Exportwirtschaft: Deutschland zählt zu den weltweit führenden Exportnationen. Erfahren Sie, wie sich der Außenhandel deutscher Unternehmen und Konzerne derzeit darstellt und welche Trends sich vor dem Hintergrund einer global vernetzten Wirtschaft für die Exportnation Deutschland abzeichnen.

Demonstration in Augsburg gegen das TTIP-Abkommen
Vertrag frühestens 2017 EU-Politiker Lange: Kein TTIP-Abkommen vor Präsidentenwahl in USA

Das geplante Handelsabkommen TTIP zwischen der EU und den USA wird nicht mehr vor den amerikanischen Präsidentschaftswahlen zustande kommen, die im November 2016 stattfinden. Davon geht der TTIP-Berichterstatter des Europaparlaments, der SPD-Abgeordnete Bernd Lange, im Gespräch mit der Wochenzeitung VDI nachrichten aus. 

mehr >

Protest gegen das Handelsabkommen TTIP vor der SPD-Zentrale in Berlin
Kritik an Schiedsgerichten BVMW-Präsident Ohoven hat große Bedenken gegen TTIP-Abkommen

Das geplante TTIP-Abkommen zwischen EU und USA stößt bei den mittelständischen Unternehmen in seiner jetzigen Form auf erhebliche Vorbehalte. BVMW-Präsident Mario Ohoven sieht vor allem die Schiedsgerichte als problematisch an.

mehr >

Ein Gabelstapler fährt an einem Banner "Make in India" vorbei
Hannover Messe 2015 „Make in India“: Partnerland mit Imageproblem

Indiens Premierminister Narendra Modi wird am morgigen Sonntag gemeinsam mit Angela Merkel die Hannover Messe eröffnen. Deutschland ist für Indien wichtigster Handelspartner in Europa. So ganz überzeugt sind die meisten Unternehmer vom wirtschaftspolitischen Kurs Modis und dem Slogan „Make in India“ allerdings noch nicht.

mehr >

Neuwagen für den Export am Autoterminal des VW-Werkes in Emden
Draghi prügelt den Euro Börner: „Alles tun, dass Griechenland im Euro bleibt“

Ein möglicher Austritt Griechenlands aus der Eurozone würde nach Einschätzung des deutschen Groß- und Außenhandels der deutschen Wirtschaft massiv schaden. Deshalb fordert BGA-Präsident Anton F. Börner im Interview mit den VDI nachrichten, Griechenland unbedingt im Euro zu halten. 

mehr >

Containerschiffe im Hamburger Hafen
1133,6 Milliarden Euro Deutscher Export hat 2014 historischen Rekordwert erreicht

2014 haben deutsche Unternehmen soviel exportiert wie nie zuvor: Waren im Wert von 1133,6 Milliarden Euro. 2015 soll es sogar noch weiter bergauf gehen. 

mehr >

Beliebteste Artikel

Projekt South Stream auf Eis gelegt
Widerstand aus Bulgarien Russland gibt Pipeline-Projekt South Stream entnervt auf

Wladimir Putin reicht´s: Der russische Präsident hat wegen Widerständen aus Bulgarien das milliardenschwere Pipeline-Projekt South Stream auf Eis gelegt. Es sollte eigentlich Gas an der Ukraine vorbei nach Europa bringen. 

mehr >

Fuchs Radpanzer
Bundesregierung erteilt Erlaubnis Rheinmetall darf Panzerfabrik nach Algerien exportieren

Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel hat dem deutschen Rüstungskonzern Rheinmetall die Erlaubnis erteilt, eine Fertigungsstraße für den Radpanzer Fuchs nach Algerien zu exportieren. 1000 Exemplare des Bundeswehr-Allrounders sollen dort entstehen. Gesamtwert: 2,7 Milliarden Euro. 

mehr >

Audi-Filiale in Peking
Strafe in Millionenhöhe China bittet Audi wegen Preisabsprachen zur Kasse Wegen abgesprochener Mindestpreise droht Audi in China eine Strafe zwischen 30 und 218 Millionen Euro. Der Autohersteller hat die Vorwürfe bereits bestätigt und will mit den Ermittlern zusammenarb... mehr >

China verbietet seinen Behörden den Kauf von Apple-Produkten
Kaufverbot für Behörden China hält Apple-Produkte für Gefahr der nationalen Sicherheit

Die chinesische Regierung hat Behörden angeblich verboten, Produkte von Apple zu beschaffen. Sie sammelten persönliche Daten der Bürger und seien somit eine Bedrohung für die nationale Sicherheit. Offiziell bestreitet das die Regierung. 

mehr >

Chinesische Ermittler haben Geschäftsräume bei Daimler Benz in Shanghai untersucht und Computer beschlagnahmt
Zwang zu Preissenkungen China erhöht mit Razzien den Druck auf Audi, Daimler & Co.

Die chinesische Kartellbehörde hat Razzien bei Audi und Daimler in Shanghai durchgeführt, um Preisabsprachen zu beweisen und die Konzerne zu Preissenkungen zu zwingen. Chrysler hat die Preise bereits um bis zu 10.000 US-Dollar pro Wagen zurückgenommen. 

mehr >

<< zurück 1 2 3 4 ...  18