliver D. Jung stellte ihnen die Weltneuheit pneumatischer Cobot vor. Foto: Festo

Bundeskanzler Olaf Scholz besuchte gemeinsam mit Portugals Premierminister António Costa am 30. Mai 2022 den Festo-Messestand. Der Vorstandsvorsitzende Dr. h.c. Oliver D. Jung stellte ihnen die Weltneuheit pneumatischer Cobot vor.

Foto: Festo

Gemeinsam mit Portugals Premierminister António Costa besuchte der Bundeskanzler am 30. Mai 2022 den Messestand von Festo in Halle 6. Dort gab es eine Weltneuheit zu sehen: den ersten pneumatischen Cobot. Es lohnt sich, in dieses Marktsegment zu investieren: Kaum ein Industriebereich wird in den nächsten Jahren so rasant wachsen wie die Mensch-Roboter-Kollaboration. Dank ihr werden Arbeitnehmer bei besonders kräftezehrenden oder monotonen Aufgaben entlastet: Es entstehen neue Freiräume sowie eine gesündere Arbeitswelt.

Der Vorstandsvorsitzende, Dipl.-Ing. Dr. h.c. Oliver D. Jung, zeigte Olaf Scholz und António Costa, wie sensitiv die Mensch-Roboter-Kollaboration mit der nachgiebigen Pneumatik gelingt. Der Bundeskanzler konnte sich selbst von der beinahe „menschlich-kollegialen“ Zusammenarbeit mit dem weltweit ersten pneumatischen Cobot überzeugen, der bei einem Zusammenstoß mit dem Menschen innerhalb von Millisekunden einen sicheren und dabei einzigartig soften Stopp einlegt. Das geringe Gewicht, das „Arbeitsmedium Luft“ in den Gelenken sowie die entkoppelten Robotersegmente sorgen für einen äußerst weichen Kontakt und gleichzeitig dafür, dass der Festo-Cobot im Anschluss gegebenenfalls geschmeidig beiseite bewegt werden kann.

Top Stellenangebote

Zur Jobbörse
Midea Europe GmbH-Firmenlogo
Patent Engineer (m/f/d) Midea Europe GmbH
Stuttgart Zum Job 
Albtal-Verkehrs-Gesellschaft mbH-Firmenlogo
Planungsingenieur*in (m/w/d) Verkehrsanlagen Schiene Albtal-Verkehrs-Gesellschaft mbH
Karlsruhe Zum Job 
Midea Europe GmbH-Firmenlogo
IT Administrator (m/f/d) Midea Europe GmbH
Stuttgart Zum Job 
Midea Europe GmbH-Firmenlogo
IoT Senior Engineer (m/f/d) Midea Europe GmbH
Stuttgart Zum Job 
RSA cutting technologies GmbH-Firmenlogo
Konstrukteur (m/w/d) RSA cutting technologies GmbH
Schwerte Zum Job 
RSA cutting technologies GmbH-Firmenlogo
Entwicklungsingenieur (m/w/d) RSA cutting technologies GmbH
Schwerte-Westhofen Zum Job 
PASS GmbH & Co. KG-Firmenlogo
Ingenieur für Anlagentechnik und Prozessautomatisierung (m/w/x) PASS GmbH & Co. KG
Schwelm Zum Job 
POLYVANTIS-Firmenlogo
Ingenieur / Techniker Elektrotechnik / Automatisierungstechnik (m/w/d) POLYVANTIS
Weiterstadt Zum Job 
Die Autobahn GmbH des Bundes, Niederlassung Südbayern-Firmenlogo
Ingenieur Vermessung (w/m/d) Die Autobahn GmbH des Bundes, Niederlassung Südbayern
München-Maisach Zum Job 
voestalpine Turnout Technology Germany GmbH-Firmenlogo
Betriebsingenieur:in voestalpine Turnout Technology Germany GmbH
Butzbach bei Gießen Zum Job 
Die Autobahn GmbH des Bundes-Firmenlogo
Bauingenieur Betriebsdienstmanagement Straßenbau (w/m/d) Die Autobahn GmbH des Bundes
Halle, Dresden, Erfurt, Magdeburg Zum Job 
Kreis Dithmarschen-Firmenlogo
Ingenieur*in (m/w/d) der Fachrichtung Bauingenieurwesen bzw. Architektur (Diplom/FH/Bachelor) oder gehobener Dienst allgemeine Verwaltung Kreis Dithmarschen
Wirtgen GmbH-Firmenlogo
Entwicklungsingenieur (m/w/d) im Bereich R&D Operations Wirtgen GmbH
Windhagen Zum Job 
POLYVANTIS-Firmenlogo
Elektroniker / Meister / staatlich geprüfter Techniker Elektrotechnik / Automatisierungstechnik (m/w/d) POLYVANTIS
Weiterstadt Zum Job 
ITW Fastener Products GmbH-Firmenlogo
Ingenieur oder Techniker als Projektmanager Innovation (m/w/d) ITW Fastener Products GmbH
Creglingen Zum Job 
Die Autobahn GmbH des Bundes-Firmenlogo
Bauingenieur als Bauwerksprüfer im Brückenbau (w/m/d) Die Autobahn GmbH des Bundes
Regensburg Zum Job 
Amt für Binnen-Verkehrstechnik-Firmenlogo
Ingenieurin / Ingenieur (m/w/d) (FH-Diplom/Bachelor) in der Fachrichtung Elektrotechnik Schwerpunkt Nachrichtentechnik/Informationstechnik oder vergleichbar Amt für Binnen-Verkehrstechnik
Magdeburg Zum Job 
Hutchinson Aerospace GmbH-Firmenlogo
Stress Engineer (f/m/d) Hutchinson Aerospace GmbH
Göllnitz Zum Job 
Huber SE-Firmenlogo
Technischer Vertriebsmitarbeiter (m/w/d) Prozesswasser Huber SE
Berching Zum Job 
Kraftwerke Mainz-Wiesbaden AG-Firmenlogo
Umweltingenieur (m/d/w) Kraftwerke Mainz-Wiesbaden AG

Vorteile dank Pneumatik

Viele seiner Vorteile wie etwa Sensitivität, geringes Gewicht oder auch Preis-Leistungs-Verhältnis verdankt der neuartige Cobot den Vorzügen der Pneumatik: Die Direktantriebe in den Gelenken sind kostengünstiger und besonders leicht, weil im Gegensatz zu elektrischen Lösungen keine schweren Getriebe und keine teure Kraft-Moment-Sensorik nötig sind. Ebenso ist der weltweit erste pneumatische Cobot ein Resultat der außergewöhnlichen Expertise von Festo in Sachen „Controlled Pneumatics“, für die Piezo-Technologie und digitalisierte Pneumatik kombiniert werden.

Gutes Geschäftsjahr

Die Festo Gruppe hat für das Geschäftsjahr 2021 den höchsten Umsatz ihrer Geschichte vermeldet. Nach einem zweistelligen Umsatzwachstum von rund 18 % auf 3,36 Milliarden Euro (Vorjahr 2,84 Mrd. Euro) startete das Unternehmen mit einem zweistelligen Auftragseingang in das erste Quartal. Der Innovationsführer in Automation und technischer Bildung will 2022 seine strategische Ausrichtung auf Digitalisierung und Nachhaltigkeit mit voller Kraft vorantreiben. Auch unter den aktuell schwierigen geopolitischen Rahmenbedingungen wird mit weiterem Wachstum gerechnet. Festo ist gleichzeitig Global Player und unabhängiges Familienunternehmen mit Sitz in Esslingen am Neckar. Geliefert wird pneumatische und elektrische Automatisierungstechnik für 300.000 Kunden der Fabrik- und Prozessautomatisierung in über 35 Branchen. Wachsende Bedeutung erhält derzeit der Bereich LifeTech mit Medizintechnik- und Laborautomation. Jährlich werden rund 7 % in Forschung und Entwicklung investiert. (be)

Festo: Halle 6, Stand C22

Ein Beitrag von:

  • ingenieur.de

    Technik, Karriere, News, das sind die drei Dinge, die Ingenieure brauchen.

Zu unseren Newslettern anmelden

Das Wichtigste immer im Blick: Mit unseren beiden Newslettern verpassen Sie keine News mehr aus der schönen neuen Technikwelt und erhalten Karrieretipps rund um Jobsuche & Bewerbung. Sie begeistert ein Thema mehr als das andere? Dann wählen Sie einfach Ihren kostenfreien Favoriten.