Anzeige 22.06.2023, 09:00 Uhr

Digitale Transformation: Software ist der Schlüssel

Die digitale Transformation macht Unternehmen zukunftsfähig. Dabei ist industrielle Software ein unverzichtbarer Teil jeder erfolgreichen Digitalisierungsstrategie.

Dank intelligenter Softwarearchitektur können Unternehmen flexibel auf dynamische Marktbedingungen reagieren.
Foto: GettyImages

Dank intelligenter Softwarearchitektur können Unternehmen flexibel auf dynamische Marktbedingungen reagieren.

Foto: GettyImages

Warum digitale Transformation für Unternehmen wichtig ist

Die Welt befindet sich im digitalen Wandel. Wie wir Waren beziehen, produzieren und ausliefern, wird zunehmend von Informationstechnologie gesteuert. Gleichzeitig steht die Industrie vor immer größeren Herausforderungen, etwa die Unterbrechung globaler Liefer- und Versorgungsketten während der Corona-Pandemie.

Unternehmen sind gut beraten, die digitale Transformation innerhalb der eigenen Organisation voranzutreiben. Denn um erfolgreich im Wettbewerb bestehen zu können, müssen sie flexibel auf dynamische Marktbedingungen reagieren – besser noch: diese so früh wie möglich antizipieren.

Der Einsatz industrieller Software ermöglicht es, Produkte und Prozesse schnell an veränderte Kundenansprüche anzupassen. Mit dem Einsatz der IoT-fähigen, offenen und interoperablen Plug-and-Play-Architektur EcoStruxure unterstützt Schneider Electric Unternehmen dabei, den digitalen Wandel zu beschleunigen.

Nachhaltig dank digitaler Transformation

Einer der größten Treiber der Digitalisierung ist zweifellos der Wunsch nach mehr Effizienz und Nachhaltigkeit. Die Zukunft der Industrie ist mehr denn je mit der Notwendigkeit verbunden, die globale Erwärmung auf 1,5 Grad Celsius gegenüber dem vorindustriellen Niveau zu begrenzen.

Unternehmen, die mithilfe intelligenter Softwarelösungen die digitale Transformation schon jetzt erfolgreich umsetzen, wirtschaften nachhaltiger: Sie sparen Kosten und verbessern die Kundenbindung sowie die Produktivität.

„Effizienter Ressourceneinsatz und Energieeinsparung steigern die Rentabilität eines Unternehmens“, unterstreicht auch Peter Weckesser, Chief Digital Officer bei Schneider Electric: „Das war noch nie so sichtbar.“

Softwarebasierte Systeme erleichtern das Engineering.<br srcset=Foto: GettyImages" width="980" height="490" />

Softwarebasierte Systeme erleichtern das Engineering.

Foto: GettyImages

Wie die digitale Transformation gelingt

Die unabhängigen Softwarelösungen von Schneider Electric ermöglichen Unternehmen den Zugriff auf Daten entlang des gesamten Lebenszyklus – und das domänenübergreifend.

Aggregiert, konsolidiert und in analytische Anwendungen eingespeist, versorgen diese Daten Teams mit aufschlussreichen Informationen, um schnellere Entscheidungen entlang der gesamten Wertschöpfungskette zu treffen – im Hinblick auf Beschaffung, Planung, Produktion und Vertrieb.

Software ist der Schlüssel zur digitalen Transformation. Durch den Einsatz industrieller Softwareanwendungen steigern Unternehmen die Effizienz ihrer Betriebsabläufe. Gemeinsam mit dem Software-Partner AVEVA  bietet Schneider Electric integrierte Lösungen, die Energiemanagement- und Automatisierungstools mit modernster industrieller Software für Technik, Betrieb und Wartung vereinen.

Software als Teil des digitalen Wandels 

Ein software-basierter Ansatz ist Teil jeder erfolgreichen Strategie zur digitalen Transformation. Insbesondere vereinfacht er die folgenden wichtigen Phasen des industriellen Lebenszyklus:

  1. Engineering: Der Einsatz von intelligenter Software erleichtert Tests und die Validierung von Lösungen.
  2. Inbetriebnahme: Softwarelösungen simplifizieren die Integration und Bereitstellung des Systems.
  3. Betrieb: Software bietet Flexibilität, zum Beispiel durch schnelles Vernetzen, Konfigurieren und Wartung von Maschinen.
  4. Entwicklung: Softwarebasierte Systeme erlauben Tech-Updates ohne Produktionsunterbrechungen.

Die Digitalisierung von Anlagen und Systemen ermöglicht es Unternehmen, ihre Produktion zu skalieren, um

  • sich an die jeweiligen Marktbedingungen anzupassen,
  • auf wechselnde Kundenpräferenzen einzugehen,
  • Einschränkungen in der Lieferkette zu bewältigen
  • sowie Produktionseffizienz und Nachhaltigkeit zu vereinen.

Mit der Entwicklung IoT-fähiger Softwarearchitektur unterstützt Schneider Electric auf dem Weg zum digitalen Wandel: EcoStruxure verbindet intelligente Maschinen mit Software-Apps und Analytik – damit Unternehmen die fortschrittliche Konnektivität nutzen können, die der Digitalisierung innewohnt.

Die digitale Transformation der Lebensmittel- und Getränkeindustrie treibt Schneider Electric mit seinem Partner ProLeit voran: Die hardwareunabhängigen und softwarebasierten Prozessleitsysteme Plant iT sowie brewmaxx punkten mit integrierter Prozessvisualisierung.

Ein Beitrag von:

Zu unseren Newslettern anmelden

Das Wichtigste immer im Blick: Mit unseren beiden Newslettern verpassen Sie keine News mehr aus der schönen neuen Technikwelt und erhalten Karrieretipps rund um Jobsuche & Bewerbung. Sie begeistert ein Thema mehr als das andere? Dann wählen Sie einfach Ihren kostenfreien Favoriten.