Anzeige 21.05.2024, 14:00 Uhr

Neue Kryptowährungen 2024: Welche Coins jetzt kaufen?

Foto: OpenAI

Foto: OpenAI

Neue Kryptowährungen sind beliebt und werden oft in Portfolios aufgenommen, da Anleger von der Aussicht auf hohe Renditen und Innovationen angezogen werden. Psychologisch gesehen motiviert hier natürlich die Möglichkeit, früh in ein potenzielles Erfolgsprojekt zu investieren. Die FOMO treibt Investoren dazu, auf neue Trends zu setzen, um mögliche Gewinnchancen nicht zu verpassen. Außerdem sorgt die Diversifikation durch neue Coins für eine bessere Risikoverteilung im Portfolio. Natürlich gehen mit steigenden Chancen auch Risiken einher. Diese Rendite-Risiko-Korrelation sollte jedem Anleger bewusst sein. Doch welche neuen Kryptowährungen sind im Jahr 2024 spannend?

Neue Kryptowährungen 2024: Unsere Top 5

  1.       Dogeverse (DOGEVERSE)

Meme-Coins liegen 2024 erneut im Trend und bieten hohe Renditen und virale Hypes. Durch ihre humorvolle und kultige Natur ziehen sie schnell Aufmerksamkeit und Kapital an. Unterstützt von sozialen Medien und Communities führen Meme-Coins oft zu schnellen Kursanstiegen, sodass Anleger von kurzfristigen Marktbewegungen profitieren können.

Foto: OpenAI

Foto: OpenAI

Dogeverse sticht im Mai 2024 als eine vielversprechende Investitionsmöglichkeit hervor. Mit geringer Marktkapitalisierung, starker Dynamik und innovativer Multichain-Funktion bietet Dogeverse eine attraktive Option. Die Multichain-Kompatibilität zieht Kapital aus verschiedenen Blockchain-Ökosystemen an, sodass Dogeverse unabhängig von aktuellen Trends relevant bleibt. Ganz gleich, welche Meme-Coins gerade boomen – Dogeverse ist potenzieller Profiteur.

Zum Dogeverse Presale

Hier wird Ihnen ein externer Inhalt von youtube.com angezeigt.
Mit der Nutzung des Inhalts stimmen Sie der Datenschutzerklärung von youtube.com zu.

Aktiv auf Plattformen wie Ethereum, BNB Smart Chain, Avalanche, Polygon, Solana und Base maximiert Dogeverse seine Liquidität und Reichweite. Darüber hinaus bietet Dogeverse im Presale attraktive Staking-Optionen mit über 50 Prozent APY, was passive Einkünfte ermöglicht und das Marktangebot verringert. Dies unterstützt eine positive Kursentwicklung nach dem Handelsstart.

Mit bereits über 15 Millionen US-Dollar im Presale generiertem Kapital und einer klaren Roadmap scheint Dogeverse gut positioniert, um im Meme-Coin-Segment zu wachsen. Der Vorverkauf endet in wenigen Tagen – die letzte Chance auf einen günstigen Einstieg bei DOGEVERSE gibt es also im Mai 2024.

Mehr über Dogeverse erfahren

  1.       WienerAI (WAI)

WienerAI kombiniert demgegenüber Künstliche Intelligenz mit Meme-Branding. Während die KI-Technologie echten Nutzen bringt, sorgt das Meme-Branding für erhöhte Bekanntheit. WienerAI bietet eine innovative Lösung in der Krypto-Welt, indem es unterhaltsame Aspekte von Meme-Coins mit fortschrittlicher KI-Technologie verbindet. Der ERC-20-Token WAI auf der Ethereum-Blockchain erfreut sich wachsender Beliebtheit und steht im Mittelpunkt des neuen Trading-Ökosystems.

Foto: OpenAI

Foto: OpenAI

Der KI-gesteuerte Trading-Bot von WienerAI analysiert kontinuierlich Marktdaten und liefert präzise Handelsempfehlungen. Nutzer können problemlos zwischen verschiedenen dezentralisierten Börsen wechseln und optimale Handelsentscheidungen treffen – und das alles ohne zusätzliche Gebühren. Das engagierte Team hinter WienerAI entwickelt nach eigener Aussage einen der fortschrittlichsten Trading-Bots für private Nutzer, wodurch weitere innovative Funktionen folgen werden.

Zum WienerAI Presale

Der Presale von WienerAI ist mittlerweile ein großer Erfolg und hat bereits über 2 Millionen US-Dollar Kapital generiert. Da der Preis regelmäßig steigt, bietet sich ein früher Einstieg für maximale Buchgewinne an.

Neben dem praktischen Nutzen als KI-Trading-Bot bietet der native Token WAI auch attraktive Möglichkeiten für passives Einkommen. Mit Staking-Renditen im mittleren dreistelligen Bereich gibt es bereits jetzt im Presale zusätzliche Verdienstmöglichkeiten. Da Entwicklungen in der realen Welt regelmäßig als Kurstreiber fungieren, könnten regelmäßige Hypes das Marktsegment der KI Coins in 2024 weiter antreiben.

Mehr über WienerAI erfahren

  1.       99Bitcoins (99BTC) 

Learn-2-Earn könnte sich als revolutionärer Trend erweisen, da das Konzept Bildung mit finanziellen Anreizen verbindet. Nach Play-2-Earn und Move-2-Earn ermöglicht Learn-2-Earn Nutzern also, durch Lernaktivitäten Einkommen zu generieren. Dies fördert nicht nur die Bildungsbereitschaft, sondern erhöht auch das Verständnis und die Akzeptanz von Kryptowährungen. Belohnungen für das Erlernen neuer Fähigkeiten steigern das Interesse und die Teilnahme.

Mehr über 99Bitcoins erfahren

Foto: OpenAI

Foto: OpenAI

99Bitcoins verfolgt hier also einen innovativen Ansatz, indem es Learn-2-Earn als neue Entwicklung etabliert. Dieses Konzept verbindet Bildung mit finanziellen Anreizen und bietet so eine attraktive Investitionsmöglichkeit. Das Learn-2-Earn-Modell erweitert traditionelle Krypto-Investitionen um eine bildungsorientierte Dimension. Nutzer können ihr Einkommen steigern, indem sie ihr Wissen über Kryptowährungen vertiefen, was ihre langfristigen Anlagestrategien stärkt. Ein ganzheitliches Ökosystem soll bei 99Bitcoins entstehen, woraus viel Potenzial für die neue Kryptowährung entsteht.

99Bitcoins hat bereits im Presale schnell über eine Million US-Dollar generiert und eine aktive Community von über 700.000 Anhängern aufgebaut. Dies zeigt das große Interesse und Vertrauen in das Projekt. Denn viele Presales müssen sich erst eine Gemeinschaft aufbauen – hier hat 99Bitcoins einen eklatanten Vorteil.

Direkt zum 99Bitcoins Presale

  1.       Sealana (SEAL)

Sealana hat sich in diesem Jahr als neue Kryptowährung etabliert und zieht die Aufmerksamkeit spekulativer Anleger auf sich. Denn Meme-Coins gehen wieder viral.  Sealana profitiert direkt von diesem Hype. Nach der GameStop-Rallye zuletzt schnellte der Solana-basierte Meme-Coin auf eine Marktkapitalisierung von 1 Million US-Dollar. Dieses schnelle Wachstum macht Sealana besonders attraktiv für Anleger, die nach hohen Renditen suchen. Denn die Dynamik im Vorverkauf deutet auch hier Potenzial für den neuen Meme-Coins an.

Das Konzept von Sealana ist einfach und effektiv: Anleger senden SOL an eine vorgegebene Wallet-Adresse und hoffen auf einen Airdrop. Diese Methode hat sich als erfolgreich erwiesen und viele Investoren angezogen. Neu ist, dass Sealana jetzt auch Multichain-fähig ist, sodass der neue Coin sowohl auf Solana als auch auf Ethereum verfügbar ist. Diese Multichain-Fähigkeit zieht schnell mehr Kapital an und erreicht eine breitere Anlegerbasis.

Direkt zum Sealana Presale

Foto: OpenAI

Foto: OpenAI

Sealana nutzt dabei denkbar geschickt soziale Netzwerke und kulturelle Bezüge, um einen viralen Effekt zu erzeugen. Die Anlehnung an die amerikanische Kultur, politische Diskurse und den kontroversen Präsidentschaftskandidaten Donald Trump schafft einen regelrechten Hype. Die wachsende Beliebtheit von Sealana zeigt sich in den krypto-affinen sozialen Medien wie YouTube.

Die Teilnahme ist unkompliziert: SOL an die angegebene Wallet-Adresse senden oder SEAL über das Widget auf der offiziellen Website kaufen. Diese Mischung aus Viralität, spannendem Konzept und steigender Nachfrage macht Sealana zu einer heißen Wahl für spekulative Investoren im Mai 2024, wenn sie neue Kryptowährungen für ihr Portfolio suchen.

Mehr über Sealana erfahren

  1.       5thScape (5SCAPE)

AR (Augmented Reality) und VR (Virtual Reality) haben das Potenzial, zahlreiche Lebensbereiche radikal zu verändern. Diese Technologien ermöglichen immersive und interaktive Erlebnisse. Da ist es wenig verwunderlich, dass führende Technologieunternehmen wie Apple und Meta diese Entwicklung vorantreiben, indem sie innovative Hardware für AR und VR entwickeln und auf den Markt bringen. Mit ihren Ressourcen und ihrem Innovationspotenzial könnten sie die breite Akzeptanz dieser Technologien erheblich beschleunigen.

Foto: OpenAI

Foto: OpenAI

Die Kombination von AR/VR mit Kryptowährungen stellt eine spannende Marktentwicklung dar. Neue Kryptowährungen könnten als Zahlungsmittel innerhalb von AR- und VR-Umgebungen dienen, wodurch Transaktionen sicherer und effizienter werden. Darüber hinaus könnten AR- und VR-Anwendungen neue Formen von krypto-basierten Spielen und sozialen Netzwerken hervorbringen.

Mehr über 5thScape erfahren

5thScape positioniert sich in diesem Krypto-Trend als vielversprechende neue Kryptowährung. Das Projekt nutzt modernste VR-Headsets und speziell entwickelte ergonomische Sitze, um ein revolutionäres Spielerlebnis zu bieten. Nutzer werden in eindrucksvolle virtuelle Welten versetzt, die über die reine Hardware hinausgehen. 5thScape plant den Aufbau eines umfassenden AR/VR-Ökosystems mit einer vielfältigen Auswahl an 3D-VR-Spielen und innovativen Spielmechaniken.

Angesichts des wachsenden Interesses an AR/VR-Technologien, vorangetrieben von Branchengrößen wie Meta und Apple, erscheint 5thScape als ein potenziell erfolgreiches Projekt im Bereich AR, VR, Gaming und Krypto. Mit bisherigen Investitionen von rund 6 Millionen US-Dollar baut 5thScape kontinuierlich Momentum auf.

Direkt zum 5thScape Presale

Sollte man neue Coins kaufen? Vor- und Nachteile

Doch bieten neue Kryptowährungen mehr Chancen oder Risiken? Wir haben die Vor- und Nachteile neuer Coins im Überblick:

Vorteile von Investitionen in neue Coins

  1. Hohe Renditechancen

Investitionen in neue Coins bieten das Potenzial für außergewöhnlich hohe Renditen. Frühphasen-Investoren können beträchtliche Gewinne erzielen, wenn der Coin an Beliebtheit gewinnt und der Preis steigt. Historische Beispiele zeigen, dass frühe Investoren oft enorm profitieren, wenn sie denn auf das richtige Projekt setzen.

  1. Diversifikation des Portfolios

Neue Coins bieten Anlegern die Möglichkeit, ihr Portfolio zu diversifizieren. Durch die Streuung ihrer Investitionen auf verschiedene Assets können Anleger das Risiko minimieren und die Chancen auf positive Renditen erhöhen. Natürlich sollten neue Kryptowährungen nicht im Mittelpunkt eines Portfolios stehen. Basis-Investments im Kryptomarkt bleiben Bitcoin und Ethereum.

  1. Frühzeitige Beteiligung an innovativen Projekten

Neue Coins sind oft mit innovativen Projekten und Technologien verbunden. Anleger haben die Möglichkeit, Teil dieser Entwicklungen zu sein. Dies kann nicht nur finanziell lukrativ sein, sondern auch die Möglichkeit bieten, zur Weiterentwicklung der Technologie beizutragen. Denn Kryptowährungen bleiben innovativ.

  1. Exklusive Vorteile und Belohnungen

Viele neue Kryptowährungen bieten ihren frühen Investoren exklusive Vorteile, wie Airdrops, Boni oder besondere Staking-Rewards. Diese zusätzlichen Anreize können den Wert der Investition steigern und den frühen Investoren einen Vorteil gegenüber späteren Teilnehmern verschaffen. Bereits im Presale steigen die Buchgewinne durch Preiserhöhungen, sodass diese später im öffentlichen Handel realisiert werden können.

  1. Unterstützung kleinerer Projekte

Durch Investitionen in neue Coins unterstützen Anleger oft kleinere, aufstrebende Projekte und Unternehmen. Dies kann zur Förderung von Innovationen und zur Entwicklung neuer Technologien beitragen. Anleger haben die Möglichkeit, Teil der frühen Unterstützer-Community zu sein und direkt zum Erfolg und Wachstum des Projekts beizutragen.

Nachteile von Investitionen in neue Coins

  1. Hohe Volatilität und Unsicherheit

Neue Coins sind oft volatil und können großen Preisschwankungen unterliegen. Auch ein Abverkauf nach Handelsstart kommt häufig vor. Diese Volatilität kann sowohl hohe Gewinne als auch erhebliche Verluste bedeuten. Anleger müssen bereit sein, hohe Schwankungen in ihrem Portfolio zu tolerieren und potenzielle Verluste in Kauf zu nehmen.

  1. Mangel an Regulierungen und Schutzmechanismen

Der Markt für neue Coins ist weniger reguliert als etablierte Finanzmärkte. Dies bedeutet, dass Anleger weniger Schutzmechanismen zur Verfügung stehen, um Betrug und Manipulationen vorzubeugen. Hier ist eine umfangreiche Analyse vonnöten, um nur gute Projekte zu identifizieren.

  1. Fehlende Liquidität

Neue Coins können oft eine geringere Liquidität aufweisen, sodass es schwieriger sein kann, sie zu kaufen oder zu verkaufen, ohne den Marktpreis erheblich zu beeinflussen. Geringe Liquidität kann auch die Preisschwankungen verstärken und das Risiko von Verlusten erhöhen. Wichtig ist, dass in der Tokenomics der Token Liquidität für DEX (oder CEX) reserviert ist, damit die neuen Kryptowährungen ohne zu großes Slippage gehandelt werden können.

In neue Kryptowährungen investieren: Fünf wichtige Tipps

Wer in neue Kryptowährungen investieren möchte, sollte einige Tipps berücksichtigen, um Chancen zu steigern und Risiken zu minimieren.

  1. Umfassende Recherche durchführen

Vor einer Investition in Kryptowährungen ist es wichtig, gründliche Recherchen durchzuführen. Dies umfasst das Verständnis des zugrunde liegenden Projekts, des Teams, der Technologie und der Anwendungsfälle. Whitepaper und Website bieten wertvolle Einblicke, um fundierte Entscheidungen zu treffen und Risiken zu minimieren.

  1. Portfolio diversifizieren

Eine Diversifikation des Krypto-Portfolios reduziert das Risiko. Investitionen in verschiedene Kryptowährungen und Projekte, verteilt auf verschiedene Sektoren, können Verluste in einem Bereich durch Gewinne in einem anderen ausgleichen und so das Gesamtportfolio stabilisieren. Zugleich sollten Basis-Investments wie Bitcoin und Ethereum den Großteil des Portfolios ausmachen, neue Kryptowährungen den kleineren Anteil.

  1. Langfristige Anlagestrategie verfolgen

Kryptowährungen sind bekannt für ihre Volatilität. Langfristige Investitionen helfen, kurzfristige Marktbewegungen zu überstehen und von langfristigem Wachstumspotenzial zu profitieren. Projekte mit echten Anwendungsfällen und starken Entwicklerteams bieten dabei besonders gute Chancen.

  1. Sichere Wallets benutzen

Die Sicherheit der Kryptowährungen hat oberste Priorität. Sichere Wallets, insbesondere Hardware-Wallets, bieten optimalen Schutz. Große Mengen an Kryptowährungen sollten nicht auf Börsen gehalten werden, da diese anfällig für Hacks sind. Self-Custody ist für den besonnenen Krypto-Anleger das Mittel der Wahl.

  1. Über Markttrends informiert bleiben

Die Krypto-Welt unterliegt schnellen Veränderungen. Das kontinuierliche Informieren über aktuelle Markttrends, Nachrichten und regulatorische Entwicklungen ist unerlässlich.

Unser Fazit

Neue Coins sind spannend, weil sie oft hohe Renditen und innovative Konzepte bieten. Diese ermöglichen es Anlegern, früh in potenziell erfolgreiche Projekte zu investieren. Allerdings sind sie riskant und volatil, weshalb sie eher als Beimischung und nicht als Basisinvestment in einem Portfolio dienen. Dabei ist auch das Jahr 2024 keine Ausnahme. Denn mit fortschreitender Krypto-Adoption und nächstem Bullenmarkt winken gerade bei neuen Kryptowährungen parabolische Bewegungen.

Neue Kryptowährungen können dabei verschiedene Bereiche abdecken. Ganz gleich, ob Anleger den Meme-Coin Dogeverse, das Learn-2-Earn-Projekt 99Bitcoins oder die AR Kryptowährung 5SCAPE spannend finden – mit dem Kauf neuer Coins gehen große Chancen einher, wenn die Risiken adäquat gemanagt werden.

Learn-2-Earn-Innovation 2024: Mehr über neue Kryptowährung erfahren

Ein Beitrag von:

  • Clickout Media Ltd

Zu unseren Newslettern anmelden

Das Wichtigste immer im Blick: Mit unseren beiden Newslettern verpassen Sie keine News mehr aus der schönen neuen Technikwelt und erhalten Karrieretipps rund um Jobsuche & Bewerbung. Sie begeistert ein Thema mehr als das andere? Dann wählen Sie einfach Ihren kostenfreien Favoriten.