Apple-Chef Tim Cook Anfang September bei der Vorstellung des Bezahlsystems Apple Pay.
Kampf um mobile Zahlungssysteme Große US-Unternehmen boykottieren Apple Pay und kündigen eigene Lösung an

Das mobile Bezahlsystem Apple Pay wird in den USA von zwei großen Drogerieketten boykottiert. Der Grund: Die Einzelhandelsunternehmen CVS pharmacy und Rite Aid Pharmacy wollen ein eigenes mobiles Zahlungssystem etablieren. Es soll 2015 starten.

mehr >

Satellitensystem SARah
Mehrkosten bei Militärprojekten Spionagesatelliten bestellt: Mehrwertsteuer einfach vergessen

Neues kostspieliges Ungemach bei der Bundeswehr: Ein paar 100 Millionen Euro mehr als geplant kosten die neuen Schützenpanzer namens Puma und das Spionagesatellitensystem SARah. Bei letzterem wurde schlicht und unprofessionell die Mehrwertsteuer außer acht gelassen. 

mehr >

Symbolbild Steuern
INTERNETANBIETER SOLLEN ZAHLEN Ungarn will Datenverkehr besteuern

Umgerechnet etwa 50 Cent pro Gigabyte Datenvolumen sollen die Provider künftig in Ungarn an den Fiskus abführen – Kosten, die letztlich der Verbraucher wird zahlen müssen. Kritiker sehen darin nicht nur eine wirtschaftliche Belastung, sondern eine weitere Einschränkung der Medienfreiheit. 

mehr >

Elektroautos von Tesla
Für 611 Millionen Euro Daimler verkauft seine Anteile am Elektro-Autobauer Tesla

Der Autokonzern Daimler hat seine gesamten Anteile am amerikanischen Hersteller für Elektroautos Tesla verkauft. Das Aktienpaket von vier Prozent war rund 611 Millionen Euro wert, wie Daimler mitteilte. Die Zusammenarbeit in der Entwicklung von E-Autos soll aber nicht zu Ende sein, bekräftigte Konzernchef Dieter Zetsche.

mehr >

Umweltzone in Frankfurt
KAUM NOCH WIRKUNG Chefin des Umweltbundesamtes hält Umweltzonen für nutzlos

Die Präsidentin des Umweltbundesamtes, Maria Krautzberger, hält Umweltzonen in Städten für praktisch wirkungslos. Fast alle Fahrzeuge erfüllten heute die dafür geltenden Abgasnormen. Krautzberger favorisiert andere Maßnahmen gegen Feinstaub und weitere Luftschadstoffe.

mehr >

Beliebteste Artikel

Gaskugelspeicher der STAWAG Stadtwerke Aachen
EXPERTEN ZWEIFELN AN EU-PROGNOSE Gasversorgung in Deutschland doch nicht so sicher: Speicher in ausländischer Hand

EU-Energiekommissar Günther Oettinger wollte die Bürger in Europa beruhigen: Auch wenn Russland für sechs Monate seinen Gashahn zudreht, muss keiner frieren. Daran gibt es allerdings Zweifel. Denn die deutschen Energiespeicher gehören zum Teil ausländischen Gashändlern. Gerade hat Gazprom den größten Gasspeicher Westeuropas gekauft – in Rehden in Niedersachsen.

mehr >

Bosch erlaubt Mitarbeitern freie Einteilung der Arbeitszeit
Trend zur Mobilarbeit Mitarbeiter von Bosch dürfen Arbeitsplatz frei wählen

Arbeitsplatz und Arbeitszeit frei wählen, das ermöglicht jetzt der deutsche Technikkonzern Bosch seinen Mitarbeitern. Sie sollen dadurch kreativer werden und gleichzeitig mehr Zeit für Familie haben. 

mehr >

Twitter-Transparent an der New Yorker Börse zum Börsenstart am 7. November 2013
Start in Frankreich Bezahlen per Tweet: „Twitterst Du mir mal einen Euro?“

Auf die Idee muss man erst einmal kommen: Geldüberweisungen per Twitter. In Frankreich können sich Twitter-Nutzer ab sofort per Tweet Geld überweisen. Twitter hat sich mit der französischen Bankengruppe BPCE zusammengetan, um ab sofort eine Überweisungsfunktion innerhalb des  Kurznachrichtendienstes zu starten. 

mehr >

Die Sonne scheint über einem Parabolspiegel mit in der Mitte plazierten Solarreceivern eines solarthermischen Parabolrinnenkraftwerks
Ehrgeiziges Öko-Vorhaben Wüstenstromprojekt Desertec droht das Aus

Die Wüstenstromgesellschaft Desertec Industrial Initiative steht vor dem Aus. Am Montag werden die Gesellschafter über die Zukunft des vor fünf Jahren so ambitionierten und wegweisenden Ökostrom-Projekts entscheiden. Gefahr droht ihm durch interne Querelen und veränderte Rahmenbedingungen.

mehr >

Ursula von der Leyen im Cockpit eines Airbus A400M
GUTACHTEN ÜBER RÜSTUNGSPROJEKTE Bundeswehr: Viel Schrott für 56 Milliarden Euro erhalten

Intransparente Führungskultur, schlampig aufgesetzte Verträge, ignorierte Mehrkosten: Das alles zeigt das von Bundesverteidigungsministerin Ursula von der Leyen selbst in Auftrag gegebene Gutachten zur Bundeswehr jetzt schwarz auf weiß. Von der Leyen (CDU) räumt handwerkliche Fehler im Ministerium ein.  

mehr >

<< zurück 1 2 3 4 ...  298
Empfehlungen der Redaktion