Karriere 06.06.2008, 19:35 Uhr

Lieber eine lebenslange Festanstellung als Jobhopping  

VDI nachrichten, Düsseldorf, 6. 6. 08, ws –

Hochschulabsolventen sind selbstbewusster, weniger mobil und sehen ihrem Rentenalter gelassener entgegen als früher. So das Ergebnis einer Umfrage, die TNS/Infratest zum fünften Mal im Auftrag des Autozulieferers Continental durchführte. In Zusammenarbeit mit der TU Darmstadt wurden Hochschulabsolventen über ihre Zukunftseinschätzung befragt. Die 246 Ingenieur-, 469 Natur- und 369 Wirtschaftswissenschaftler sind aufgrund der positiven Konjunktur optimistisch gestimmt.

Top Stellenangebote

Zur Jobbörse
Schiederwerk GmbH-Firmenlogo
Technischer Projektleiter in der Produktentwicklung (m/w/d) Schiederwerk GmbH
Nürnberg Zum Job 
Schiederwerk GmbH-Firmenlogo
Entwicklungsingenieur Firmware (m/w/d) Schiederwerk GmbH
Nürnberg Zum Job 
Schiederwerk GmbH-Firmenlogo
(Junior) Entwicklungsingenieur Vorentwicklung mit Fachrichtung Leistungselektronik (m/w/d) Schiederwerk GmbH
Nürnberg Zum Job 
APROVIS Energy Systems GmbH-Firmenlogo
Projektingenieur / Vertriebsingenieur (m/w/d) APROVIS Energy Systems GmbH
Weidenbach Zum Job 
IMS Messsysteme GmbH-Firmenlogo
Projektleiter (m/w/i) Vertrieb IMS Messsysteme GmbH
Heiligenhaus Zum Job 
Stadt Burghausen-Firmenlogo
Bauingenieur/-in (m/w/d) Fachrichtung Tiefbau für die Leitung der Abteilung Tiefbau Stadt Burghausen
Burghausen Zum Job 
Kölner Verkehrs-Betriebe AG-Firmenlogo
Ingenieur (w/m/d) Technische Gebäudeausrüstung (TGA) Kölner Verkehrs-Betriebe AG
Airbus-Firmenlogo
Galileo Navigation Message Engineer (d/f/m) Airbus
Taufkirchen bei München Zum Job 
Panasonic-Firmenlogo
Autosar Embedded Software Engineer (m/f/d) remote Panasonic
Lüneburg Zum Job 
Airbus-Firmenlogo
Galileo 2nd Generation Satellite Navigation Signal Generation Test Engineer (d/f/m) Airbus
Ottobrunn bei München Zum Job 
Hays AG-Firmenlogo
Software Engineer (m/w/d) Hays AG
Dresden Zum Job 
FH OÖ Studienbetriebs GmbH-Firmenlogo
Professur (m/w/d) Produktionswirtschaft FH OÖ Studienbetriebs GmbH
Steyr (Österreich) Zum Job 
Hays AG-Firmenlogo
Instandhaltungstechniker (m/w/d) Hays AG
AES Aircraft Elektro/ Elektronik System GmbH-Firmenlogo
Entwicklungsingenieur (w/m/d) Leistungselektronik - Zulieferer Luftfahrt AES Aircraft Elektro/ Elektronik System GmbH
Hays AG-Firmenlogo
Prozessingenieur (m/w/d) Hays AG
Dresden Zum Job 
Knorr-Bremse Systeme für Nutzfahrzeuge GmbH Schwieberdingen-Firmenlogo
Entwicklungsingenieur Systemtest (m/w/d) Knorr-Bremse Systeme für Nutzfahrzeuge GmbH Schwieberdingen
Schwieberdingen Zum Job 
LVR-Klinikum Düsseldorf - Kliniken der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf-Firmenlogo
Technikerin / Techniker Hochbau (m/w/d) LVR-Klinikum Düsseldorf - Kliniken der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf
Düsseldorf Zum Job 
ABL GmbH-Firmenlogo
Software Developer (m/w/d) eMobility ABL GmbH
Lauf a. d. Pegnitz Zum Job 
TÜV Technische Überwachung Hessen GmbH-Firmenlogo
Ausbildung zum Prüfingenieur (m/w/d) bzw. Sachverständigen (m/w/d) für den Tätigkeitsbereich Fahrzeugprüfung und Fahrerlaubnisprüfung TÜV Technische Überwachung Hessen GmbH
Limburg Zum Job 
Ludwig-Maximilians-Universität (LMU) München-Firmenlogo
Diplom-Ingenieur (FH) (m/w/d) Fachrichtung Versorgungs-, Energie oder Gebäudetechnik / Bachelor of Engineering Ludwig-Maximilians-Universität (LMU) München
München Zum Job 

Ihre Karriereaussichten beurteilten 75 % der Befragten als „sehr gut“ oder „gut“. Vor fünf Jahren waren dies fast 12 % weniger. 34,8 % sehen den Grund in der steigenden Nachfrage nach Fachkräften. Und wenn die Jobaussichten gut sind, hätten die Aspiranten auch gerne wieder eine „möglichst lebenslange Anstellung“. Während dieser Wert 2004 bei 28,2 % lag, wünschen sich das jetzt 39,8 %.

Bei ihren Erwartungen an die künftige Wochenarbeitszeit zeigen die künftigen Arbeitnehmer wenig Vertrauen in tarifliche Regelungen. Mehr als ein Drittel (39,5 %) schätzt, dass sie mit frei vereinbarten Wochenarbeitszeiten von über 40 Stunden rechnen müssen.

Gute Bezahlung ist der aktuellen Absolventengeneration ebenfalls wichtig. Bei der Frage nach mehr Verantwortung, aber weniger Geld, sind die meisten unschlüssig. Fast die Hälfte (40,8 %) entschieden sich für ein „teils/teils“.

Etwas sorgenvoll betrachtet Continental-Personalvorstand Hein-Gerhard Wente einige Ergebnisse. Mit den Arbeitsmarkt-Chancen schwindet die Lust auf Mobilität. Während sich 2006 59,3 % für „absolut mobil“ hielten, sind es in der neuen Befragung nur noch 17,3 %. Auch bei Auslandsaufenthalten hält sich die Begeisterung in Grenzen. Die osteuropäischen EU-Länder sind nur für knapp 20 % attraktiv. Wenn schon ins Ausland, dann würden 76,6 % die Schweiz und 56,6 % die USA wählen. In China länger als ein Jahr zu arbeiten, könnten sich 22,1 % vorstellen.

Für ein international aufgestelltes Unternehmen wie Continental sei dies „eine ungesunde Nebenwirkung“, so Wente. Für den Vizepräsidenten der TU Darmstadt, Reiner Anderl, heißt die Konsequenz: Es sind weitere Anstrengungen nötig, um schon im Studium Auslandsaufenthalte einzubauen.

Kritisch wird sowohl von Wente wie auch Anderl bewertet, dass sich die heutigen Absolventen weniger für das Thema Altersvorsorge interessieren. Zwar rechnen 63,6 % damit, dass mindestens zwei Drittel ihrer Ruhestandsbezüge aus der privaten Eigenvorsorge kommen müssen, gleichzeitig gibt ein knappes Drittel zu, wenig über das Sozialsystem zu wissen.

Universität und Unternehmen sehen die Notwendigkeit, die Vereinbarkeit von Beruf und Familie zu verbessern. Denn drei Viertel der Befragten möchten Kinder haben. Über 90 % wären bereit, Gehaltsbestandteile für eine garantierte ganztägige Kinderbetreuung einzusetzen und über 80 % würden gerne Zeitguthaben für die Familienphase ansparen. BIRGIT BÖHRET

Ein Beitrag von:

Zu unseren Newslettern anmelden

Das Wichtigste immer im Blick: Mit unseren beiden Newslettern verpassen Sie keine News mehr aus der schönen neuen Technikwelt und erhalten Karrieretipps rund um Jobsuche & Bewerbung. Sie begeistert ein Thema mehr als das andere? Dann wählen Sie einfach Ihren kostenfreien Favoriten.