Zulassung in den USA 04.09.2015, 07:34 Uhr

So schnell kann man mit Algengel eine Blutung stoppen

Starke Blutungen etwa nach Unfällen können in schlimmen Fällen zum Tode führen, wenn sie nicht schnell gestoppt werden. Gerade nach einem Autounfall oder auf Kriegsschauplätzen kann es zu lange dauern, bis ärztliche Hilfe eintrifft. Jetzt hat ein Algenmittel in den USA die Zulassung bekommen, das verblüffend schnell schwere Blutungen stoppen kann.

Der Blutstopper Vetigel wird direkt in offene Wunden gespritzt und soll innerhalb von nur zwölf Sekunden auch starke Blutungen stoppen. Das Gel basiert auf Algen und wurde in den USA jetzt für die Tiermedizin zugelassen.

Der Blutstopper Vetigel wird direkt in offene Wunden gespritzt und soll innerhalb von nur zwölf Sekunden auch starke Blutungen stoppen. Das Gel basiert auf Algen und wurde in den USA jetzt für die Tiermedizin zugelassen.

Foto: Suneris

Das junge New Yorker Pharmaunternehmen Suneris Inc. hat die Zulassung für den Einsatz ihres schnell wirkenden Blutungsstoppers Vetigel erhalten. Zwar gilt die Zulassung zunächst nur für die Tiermedizin, doch Suneris hofft, im kommenden Jahr die Genehmigung für klinische Tests am Menschen zu bekommen. Das Ungewöhnliche an diesem Blutstopper ist dessen extrem schnelle Wirkung.

Top Stellenangebote

Zur Jobbörse
Max Bögl Bauservice GmbH & Co. KG-Firmenlogo
Bauingenieur / Wirtschaftsingenieur (Bau) / Bautechniker (m/w/d) im Technischen Projektmanagement Hochbau Max Bögl Bauservice GmbH & Co. KG
verschiedene Standorte Zum Job 
Max Bögl Bauservice GmbH & Co. KG-Firmenlogo
Bauingenieur / Referent (m/w/d) für RIB iTWO Max Bögl Bauservice GmbH & Co. KG
Sengenthal Zum Job 
Berliner Wasserbetriebe-Firmenlogo
Leiter:in Automatisierungs-/ Prozessleittechnik (w/m/d) Berliner Wasserbetriebe
Max Bögl Bauservice GmbH & Co. KG-Firmenlogo
Arbeitsvorbereiter / Bauleiter (m/w/d) Ingenieurbau Hamburg Max Bögl Bauservice GmbH & Co. KG
Hamburg Zum Job 
VISPIRON SYSTEMS-Firmenlogo
Fahrzeugtechniker (m/w/d) Fahrzeugintensivtest VISPIRON SYSTEMS
München Zum Job 
N-ERGIE Netz GmbH-Firmenlogo
Ingenieur (m/w/d) für Qualitäts- und Bilanzkreismanagement N-ERGIE Netz GmbH
Nürnberg Zum Job 
Helvetia Schweizerische Versicherungsgesellschaft AG-Firmenlogo
Risk Engineer (m/w/d) Brandschutz Helvetia Schweizerische Versicherungsgesellschaft AG
Albemarle Germany GmbH-Firmenlogo
Techniker / Ingenieur Mess- und Elektrotechnik (m/w/d) Albemarle Germany GmbH
Langelsheim Zum Job 
Deutsche Rentenversicherung Bund-Firmenlogo
Ingenieur*in Elektrotechnik Starkstrom Energieeffizienz (m/w/div) Deutsche Rentenversicherung Bund
Die Autobahn GmbH des Bundes-Firmenlogo
Techniker (m/w/d) im Bereich Verkehrsleittechnik und WAN-Netz Die Autobahn GmbH des Bundes
Frankfurt am Main Zum Job 
Notarkasse Anstalt des öffentlichen Rechts-Firmenlogo
Werkstudent (m/w/d) der Fachrichtung Architektur / Bauingenieurwesen Notarkasse Anstalt des öffentlichen Rechts
München Zum Job 
Forschungszentrum Jülich GmbH-Firmenlogo
Teamleitung - Komplexitätsmanagement in Energiesystemmodellen zur Planung einer erfolgreichen Energiewende (w/m/d) Forschungszentrum Jülich GmbH
Jülich bei Köln Zum Job 
über ifp | Executive Search. Management Diagnostik.-Firmenlogo
Werkleiter:in über ifp | Executive Search. Management Diagnostik.
Wolfsburg Zum Job 
Berliner Wasserbetriebe-Firmenlogo
Ingenieur:in Elektrotechnik - elektr. Energietechnik / Gebäudeautomation (w/m/d) Berliner Wasserbetriebe
BRUNATA-METRONA GmbH & Co. KG-Firmenlogo
Projektleiter Großprojekte (m/w/d) BRUNATA-METRONA GmbH & Co. KG
München Zum Job 
Stadtwerke München GmbH-Firmenlogo
Strategische*r Einkäufer*in Anlagenbau (m/w/d) Stadtwerke München GmbH
München Zum Job 
GWH Wohnungsgesellschaft mbH Hessen-Firmenlogo
Technischer Projektmanager Versorgungstechnik / TGA (m⁠/⁠w⁠/⁠d) GWH Wohnungsgesellschaft mbH Hessen
Frankfurt am Main Zum Job 
Berliner Wasserbetriebe-Firmenlogo
Ingenieur:in Anlagentechnik Auftragsprüfung / Klärwerk Wansdorf (w/m/d) Berliner Wasserbetriebe
Schönwalde-Glien Zum Job 
TB & C hybrid technologies GmbH-Firmenlogo
Entwicklungsingenieur (m/w/d) TB & C hybrid technologies GmbH
Herborn Zum Job 
TB & C hybrid technologies GmbH-Firmenlogo
Produktingenieur (m/w/d) TB & C hybrid technologies GmbH
Herborn Zum Job 

Ungewöhnlicher Erfolg eines jugendlichen Hobby-Forschers

Hinter dem Unternehmen Suneris und dem Medikament Vetigel steckt der heute 22-jährige Amerikaner Joe Landolina, der sich als Hobby-Forscher schon mit 17 Jahren im Labor seines Großvaters daranmachte, ein besonders schnell wirkendes Mittel zum Stoppen äußerer und innerer Blutungen zu entwickeln. Wie die Zulassung für die Tiermedizin zeigt, hat Vetigel nunmehr die Marktreife erreicht und wird seit ganz kurzem auch produziert und verkauft. 

Die Basissubstanz von Vetigel wird aus Meeeresalgen gewonnen. Letztere werden in ihre Grundbausteine aufgespalten. Daraus wird ein dickflüssiges Gel produziert. Wenn dieses Gel mit einer Art Spritze in den Wundrand injiziert wird, verbinden sich die Moleküle mit dem Blut zu einem dichten Netz über der Wunde, das umgehend die Blutung stoppt. Das soll binnen zwölf Sekunden der Fall sein, verspricht Suneris.

In nur wenigen Minuten ist die Wunde dauerhaft verschlossen

Anschließend verschließt sich die Wunde dauerhaft, was nur wenige Minuten dauert. Dabei dient das Netz über der Blutung als eine Art Matrix, die dem menschlichen Körper hilft, das körpereigene so genannte Fibrin zum dauerhaften Wundverschluss zu produzieren. Fibrin wirkt dabei wie eine Art Klebstoff und hält die Zellen zusammen. Damit kommt es zur Blutgerinnung.

Der heute 22-jährige Amerikaner Joe Landolina hat das Gel schon im Alter von 17 Jahren entwickelt und bis zu Marktreife gebracht.

Der heute 22-jährige Amerikaner Joe Landolina hat das Gel schon im Alter von 17 Jahren entwickelt und bis zu Marktreife gebracht.

Quelle: Suneris

Wie die veterinär-klianischen Versuche gezeigt haben, lässt sich Vetigel auch als Blutungsstopper bei Organverletzungen einsetzen. Erprobt worden ist das bisher unter anderem bei Verletzungen der Leber und der Lunge.

Als Hauptanwendung werden Unfälle und Kriegsereignisse gesehen

Während Chirurgen im Operationssaal über vielfältige Möglichkeiten verfügen, Blutungen relativ schnell zum Stillstand zu bringen, sieht das bei Unfällen im Straßenverkehr sowie auf Kriegsschauplätzen ganz anders aus. Unkontrollierte starke Blutungen können zu einem Schock, eventuell zu einem Kreislaufversagen und in schweren Fällen zum Tode führen. Hier kann die umgehende Verwendung von Vetigel noch am Unfallort Leben retten. 

Ein Beitrag von:

  • Peter Odrich

    Peter Odrich studierte Betriebswirtschaftslehre mit Schwerpunkt Verkehrsbetriebe. Nach 28 Jahren als Wirtschaftsredakteur einer deutschen überregionalen Tageszeitung mit langer Tätigkeit in Ostasien kehrte er ins heimatliche Grossbritannien zurück. Seitdem berichtet er freiberuflich für Zeitungen und Technische Informationsdienste in verschiedenen Ländern. Dabei stehen Verkehrsthemen, Metalle und ostasiatische Themen im Vordergrund.

Zu unseren Newslettern anmelden

Das Wichtigste immer im Blick: Mit unseren beiden Newslettern verpassen Sie keine News mehr aus der schönen neuen Technikwelt und erhalten Karrieretipps rund um Jobsuche & Bewerbung. Sie begeistert ein Thema mehr als das andere? Dann wählen Sie einfach Ihren kostenfreien Favoriten.