Mobile Robotik und Cobots 23.06.2022, 14:21 Uhr

Bosch Rexroth baut Robotikexpertise aus

Autonome mobile Roboter und Cobots: mit einer Kooperation und durch den Erwerb einer Mehrheitsbeteiligung hat Bosch Rexroth sein Robotik-Know-how ausgebaut.

Der Erwerb der Mehrheitsbeteiligung von Bosch Rexroth an Kassow Robots ist abgeschlossen. Foto: Bosch Rexroth

Der Erwerb der Mehrheitsbeteiligung von Bosch Rexroth an Kassow Robots ist abgeschlossen.

Foto: Bosch Rexroth

Bosch Rexroth und Agilox haben eine Kooperation zur Erschließung des schnell wachsenden Marktes für autonome mobile Roboter (AMR) geschlossen. Das ermögliche Agilox einen schnellen Zugang zu zusätzlichen Märkten weltweit. Die vorhandenen Produktportfolios beider Unternehmen ergänzen sich den Angaben sehr gut und werden kontinuierlich ausgebaut. „Mit der Zusammenarbeit verbinden wir ein starkes Produkt und die Agilität eines Scale-ups mit der globalen Präsenz und Skalierfähigkeit eines Global Players. Die vorhandenen Produktportfolios ergänzen sich hervorragend“, betont Enno Scharphuis, Leiter der Business Unit Assembly Technology bei Bosch Rexroth. Die autonomen mobilen Roboter (AMR) ermöglichen Transporte von Kleinladungsträgern bis hin zu Paletten aller Art, aktuell bis zu einem Gewicht von 1,5 t. Der Markt für AMR wächst weltweit sehr stark. Kunden erwarten eine breite Produktpalette, kombiniert mit internationaler Präsenz in Produktion, Vertrieb und Service. Anwender erschließen mit mobiler Robotik Effizienzpotenziale in der Intralogistik und steigern die Transparenz beim Materialfluss.

(v.l.) David Niedermaier, CTO & Co-Founder, Agilox Services GmbH, Marc Wucherer, Mitglied des Vorstands und verantwortlich für Vertrieb und Fabrikautomation bei der Bosch Rexroth AG und Dirk Erlacher, CEO APAC, AgiloxServices GmbH.

Foto: Bosch Rexroth AG

„Mit Bosch Rexroth haben wir einen starken, international etablierten Partner an unserer Seite. Gemeinsam erschließen wir weitere Märkte.“ hebt Franz Humer, Co-Founder von Agilox, hervor. Damit biete Bosch Rexroth sowohl AMR auf Basis der von Agilox entwickelten Schwarmintelligenz als auch – mit dem Active-Shuttle – eine VDA 5050 konforme Lösung für Flottenmanagementsysteme an. „Beide Lösungen optimieren den Materialfluss in der Intralogistik entscheidend und fügen sich nahtlos in digital vernetzte Strukturen ein“, so Enno Scharphuis.

Mehrheitsbeteilung an Kassow Robots

Ein weiteres Zeichen für den Ausbau der Robotikexpetise ist der Erwerb der Mehrheitsbeteiligung an Kassow Robots. Wie Bosch Rexroth ausführt, erfolgte das Closing nach der Zustimmung der Kartellbehörden am 29. April dieses Jahres. Kassow Robots ergänze mit kollaborativen Leichtbau-Robotern (Cobots) das umfassende Angebot von Bosch Rexroth für die Fabrikautomation. Für die Skalierung des Geschäfts von Kassow Robots ist ein Umzug an einen größeren Standort im Großraum Kopenhagen geplant. Gründer und Miteigentümer Kristian Kassow wird als CEO das Geschäft weiter vorantreiben, heißt es weiter.

„Wir freuen uns, gemeinsam mit Kassow Robots das Cobot-Geschäft weltweit auszubauen und das Wachstum zu beschleunigen“, so Scharphuis, der auch Vorsitzender des Board of Directors bei Kassow Robots ist. „Wir werden an einen größeren Standort im Großraum Kopenhagen umziehen, um die Produktion auszubauen. Auch personell werden wir wachsen“, ergänzt CEO Kristian Kassow. Mit dem um Cobots erweiterten Produktportfolio für die Fabrikautomation richtet Bosch Rexroth den Fokus auf die Konsumgüter- und Mobilitätsindustrie inklusive der Batteriefertigung sowie die Halbleiterproduktion.

Cobots für eine breite Palette industrieller Aufgaben

Die Leichtbauroboter sind aufgrund ihrer sieben Achsen sehr wendig und benötigen nicht viel Platz. Sie können beispielsweise seitlich der Türöffnung zum Arbeitsraum einer Maschine platziert werden, so dass sie den Zugriff für das Bedienpersonal nicht einschränken. Aufgrund der besonderen Kombination von Traglast, Reichweite und Geschwindigkeit lassen sich die Cobots zur Automatisierung einer breiten Palette von industriellen Aufgaben einsetzen. Mit den Cobots will Bosch Rexroth nach eigenen Angaben unter anderem durchgängige Lösungen für die Intralogistik anbieten. Die Cobots können zum Beispiel fertige, verpackte Erzeugnisse auf einer Palette oder in Kleinladungsträgern absetzen. Ein autonomer mobiler Roboter wie das Active-Shuttle übernehme dann den Weitertransport.

Auch interessant:

Autarke Achse für mehr Effizienz bei Linearachsen

Bosch Rexroth gewinnt Hermes-Award 2021

Von Bosch Rexroth/Udo Schnell

Top Stellenangebote

Bundesanstalt für Immobilienaufgaben-Firmenlogo
Bundesanstalt für Immobilienaufgaben Betriebsmanagerin/ Betriebsmanager (w/m/d) (Elektroingenieurin/Elektroingenieur) Braunschweig
Deutsches Elektronen-Synchrotron DESY-Firmenlogo
Deutsches Elektronen-Synchrotron DESY Verwaltungsangestellte (w/m/d) Key Account Management für Infrastrukturangelegenheiten Hamburg
Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung-Firmenlogo
Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung Versorgungsingenieure/-innen (w/m/d) als Projektsachbearbeiter/-innen Bonn
Hochschule für angewandte Wissenschaften Würzburg-Schweinfurt-Firmenlogo
Hochschule für angewandte Wissenschaften Würzburg-Schweinfurt Professorin/Professor (m/w/d) Professur für Automatisierungstechnik - Regelungs- und Messtechnik Schweinfurt
Fachhochschule Bielefeld-Firmenlogo
Fachhochschule Bielefeld W2-Professurvertretung für das Lehrgebiet Ingenieurinformatik Bielefeld
Universität Siegen-Firmenlogo
Universität Siegen Juniorprofessur (W1 LBesG NRW) für Energieverfahrenstechnik (mit Tenure Track auf eine unbefristete W2-Universitätsprofessur) Siegen
Vermögen und Bau Baden-Württemberg-Firmenlogo
Vermögen und Bau Baden-Württemberg Diplom-Ingenieur (FH/DH) / Bachelor (w/m/d) der Fachrichtung Elektrotechnik (Stark- und Schwachstromtechnik) / Techniker (w/m/d) Schwäbisch Gmünd
Vermögen und Bau Baden-Württemberg-Firmenlogo
Vermögen und Bau Baden-Württemberg Diplom-Ingenieur (FH/DH) / Bachelor (w/m/d) der Fachrichtungen Elektrotechnik / Versorgungstechnik / Techniker / Meister (w/m/d) mit entsprechender Ausbildung Schwäbisch Gmünd
Vermögen und Bau Baden-Württemberg-Firmenlogo
Vermögen und Bau Baden-Württemberg Diplom-Ingenieur (FH/DH) / Bachelor (w/m/d) der Fachrichtung Versorgungstechnik, Facility Management oder Energiemanagement für das Technische Gebäudemanagement Schwäbisch Gmünd
Technische Hochschule Mittelhessen-Firmenlogo
Technische Hochschule Mittelhessen W2-Professur mit dem Fachgebiet Ressourceneffiziente und klimafreundliche Mobilität Friedberg
Zur Jobbörse