dena Experten-Umfrage 27.08.2022, 14:38 Uhr

Interesse an Wärmepumpen deutlich gestiegen

Immer mehr Hauseigentümer lassen sich zum Thema Wärmepumpe beraten. Das steigende Interesse könnte eine Wärmewende maßgeblich befördern, wären da nicht andere Faktoren, die eine breite Integration des alternativen Wärmeerzeugers schwierig machen.

Foto: BWP

Foto: BWP

Wer sollte es besser wissen, als diejenigen, die tagtäglich mit ihren Kunden über sinnhafte Wärmeversorgungslösungen diskutieren: Die Deutsche Energie-Agentur (dena) hat ihr Netzwerk an Energieeffizienz-Experten zum Stellenwert der Wärmepumpe in Beratungsgesprächen befragt. Das Ergebnis der „dena-Expertenumfrage Wärmepumpe“: Knapp 90 % der an der Erhebung mitwirkenden Energieberatenden gaben an, regelmäßig bis sehr häufig nach Wärmepumpen gefragt zu werden. Sehr häufig folge darauf auch eine Empfehlung zum Einbau der Technologie.

Identifiziert wurden die Teilnehmenden auf Basis der sogenannten „dena-Energieeffizienz-Expertenliste“. Dabei handelt es sich um ein bundesweites Verzeichnis nachweislich qualifizierter Fachkräfte für Förderprogramme für energieeffizientes Bauen und Sanieren. 80 % der Befragten sagten aus, den Einsatz von Wärmepumpen regelmäßig bis sehr häufig zu empfehlen. Nach Gas- oder Ölbrennwertgeräten werden hingegen „regelmäßig bis häufig“ nur 17 % gefragt, nach Holzpellet-Heizungen rund 28 %.

Einbauzeiten verlangsamen die Wärmewende

Die Umfrage gibt zudem Hinweise auf aktuelle Informationsdefizite und Beratungsbedürfnisse der Bauherren und Energieberatenden. Im Zentrum steht aus Sicht der Fachleute die Unsicherheit darüber, ob der aktuelle energetische Zustand der Bestandsgebäude für die Wärmepumpe geeignet ist. Auch die Verfügbarkeit geeigneter Fachkräfte und aktuelle Lieferengpässe werden als Problemfelder genannt. Auf die Frage, wie viel Zeit gegenwärtig für den Einbau einer Wärmepumpe geplant werden sollte, antworten deshalb 45 % der Beratenden mit zwölf oder gar 18 Monaten. Weitere neun Prozent gehen von mindestens neun Monaten aus. „Es gibt aktuell kein Nachfrage, sondern eindeutig ein Angebotsproblem“, so Andreas Kuhlmann, Vorsitzender der dena-Geschäftsführung. Produktion, Einbau sowie Anmeldung der Anlagen bei den zuständigen Netzbetreibern müssten massiv beschleunigt werden. „Es ist erforderlich, dass Anbieter und Handwerker diese Angebotsprobleme in den kommenden zwei bis drei Jahren zu großen Teilen in den Griff bekommen. Diese Zeit sollte genutzt werden, Unsicherheiten und Hemmnisse auf der Nachfrageseite zu identifizieren und mit gezielter Information und Beratung abzubauen“, fordert Kuhlmann. Zudem brauche man mehr Fachkräfte, damit der Einbau nicht am Mangel an gut ausgebildeten Handwerkern scheitert.

Energieberatende benötigen neutrale Informationen

Die Umfrage verdeutlicht auch die Bedeutung einer Beratung: 80 % der Energieberatungen führen „häufig bis sehr häufig“ zu einer Empfehlung zum Wärmepumpeneinbau. Gleichzeitig wird auch die Effizienz der Gebäudehülle betrachtet und Verbesserungsvorschläge gemacht. Die meist gestellte Frage der Hausbesitzenden in Bezug auf Wärmepumpen ist laut der dena-Erhebung dabei: „Funktioniert sie auch in meinem Gebäude?“, gefolgt von Fragen nach dem Preis und der Wirtschaftlichkeit. Oft fehlten zudem leicht verständliche, herstellerunabhängige Informationen, so die befragten Experten: Über die Hälfte gab an, dass diese ihnen bei der Beratung der Bauherren helfe. Besonders gefragt seien demnach neutrale Informationen, die einen umfassenden Überblick über die Möglichkeiten zur Heizungsmodernisierung geben.

Was sich die Energieberatenden wünschen

Danach gefragt, was sie sich zur Unterstützung wünschen, fällt die Antwort der Energieberatenden recht klar aus: eine technische Hotline für Beratende, realistische Praxiswerte zum Einbau und Betrieb einer Wärmepumpe, herstellerunabhängige Informationen und Schulungen stehen auf der Wunschliste ganz oben. Und auch an die Politik und die Fördergeber haben die Energieexperten nach den Ergebnissen der dena klare Wünsche: Verlässliche Förderbedingungen, einfache Informationen zur Förderung sowie schnellere und einfachere Verfahren und Bearbeitung der Anträge.

Top Stellenangebote

Zur Jobbörse
Airbus-Firmenlogo
Program Certification Engineering (d/m/f) Airbus
Manching Zum Job 
MTU Aero Engines AG-Firmenlogo
Verfahrensspezialist Additive Fertigung (all genders) MTU Aero Engines AG
München Zum Job 
MTU Aero Engines AG-Firmenlogo
Projektingenieur / Projektmanager PW1100 (all genders) MTU Aero Engines AG
München Zum Job 
MTU Aero Engines AG-Firmenlogo
Manager Qualitätsmethoden & Risikomanagement (all genders) MTU Aero Engines AG
München Zum Job 
THOST Projektmanagement GmbH-Firmenlogo
Consultant Digital Transformation (m/w/d) THOST Projektmanagement GmbH
München, Stuttgart, Freiburg, Mannheim, Memmingen Zum Job 
WACKER-Firmenlogo
Procurement Manager (m/w/d) CSA / Bauleistungen WACKER
Burghausen Zum Job 
SWU Stadtwerke Ulm/Neu-Ulm GmbH-Firmenlogo
Vertriebsmitarbeiter (m/w/d) Fernwärme SWU Stadtwerke Ulm/Neu-Ulm GmbH
Ulm, Neu-Ulm Zum Job 
Junghans microtec GmbH-Firmenlogo
Elektronikingenieur (m/w/d) Junghans microtec GmbH
Dunningen-Seedorf (bei Villingen-Schwenningen) Zum Job 
THOST Projektmanagement GmbH-Firmenlogo
Architekt*in / Ingenieur*in (m/w/d) Bereich Bau / Immobilien THOST Projektmanagement GmbH
Karlsruhe Zum Job 
MED-EL Medical Electronics-Firmenlogo
R&D Engineer, Surgical Tools (m/f/d) MED-EL Medical Electronics
Innsbruck (Österreich) Zum Job 
SWU Stadtwerke Ulm/Neu-Ulm GmbH-Firmenlogo
Koordinator (m/w/d) Lichtsignalanlagen SWU Stadtwerke Ulm/Neu-Ulm GmbH
Ulm, Neu-Ulm Zum Job 
Netz Leipzig GmbH-Firmenlogo
Ingenieur als Teamleiter Planung / Bau - Energieanlagen & Energienetze (m/w/d) Netz Leipzig GmbH
Leipzig Zum Job 
Cargill-Firmenlogo
Project Engineer (m/f/d) Cargill
ALTEN Technology GmbH-Firmenlogo
Projektmanager / Projektingenieur (m/w/d) Automotive ALTEN Technology GmbH
Wolfsburg Zum Job 
AVONEL-Firmenlogo
Softwaretester Gesamtsysteme (m/w/d/i) AVONEL
München Zum Job 
AVONEL-Firmenlogo
Entwicklungsingenieur für hochautomatisiertes Fahren (Chassis & Bremse) (m/w/d/i) AVONEL
München/Heidenheim Zum Job 
ALTEN Technology GmbH-Firmenlogo
Projektingenieur (m/w/d) Qualitätssicherung - Automotive ALTEN Technology GmbH
Wolfsburg Zum Job 
AVONEL-Firmenlogo
Operativer Einkäufer (m/w/d/i) AVONEL
München Zum Job 
WEIG Group-Firmenlogo
Projektingenieur Digitalisierung (m/w/d) WEIG Group
ALTEN Technology GmbH-Firmenlogo
Entwicklungsingenieur (m/w/d) Elektrotechnik - Automotive ALTEN Technology GmbH
Wolfsburg Zum Job 

Die „dena-Expertenumfrage Wärmepumpe“

 

Das könnte Sie auch interessieren:

Heizungsindustrie mit positiver Bilanz

Druckbelüftete Treppenräume: Was bei der Planung zu beachten ist

Raumwärme: Wie abhängig ist Europa von Erdgas?

Energiewende: Vertikale Solaranlagen bieten enormes Potenzial

Hauseigentümer investieren verstärkt in Solarenergie

Baustellen: Millionenschaden durch fehlerhafte Planung und hohen Zeitdruck

Sachverständige warnen: Warmwasser-Temperaturen nicht reduzieren

Studie: „Erdgas keine geeignete Brückentechnologie“

Von dena/ Marc Daniel Schmelzer