Dienstleistung 15.12.2006, 19:25 Uhr

Wertschöpfung durch Wertschätzung  

VDI nachrichten, München, 15. 12. 06, ws – Auf verbale Bekenntnisse, dass der Mensch der entscheidende Erfolgsfaktor im Unternehmen sei, trifft man häufiger. Dass ein technisch verankertes Unternehmen wie der TÜV Süd daraus ein eigenständiges Geschäftsfeld kreiert, hat aber Seltenheitswert. Im strategischen Geschäftsbereich „Mensch“ erzielte der TÜV Süd im ersten Jahr mit 1100 Mitarbeitern 140 Mio. € Umsatz.

Weiche Wissensfaktoren seien die Grundlage für Hard-Facts, betont Peter Schaff, Leiter des Strategischen Geschäftsfelds „Mensch“ bei TÜV Süd und Professor an der TU München. „Ethik-orientierte Führung zahlt sich aus, denn wer heute Leistung fordert, muss Sinn bieten.“

Wer Sinn in seiner Tätigkeit findet, identifiziert sich mit seinem Unternehmen, bestätigt eine Studie des Beratungsunternehmens Gallup. In Deutschland sind es laut Erhebung nur noch 13 % der Arbeitnehmer, die eine „hohe emotionale Bildung“ zu ihrem Unternehmen haben. In den USA liegt der Anteil etwa doppelt so hoch. Der resultierende gesamtwirtschaftliche Schaden wird von Gallup auf mehr als 250 Mrd. € pro Jahr beziffert.

Doch wie entsteht dieser folgenschwere Sinn für die Mitarbeiter eines Unternehmens? Transparenz und Klarheit bilden im Sinne von nachvollziehbaren Entscheidungen die Grundlage. Anerkennung für Leistung und Entwicklung von Potenzialen zählen gleichbedeutend dazu.

Warum diese Bedürfnisse der Mitarbeiter nur so selten Teil der täglichen Arbeitspraxis werden, begründet Prof. Dieter Frey, Dekan der Fakultät für Psychologie und Pädagogik an der Ludwig-Maximilians-Universität München: „In Deutschland weist das Management erhebliche Defizite in professioneller Mitarbeiterführung auf. Mangelnder Kontakt zur Basis kommt meist noch hinzu. Außerdem sind viele Betriebe hierzulande eher technik-orientiert als menschen-orientiert. Daher bedarf es eines Umdenkens und einer neuen Balance.“

Vor allem der Mittelstand sei auf der Suche nach diesem Gleichgewicht, erläutert Peter Schaff. Der TÜV Süd, der sich zugute hält, in 50 Jahren entsprechende Kompetenzen in Qualitäts- und Risikomanagement und auch in Psychologie erworben zu haben, und das Innenleben der Betriebe zu kennen, bietet daher nun vielfältige Dienstleistungen rund um den „Erfolgsfaktor Mensch“ an.

Der „Balance Check“ etwa analysiert psychische Belastungen der Mitarbeiter und liefert der Geschäftsleitung so nach umfassender Analyse konkrete Anhaltspunkte. Der Abgleich der Ist- und Wunschsituation der Belegschaft umfasst dabei auch Bereiche wie Qualität und Quantität der Arbeit, Kommunikationskultur, Vergütung oder Entwicklungsmöglichkeiten.

Ziel der online-gestützten anonymen Befragung ist das Identifizieren des Verbesserungspotenzials – und seine anschließende Nutzung. Wobei sowohl Arbeitgeber wie Arbeitnehmer in der Verantwortung stehen, konkrete Optimierungen vorzunehmen.

Ein anderer Aspekt, den die Arbeitsmediziner von TÜV Süd in den Vordergrund rücken, sind betriebliche Vorsorgeaktionen. So kooperiert der Münchner Konzern beim Thema Darmkrebs mit der Felix Burda Stiftung und erreicht über die TÜV-Süd-Spezialisten, die in über 10 000 Betrieben arbeitsmedizinisch tätig sind, eine breite Streuung seiner Vorsorge-Kampagne.

Aber auch Risikomanagement für Betriebe, in denen der Firmengründer alle Fäden in der Hand hält und sein Ausfall alle Abläufe zum Stocken bringen kann, gehören in das Beratungsfeld von TÜV Süd, ebenso die Weiterbildung in den Bereichen Management, Technik und Gesundheit.

Praktikable Work-Life-Balance ist der Anspruch, der hinter der Summe dieser Angebote steht. „Der Begriff ¿Work-Life-Balance“ wirft in letzter Konsequenz die Frage auf, wie die Menschen heute und morgen leben, arbeiten und lernen möchten“, erläutert Peter Schaff seine Sicht. „Da geht es um Klassiker-Themen wie die Vereinbarkeit von Kindern und Karriere oder den zeitlichen Freiraum für einen familiären Pflegefall.“ In einer anderen Facette könne es aber auch bedeuten, Mitarbeitern berufliche Auslandsaufenthalte oder eine Auszeit zu ermöglichen.

Dabei dürfe Work-Life-Balance allerdings nicht so verstanden werden, dass der Arbeitgeber die Verpflichtung habe, seiner Belegschaft quasi paradiesische Zustände zu bieten, so der Leiter des Geschäftsfelds Mensch des TÜV Süd. „Doch das Unternehmen muss Verantwortung für sein ¿Humankapital“ übernehmen.“ THEA PAYOME

www.tuev-sued.de

Von Thea Payome
Von Thea Payome

Stellenangebote im Bereich Qualitätssicherung, Qualitätsmanagement

RUETZ SYSTEM SOLUTIONS GmbH-Firmenlogo
RUETZ SYSTEM SOLUTIONS GmbH Testingenieur / Engineeringconsultant (m/w/d) Systemintegration Car Infotainment, Fahrerassistenz und Telematik Systeme München
VPA Prüf- und Zertifizierungs GmbH-Firmenlogo
VPA Prüf- und Zertifizierungs GmbH Prüfstellenleitung / Laborleitung (w/m/d) Remscheid
VPA Prüf- und Zertifizierungs GmbH-Firmenlogo
VPA Prüf- und Zertifizierungs GmbH Prüfstellenleitung / Laborleitung (w/m/d) Remscheid
TÜV NORD EnSys GmbH & Co. KG-Firmenlogo
TÜV NORD EnSys GmbH & Co. KG Sachverständiger*Sachverständige für Anlagensicherung und IT-Security im Bereich Energieinfrastruktursysteme Hamburg, Hannover
Landesbetrieb Bau und Immobilien Hessen (LBIH)-Firmenlogo
Landesbetrieb Bau und Immobilien Hessen (LBIH) Ingenieure (m/w/d) Versorgungstechnik HKLS Wiesbaden
Landesamt für Bauen und Verkehr-Firmenlogo
Landesamt für Bauen und Verkehr Bauingenieur*in / Architekt*in im Bautechnischen Prüfamt Cottbus (Homeoffice möglich)
in-tech GmbH-Firmenlogo
in-tech GmbH Testingenieur am HiL (m/w/d) Weissach, Garching bei München
in-tech GmbH-Firmenlogo
in-tech GmbH Versuchsingenieur für Betreuung von Teilsystemplätzen (m/w/d) Garching bei München, München
in-tech GmbH-Firmenlogo
in-tech GmbH Testingenieur Schienenfahrzeuge (m/w/d) Garching bei München, Leipzig, Erlangen
TÜV NORD CERT GmbH-Firmenlogo
TÜV NORD CERT GmbH Freiberufliche Auditoren*Auditorinnen (m/w/d) deutschlandweit

Alle Qualitätssicherung, Qualitätsmanagement Jobs

Top 5 Unternehme…

Zu unseren Newslettern anmelden

Das Wichtigste immer im Blick: Mit unseren beiden Newslettern verpassen Sie keine News mehr aus der schönen neuen Technikwelt und erhalten Karrieretipps rund um Jobsuche & Bewerbung. Sie begeistert ein Thema mehr als das andere? Dann wählen Sie einfach Ihren kostenfreien Favoriten.