8. Deutscher Geotechnik-Konvent 22.02.2022, 07:35 Uhr

Die Digitalisierung erreicht den Baugrund

Nachdem der 7. Deutschen Geotechnik-Konvent digital stattfand, stellte sich die Frage: „Wie steht es eigentlich um die Digitalisierung im Bauwesen?“

Lasermessung am Bau. Foto: iStock / bombermoon

Lasermessung am Bau.

Foto: iStock / bombermoon

Die Digitalisierung trifft alle Lebensbereiche und wird von vielen schon wie selbstverständlich gelebt, beispielsweise mit der Benutzung eines Smartphones. Doch sie wird auch als Bedrohung empfunden, wenn der eigene Arbeitsplatz durch Künstliche Intelligenz ersetzt werden könnte. In diesem Spannungsfeld bewegt sich die Digitalisierung im Bauwesen, wobei die Anwendung in der Geotechnik im Mittelpunkt des 8. Deutschen Geotechnik-Konvents steht.

Der Baugrund wurde bisher bei der Digitalisierung oft nicht berücksichtigt

Im Hochbau sowie im konstruktiven Ingenieurbau wird die Implementierung der BIM-Methode bereits seit einigen Jahren durch Arbeitskreise und Initiativen vorangetrieben. Fast immer bleibt hierbei der Baugrund unberücksichtigt. Daher bestehen für die Geotechnik für viele Aspekte noch keine Lösungen oder gar harmonisierte, standardisierte Ansätze.

In Kooperation mit der Technischen Universität (TU) Berlin, hier mit dem Lehrstuhl für Grundbau und Bodenmechanik am Institut für Bauingenieurwesen mit dem Fachgebietsleiter Prof. Dr.-Ing. Frank Rackwitz, wird der aktuelle Stand des digitalen Baugrundmodells betrachtet. Mit Prof. Dr.-Ing. Sascha Henke steht nach Angaben des Veranstalters Uretek ein weiterer Top-Referent auf dem Programm, der Mitglied im Arbeitskreis Digitalisierung in der Deutschen Gesellschaft für Geotechnik (DGGT) ist. In drei weiteren Fachvorträgen werden digitale Anwendungen für die Arbeit „im Feld“ vorgestellt.

Präsenzveranstaltung am 12. und 13. Mai in Berlin

Nach einem Jahr Pause findet der achte Konvent 2022 wieder in Präsenz statt. Treffpunkt ist diesmal das Kult-Stadion zur Alten Försterei, die Heimat vom Fußball-Bundesligisten Union Berlin. Nach dem Tagesprogramm und einer Stadionführung besteht beim abendlichen Get-together Gelegenheit zum Networking.

Am zweiten Tag des Geotechnik-Konvents steht dann der Flughafen Tempelhof im Fokus. Im denkmalgeschützten Flughafengebäude werden verschieden Führungen angeboten. Ein Mittagsimbiss im SilverWings Club, dem ehemaligen Casino der US Air Force, beschließt den Konvent.

Anmeldungen sind ab sofort möglich über die Veranstaltungsseite www.geotechnik-konvent.de.

Das könnte Sie auch interessieren:

Aktuelle Beiträge aus dem Special Digitalisierung

Verformungen des Baugrunds: Untersuchungen zum Seitendruck auf Pfahlgründungen in bindigen Böden

Spezialtiefbau: Gründung auf Fertigrammpfählen

Von Uretek Deutschland / Karlhorst Klotz

Top Stellenangebote

RHEINMETALL AG-Firmenlogo
RHEINMETALL AG Verstärkung für unsere technischen Projekte im Bereich Engineering und IT (m/w/d) deutschlandweit
Stadt Viernheim-Firmenlogo
Stadt Viernheim Stadt- und Bauleitplanung (m/w/d) Viernheim
Fachhochschule Nordwestschweiz FHNW-Firmenlogo
Fachhochschule Nordwestschweiz FHNW Professor*in für Werkstoffwissenschaften Brugg-Windisch
Frankfurt University of Applied Sciences-Firmenlogo
Frankfurt University of Applied Sciences Professur (W2) Werkzeugmaschinen Frankfurt am Main
Hochschule für angewandte Wissenschaften Kempten-Firmenlogo
Hochschule für angewandte Wissenschaften Kempten Professur (m/w/d) Werkstofftechnik und Metallkunde Kempten
Hochschule der Bayerischen Wirtschaft gemeinnützige GmbH-Firmenlogo
Hochschule der Bayerischen Wirtschaft gemeinnützige GmbH Professur (W2) für Aerodynamik, Fluidmechanik, Thermodynamik und Wärmeübertragung München
OOWV Oldenburgisch-Ostfriesischer Wasserverband-Firmenlogo
OOWV Oldenburgisch-Ostfriesischer Wasserverband Ingenieur (w/m/d) Leitungswesen Abwasser Brake (Unterweser)
Carl Zeiss AG-Firmenlogo
Carl Zeiss AG Projekt- und Prozessmanagement in der Halbleiterfertigungstechnik (m/w/d) Keine Angabe
Hochschule Ravensburg-Weingarten-Firmenlogo
Hochschule Ravensburg-Weingarten Professur (W2) elektrische Antriebstechnik Weingarten
Bayernwerk-Firmenlogo
Bayernwerk Mitarbeiter (m/w/d) Keine Angabe
Zur Jobbörse