Codename Auroragold 05.12.2014, 14:18 Uhr

NSA spioniert angeblich E-Mails der Mobilfunkanbieter aus

Unter dem Codenamen Auroragold soll die NSA den E-Mail-Verkehr von Mobilfunkanbietern auf der ganzen Welt ausspioniert haben. Das geht aus Unterlagen von Edward Snowden hervor. Danach will die US-Geheimdienstbehörde gezielt Schwachstellen im Mobilfunk ausfindig machen. 

Die NSA hat angeblich die E-Mail-Adressen von Mobilfunkanbietern weltweit gehackt, um an geheime Technikinformationen zu kommen. Unklar ist, ob auch deutsche Anbieter betroffen sind. 

Die NSA hat angeblich die E-Mail-Adressen von Mobilfunkanbietern weltweit gehackt, um an geheime Technikinformationen zu kommen. Unklar ist, ob auch deutsche Anbieter betroffen sind. 

Foto: Rolf Vennenbernd/dpa

Unter dem Codenamen Auroragold habe die US-Geheimdienstbehörde National Security Agency (NSA) seit 2010 mehr als 1200 E-Mail-Konten gehackt, über die Mitarbeiter großer Mobilfunkanbieter auf der ganzen Welt kommunizieren. Das meldet das Onlinemagazin The Intercept unter Berufung auf Dokumente des Whistleblowers Edward Snowden.

NSA will angeblich Verschlüsselungstechniken umgehen lernen

Bis Mai 2012 habe die NSA technische Informationen von rund 70 Prozent aller Netzbetreiber weltweit gesammelt. So seien unter anderem Dokumente ausgewertet worden, in denen Mobilfunkanbieter Informationen über das Funktionieren ihrer Netze austauschen. Wie es aussehe, zielten die Operationen der NSA darauf ab, in praktisch jedes Mobilfunknetz der Welt eindringen zu können, sagte Karsten Nohl, ein führender Sicherheitsexperte und Kryptograph, gegenüber Intercept. Das zusammengetragene Spionageinventar erlaube es der NSA, die Verschlüsselungstechniken zu umgehen, mit denen Mobilfunkunternehmen Anrufe und Textnachrichten vor dem Abhören und Mitlesen sichern.

Unklar, ob Deutschland betroffen ist

Die zusammengetragenen Informationen seien innerhalb der NSA an Teams weitergeleitet worden, die für das Eindringen in Kommunikationsnetzwerke zuständig seien. Außerdem seien die Informationen auch mit anderen Nachrichtendiensten der United States Intelligence Community geteilt worden. Ebenso mit den NSA-Pendants in den Ländern der sogenannten Five-Eyes-Überwachungsallianz: Vereinigtes Königreich, Kanada, Australien und Neuseeland.

Die Informationen über die NSA-Spionage unter Mobilfunkanbietern stammt aus Unterlagen Edward Snowdens, die unabhängige Journalisten des Magazins The Intercept auswerten. 

Die Informationen über die NSA-Spionage unter Mobilfunkanbietern stammt aus Unterlagen Edward Snowdens, die unabhängige Journalisten des Magazins The Intercept auswerten. 

Foto: Thomas Kienzle/dpa

Zwar seien die betroffenen Unternehmen in den Dokumenten zu Auroragold nicht namentlich erwähnt. Eine geheime Karte der NSA lege jedoch nahe, dass die NSA einen gewissen Grad an Netzabdeckung in Ländern auf allen Kontinenten habe, unter anderem auch in Deutschland.

The Intercept wurde von unabhängigen Journalisten mit dem Fokus gegründet, das Material des früheren NSA-Mitarbeiters und Whistleblowers Edward Snowden aufzuarbeiten, der mit der Veröffentlichung von NSA-Informationen den weltweit größten Spionage-Skandal auslöste. Dass die NSA auch den Mobilfunk abhört, war bereits bekannt. So soll sie zum Beispiel jahrelang Gespräche mitverfolgt haben, die Bundeskanzlerin Angela Merkel mit ihrem Handy führte. 

Top Stellenangebote

Infineon Technologies AG-Firmenlogo
Infineon Technologies AG Berechnungsingenieur FEM - Strukturmechanik und Thermik (w/m) Warstein
Landeshauptstadt München Ingenieur/in der Fachrichtung Versorgungstechnik / Gebäudetechnik München
Fresenius Medical Care Deutschland GmbH-Firmenlogo
Fresenius Medical Care Deutschland GmbH Director Supplier Quality Management EMEA (m/w) Bad Homburg
Bayernhafen GmbH & Co. KG-Firmenlogo
Bayernhafen GmbH & Co. KG Bauingenieur (m/w) Schwerpunkt Bahnbau / Tiefbau Regensburg
Fresenius Medical Care Deutschland GmbH-Firmenlogo
Fresenius Medical Care Deutschland GmbH Projektingenieur Maschinenbau (m/w) St. Wendel
Fresenius Medical Care Deutschland GmbH-Firmenlogo
Fresenius Medical Care Deutschland GmbH Projektingenieur Verfahrenstechnik (m/w) St. Wendel
Fresenius Medical Care Deutschland GmbH-Firmenlogo
Fresenius Medical Care Deutschland GmbH Projektingenieur Elektrotechnik (m/w) St. Wendel
Heraeus-Firmenlogo
Heraeus Global Engineering Coordinator (m/w) Kleinostheim
P&A Diplom-Ingenieur (Bau) / Master für Statik/Konstruktion (m/w) Eisenach, Hörselberg-Hainich, Gerstungen, Gotha, Mühlhausen
VISHAY ELECTRONIC GmbH-Firmenlogo
VISHAY ELECTRONIC GmbH Product Marketing Engineer (m/w) Landshut, Selb