Branchentreffs in der Pandemie 01.03.2021, 10:07 Uhr

Welche SHK- und Energie-Fachmessen finden 2021 statt?

Auch 2021 bestimmt die Corona-Pandemie maßgeblich den Messekalender im SHK- und Energie-Bereich. Die Veranstalter reagieren mit digitalen Konzepten und Terminverschiebungen – aber auch Präsenzmessen sind in diesem Jahr geplant. Ein Überblick im März 2021.

In München hofft man auf rückläufige Infektionszahlnen und hat die ursprünglich für Anfang Juni geplante "The smarter E Europe" auf Juli verschoben. Die Energiefachmesse soll als Präsenzveranstaltung durchgeführt werden. Foto: Solar Promotion GmbH

In München hofft man auf rückläufige Infektionszahlnen und hat die ursprünglich für Anfang Juni geplante "The smarter E Europe" auf Juli verschoben. Die Energiefachmesse soll als Präsenzveranstaltung durchgeführt werden.

Foto: Solar Promotion GmbH

In Frankfurt hatte man sich bereits früh entschieden: Die Verunsicherung bei Unternehmen und Besuchern war zu groß, die Chance eine Weltleitmesse unter vergleichbaren Rahmenbedingungen wie in den Vorjahren durchführen zu können, zu gering. Die ISH als Präsenzmesse wurde abgesagt, im Dezember ein Digitalformat vorgestellt, das vom 22. bis 26. März Firmen und Fachpublikum zusammenbringen soll. „Wenn wir schon keine physische Messe in Frankfurt abhalten können, dann bringen wir sie eben zu den Leuten nach Hause“, so Wolfgang Marzin, Vorsitzender der Geschäftsführung der Messe Frankfurt GmbH. Einen Monat vor Messestart sind im Ausstellerverzeichnis rund 270 Unternehmen gelistet, zahlreiche Live-Streamings und On-Demand-Übertragungen sind geplant – stets verfügbar, über verschiedene Zeitzonen hinweg. Die HLH begleitet den Branchentreff auf die Segmente Sanitär-, Heiz- und Raumlufttechnik ab dem 8. März mit einem Online-Special.

Absage in Essen: „E-world energy & water“ findet nicht statt

Rund zehn Wochen vor dem geplanten Start am 4. Mai kommt die Nachricht aus dem Ruhrgebiet: Die „E-world energy & water“, Leitmesse für Energiewirtschaft, findet in diesem Jahr nicht statt. „Wir bedauern die Absage, doch unter den aktuellen Rahmenbedingungen ist eine E-world im gewohnten Rahmen nicht möglich“, so Sabina Großkreuz, Geschäftsführerin der veranstaltenden E-world energy & water GmbH. Ein Messeauftritt erfordere auf Seiten der Aussteller mehrere Monate Vorbereitungszeit – aktuell sei es nicht möglich die für die Kunden notwendige Planungssicherheit zu gewährleisten. Mit dem Portal „E-world Community“ bieten die Essener seit Ende Februar eine digitale Möglichkeit für einen branchenweiten Austausch und auch das „Karriereforum“ findet in diesem Jahr ersatzweise erstmals im Netz statt. Von März bis Mai 2021 können Studierende und Berufseinsteiger hier Kontakte zu Unternehmen der Branche knüpfen. Bei einem Online-Event am 13. und 14. April geben Experten Tipps rund um das Thema Karriere und Job-Start.

Präsenzmesse in Frankfurt: „Indoor-Air“ – neues Format für Klima- und Lüftungstechnik

Erst- und einmalig plant die Messe Frankfurt eine neue Veranstaltung für den Bereich Klima- und Lüftungstechnik: Vom 8. bis 10. Juni 2021 sollen im Rahmen der „Indoor-Air“ Lösungen zur Sicherstellung der Luftqualität und zur Minimierung des Infektionsrisikos in Räumen und Gebäuden vorgestellt werden. Mit dem Format reagiere die Messe Frankfurt kurzfristig auf den ausdrücklichen Wunsch der deutschen Klima- und Lüftungsindustrie nach einer Präsenzveranstaltung, berichtet der Vorsitzende der Geschäftsführung Wolfgang Marzin. Der Rahmen wird vergleichsweise familiär sein: In Halle 12.0 bietet die Messe Frankfurt auf 5.000 Quadratmeter Platz für rund 100 Aussteller, man hofft auf 5.000 Besucher. Begleitet wird die „Indoor-Air“ von einem fachlichen Rahmenprogramm, das der Fachverband Gebäude-Klima e. V. inhaltlich gestaltet.

Verschiebung in München: „The smarter E Europe“ erst im Juli

Ursprünglich zeitgleich zur Frankfurt „Indoor-Air“ hätte in München die „The smarter E Europe“ ihre Türen öffnen sollen. Europas größte energiewirtschaftliche Plattform mit den vier Energiefachmessen Intersolar Europe, ees Europe, Power2Drive Europe und EM-Power Europe wurde um sechs Wochen in das zweite Halbjahr 2021 verschoben. Neuer Termin: 21. bis 23. Juli. Die Entscheidung sei in enger Abstimmung mit den angemeldeten Ausstellern und der Messe München getroffen worden, teilten die Veranstalter, die Solar Promotion GmbH und die Freiburg Wirtschaft Touristik und Messe GmbH & Co. KG, mit. Ausschlaggebend für die Verlegung seien die Effekte der Corona-Pandemie. Bis zum neuen Termin hoffe man auf eine größere Zahl an Geimpften sowie eine Lockerung der Reiserestriktionen auch seitens der Unternehmen. „Aktuell sind bereits über 75 % der Flächen gebucht“, berichtet FWTM-Geschäftsführer Daniel Strowitzki.

Schlussstrich in Berlin: bautec wird nicht fortgeführt

Rund ein Jahr bevor turnusmäßig die nächste bautec in Berlin hätte stattfinden sollen, gaben die Organisatoren im Februar bekannt, dass die internationale Fachmesse für Bauen und Gebäudetechnik eingestellt wird. „Die Wirtschaftlichkeit ist leider bereits seit einigen Jahren nicht auf dem erforderlichen Niveau“, erläutert Karel Heijs, Geschäftsbereichsleiter Life Sciences bei der Messe Berlin. Da nicht davon ausgegangen werden könne, dass die Veranstaltung im kommenden Jahr eine substanzielle Ergebnissteigerung erzielen werde, sei die Entscheidung unausweichlich gewesen. An der letzten bautec im Februar 2020 beteiligten sich 451 Aussteller aus 18 Ländern, 31.000 Fachbesucher kamen auf das Berliner Messegelände. Ein Alleinstellungsmerkmal der bautec war, dass sie das Gebäude vom Keller bis zum Dach und seine Infrastruktur ganzheitlich betrachtet.

Das könnte Sie auch interessieren:

Luftqualität: Indoor-Air informiert über neue Produkte

Special: ISH-Trend-Report

Ingenieurbüros fürchten Folgen der Pandemie

Von Marc Daniel Schmelzer

Top Stellenangebote

Fachhochschule Kiel-Firmenlogo
Fachhochschule Kiel W2-Professur für "Digitale integrierte Produktentwicklung" Kiel
Hochschule Kempten-Firmenlogo
Hochschule Kempten Professur (W2) Produktionssystematik Kempten
tesa SE-Firmenlogo
tesa SE Experte (m/w/d) thermisch leitfähige Polymercompounds Norderstedt
Ostbayerische Technische Hochschule Regensburg-Firmenlogo
Ostbayerische Technische Hochschule Regensburg Professur (W2) Fluidmechanik Regensburg
Landtag Nordrhein-Westfalen-Firmenlogo
Landtag Nordrhein-Westfalen Stellvertretende Referatsleitung in Verbindung mit der Leitung des Sachbereichs "Technische Gebäudeausrüstung (TGA)" (m/w/d) Düsseldorf
IMS Messsysteme GmbH-Firmenlogo
IMS Messsysteme GmbH Prüffeldingenieur/- techniker (m/w/i) Heiligenhaus
IMS Messsysteme GmbH-Firmenlogo
IMS Messsysteme GmbH Service- und Inbetriebnahmetechniker (m/w/i) Heiligenhaus
IMS Messsysteme GmbH-Firmenlogo
IMS Messsysteme GmbH IT-Systemadministrator (m/w/i) Heiligenhaus
IMS Messsysteme GmbH-Firmenlogo
IMS Messsysteme GmbH IT Consultant Business Applications (m/w/i) Heiligenhaus
Fraunhofer-Institut für Angewandte Festkörperphysik IAF-Firmenlogo
Fraunhofer-Institut für Angewandte Festkörperphysik IAF Geschäftsfeldleiter*in Quantensysteme (m/w/d) Freiburg
Zur Jobbörse