Arbeitsschutzmanagement 15.02.2022, 10:00 Uhr

Warum sind Sicherheitsbeauftragte so wichtig?

In der neuen Folge des Podcasts „Hör-Schutz“ der Berufsgenossenschaft Holz und Metall wird erklärt, welche Aufgaben ein Sicherheitsbeauftragter hat und welche Voraussetzung notwendig sind, diese Aufgabe auszufüllen

Sicherheitsbeauftragte unterstützen die Führungskraft und die Fachkraft für Arbeitssicherheit dabei, zu überprüfen, ob Tätigkeiten im Betrieb sicher ausgeführt werden. Foto: PantherMedia / kckate16@gmail.com

Sicherheitsbeauftragte unterstützen die Führungskraft und die Fachkraft für Arbeitssicherheit dabei, zu überprüfen, ob Tätigkeiten im Betrieb sicher ausgeführt werden.

Foto: PantherMedia / kckate16@gmail.com

Sicherheitsbeauftragte wirken im Betrieb auf sicherheits- und gesundheitsgerechtes Handeln hin – und tragen somit dazu bei, dass Unfälle sowie arbeitsbedingte Gesundheitsgefahren verhindert werden. Wie genau die Arbeit eines oder einer Sicherheitsbeauftragten aussieht und welche Voraussetzungen es für das Ehrenamt gibt, erklärt Gerhard Kuntzemann, BGHM-Experte und Leiter des DGUV-Sachgebiets Sicherheitsbeauftragte, in einer neuen Folge der Podcast-Reihe „Hör-Schutz“ der Berufsgenossenschaft Holz und Metall (BGHM).

Wo finde ich passende Seminarangebote für Sicherheitsbeauftragte?

„Sicherheitsbeauftragte sind die, die sich im Betrieb auskennen und für ihre Kolleginnen und Kollegen bei Fragen zu Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit jederzeit ansprechbar sind“, so Kuntzemann in der neuen Podcast-Folge. „Sie unterstützen die Führungskraft und die Fachkraft für Arbeitssicherheit dabei, zu überprüfen, ob Tätigkeiten im Betrieb sicher ausgeführt werden.“ Um die Aufgabe zu übernehmen, sollte man Spaß an Arbeitsschutz-Themen haben und gut im Unternehmen vernetzt sein. Das helfe auch dabei, Mitarbeitende konstruktiv auf Fehlverhalten anzusprechen. Wie eine gute Gesprächsführung gelingt, ist unter anderem Inhalt der BGHM-Seminare für Sicherheitsbeauftragte.

Entscheidend ist die Nähe zu den Beschäftigten

Doch wie ermittelt man die nötige Anzahl von Sicherheitsbeauftragten im Betrieb? „In allen Unternehmen, die mehr als 20 Beschäftigte haben, muss es Sicherheitsbeauftragte geben“ erläutert Kuntzemann. Wie viele genau, hänge davon ab, ob zwischen den Sicherheitsbeauftragten und den Beschäftigten eine ausreichende räumliche, fachliche und zeitliche Nähe gegeben ist. Nur so könnten Sicherheitsbeauftragte ihre Aufgabe gut erfüllen.

Hier geht’s zur Podcast-Folge sowie weiterführenden Informationen zum Thema.

BGHM/ Annika Hilse

Top Stellenangebote

RHEINMETALL AG-Firmenlogo
RHEINMETALL AG Verstärkung für unsere technischen Projekte im Bereich Engineering und IT (m/w/d) deutschlandweit
Stadt Viernheim-Firmenlogo
Stadt Viernheim Stadt- und Bauleitplanung (m/w/d) Viernheim
Fachhochschule Nordwestschweiz FHNW-Firmenlogo
Fachhochschule Nordwestschweiz FHNW Professor*in für Werkstoffwissenschaften Brugg-Windisch
Frankfurt University of Applied Sciences-Firmenlogo
Frankfurt University of Applied Sciences Professur (W2) Werkzeugmaschinen Frankfurt am Main
Hochschule für angewandte Wissenschaften Kempten-Firmenlogo
Hochschule für angewandte Wissenschaften Kempten Professur (m/w/d) Werkstofftechnik und Metallkunde Kempten
Hochschule der Bayerischen Wirtschaft gemeinnützige GmbH-Firmenlogo
Hochschule der Bayerischen Wirtschaft gemeinnützige GmbH Professur (W2) für Aerodynamik, Fluidmechanik, Thermodynamik und Wärmeübertragung München
OOWV Oldenburgisch-Ostfriesischer Wasserverband-Firmenlogo
OOWV Oldenburgisch-Ostfriesischer Wasserverband Ingenieur (w/m/d) Leitungswesen Abwasser Brake (Unterweser)
Carl Zeiss AG-Firmenlogo
Carl Zeiss AG Projekt- und Prozessmanagement in der Halbleiterfertigungstechnik (m/w/d) Keine Angabe
Hochschule Ravensburg-Weingarten-Firmenlogo
Hochschule Ravensburg-Weingarten Professur (W2) elektrische Antriebstechnik Weingarten
Bayernwerk-Firmenlogo
Bayernwerk Mitarbeiter (m/w/d) Keine Angabe
Zur Jobbörse