FeuerTrutz Digital 2020 16.10.2020, 14:23 Uhr

Geht Messe auch online?

Das Messe auch online geht, bewies die FeuerTrutz Digital, die am 30. September und 1. Oktober stattfand. Via Internet, mit Matchmaking-Tool und 1500 Teilnehmern lief die Messe beinahe so gut wie im Jahr zuvor mit 1.700 Teilnehmern.

Brandversuche gibt es wieder zur Live-Feuertrutz in 2021. Ansonsten mangelte es der Feuertrutz Digital an nichts. Foto: Annika Hilse ( Archivbild: Feuertrutz 2019)

Brandversuche gibt es wieder zur Live-Feuertrutz in 2021. Ansonsten mangelte es der Feuertrutz Digital an nichts.

Foto: Annika Hilse ( Archivbild: Feuertrutz 2019)

NürnbergMesse und FeuerTrutz Network haben es gewagt, alle Aspekte der Fachmesse für vorbeugenden Brandschutz mit begleitendem Brandschutzkongress in die digitale Welt zu übertragen. Das hat sich gelohnt: vom 30. September und 1. Oktober fand die FeuerTrutz Digital mit erfolgreich statt.

Beinahe so viel Teilnehmer wie in der Live Version

Der Event wurde intensiv genutzt, ums sich online zu vernetzen. Gut 38.800 gesendete Chatnachrichten und hunderte Video-Calls zeigen, dass ein guter Austausch stattfand. Mit insgesamt konnten sich rund 1.500 Teilnehmer bei 73 Ausstellern unterstützt durch ein intelligentes Matchmaking-System über neueste Produktentwicklungen informieren, Geschäftskontakte knüpfen und miteinander in den Dialog treten. Das hierfür verwendete Tool war einfach zu bedienen und erklärte sich von selbst. Außerdem boten 30 Aussteller-Fachvorträge die Möglichkeit zur Wissenserweiterung in den Bereichen baulicher, anlagentechnischer und organisatorischer Brandschutz. Der Brandschutzkongress war mit 40 Vorträgen und Diskussionsrunden fanden zeitgleich statt und begeisterten in drei parallelen Kongresszügen über 700 Teilnehmer.

Das erste positive Feedback kam während des Events

„Zwei spannende Tage liegen hinter uns. Das erste positive Feedback noch während des Events sowohl von Aussteller- als auch Besucherseite freut uns sehr. Es hat uns bewiesen, dass eine Messe als digitale Plattform erfolgreich sein kann. Die Firmenprofile und insbesondere die Möglichkeiten zur Kontaktaufnahme sowie die Qualität der vielfältigen Aussteller-Fachvorträge wurden sehr gelobt. Wir sind begeistert, wie intensiv die Branche die Kontaktmöglichkeiten wie Chats und Video-Calls genutzt hat. Wir konnten der Brandschutz-Community eine wertvolle Plattform für ihren Bedarf an Dialog und Informationen bieten. Gleichzeitig freuen wir uns aber auch sehr auf die nächste persönliche Zusammenkunft bei uns in Nürnberg“, resümiert Stefan Dittrich, Leiter FeuerTrutz, NürnbergMesse.

Gelungene digitale Umsetzung und breites Themenfeld

„Über 700 Teilnehmer beim digitalen Brandschutzkongress – das ist ein toller Erfolg und auch wir haben schon erste positive Rückmeldungen der Teilnehmer zu der gelungenen digitalen Umsetzung des Kongresses erhalten“, so André Gesellchen, Leitung Programm Brandschutz, FeuerTrutz Network. „Das Interesse an den 40 Fachvorträgen rund um den vorbeugenden Brandschutz war groß und es fand zu allen Vorträgen im parallelen Fragechat eine rege Beteiligung der Teilnehmer statt: Innerhalb der breit gefächerten Themenblöcke Brandschutz im Krankenhaus, Brandschutz im Holzbau, Organisatorischer Brandschutz, Brandschutzkonzepte, neue Richtlinien und Rechtliches, Ingenieurmethoden sowie Anlagentechnik gab es zahlreiche Highlights, neue Lösungen und Trends zu entdecken.“

10 Jahre Brandschutz: Save the Date 2021

Vom 23. bis 24. Juni 2021 feiert die Messe mit begleitendem Brandschutzkongress ihr 10-jähriges Jubiläum in Nürnberg. Sie findet wie geplant in den Hallen 4 und 4A statt. Der Brandschutzkongress startet dann im Nürnberg Convention Center Ost in unmittelbarer Nähe. „Eine Vielzahl der Aussteller haben sich schon während der digitalen Veranstaltung für die FeuerTrutz 2021 in Nürnberg angemeldet. Das zeigt uns noch einmal deutlich, wie sehr die Branche die Veranstaltung schätzt“, so Dittrich.

Nürnberg als Zentrum für Sicherheitsmessen

Die NürnbergMesse verfügt über eine ausgewiesene Kompetenz im Themenfeld Sicherheit. Mit Veranstaltungen wie Enforce Tac / U.T.SEC – Fachmesse für Law Enforcement, it-sa und it-sa India – Fachmessen für IT-Sicherheit, FeuerTrutz – Fachmesse für vorbeugenden Brandschutz, Perimeter Protection – Fachmesse für Freigeländeschutz und der FIRE & SECURITY INDIA EXPO führt sie insgesamt rund 1.650 Aussteller und rund 42.000 Besucher aus aller Welt zusammen.

Von Annika Hilse

Top Stellenangebote

Inelta Sensorsysteme GmbH & Co. KG-Firmenlogo
Inelta Sensorsysteme GmbH & Co. KG Ingenieur als Qualitätsmanagementbeauftragter (m/w/d) EN 9001 und EN 9100 Taufkirchen bei München
THD - Technische Hochschule Deggendorf-Firmenlogo
THD - Technische Hochschule Deggendorf Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in im Bereich Materialwissenschaft Parsberg-Lupburg,Deggendorf
Technische Hochschule Mittelhessen-Firmenlogo
Technische Hochschule Mittelhessen W2-Professur mit dem Fachgebiet Informatik mit Schwerpunkt Signalverarbeitung und Computer Vision/Machine Learning Gießen
Technische Universität Braunschweig-Firmenlogo
Technische Universität Braunschweig Universitätsprofessur für "Kunststoffe und Kunststofftechnik" (W2 mit Tenure-Track nach W3) Wolfsburg
Hochschule Karlsruhe - Technik und Wirtschaft University of Applied Sciences-Firmenlogo
Hochschule Karlsruhe - Technik und Wirtschaft University of Applied Sciences W2-Professur für das Fachgebiet "Informationstechnik und Mikrocomputertechnik" Karlsruhe
Ostbayerische Technische Hochschule Regensburg-Firmenlogo
Ostbayerische Technische Hochschule Regensburg Professur (W2) Ostbayerische Technische Hochschule Regensburg Regensburg
Bundesbau Baden-Württemberg-Firmenlogo
Bundesbau Baden-Württemberg Elektrotechnik-Ingenieur (m/w/d) verschiedene Standorte
Bundesbau Baden-Württemberg-Firmenlogo
Bundesbau Baden-Württemberg Architekt (m/w/d) verschiedene Standorte
Bundesbau Baden-Württemberg-Firmenlogo
Bundesbau Baden-Württemberg Versorgungstechnik-Ingenieur (m/w/d) verschiedene Standorte
Hochschule Karlsruhe - Technik und Wirtschaft University of Applied Sciences-Firmenlogo
Hochschule Karlsruhe - Technik und Wirtschaft University of Applied Sciences W3-Professur für das Fachgebiet "Künstliche Intelligenz in der Produktion" Karlsruhe
Zur Jobbörse