Apple Store in Istanbul
Kein TV-Gerät Apple soll seine TV-Pläne in aller Stille begraben haben

Zehn Jahre lang haben Apple-Ingenieure an einem TV-Gerät gearbeitet. Doch das heiß ersehnte Apple-TV wird nicht kommen. Angeblich konnte Apple kein „Killerfeature“ finden, das einen Kaufrausch auslöst wie bei iPhone, iPad oder der neuen Apple Watch. Jetzt will sich der Konzern wohl auf seine Settop-Box konzentrieren.

mehr >

Ilse Aigner auf einer Demo gegen SuedLink
Empörung in Hessen und BaWü Aigner will SuedLink-Stromtrasse aus Bayern raushalten

Die bayerische Wirtschaftsministerin Ilse Aigner will die geplante SuedLink-Gleichstromtrasse nach Westen verschieben: Sie soll nicht durch Bayern führen, dafür durch Hessen und Baden-Württemberg. Das sorgt in den Ländern für Empörung.

mehr >

Castorbehälter im Siempelkamp-Werk in Mülheim an der Ruhr
Konzentration auf Behälterbau Castor-Hersteller Siempelkamp: Abschied vom Komponentenbau für Atomkraftwerke

Der deutsche Castor-Hersteller Siempelkamp steigt aus dem Komponentengeschäft für Atomkraftwerke aus und plant einen umfassenden Umbau des Unternehmens. 

mehr >

Ferdinand Piëch mit dem Ein-Liter-Auto XL1
Neuer AR-Chef gesucht Rücktritt von Ferdinand Piëch beflügelt VW-Aktie

Nach dem Rücktritt des VW-Aufsichtsratschefs Ferdinand Piëch hat die VW-Aktie bis zum Mittag um 3,41 Prozent zugelegt. Die Anleger hoffen, dass jetzt wieder Ruhe in den Konzern einkehrt. Ein Sturm könnte aufziehen, wenn Piëch als Aktionär aus dem Konzern aussteigt.

mehr >

Nokia verbindet Menschen
Finnen planen Comeback Nokia will offenbar 2016 wieder ins Geschäft mit Smartphones einsteigen

Lange Zeit hat Nokia den Weltmarkt für Mobiltelefone beherrscht, dann folgte der Totalabsturz, weil die Finnen den Smartphone-Trend völlig verpassten. Aktuell gibt es keine Handys unter dem Namen Nokia, nachdem Microsoft die Rechte daran gekauft hat. Aber 2016 könnten sie ihre Renaissance erleben.

mehr >

Beliebteste Artikel

Piëch und Winterkorn
Niederlage für Piëch Winterkorn bleibt an VW-Spitze

„Ich bin auf Distanz zu Winterkorn“: Mit diesen sechs Worten hat VW-Aufsichtsratschef Ferdinand Piëch in dieser Woche die ganze Republik in Atem gehalten. Und im Konzern für Schnappatmung gesorgt. Mit immerhin sieben Zeilen bereitete das Präsidium dem Ringen nach Luft jetzt ein Ende: Konzernlenker Martin Winterkorn bleibt im Amt. Vielleicht sogar über das Jahr 2016 hinaus.

mehr >

Protest gegen das Handelsabkommen TTIP vor der SPD-Zentrale in Berlin
Kritik an Schiedsgerichten BVMW-Präsident Ohoven hat große Bedenken gegen TTIP-Abkommen

Das geplante TTIP-Abkommen zwischen EU und USA stößt bei den mittelständischen Unternehmen in seiner jetzigen Form auf erhebliche Vorbehalte. BVMW-Präsident Mario Ohoven sieht vor allem die Schiedsgerichte als problematisch an.

mehr >

Liebesbotschaft made by Hyundai
GRUSS AN DIE ISS Gigantische Botschaft im Wüstensand

Es ist eine Marketingaktion, aber eine mit Gänsehautfaktor: 5,5 Quadratkilometer groß ist die Botschaft, die Hyundai für ein Mädchen aus Texas in den Wüstensand malen ließ – mithilfe der Reifen von elf Autos.

mehr >

EU-Wettbewerbskommissarin Margrethe Vestager hat Verfahren gegen Google eingeleitet
EU-KARTELLVERFAHREN Google droht Bußgeld von sechs Milliarden Euro

Nach fünfjährigen Ermittlungen hat die Europäische Union jetzt beschlossen, gegen Google ein Verfahren wegen des Missbrauchs seiner Marktmacht einzuleiten. Die konzerneigene Suchmaschine präsentiere vor allem eigene Produkte, so der Vorwurf. 

mehr >

VW-Aufsichtsratschef Ferdinand Piëch und VW-Konzernchef Martin Winterkorn
Unruhe bei VW Piëch sorgt für Führungskrise: „Ich bin auf Distanz zu Winterkorn.“

Im Volkswagen-Konzern überschlugen sich am Wochenende die Schlagzeilen: Aufsichtsratschef Ferdinand Piëch hat sich öffentlich von seinem langjährigen Ziehsohn, VW-Konzernchef Martin Winterkorn, distanziert. Damit könnte sich der Patriarch im VW-Konzern kurz vor seinem 78. Geburtstag ziemlich isoliert haben.

mehr >

<< zurück 1 2 3 4 ...  306
Empfehlungen der Redaktion