Noch keinen Zugang? Dann testen Sie unser Angebot jetzt 3 Monate kostenfrei. Einfach anmelden und los geht‘s!
Angemeldet bleiben
Ausgewählte Ausgabe: 09-2016 Ansicht: Modernes Layout
TITELTHEMA WÄLZ- UND GLEITLAGER

Kunststoffgleitlager optimieren LKW-Hubladebühnen im harten Einsatz

Hat ein Supermarkt keine Rampe zur Anlieferung von Waren, ist ein LKW mit Hubladebühne nötig. Die rückwärtige Bordwand wird in die Waagerechte geschwenkt und anschließend abgesenkt, sodass die Fracht sicher und so schnell wie möglich be- oder entladen werden kann. Feuchtigkeit und Korrosionsgefahr, unsachgemäßer Umgang und häufig unzureichende Wartung sind Gründe, warum das Unternehmen MBB Palfinger bei seinen Hubladebühnen auf Kunststoffgleitlager von igus setzt. mehr ›

MEHR ZUM THEMA WÄLZ- UND GLEITLAGER
KAP-NSK-Tagebau-1-BU

Sechs Jahre Heavy Duty-Betrieb ohne Nachschmierung

14 000 Tonnen Gesamtgewicht, 240 Meter Länge, 40 Meter Breite und eine Höhe von fast 100 Metern: Das sind einige der beeindruckenden Daten und Abmessungen des „Baggers 290“, der seit Ende der 1970er Jahre im Tagebau Hambach der RWE Power AG arbeitet. Die Förderbänder des Braunkohle-Baggers sind dabei härtesten Bedingungen ausgesetzt – um so erstaunlicher, dass die hier eingesetzten Wälzlager sechs Jahre ohne ein einziges Nachschmieren durchhielten. mehr ›

KAP-OILES Dschland Bild 1.jpg

Wartungsfrei bei Nässe, Frost und Hitze

Wachsender Kosten- und Wettbewerbsdruck lässt die Entwicklungsabteilungen im Maschinen- und Anlagenbau immer häufiger nach Alternativen zum Einsatz teurer und oft wartungsintensiver Wälz- oder Stahllager suchen. Insbesondere wenn Lagerkonstruktionen für rotative, oszillierende oder lineare Low-Speed-Anwendungen mit hohen oder sehr hohen mechanischen Belastungen zu realisieren sind, wenden sich die Konstrukteure daher häufig Gleitlager-Lösungen zu. mehr ›

Technische Spezifikation von Wälzlagern: Einfluss von Käfigen, Lagerluft und Passungen