Immer mehr clevere Manager erkennen 01.12.2000, 17:27 Uhr

Externe Instandhalter steigern den Firmenprofit

Zu oft steckt viel Geld in teuren Ersatzteilen, die selten gebraucht werden. Und die eigene Instandhaltungstruppe ist eine kostspielige „Feuerwehr“ für seltene Notfälle. Externe Dienstleister befreien aus dieser Kostenfalle. Sie übernehmen nicht nur die gesamte Anlagenwartung, sondern haben auch einen Blick fürs Rationalisierungspotential in der Fertigung.

Runde 400 Mio. Dollar wollte ein Unternehmer für den Kauf seines 13. Zementwerkes ausgeben. Doch die Aussage eines Siemens -Mitarbeiters, er könne allein mit seinen vorhandenen zwölf Werken mehr produzieren als durch den Zukauf eines weiteren Werkes, ließ ihn aufhorchen. Was war geschehen? Der Siemens-Mann hatte lediglich zum Ausdruck gebracht, dass auf der Grundlage eines effizienten Instandhaltungs-Konzepts mit den zwölf Werken viel mehr Gewinn zu erzielen sei. Denn nach den Erkenntnissen der Experten von Siemens Anlagenbau und Technische Dienstleistungen (ATD) in Erlangen wird in vielen Bereichen der Industrie in der Instandhaltung nicht effektiv genug gearbeitet: Personelle Unterbesetzung führt zwangsweise zu qualitativen Mängeln, in den Lagern liegen fast immer die falschen Ersatzteile, die viel Kapital binden. Die richtigen Ersatzteile aber müssen mit sehr hohem Kostenaufwand in kürzester Zeit beschafft werden. Schließlich soll der Betrieb ja laufen. Dass in dieser Situation viel Geld verschwendet wird, ist Unternehmern und Geschäftsführern oft gar nicht bewusst.
Das ist denn auch die Botschaft von Günter Menden, Leiter des Geschäftszweiges Anlagen-Instandhaltung des Bereiches Anlagenbau und Technische Dienstleistungen (ATD) der Siemens AG: „Wir bieten unseren Kunden Service-Pakete für alle Bereiche der Instandhaltung – alles aus einer Hand – und das weltweit.“ Für den Eigner der zwölf Zementwerke bedeutet das: Er schließt mit Menden einen Dreijahresvertrag ab und braucht sich dann um nichts mehr zu kümmern – außer zu prüfen, ob die Siemens-Truppe die festgeschriebenen Vorgaben auch erfüllt. Denn die sind eindeutig messbar: „Wir erhöhen die Anlagen-Verfügbarkeit und senken die Betriebskosten“, benennt Günter Menden die Kriterien, an denen er und seine Mannschaft sich messen lassen.
Die Sicherheit, die geforderten Ergebnisse auch zu realisieren, zieht Menden aus dem Instandhaltungs-Programm „Business Based Maintenance“ (BBM), das aus standardisierten Instandhaltungs-Modulen besteht, die sich kunden-spezifisch zusammen stellen lassen. Die Palette der Module reicht dabei vom elektromechanischen Instandhaltungs-Service des „Technical Support Program“ und des „Motor Management Program“ – die gewissermaßen die Wiege des heutigen Geschäftszweiges Anlagen-Instandhaltung darstellen – über Integrierte Instandhaltungs-Konzepte für komplette Produktions-Anlagen und Infrastruktur-Einrichtungen bis hin zur gesamten Übernahme von Nebenprozessen. Damit, so die Siemens-Geschäfts-Idee vom Service über die umfassende Bandbreite der Instandhaltung, soll sich der Kunde auf seine Kernkompetenz konzentrieren können und von allen anderen Sorgen befreit sein.
Denn unter den Begriff Nebenprozesse fallen alle Aktivitäten eines Unternehmens, die nicht unmittelbar mit dem Kernprozess zu tun haben. Im Falle der portugiesischen Fluglinie TAP – das Kürzel steht für Transportes Aéros Portugueses – heißt das: Siemens sorgt für die Instandhaltung aller Einrichtungen des TAP-Hauptquartiers in Lissabon auf insgesamt 400 000 m2. Dazu gehören die Büroräume ebenso wie das Rechenzentrum, Flugzeughangars und Werkstätten. Die Service-Leistung umfasst die vollständige Instandhaltung aller elektrischen und mechanischen Anlagenteile sowie Facility Management. Eingeschlossen sind ein Rund-um-die-Uhr-Notfall- und Reparatur-Service und die Ersatzteil-Logistik – unabhängig vom Hersteller.
In Portugal kann Eduardo Sobral, General Manager Industrial Services von Siemens Portugal, noch auf andere interessante Projekte verweisen. Der Siemens-Manager konnte schon 1993 Auto Europa Automoveis Lda. einen Instandhaltungsvertrag verkaufen. Die 100 %ige Tochter der Volkswagen AG produziert im Werk Palmela südlich von Lissabon täglich rund 680 Fahrzeuge der Typen VW Sharan, Ford Galaxy und Seat Alhambra. 220 Service-Mitarbeiter sind dort beschäftigt und sorgen rund um die Uhr an sieben Tagen in der Woche mit eigenen Werkstätten für einen reibungslosen Produktionsablauf. Siemens ist bei Auto Europa im Rahmen eines Jointventures mit der Thyssen AG für den Betrieb und die Instandhaltung der Nebenprozesse inklusive des Einkaufs zuständig. Betreut werden unter anderem die Hochspannungs-Energieverteilung, das Druckluft- und das Feuerlösch-System, die Propangas- und Erdgas-Versorgung sowie Kühlwasser- und Batterie-Systeme. Auch die komplette Beleuchtung, Fahrstühle und Flurförder-Fahrzeuge werden instand gehalten.
1994 kam die „Air Portugal“ dazu, welche sich auf ihr Kerngeschäft konzentrieren und die unumgänglichen Zusatzarbeiten in externe Hände legen wollte. Den bisher größten Erfolg konnte Sobral landen, als er den Auftrag für Siemens gewann, die gesamten Service- und Instandhaltungs-Arbeiten der Weltausstellung Expo 1998 in Lissabon zu organisieren. 520 Mitarbeiter einer eigens gegründeten Service-Gesellschaft waren während der Ausstellung für die Erfüllung der Aufgaben beschäftigt.
Heute kann Eduardo Sobral über elf Projekte vorweisen, die ausgezeichnet funktionieren. „Die Lösung mit der Gründung eigener Service-Gesellschaften hat sich in Portugal hervorragend bewährt“, erläutert Günter Menden ein Organisations-Spezifikum. Hier zeige sich der Geschäftszweig Anlagen-Instandhaltung flexibel – länderspezifischen Besonderheiten werde in jedem Fall entsprochen.
Es muss auch nicht immer der Full-Service sein: In Mexico hat sich ein namhafter Automobil-Hersteller nur für das Instandhaltungs-Paket Motor-Management-Programm (MMP) entschieden. Für alle elektrischen Antriebe des mittelamerikanischen Werkes hat Siemens die Wartung und Instandhaltung übernommen. 16 Mitarbeiter warten dort in eigener Werkstatt auf dem Betriebsgelände rund 750 Antriebe. Bereits im ersten Jahr konnten die Reparaturkosten um fast 65 % reduziert werden, hebt man in Erlangen hervor.
Die Vorzeige-Projekte des Geschäftszweiges Anlagen-Instandhaltung des Bereiches Anlagenbau und Technische Dienstleitungen der Siemens AG sind keineswegs nur im Ausland zu finden. Auch in Deutschland kann Günter Menden für seinen Geschäftszweig klangvolle Namen als Kunden benennen. So haben DaimlerChrysler und Recaro ihre Instandhaltung in Siemens-Hände gelegt. Auch der Flughafen München muss sich als Siemens-Kunde nicht mehr um die Peripherie kümmern, welche für einen gut funktionierenden Geschäftsablauf notwendig ist.
Diese und andere Beispiele aus Bereichen wie Automobil-Industrie, Erz-Bergwerke, Stahlwerke, Öl- und Gas-Industrie sowie der Bereich Infrastruktur könnten zeigen, welches Potential mit Instandhaltung vom Dienstleister zu realisieren sei, unterstreicht man in Erlangen. Dazu Jürgen Stübiger, Leistungslinien-Manager bei Siemens ATD und zuständig für elektromechanische Instandhaltung: „Wir versprechen unseren Kunden Nutzen und garantieren letztlich eine Anlagenverfügbarkeit von 98 %.“ NORBERT SCHMIDT/KIP

Von Norbert Schmidt/Dietmar Kippels
Von Norbert Schmidt/Dietmar Kippels

Stellenangebote im Bereich Qualitätssicherung, Qualitätsmanagement

TÜV NORD CERT GmbH-Firmenlogo
TÜV NORD CERT GmbH Freiberufliche Auditoren*Auditorinnen (m/w/d) deutschlandweit
Abfallwirtschaft GmbH Halle-Lochau-Firmenlogo
Abfallwirtschaft GmbH Halle-Lochau Ingenieurtechnischen Projektmanager (m/w/d) in der Abteilung Umwelt- und Sicherheitscontrolling Schkopau
Zurich Gruppe Deutschland-Firmenlogo
Zurich Gruppe Deutschland Risk Engineer (m/w/d) Haftpflicht für unsere Industriekunden Frankfurt am Main
SCHOTTERWERK GMBH-Firmenlogo
SCHOTTERWERK GMBH Qualitätsmanager (m/w/d) Freiburg im Breisgau
Immobilien Management Essen GmbH (IME)-Firmenlogo
Immobilien Management Essen GmbH (IME) Projektleitung (m/w/d) Innovations- und Qualitätssicherung TGA Essen
RUETZ SYSTEM SOLUTIONS GmbH-Firmenlogo
RUETZ SYSTEM SOLUTIONS GmbH Testingenieur / Engineeringconsultant (m/w/d) Systemintegration Car Infotainment, Fahrerassistenz und Telematik Systeme München
VPA Prüf- und Zertifizierungs GmbH-Firmenlogo
VPA Prüf- und Zertifizierungs GmbH Prüfstellenleitung / Laborleitung (w/m/d) Remscheid
VPA Prüf- und Zertifizierungs GmbH-Firmenlogo
VPA Prüf- und Zertifizierungs GmbH Prüfstellenleitung / Laborleitung (w/m/d) Remscheid
TÜV NORD EnSys GmbH & Co. KG-Firmenlogo
TÜV NORD EnSys GmbH & Co. KG Sachverständiger*Sachverständige für Anlagensicherung und IT-Security im Bereich Energieinfrastruktursysteme Hamburg, Hannover
JH Norderstedt-Firmenlogo
JH Norderstedt Nachweisingenieur (m/w/d) Norderstedt

Alle Qualitätssicherung, Qualitätsmanagement Jobs

Top 5 Unternehme…

Zu unseren Newslettern anmelden

Das Wichtigste immer im Blick: Mit unseren beiden Newslettern verpassen Sie keine News mehr aus der schönen neuen Technikwelt und erhalten Karrieretipps rund um Jobsuche & Bewerbung. Sie begeistert ein Thema mehr als das andere? Dann wählen Sie einfach Ihren kostenfreien Favoriten.